Dienstag, 20. Oktober 2020

daily viking - mehr als nur klamotten

 






g e r ü s t e t

der wahnsinn namens corona hat die welt fest im griff, nach einer gnadenfrist im sommer. meine lust auf "rausgehen" geht gegen null. ausserdem hat seit tagen nicht die sonne geschienen - so sehr ich der natur den vielen regen gönne - so sehr zerrt diese düsterniss an meinen gereizten nerven.

aber es muss ja weitergehen. also kleider tragen, die mir den rücken stärken und die seele streicheln. das ist zumindest figurtechnisch besser als 2 tafeln schoki am tag.....
alles was ich hier trage ist schon ewig in meinem schrank, das meiste 2.hand, etliches vintage. und es sind allesamt lieblingssachen - seit vielen jahren, immer wieder und in allen möglichen kombinationen. 

in dieser kombination hier ergeben sie mehr als die summe der dinge - mehr als nur irgendeinen anzug damit man anständig bedeckt ist und ausserdem nicht friert. so gekleidet und frisiert bin ich sogar für heldentaten gerüstet - und das alltägliche irrenhaus da draussen kann mir schon gar nix anhaben!

wer genau hinguckt, sieht die regentropfen fallen auf den bildern im freien - irgendwann wurde mir das zu bunt nass und ich bin in den sommersalon gezogen. und fototechnisch musste ich ganz schön in die trickkiste greifen mangels natürlichem licht.

aber ich hatte ja meinen wikinger-helden-anzug an! ha!

















details:
tank - 2.hand, uralt
strickjacke - 2.hand, 10 jahre bei mir
rock - 2.hand, mind. 10 j.b.m.
norfolk-harris-tweed-jacket - vintage, 20 j.b.m.
leggings - vor 4 j. mal neu 
schnürstiefel - neu im herbst 2014/neulich besohlen lassen
tasche - DIY/vom mir aus vintagen materialien
schal - 2.hand






Freitag, 16. Oktober 2020

BILDER.BUCH.HERBST




SCHÖNE BILDER

.....kann man grad nicht machen - seit knapp 2 wochen ist es grau, trüb und regnerisch. oder es schüttet wie aus kübeln.........
also habe ich aus den tiefen des blogs ein paar hüsche fotos geholt - herbst 2013 - mein erstes blogjahr. und weil damals hier kaum einer gelesen hat, dürften die bilder den eindruck von brandneu machen 
😏

wandern waren wir das letzte mal im lockdown - da war es herrlich ruhig im wald. 
aber seit die leute nicht mehr nach malle dürfen, veranstalten sie "ballermann" in unserem kleinen gebirge. ich hoffe, es wird ihnen bald langweilig und der wald ist wieder ruhig und sauber - und die wirklichen naturfreunde können
 
GENUSSWANDERN

ich könnte jetzt einen ellenlangen post über achtsamkeit schreiben und dass für die meisten - falls sie überhaupt *achtsamkeit* buchstabieren können - dieselbe an ihrer eigenen haut (von innen gesehen) aufhört.......

*********

aber da ich weis, dass meine lieben leser tatsächlich achtsam sind, mit sich selbst UND mit ihrer umwelt - und die anderen hier eh nicht lesen - deshalb spar ich mir die tinte und überlasse euch den bildern aus entspannteren zeiten:




















Montag, 12. Oktober 2020

kochen fürs leben #butternut pumpkin



KÜRBISREZEPT
mit lauch und hirse - im römertopf




kocht noch jemand im "römertopf"?

ich hab letztens einen geschenkt bekommen, ein freund hat seine küche aufgeräumt und festgestellt, dass er das ding nicht nutzt.....

ich kannte den terrakottatopf vom hörensagen, einen versuch war es mir wert. allerdings war das mitgelieferte rezeptbuch bis auf die grundsätzlichen hinweise eher wenig hilfreich - typisch 70er jahre BRD alles (bis auf süssspeisen) mit viel fleisch - die auswahl an gemüse und "kohlehydraten" beschränkt.

aber ich wäre nicht ich, wenn mir dazu nix einfallen würde.
und eigentlich ist es einfach, wenn man erstmal das prinzip verstanden hat - und dann ist es sogar möglich, energie zu sparen: im buch ist immer von ein bis anderthalbstündigen garzeiten die rede - die muss man aber nicht (wie angegeben) bei eingeschaltetem und vorgeheiztem herd absolvieren! denn der römertopf speichert ewig die hitze und auch der herd bleibt ja noch lange heiss. so gebe ich den topf in den kalten ofen, lasse das gas nur eine 3/4 stunde laufen und dann das ganze noch eine halbe stunde im ausgeschalteten ofen stehen. 
(man sollte aber nicht dauernd die herdklappe aufreissen.)

und derweil kann ich mich anderen dingen widmen - das essen kocht quasi ganz allein vor sich hin.




rezept

römertopf min. 15min. wässern - wasser in den deckel, unterteil reinstellen, volllaufen lassen - so beiseite stellen. das wasser kann man später noch zum blumengiessen nehmen.

währenddessen kürbis schlachten und in mundgerechte stücke schneiden. lauch zerschneiden und waschen. knoblauch hacken. 
hirse für 4 personen und die entsprechende menge wasser abmessen - steht auf der packung. im wasser einen halben teelöffel salz auflösen. 
das wasser aus dem römertopf auf die geranien schütten - die hirse auf dem topfboden verteilen.
lauch, kürbis und knoblauch draufschichten.
mit kreuzkümmel, koriandersamen, estragon und buntem pfeffer (mühle) bestreuen. 
das salzige wasser drübergiessen und butterstückchen auflegen.

