Dienstag, 23. April 2019

call the fashion police!!!!




lieschen müllers "geschmacksregeln"

die tulpen halten sich nicht dran - und ich auch nicht......
kriegt ihr auch so ein würgen im hals wenn jemand sagt/schreibt "das ist geschmackssache"??? 
abgesehen davon, dass geschmack was mit schmecken zu tun hat - man die dinge also in den MUND nehmen muss um über ihren GESCHMACK reden zu können - also abgesehen davon klingt das doch immer wie 
"ich - die es am besten weis - finde das absolut grauenhaft und jemand der das gut findet gehört eigentlich weggesperrt" 
- oder wahlweise 
"ich - mauerblümchen - würde ja gerne, aber traue mich im leben nicht, was soll nur meine verstorbene grosstante dazu sagen wenn ich SO rumlaufe*"
(*mit "mich einrichte, meinen garten gestalte, so leben" austauschbar)














4 verschiedene muster

die noch nichtmal was gemeinsam haben - indischer blockprint, art-deco resevedruck, schnöde ringel und eine falsche schlange - herrlich - ich liebe es!

ausserdem #living coral an diversen enden - finde allerdings, die diesjährige pantone farbe ist ein ziemlicher euphemismus - lebende koralle! - im zeitalter der menschgemachten turbo-erderwärmung mit flächendeckendem korallensterben.....

die #snake print tasche war quasi ein versehen - und ist dem umstand geschuldet, dass es im ärmlichen ostdeutschland fast nie schicke taschen 2.hand gibt..... so wurde ich im kaufhaus schwach - das 1.x seit 10 jahren, nebenbei.

schal, brille - alt
strickjacke, gürtel, leggings - 2.hand
schuhe - letztes jahr
KLEID - VON MIR







Freitag, 19. April 2019

BIEDERMEIER????


die strohhüte tragen wir tatsächlich zur gartenarbeit - keine deko....



spielen wir heile welt?

JA!
gerade weil wir wissen, dass die welt um uns rum keineswegs heile ist - und weil wir schon einiges an schrecken live&infarbe erlebt haben - genau deswegen kosten wir jeden sonnenstrahl aus, schwelgen in romantik und freuen uns übers kleinste blümelein!

denn die welt wird nicht besser, wenn wir heulen und mit den zähnen klappern oder uns die haare ausraufen.

lieber versuchen wir täglich so zu leben, dass wir den schaden nicht vergrössern und es sogar hin&wieder schaffen, aktiv ein wenig abhilfe zu....schaffen.

dazu brauchen wir alle kraft - und die kommt in unserem alter nichtmehr von allein - sondern will regelmässig erneuert werden.
und wie geht dass am besten? mit glücksmomenten!
am besten solchen die nix kosten und schön lange nachhalten.....







den kompost umgesetzt - links der 2-jährige, rechts der vom letzten jahr - die box für den frischen ist nun wieder leer:








die lisbeth war so zärtlich und hat dem bahnwärter eine lebendige maus in den pantoffel getan.....




büro-anzug vom donnerstag - wegen migräne nach feierabend am bügel geknipst.
bluse & rock - von mir / jacke - 2.hand / schal - indischer blockprint / brille - von 2014






Freitag, 12. April 2019

APRIL #work in progress





übergangszeit

zeit der veränderungen, zeit der vorbereitungen. "alles neu macht der mai" hat seinen anfang im april....


vorbereitungen

in der hintersten gartenecke ist eine grosse box für das brennholz entstanden - aus alten einweg-paletten und nicht mehr benötigten gehwegplatten aus beton (wo die her sind seht ihr demnächst). jetzt können die an diversen stellen das grundstück blockierenden baumstamm-stapel - stürmen und der bahnsicherheit zum opfer gefallene bäume - auf ofenlänge zugeschnitten und an einer stelle gesammelt werden. zum schluss ein wellblech obendrauf und die versorgung mit brennholz, welches hier eine notwendigkeit und kein luxus-kamin-schnickschnack ist, ist gesichert.
hinter dem bauplatz, auf der waldseite, blüht ein alter baum - konnte noch gar nicht rausfinden was das eigentlich für einer ist..... aber auf jeden fall wunderschön!








