Mittwoch, 18. Juli 2018

breakfast at bahnwärters























im sommersalon

die morgendliche "ruhe vor dem sturm" geniessen wir bei einem gemütlichen frühstück. dafür braucht es keine exotischen spezialitäten oder feisten kalorienbomben - einfach frische, leckere frühstücksstandards. 
plus ein paar beeren aus dem garten, schnittlauch fürs butterbrot 
- frisch abgeschnitten. 
für mich neuerdings tee aus den grünen kräutern minze, salbei, thymian, zitronenmelisse - der scheint die symptome des heuschnupfens zu reduzieren. sehr interessant. und wie der schmeckt!











muse

und weil das alles so entspannend ist mache ich nebenbei ein paar fotos - für alle die mal ein 
DURCHATMEN 
brauchen....











Sonntag, 15. Juli 2018

lass es krachen - babe!





OOTD, pattern mix, gingham, florals, neon brights, midi skirt, white, bucket bag, cut outs, flats, vintage, retro, DIY............















is ja gut - ich hör ja schon auf....

😸

dieser anzug hier kam - wie fast immer - eher zufällig zusammen. es war heiss und besorgungen-grosskampftag stand im progamm, denn keller und vorratsschrank waren ziemlich leer....
leichte, glatte und kühle baumwolle ist da immer eine gute idee und muster machen die sachen unempfindlich - knitter & schmutz fallen einfach viel weniger auf (das mal ins poesiealbum der einfarbig-dunkel-puristen).
ausserdem machen muster und leuchtende farben einfach gute laune!
(brauch ich dringend wenn ich gross- & supermärkte betreten muss)

die von mir gemachte bluse durfte schon mit nach venedig reisen und der rock war mal maxi und 50cent im 2.hand-laden - tasche & gürtel ebenfalls 2.hand. 
die grellgrüne wand gehört zu einem der märkte - immerhin.
was die jungs an der windmaschine genommen hatten - keine ahnung......





















übrigens - danke TINA für die inspiration!



Donnerstag, 12. Juli 2018

hortensiengeist








von wegen bienchen & blümchen!

ich habe eine schwäche für hortensien - ihre pralle üppigkeit im sommer, ihre schwindsüchtige zartheit im herbst. ausserdem bekommt ihnen das lokale klima und der etwas schattige garten.
ABER!
leider steht die schöne hortensie auf der schwarze liste der nicht-bienen-pflanzen! 
auskenner wissen schon bescheid - die "blüten" der hortensie sind gar keine, die meisten züchtungen blühen überhaupt nicht. HÄ??? sagt der laie jetzt - und was ist das bunte da? 
scheinblüten, farbige hochblätter, mimikri.
ACHTUNG!
das hält die gartenindustrie nicht davon ab, die hortensien als der insektenwelt nützliche pflanzen zu promoten - bei der aktuellen recherche stiess ich u.a. auf ein virtuelles "gartenlexikon" (bei genauerem hinsehen eine promoseite für einen gartenbedarf-händler), dort steht dieses:
**Mehrzahl der Hortensien tragen sterile Scheinblüten.**
soweit richtig - im nächsten absatz jedoch:
**Beliebte Bienen und Schmetterlingsweide.**

ja was denn nun? offenbar kann man neuerdings den leuten sogar kunstblumen verkaufen wenn man nur "bienen- und insektenweide" dranschreibt.....












falter, bienen & co. im hortensienbeet

was also tun? ich könnte mich rausreden von wegen: ich hab ja an anderen stellen jede menge insektenfreundliche pflanzen....
aber was macht der, der nur einen kleinen garten hat und hortensien sehr liebt? alle rausreissen um platz zu schaffen für den "bienenfreund" - der auch noch eine optisch ziemlich blasse angelegenheit ist - verglichen mit der hortensie?

nicht doch!
ich habe - nur ein beispiel - die ackerwitwenblume unter die hortensien gepflanzt. ver-pflanzt - vom bahndamm vorm haus, wo sie wild vorkommt. sie ist eine mehrjährige staude, die den ganzen sommer blüht, sich fleissig vergrössert wenn ihr die bedingungen gefallen und sich gut teilen & umsetzen lässt. und ihr macht es nichts aus zwischen den gehölzen zu stehen - ihre bei allen insekten beliebten blasslila korbblüten wachsen auf langen stengeln durch die dichten hortensienbüsche hindurch und scheinen darüber zu schweben - sehr anmutig. und die eher blaugrünen ackerwitwen-blätter sind eine schöner kontrast zu den gelbgrünen der hortensien - auch ihre form belebt das beet - und die blütenfarbe passt ja perfekt.

wenn euch noch andere planzen einfallen oder ihr erfahrungen in der richtung habt - immer her damit in den komments - schliesslich kann man gar nicht genug tun für bienchen, schmetterlinge, piepmätze......

































getragen

die kleider-fotos entstanden 1 tag nach der sommersonnenwende - da war das thermometer gleich mal um 20° nach unten gerutscht - deswegen leinenpullover und schaffellweste - und unterrock.
wir hatten besuch an dem abend, grillen und feuerchen machen - also uralt-rock. was sich als weise erwies - das holz war hazig und schoss funken - nun hat der rock ein brandloch... (schon geflickt!)

weste - von der tante vom hippie-trail mitgebracht
pullover - 2.hand/herrenabteilung
rock - gefrankensteint aus 2.hand-kleid und vintagem stoffrest
unterrock - theaterfundus




































Montag, 9. Juli 2018

aus dem fotoalbum








kletterpflanzen bringen eine 4.dimension in den garten

vor allem die blühenden - staudenwicke, clematis, winde - aber auch der immergrüne efeu steht bei mir hoch in der gunst. alles keine teuren pflanzen - eher halbe wildlinge. pflegeleichte selbsversorger. nur hin&wieder muss man ihnen hilfreich den weg weisen oder ein zuviel abschneiden - zum beispiel wenn der efeu den eingang des sommersalons verhängt.....












abendessen mit freunden

die zutaten aus dem garten - ein salat aus mangold, kapuzinerkresse, winterhecke, basilikum - der rosmarin wird in die bäuche der frischen forellen gefüllt, welche dann auf dem grill brutzeln. dazu gab es kalt&festgewordene polenta und zum nachtisch vanillepudding mit frischen gartenerdbeeren....












ein mitesser

am fenchel! aber was für ein schicker! ich hab ihn ausserhalb des gartens ausgesetzt.
die hortensien platzen förmlich aus ihrem beet - mein erster blick morgens aus dem schlafzimmerfenster.....

wer will sich da beschweren über giesskannenschlepperei, unkrautjäten oder mückenstiche

😸