Dienstag, 19. Februar 2019

macht beige alt?***





märchen & mythen

wer denkt, dass er mit beigen klamotten "alt" aussieht - was immer das auch heissen mag - der glaubt wahrscheinlich auch, dass blonde stocklöckchen und rosa chiffonkleidchen jünger machen und miniröcke oder kunstlederhosen per se sexy sind.......


leute - es kommt wie immer auf den inhalt an!

und auf die HALTUNG des inhaltes - und da ist zwar auch die körperhaltung gemeint, aber hauptsächlich gehts um die innere haltung, um die art wie wir dem leben begegnen.

und wenn wir uns weigern, uns weiterzuentwickeln, starrsinnig sind und intolerant - wenn wir boshaft und neidisch sind "wie ein altes weib" - dann nützt die schickste hülle aus der jugendmodeabteilung nix und auch keine teure creme fürs gesicht.
missgunst und geistige verknöcherung lassen uns tatsächlich ziemlich ALT aussehen. egal welche farbe wir grad tragen.

also besser der welt mit einem freundlichen gesicht begegnen, sich selbst nicht zu wichtig nehmen, offen und neugierig bleiben, ganz selbstlos mal nett sein, neues ausprobieren und ganz viel lächeln!
das radiert zwar nicht unsere falten weg, aber es macht uns so sympathisch, dass die knitter in der haut nebensächlich werden!


ein jungbrunnen...

...ist es, öfter mal die eigenen grenzen auszutesten und drüber zu gehen. nichts belebt den teint mehr als neue, positive erfahrungen - auch wenn man erstmal ein bisschen angst hat - die euphorie, die ein bestandenes "abenteuer" bewirkt (mag es auch noch so klein scheinen), ist erfrischender als jede wellnesskur.


***nebenbei

warum sollte ich überhaupt "jünger" aussehen wollen als ich bin? weil "man" das so macht? das "machen" ist nicht schwer für mich - fürs foto kann ich locker 20 jahre jünger aussehen - da muss ich das bild noch nichtmal nachbearbeiten. lange genug in der glamour-branche gearbeitet, um zu wissen wie´s geht.
 
aber was ist, wenn mich einer ungeschminkt/verschwitzt/schmutzig beim gartenumgraben oder blass/müde/mit 4eckigen augen nach einem tag büroarbeit antrifft?
verstecke ich mich dann im keller bis er wieder weg ist?

also lieber mich so nehmen wie ich bin und das beste draus machen - ohne mich in unkosten oder gehirnfasching zu stürzen.

aber vll. ist es auch einfacher, man selbst zu sein, wenn man zwischen bäumen, wiesen und feldern wohnt - als in einer grosstadt, mitten drin im rattenrennen......






beige/anthrazit/schwarz

über-pullover & kleiderrock (von 2014) - von mir
handtasche - vintage
der rest war vor jahren mal neu





Samstag, 16. Februar 2019

ski heil




e n d l i c h !

ich hatte ja schon fast nicht mehr dran geglaubt. winter! und zwar richtig. mit einem ziemlichen paukenschlag - von salontirolern "schneechaos" genannt - eingetroffen. oben am kamm des osterzgebirges hat´s binnen paar tagen 1 ganzen meter geschneit und als wir uns mal einen wochentag freischaufeln konnten (nicht vom schnee - von arbeit) - da sind wir hinaufgefahren ins schneesportparadies.





oben - noch in "halb-zivil".....

der himmel war bedeckt, aber die temperaturen nicht allzu kalt und der schnee perfekt!
BW & ich haben abwechselnd geknipst - ich mit hosentaschen-kamera, er mit telefon. 

aber jetzt - los gehts, durch den wald - der ausschaut wie im russichen märchen:











so hübsche zossen!
uns und den pferdchen war warm - die schlitteninsassen sahen aber ziemlich verfroren aus.














glücklich grinsende skiläufer!

oben auf dem kahleberg - die baude. zwar nur imbissbetrieb, aber die frische luft macht auch die gewöhnlichste bratwurst lecker - heissen tee hatten wir sowieso im rucksack.
von der aussicht war nicht viel zu sehen - aber die häusl mit den kompostklos, mitten im verschneiten busch, sind auch pittoresk:












w e a r i n g

vintage & 2.hand & DIY

vintager norwegischer skianorak aus winddicht verwebter baumwolle - von mir entworfene&genähte, bequem weite kniebundhosen aus dünnem loden - ski & mütze 2.hand - dünner wollpullover, wollkniestrümpfe, handschuhe, skistiefel, stöcke waren mal "neu", vor ca. 10 jahren, aber dank qualität immernoch tipitopi. wollunterwäsche vom finkhof.
es wurde weder polyesterfleece noch ****tex verwendet - deswegen war keiner nassgeschwitzt und es hat auch nicht gestunken ;-P




