Mittwoch, 19. Juli 2017

OYBIN


mit der dampfmaschine ins mittelalter oder wie man das angenehme mit dem nützlichen verbindet


























dampfmaschine

ich liebe dampfloks! donnert eine von den grossen am haus vorbei freu ich mich wie ein kind! die hier hat ja eher spielzeugformat - nichtsdestotrotz zottelte sie ziemlich lässig ins gebirge hinauf.....
die bahnwärters im offenen waggon - wenn schon mal schönes wetter ist. der "dampflokeinsatz" stört uns ja nicht - im gegenteil - wir mögen den geruch und wegen ein paar russflocken auf dem kleid brech´ ich nicht in tränen aus.



kleid

apropo. mal wieder das DIY-karokleid, unverwüstlich und bequem. auch an einem sehr heissem (viel heisser als angesagt) tag, von früh bis spät "on the road". gegen fahrtwind - eine leichte vintage kostümjacke, auch aus baumwoll-popeline - und ein baumwollnes souvenir-tuch von prag. vintage natürlich. 
an den füssen flache zehensandalen - dank vielem barfussgehen sind die füsse gut trainiert und abgehärtet - richtige schuhe mag ich glaub ich erst wieder bei frost......
keine handtasche - der BW trug rucksack. ausserdem ein hemd und eine hose denen ich jeweils mit ein wenig schneiderkunst ein zweites leben eingehaucht habe - nachdem sie fast zu tode geliebt wurden von ihm! die mütze ist von mir.


mittelalter

der berg oybin

fakten bei WIKIPEDIA - auch weiterführende links.
wir wanderten gemütlich den berg hinauf - erst sanft ansteigend bis zur, mit bemerkenswerter holzausstattung versehenen, kirche - ab da ziemlich steil hinauf auf den sandsteinfelsen. 
auf der burg angekommen freuten wir uns dass wir mitten in die aufbauarbeiten zum burgfest platzten - gleich bekam das olle gemäuer eine 4.dimension - eine lebendige nämlich! überall wurden zelte und marktstände errichtet, in den kasematten hatten die leute schon ihre stilechten nachtlager aufgesetzt und an einigen ständen gab es auch schon verpflegung - guten kaffee und leckere bratwürste für uns z.b......
wir umrundeten die ruine der gotischen kirche in dem beeindruckendem felsumgang - dann noch das ganze sandsteinplateau auf dem panoramaweg. spitzten in jede ecke der burg, genossen die aussichten ins land und sahen ein gewitter vorbeiziehen. mit dem letzten zug fuhren wir dann nach zittau zurück.



das nützliche

wir hatten nämlich ein antikes fenster in zittau gekauft via internet. das galt es nun abzuholen um es im BWH verbauen zu können. und so sind wir morgens früh losgefahren, quer durch bömische wälder, haben das fenster eingeladen und dann das auto auf dem P&R gelassen. 
und mit dem ANGENEHMEN angefangen!
während zuhause der tiger das haus bewacht....



























Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder von einem tollen Tag . Da kann man gut das Schöne mit dem nützlichen verbinden :)) Und das Fenster schon eingebaut ?? Hat übrigens was wenn man am Ende sagen kann . Dieses Teil haben wir hier das andere dort gekauft und das erlebt . Ich finde das hat was :))
    Ich wüsste ja zu gerne ob noch viele Farbfilme unterwegs gekauft werden . Die Kamera´s gibt´s ja noch alle :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der kioskbesitzer meinte "ja!" :-)
      kannst ja einen teil deiner truppen vorbeischicken - dann schaffen wir das mit dem fenster vll. noch diesjahr...... hihi...
      xxxx

      Löschen
  2. Liebe Beate, ob 50ties, Sixties, Mittelalter, DU schaffst Zeitreisen, die vielleicht in der Zukunft (vielleicht nie) möglich werden. Machst sie einfach mal jetzt. Nur das wunderschöne Katzi ist natürlich zeitlos - passt immer ;)))
    So klasse - Extraklasse im Dampflok-Zug. WAS für eine Luxusreise! Ha! Geht doch :)))
    Besser leben mit DiY-Kleid... und dann die Brille mit DIESEM Lippenstift (Du BIST aus der Zeitmaschine gehüpft! So ist das in Wirklichkeit ;))
    Sowas von authentisch.
    War so gerne mit dabei, hab vielen Dank für diese Einblicke, hat ne Méa ja sonst überhaupt nicht. Ich habe echt gestaunt und mich gefreut :)
    Ganz liebe Grüße, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe méa!
      freu mich dass du hier spass hast! geteilte freude ist ja bekanntlich die doppelte
      :-DDD
      nach dem lippi hab ich ewig gesucht - wenn man nicht unsummen ausgeben will gibts oft nur so lahme farben...... ich brauch ja immer nur einen - aber der muss der RICHTIGE sein!!
      xxxxx