deckel drauf, in den backofens stellen, den auf ca. 200°C einstellen. 
aber achtung - ich habe einen altmodischen gasherd. bei anderen modellen bitte selbst versuche anstellen.








wie schon gesagt - nach einer dreiviertel stunde den ofen abdrehen und nochmal eine halbe stunde warten.......
derweil den tisch decken und würzigen weichkäse in stückchen schneiden und auf die teller verteilen. 

vorsichtig den römertopf aus dem ofen fischen, deckel lüften - und freuen!

dann den topfinhalt auf die bekästen teller verteilen, der käse schmilzt schön an durch das heisse essen.
alle zutaten sind wunderbar gar und durchgezogen, kein kochwasser samt nährstoffe wurde weggegossen, nix ist angebrannt - obwohl man nicht daneben stand und nicht dauern umgerührt hat. 

ich denke, ich werde diesen winter öfter im römertopf kochen. vielleicht sogar mal mit fleisch.

ps: wir sind meist nur zu zweit. aber römertopf lohnt erst ab 4 portionen so richtig - also gibts den rest am nächsten tag, kurz aufgebraten in der pfanne oder in tomatensosse heissgemacht.

pps: den topf auf keinen fall mit spülmittel reinigen oder gar in die spülmaschine geben! einfach mit warmem wasser abbürsten und trocknen lassen. flecken und verfärbungen sind nur optik - hygienisch ist der topf schlicht und einfach durch die extreme hitze im backofen.






Donnerstag, 8. Oktober 2020

NEW IN












"kannste die brauchen? bei mir liegt´se nur rum. is von tante elfriede" (name v. d. red. geändert)

reptilienclutch? aber immer! bei näherer betrachtung machte mich das echte echsenleder, der tigeraugenstein am raffinierten verschluss und die edel gearbeitete kette ein wenig stutzig........
......label check....

tadaa! vintage gucci! yay!








die vintage perlenkette durfte auch mit - weil GRÜN! 1920s länge und leichte holzperlen......


MALKASTEN

in der drogerie: FARBE!!!
lid*schatten* geht hier am thema vorbei - schon ewig suchte ich nach matten, klaren, kräftigen farben (ohne gleich bei kryolan bestellen zu müssen). diese palette hat´s. mit base drunter halten die farben auch den ganzen tag. 
und nein - ich trage sie nicht alle auf einmal. immer nur eine und nur auf dem beweglichen lid - OHNE ausblenden oder schlenker im äusseren augenwinkel. matten puder auf den rest vom gesicht und schwarz getuschte wimpern - fertig.
da lippenstift ja auf unabsehbare zeit obsolet ist, gibts jetzt auf die augen.

zum abgebildeten anzug übrigens die 2.farbe von links.......






ANZUG - NICHT NEU

trench - vintage burberry´s
top - 2.hand
rock - von mir
tasche - 2.hand
brille/schuhe - 5 jahre alt (zeit vergeht!)




Sonntag, 4. Oktober 2020

HERBSTMOND

 






statt kürbisse

meistgenommenes blogfoto des monats oktober? kürbisse. die normalos nehme gewöhnliches orange, die etwas elitäreren weisse mit französischen namen....

im BWH gibts stattdessen was zu essen - grüne runde zucchini aus dem garten. die ja genaugenommen zu den kürbisgewächsen gehören. aber das nur am rande.

der herbst ist nicht mehr zu leugnen, auch wenn noch ein einsamer klatschmohn blüht. ehemals grüne blätter werden bunt, die herbstblumen dahlien stehen in voller blüte, seit neuestem gibts eine herbstzeitlose! morgens hüllen nebel den garten ein und verbergen die waldlandschaft drumrum. aber mittags kann katze noch herrlich siesta im sommersalon machen.....

die nähfreundin hat mich per post mit saatgut bedacht, handverlesen und typisch schneiderin ganz pragmatisch mit der maschine in filtertüten eingenäht 😄
dankeschön!


ANSONSTEN

wurde hier zur herbstoffensive geblasen - obwohl ich viel lieber so sommermässig im liegestuhl lümmeln würde. aber es nützt ja nüscht. die wildwiesen müssen gemäht werden vorm winter - sonst gibts fitz und nächstes jahr keine blumen. diverses gesträuch wird per heckenschere in schranken gewiesen. auch der rasen auf den wegen muss kurz damit er dicht bleibt. ein paar pflanzen noch in die erde, rankgitter installieren. eine schattenmorelle haben wir schon gepflanzt - damit die süsskirsche nicht so alleine ist.
der bahnwärter hat tagelang holz gemacht zum heizen - und ich werde ein letztes mal kräuter ernten. die werden dann schon die ofenwärme brauchen, um zu trocknen......

.....im haus die doppelfenster installieren, vorher die scheiben putzen. wollpullover aus dem sommerlager kramen. dickes federbett dito. sandalen endgültig wegräumen.

tschüss sommer. bis nächstes jahr.
und dann vielleicht mal ohne virus? geht das?



































GARTENABEIT
ist entspannend.
kommt natürlich auch immer ein bisschen drauf an, wen man vergräbt.

(neulich wo gelesen, postkarte?)