Mittwoch, 13. Februar 2019

wagnerisch





der liebethaler grund

wenn wir uns nicht so fit fühlen, aber dringend auslauf brauchen, gehen wir im liebethaler grund wandern!
bis auf die treppe hinab (am ende wieder rauf) geht´s gemächlich auf der horizontalen neben der bach "wesenitz" entlang. nichtsdestotrotz brauchts festes schuhwerk, der untergrund ist uneben und oft sehr matschig.

besonders beeindruckend ist dieses enge tal wenn regen/tauwetter herrscht - die wesenitz rauscht gar mächtig und donnert beeindruckend über die mühlenwehre.....

aber auch sonst ist es keine langweilige wanderung. hier stehen etliche ruinen von mühlen, gasthöfen und wasserkraftwerken zwischen felsen und bach - alle hübsch morbide und von moos & farn übersponnen:
























richard wagner

in der heute sehr verfallenen lochmühle - damals schon gasthof - kritzelte der wagner ein paar noten zum "lohengrin" - deshalb stellte man sein monumentales denkmal (von 1912) gleich daneben mitten in den schluchtwald - nachdem es über 20 jahre keinen platz gefunden hatte. für die freunde von superlativen: es ist das grösste wagnerdenkmal der welt.....












auf knopfdruck kommt aus einem lautsprecher, ganz oben an einem mast, die lohengrin-ouvertüre 
**** 
zum grössenvergleich hab ich (1,70m) mich mal ins bild gestellt:















gollum auf diät - pro nase nur 2 forellen am tag!!
********
meine klamotten:
bis auf strümpfe & wanderschuhe - alles 2.hand / rock - vintage
********
schneetreiben sichtbar gemacht mit blitzlicht:







Sonntag, 10. Februar 2019

tiroler mantel vom trödler - 80s style





 der winter

scheint diesjahr ernst zu machen - auch hier im spielzeuggebirge. in manchen nächten um die -10°C und schnee bis hier herunter. 

so gehört das.

aus diversen ecken seufzt es zwar schon nach frühling - jedoch, der winter hat grad angefangen. 
hihi.

nun bin ich ja nicht aus teflon und auch ich fühle die kälte. dass ich dem mit diversen wolligen lagen begegne ist ein alter hut - neu dagegen ist die lässige hülle aus loden in dunklem waldgrün - ein echter 

tiroler mantel

fast neu, für ein paar euros vom trödler. gefunden hat ihn meine mutter - die trödelt nämlich auch gern. 
ein bisschen reichlich, hat wohl einer üppigen dame gehört. hier nicht im bild - ein extra kapuzenschal mit pelzkante war auch dabei.

den gürtel hab ich dazugetan - unterstreicht das uniformhafte finde ich - wer genau hinschaut sieht schulterklappen.
ebenfalls ein bisschen "militärisch" oder "jagdlich" - die grüne segeltuchtasche mit hellbraunen lederriemen - für 50cent im 2.hand-laden vom bahnwärter gekauft - original DDR-restposten, sprich nagelneu.

der rest des anzugs lungert seit einer ganzen weile bei mir rum und wurde schon viel getragen und hier gezeigt - aber so ein "neuer" mantel lässt die sachen mal wieder in ganz anderem licht dastehen.......


















Donnerstag, 7. Februar 2019

weekend with old friends





DER GIPFEL

das bin ich - auf dem gipfel des grossen zschirnsteins - der für nicht einheimische kaum auszusprechende name bedeutet nix anderes als "schwarzer stein" - und es gibt auch noch einen "kleinen" gleich daneben...





aber mal von anfang an 

des bahnwärters freunde aus berlin hatten sich angemeldet, sie wollten uns übers wochenende besuchen, samt hündchen.
natürlich musste gewandert werden!








am fusse des zschirnsteines teilte sich die gruppe, bahnwärter, nina & hund nahmen die promenade - gemse und ich den aufstieg:















....und wurden mit einem perfekten bergerlebnis belohnt!

fast menschenleerer wald & gipfel, strahlender sonnenschein, windstille (extrem selten so weit oben) und klare, kalte luft (-5°C).

herrrrrlich!

auf der säule steht:
station zschirnstein der königl.(königlich) sächs.(sächsischen)
1865

kennt jemand das buch/den film *die vermessung der welt*?
genau!









gemütlich

warmes essen in der küche des BWH - nachts sanken die temps auf -9°C.....

es gab kürbis & süsskartoffeln im ofen gebacken, nina gab noch schwarze oliven dazu, ich meine gartenkräuter-mischung.
rindfleisch-burger, selbstgemachter hommus, süsser senf und ein bunter salat.

anschliessen pralinen, hot chocolate (die band/von vinyl!) und rotwein im salon.

















alle fotos von gemse.