      Löschen
    2. Na, und der ist definitiv KULT :))

      Löschen
  3. Guten Morgen, Bahnwärterin! Hach, ich bin ganz verzaubert von diesem Post: die tollen Fotos, die Dampflock und der nostalgische Zug, die Blümchenborte am BW-Hemd, dein Kleid und die Papilotte (heißt doch so, oder?) im Haar (...wächst doch schon wieder! Wenn die Silversterkorken knallen, haste wieder Wallemähne), die Burg und der Farbfilm, alles wunderschön! You made my (working)day!!!
    Sonnige Grüße in die Berge - hab einen schönen Tag!
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. YOU made my day!!!
      mit deiner begeisterung - (und der sache in klammern) - danke liebes möhrchen!
      genau - papilotte!!! da sind wir schon 2 die dieses wort noch kennen :-D
      drückers! xxxxxxx

      Löschen
  4. Das kann ich mir jetzt richtig vorstellen, wie ihr durch die Böhmischen Wälder in den Ort hinter den 7 Bergen....gefahren seid. Als ich noch in Dresden war, hat der Mann in Zittau studiert und er hatte eine uralte Wohnung (die inzwischen eingestürzt ist) gegenüber der Bimmelbahn. Dampf-und Zischgeräusche nach Fahrplan regelmäßig.
    https://steinigergarten.blogspot.de/2016/03/lost-places-3-zittau-altes-zollhaus.html
    Schwarz war natürlich auch alles, Häuser und Fensterscheiben. Die Fahrt von Dresden nach Zittau schien immer gar nicht enden zu wollen....3 Stunden!
    Wir hatten dann später mal ein Sylvestertreffen in Bertsdorf auf einem alten Bauernhof mit Freunden und natürlich auch mit Oybin-Bergbesteigung.
    Was macht das Fenster nun....eingebaut im Haus?
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das fenster wartet aufs abschleifen - dann wirds grundiert - und dann eingebaut und lackiert. und wir sind eher langsam...... also bitte etwas geduld.
      deinen zittau-post erinnere ich! xxxx

      Löschen
  5. Was für ein schöner Ausflug!!! Das alte Fenster wollen wir aber auch noch sehen. Die Blümelein im Waggon, wie nett. Schäden durch Dampflokeinsatz werden gern in Kauf genommen. Ich mag den Geruch :-) Zu Tode geliebt ist schön formuliert. Da ich nicht schneidern kann, muss mein Mann sich gelegentlich von Lieblingsstücken trennen, ohne das sie ein zweites Leben bekommen. Dann sind sie aber meistens schon zu dünnen Fetzen mutiert ;-)
    Bis eben hatte ich noch nichts von Oybin gehört. Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kommt zeit kommt fensterpost :-)
      die gegend ist eine tolle urlaubslandschaft - noch sehr unberührt und perfekt zum wandern......
      xxxxx

      Löschen
  6. ihr beiden passt einfach perfekt in diesen wunderwunderschönen waggon!!
    und auf der burg hätte es mir auch äußerst gut gefallen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder mit viel Liebe zu Details! Wie zart und süß du neben den großen Felsen aussiehst. :) Brille und Kopftuch sind sowas von chic!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollte noch schreiben wie hübsch diese Züge auch innen aussehen. :)

      Löschen
    2. danke süsse!
      alter foto-trick - einfach das model neben was grosses dickes stellen - schon siehts elfenhaft aus - hihi.....
      xxxxxx

      Löschen
  8. ach sieh an - die herrschaften bahnwärter auf der bahn. und dann noch so hübsch nostalgisch mit dampf und rot/schwarz. ich liebe das auch sehr. stand als ferienkind oft im groß köris an der strecke, wenn die dampfrösser die kohlezüge nach berlin brachten und freute mich über einzelne brikettfunde auf dem schotter.

