Montag, 24. April 2017

vom winde verweht... 12 uhr mittags






so siehts aus 
an einem regnerischem, stürmischem aprilmittag - wenn die bahnwärterin vom einkaufen kommt. 
lebensmittel versteht sich. 
haare, klamotten und mimik verblasen, mantel verregnet und vom sitzen im auto verknautscht. gummigaloschen statt pumps. spar-makeup aus puder und lippenstift.

nichtsdestotrotz bedeutet das güldene am hut ein C wie comtessa, ist der rock eine massanfertigung und der mantel ein gutes stück aus reiner wolle von ERLE.......

die veilchen wachsen ganz freiwillig in meinem garten unter den koniferen - hübsch nich?!

achso - stoffe, klamotten, hut = vintage.
















Freitag, 21. April 2017

irre heisser tag in der steinzeit. poolparty. korsische abenteuer #6




im frühsommer 2008 machten die bahnwärters sich auf zum mittelmeer. aus flugtechnischen gründen wurde es fast eine rundreise, mit ein bisschen "kreuzfahrt" dabei.....
2 wochen waren wir unterwegs, 1,5 davon auf der herrlichen insel
korsika
ich verzichte auf links - das ganze ist nun 9 jahre her. vielleicht googled ja der eine oder andere bei interesse.....

(alle fotos sind mit einer einfachen hosentaschen-knipse gemacht und nicht bearbeitet!)



irre heisser tag in der steinzeit. poolparty.




so sieht ein korsischer zeltplatz im juni aus......sehr angenehm.
und gleich war er noch leerer - wir packten nämlich ein und fuhren weiter - richtung filitosa. dort hatte ein landbesitzer nach einem buschfeuer entdeckt dass es auf seine grund eine menge hinkelsteine gab - sogar mit gesichtern! ausserdem standen noch die grundmauern von steinzeitlichen rundbauten. ein besucherzentrum wurde errichtet und nun wirft das buschland gewinn ab....hihi.

für die gartenfreunde: neiderregende oleander und herrliche pergola!




















































dann fuhren wir weiter richtung ajaccio - der bahnwärter wollte unbedingt noch durch die maccia wandern auf dieser halbinsel........






 


.....aber es war viel zu heiss!!




 kurz vor ajaccio fanden wir einen sensationellen campingplatz, auch der menschenleer weil vorsaison.....
nachdem ich mich von der hitze des tages angemessen erholt hatte mit schwimmen im pool und rumliegen gab es abendessen - an unserem persönlichem picknicktisch. 











Dienstag, 18. April 2017

sexy haare für lau


sorry für diese überschrift - aber manchmal sticht mich eben der hafer 😎






ich kriege oft komplimente für mein haar. auch hier im blog von meinen zauberhaften leserinnen.
und ich bin im moment selbst extrem glücklich mit meinen haaren!


das war nicht immer so. 
in meiner teenagerzeit waren meine dicken haare viel zu schwer für die damals modernen aufgepuschelten frisuren - nur glatter bob, sade-mässiger zopf oder brutalstes toupieren marke robert smith funktionierten......
danach - anfang der 90er - ging nur noch sinéad o´connor.





mitte der 90er war die matte wieder halbwegs lang - und wieder falsch!
mittlerweile mussten die haare gaaaaanz glatt sein und irre glänzen - dass das nur mithilfe von computertechnik in werbespots und zeitschriften-anzeigen klappte ahnten wohl nur die wenigsten.......
meine naturwellen wollten jedenfalls nicht aalglatt sein - je mehr ich unternahm umso krisseliger wurde das ganze.
zum glück lernte ich ein paar hippies kennen und wurde entspannter.





zum ende des letzten jahrtausends bekam ich eine schicke weisse strähne vorn halbrechts - kein mensch glaubte mir dass die da von allein gewachsen war.
anfang des jahres 2000 war daraus allerdings ein den ganzen oberkopf überziehendes bleigrau geworden. ausserdem war januar & ich hockte mit liebeskummer in der grossstadt rum. das war etwas zuviel dunkelgrau für meinen geschmack!
so guckte ich beim nächsten friseur rein und fragte ob er wohl meine dunkelbraune, leicht angegraute matte blondieren könne - der hat sich doch glatt geweigert. ts. aber eine blondier-erfahrene freundin schickte mich reichlich bleichmittel und platinblonde farbe kaufen und an einem trüben winternachmittag - mit reichlich sekt dabei - wurde aus "entwässerungsgrabenschlamm" ein weissgoldener südseestrand. und aus einem häufchen elend ein veronica lake look-alike.






welches sich über sommer wegen ständiger freiluftaktivitäten in pam anderson verwandelte - minus roter badeanzug - ossis gehen nackig baden.
im sommer darauf war ich des ansatz-bleichens müde und haute rotestes henna drauf - "böse puppe" sagte mein freund bei dem anblick. es sah schlicht umwerfend aus!

anfang 2003 hörte ich mit dem henna auf und am ende des sommers waren nur noch rosa spitzen von 10cm abzuschneiden - ich war schick mittelgrau - am oberkopf sogar schon etwas weiss......





fast forward.
als ich 40 wurde vertrug meine kopfhaut gar nix mehr. selbst mit apothekenshampoo - und ich hab sie alle probiert - juckte es schon direkt nach dem waschen wie hölle, von den schuppen, strähnigen ansätzen etc. nicht zu reden. bis ich vor 4 jahren das sante shampoo entdeckte. herrlich. die kopfhaut beruhigte sich sofort!!




dann machte ich den fehler im internet ein shampoo zu gewinnen. teures schweizer zeug, angeblich aus kräutern. die kopfhaut ertrug es halbwegs - aber die haare verwandelten sich in zuckerwatte!!! mit ordentlich spliss! no less.
ich hab die halbvolle flasche weggeworfen......

gewaschen wird mein haar seitdem nur noch mit sante shampoo - alle 4-5 tage. auch wenn auf der flasche "jeden tag" steht. darf man ignorieren.






mit viel wasser spülen. sanft ins handtuch wickeln. nach einer weile an der luft trocknen lassen. im winter am ofen - im sommer mach ich schonmal einfach einen dutt ins feuchte haar und hab den ganzen tag eine 1A-klimaanlage auf´m kopp. 



extra tips:

🌷
sehr dickflüssiges shampoo wie meines in einer extra flasche (alte shampooflasche mit dosierverschluss) mit warmem wasser mischen - ca. 1:1 - so kommt das shampoo auch ohne viel schädliches rubbeln an die kopfhaut - trotz dicker haare
🌷
hochsteckfrisuren klappen am besten wenn die letzte haarwäsche schon mindestens 3 tage her ist - nach 5 tagen braucht man kaum noch nadeln...



gekämmt - nein! keine bürste! - wird nur im trockenen zustand. nass kämmen überdehnt die haare, davon krisseln sie dann.
und natürlich nicht mit irgendeinem kamm - dieser hier leistet seit jahren beste dienste:






am ersten tag ist die mähne noch arg fluffig - aber zum glück hat man ja den dutt erfunden. der hat, den ganzen tag getragen, noch einen tollen nebeneffekt - er zaubert todschicke und sehr haltbare hollywood-wellen! ganz ohne festiger etc. übrigens!
sprich - am 2. und 3.tag sind die haare perfekt!
und sind sie´s mal nicht kann ich immer noch jede menge frisuren drehen..........




wer jetzt denkt: 3x mit dem shampoo gewaschen und 1x nicht mit hitze und silikon hantiert macht gleich prima haar - der hat sich natürlich geschnitten. und wird sich wundern.
es dauert nämlich. und zwar solange bis un-malträtiertes haar nachgewachsen ist!
letztens erst die vom angeblich milden kräutershampoo zerstörten haare abgeschnitten...... zum glück wachsen meine zotteln schnell.





p.s.: weder die shampoo-mixer noch die kammschnitzer haben mir diesen artikel in irgendeiner weise vergütet - ich bin einfach überzeugt von den produkten!




p.p.s.: wer jetzt gerne alte fotos sehen möchte - die zeig ich mal wenn ich sie zufällig finde. im moment habe ich keine lust zum suchen.......