veränderung

ich hab seit neuestem einen teilzeit-büroassistenz-job - büro ist ziemlich ungewohnt für mich, aber ein sehr netter laden - und ich kann mit dem rad hinfahren!

für ein bisschen kontinuität bin ich kleidungstechnisch zurück zu meiner gewohnten "fit&flare" silhouette. was anderen leuten hosen sind ist mir der weite rock in midi-länge - superbequem und ich kann so ziemlich alles darin machen - ausser bergsteigen und schwimmen gehen.
in diesem falle ist es ein #tellerrock oder auch "ganze glocke" - im englischen #full circle skirt - aus einem baumwollenen glencheck-panama-gewebe welches herrlich fällt. zum rock habe ich das verarbeitet.....
obenrum das für mich ertragbare maximum an - dem wechelhaften wetter geschuldetem - zwiebellook: rollkragenpullover & strickjacke  in schwarz und schmal aus dünner wolle/kaschmir.
darüber ein leichter wollmantel und wegen minusgraden morgens um 9 ein kaschmirschal und lange lederhandschuhe.
wollige strumpfhosen und lederslipper (@english speaker: in germany we call exactly this kind of shoes "slipper" which has nothing to do with your slippers for wearing in-house).
grüne tasche für den laptop - karierte für den rest - wasserflasche, pausenbrot, brille, taschentuch, lippenpomade, hausschlüssel......




pullover/strickjacke/mantel - vintage
rock - DIY
karotasche/strumpfhose - 2.hand
brille/tasche grün/handschuhe/schal - mal neu gekauft, vor +/- 10 jahren
(was beweist: chic muss nicht nagelneu sein)
schuhe - vom letzten jahr








frühlingshaft

das essen wird leichter - salat aus pellkartoffeln, blanchierten zuckererbsen und mit curry angebratenem hühnchen - abgerundet mit asiatischer süss-scharfer sosse......

.......und der BW schenkt tulpen und freesien!
(handgemachtes jugendstil kupfergefäss - flohmarkt)









Montag, 8. April 2019

frühlingshafte gratwanderung #stylewise





greige mit türkis

mit diesem anzug hab ich einen grossen schritt aus meiner *komfortzone* getan.....
ich mag eigentlich keine #bleistiftröcke, keine #strumpfhosen und #greige steht mir erst am ende des sommers - wenn ich sonnengebräunt bin.
was ich aber auch nicht mag ist engstirnigkeit - auch nicht in sachen klamotten. und da nun das kostüm schonmal da war - von mir vor vielen jahren selbst genäht - und das wetter nach hellen klamotten förmlich schrie....
....warf ich alle vorsicht über bord.

im spiegel ging´s noch.
aber auf den fotos fallen sie deutlich ins auge: die bergsteigerwaden, die knochigen hüften, die schultern und arme eines preisboxers. das kostüm betont das alles irgendwie.


zum glück gibt´s türkis!

die gletscherbachfarbe ist für mich eine sichere bank - und zusammen mit dem zitronengelb zauberte sie mir die frische ins gesicht, die ich an diesem tag dringend brauchte!

ich war nämlich unterwegs auf eine lokale tourismusmesse - kontakte knüpfen für unseren kulturverein. zusammen mit mitstreiterin andrea (ebenfalls "aufgebrezelt") ist das auch tatsächlich und ziemlich gut gelungen.

ein wenig "anders" als die meisten angezogen zu sein ist ein prima #eisbrecher.















details:

kostüm - von mir aus vintage stoff
kaschmirpullover - 2.hand/ausschnitt von mir geändert
clutch - von mir aus vintage materialien
schuhe - 30er jahre/neu vom flohmarkt
souvenirtuch von capri - 2.hand
armreifen - flohmarkt
strumpfhose & brille - wurden mal neugekauft vor ewigkeiten