    schön auch wieder deine landschaftsbilder. nur die sache mit den stocknägeln war nicht meine, ich war die, die von jedem berg einen ullr wollte!

    xoxoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha - der post der alten wörter - erst annett mit "papilotte" - jetzt du mit "ullr" (ohne E - hm?)
      leider verlieren heutzutage die züge keine briketts mehr - das wäre sehr praktisch für uns :-D
      xxxxx

      Löschen
  9. Das muss ja ein perfekter Tag gewesen sein. Farbbildfilm :-) sehr schräg :-) Dein Outfit ist sehr hübsch, ich bin ja mehr der Jeanstyp aber wenn ich dich so sehe....sehr chic!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  10. There's something quite romantic about steam trains, isn't it? You are looking the part with those fabulous sunglasses, and how clever of you to let the BW carry around all the stuff in his rucksack. I love the photographs of your trip, which are highly atmospheric. And look at Lisbet's little face in that last photo! Huge hugsies xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. indeed - my dear! :-D
      as romantic as it looks - it is proper technic that works fine since 100 years.... would you believe that until WWII the steam trains (regular gauge) needed 1,5h from dresden to berlin - now with the modern machines its 2h and some minutes!
      thank you for the photo compliment! <3 hugs! xxxxxx

      Löschen
  11. Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, das ist doch immer besonders befriedigend. Und so ist auch Eure Reise geworden, wunderhübsch dazu. Feine Bilder zeigen eine andere Welt. Sowohl technisch als auch in der Natur. Und Ihr passt perfekt dort rein.
    Danke für den formidablen Ausflug sagt Sieglinde.


    AntwortenLöschen
  12. boaaaaaa libe Bate und du bist in dieser HÖHE tatsächlich mit Zehensandalen geklettert und gelaufen!...???! wouw....mutig, da musst du gut "zu Fuß sein"! - toll, hätte mir das ohne Schnürschuhe in echt nicht zugetraut!
    Was für ein toller Ausflug, das sind gigantische Bilder, ja so`n Bümmelschätzlein ist schon eine außergewöhnliche Ausfahrt/Überfahrt, Hochfahrt - ins bergische wert.!
    Mich hätt der Rauch auch nicht gestört...
    liebe Grüße an die beiden Ausflügler..
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum "klettern" hätte ich sie ausgezogen :-)
      ansonsten ist das ja rentner&familenausflogsort - da sind die wege alle ziemlich komfortabel..... aber wie ich schon schrieb - reine übungssache. wie alles im leben :-)))
      <3lichst! xxxxx

      Löschen
  13. Richtig schick sind die Waggons innen! Da passt Du mit Deinem fabelhaften Kleid und den mondänen Accessoires (Brille/Kopftuch) sehr gut rein, Beate. Ich bin noch nie mit einer Dampflok gefahren, wann immer wir aber an einem Eisenbahn-Museum vorbeikommen, besuchen wir es. Hr. U. weil er Eisenbahnen mag, ich weil ich den Geruch von Stahl und Kohle liebe und es immer tolle Motive gibt. Deine Bilder sind großartig, das war ja ein rundum gelungener Ausflug.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Now that's a happy day!!! Lovely, lovely, old trains and charming train stations, and the old church is amazing!! You look most adorable in your dress with greenish blue accessories! Love seeing your dear husband's smile - happy to surprise you (yes?) with such a wonderful trip!!

    Lots of love, my dear!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i´d knew where we were going - but the actually easy-ness of that day was a big surprise :-)
      thank you for the compliment!
      much love, dear friend! xxxxxx

      Löschen
  15. Also dein Kleid, OMG! Was für ein Outfit unterstrichen mit dem schönsten Lippenstift. I like : )
    LG, von Meisje

    AntwortenLöschen
  16. hach
    wunderschöne Bilder
    ich liebe die Dampflocks seit meiner Kindheit
    auch wenn mir früher manchmal schlecht wurde von dem Rauch ;)
    mein Vater hat diese "Ungetüme" ja gefahren
    wie schön die nostalgischen Wagen
    dein Kleid samt "Zubehör" so passend dazu ;)
    wunderschöne Bilder auch von der Burg und dem mittelalterlichen Treiben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen