Montag, 23. Oktober 2017

ES GRÜNT SO GRÜN.....


...ODER GRÜNER WIRD´S NICHT 

2-teiliges kleid - DIY
hut aus schwanendaunen - vintage



 MAREN von "FARBWUNDER STYLE" 
erklärte GRÜN zur farbe des monats oktober......
da es meine lieblingsfarbe ist, ist das natürlich eine steilvorlage.



das perfekte grün

bevor nun der monat zuende geht springe ich auf und schreie "hier" mit meinen vielen grünen klamotten. ich hab alles mögliche in grün - sogar einen pyjama & einen bikini - aber die kriegt ihr nicht zu sehen. dafür ein kleid aus einem wunderbarem vintage stoff, von der art wie er heute nur noch für couturehäuser hergestellt wird - wenn überhaupt.....
als ich den stoff sah - auf dem markt - war ich hin&weg!
dann lag er eine weile.... weil ich lange nicht zum nähen kam, neues altes haus und so. natürlich rief das material "kleid!", aber ein bisschen mehr optionen wollte ich dann doch. und so ist der rock im dirndlschnitt ein toller kombi-partner geworden, für alle möglichen anzüge:


nochmal im ganzen - mit rotem & braunem beiwerk
tasche, jacke - 2.hand/vintage



mit braun & grau
hut, mantel - vintage
pullover - erbstück vom BW



mit jacke & tasche von oben
senfgelbe mütze, grüner schal, türkise handschuhe



mit norwegerpullover & grünem kashmirplaid



ein anderer grünkarierter rock - DIY/seide
mit lila pullover - erbstück
und eisgrauem mantel - vintage
grüne handschuhe & seidenschal



die grün-karierte jacke zum rock in pink
alles vintage



natürlich ist auch mein wintermantel grün - und vintage!




knallgrün!

3 verschiedene kräftige grüntöne und ein mattes petrol zu braun und leuchtenden rottönen
vintage & 2.hand





grüne strickjacke - 2.hand
zum blauen kleid - DIY & rotem tuch





ballkleid aus den späten 40ern zu wollweiss....





....und zum nerz




seidenmantel aus kaschmir zum maya-rock
grüne sandaletten



kleid mit grünen blumen - DIY
"erbsgrüner" gürtel/grüne sandaletten




gleicher stoff - eine bluse/DIY
zu blau-weiss-rot
tasche, rock, tuch, gürtel - vintage


aber ich kann auch gedeckt!

olivgrün mit gelben accessoires
2.hand bzw. uralt




graugrünes karokleid - DIY
mit hellgrau und türkistönen





braungrün mit mustern in gedecktem bunt
vintage




feldgrün an feldgrau auf graugrünen felsen
army shop




grün-geringelte "oma" (mutti.gestrickt) als mütze getragen - sagte ich das ich grüne augen habe?





tasche, schuhe strümpfe habe ich tatsächlich mal in ganz "normalen" läden gekauft.......




Mittwoch, 18. Oktober 2017

herbst.laub.picknick.





die bäume waren noch ziemlich grün anfang oktober......
aber da man ja nicht ahnen konnte, dass es in des monatsmitte nochmal sommerlich werden würde, nutzten wir das voraussichtlich letzte warme wetter dieses jahres und luden ein paar freunde ein.

dass dann nur 2 kamen war einer theaterpremiere und der ersten erkältungswelle geschuldet....

aber es war trotzdem gemütlich - und lustig. die beiden herren teilen unsere vorliebe für schwarzen humor - hihi.
jeder brachte ein paar leckereien mit - und der wein floss in strömen. am hellerlichten nachmittag. ts!
vorbeikommende wanderer guckten verdutzt, schüttelten die köpfe oder liessen sich auf einen schwatz ein - je nach temperament. 
eine woche später wurde die - künstliche, übrigens - ruine komplett abgesperrt - baufällig. 
auch wir hofften inständig, dass keines der herumkletternden kinder, samt ein paar alten steinen, abstürzen würde. so ein rettungseinsatz hätte unser picknick doch empfindlich gestört.

und während wald und herren eher gedecktes bevorzugten griff ich ordentlich in die farb- und musterkiste - viel vintage und eine selbstgemachte handtasche. 
möbel, tischtuch, servietten, geschirr & besteck - auch vintage.










































Samstag, 14. Oktober 2017

späte schmetterlinge.....

...an bergaster




sind "wir" das - die frauen U/Ü50 - späte schmetterlinge?
waren wir denn bis, sagen wir mal, 40 nur raupen? und zerfallen wir mit 60 zu unscheinbarem staub? 
aber wir sind ja keine insekten sondern menschen - und somit ganz verschieden und im gegensatz zu insekten können wir ein gutteil selbst bestimmen wie unser leben aussieht - wenn wir denn wollen.
aber wir können uns natürlich auch einfach in eine marketing-zielgruppe einreihen........

wie gesagt - wir sind keine insekten.


die bergaster kam als einzelne pflanze in meinen garten - vor 3 jahren habe ich sie ein paar meter weiter am bahndamm gefunden. mittlerweile konnte ich sie durch teilung über den ganzen garten verbreiten, am vorgartenzaun ist es schon fast eine asternhecke!

die schmetterlinge freuts - sie nutzten die letzten sonnentage zum necktarschlürfen....


















ebenfalls "taschenvermehrung", ebenfalls vom bahndamm: dreimasterblume. kommt mir grad recht - wenn es mal bisschen abtrocknet wird die rabatte erweitert.

ausserdem:
gewandert im pittoresken amselgrund!



foto - willy



bin grad äusserst beschäftigt, weis nicht ob ich´s schaffe regelmässig zu posten bzw. blogs zu lesen........
ihr werd´s ja merken 😊


Dienstag, 10. Oktober 2017

museum im residenzschloss dresden #3


des königs gartengerät und das

einhornhorn 






das wunder im alltäglichen


das sammeln von besonders kunstvoll gestalteten werkzeugen und alltagsdingen war kein selbstzweck - man war überzeugt dass, wenn man nur die welt "im kleinen" ordnete, man lernte wie sie im grossen funktionierte - um sie dann ebenfalls "in ordnung" zu bringen......
eine idee, über die nachzudenken lohnt.

und weil wir grad dabei sind, denken wir auch gleich noch nach über all die liebe und hingabe, die in diesen 300 jahre alten geräten steckt.
zur belohnung gibts ein paar kuriositäten.






oben: spaten aus holz und eisen

unten: werkzeug für den obstbau






unten: ein frühbarocker *leatherman*






kuriositäten aus aller welt






hier vermischen sich exotik, naturphänomene und handwerkskunst. ich glaube die menschen damals haben gern gestaunt! neugierde und phantasie scheinen mir tugenden gewesen zu sein. heutzutage macht man sich ja eher lächerlich in den augen "der gesellschaft" wenn man nicht abgeklärt und müde lächelnd auf die welt guckt....

also bitte - ein paar bildchen zum staunen üben.












da hängt es von der decke - das horn des einhorns!
heute wissen wir - es gehört zum narwal - aber ist es deswegen nicht weniger magisch? fragt mal die eskimos*, die mit diesen tieren leben und sie auch heute noch mit traditionellen mitteln jagen.

darf nicht fehlen - ein paradiesvogel:






*bevor eine PC-diskussion vom zaune gebrochen wird -  
 HIER
nachgucken!