Freitag, 25. August 2017

radtour polenztal - mit stil





ein heisser spätsommertag

wir brauchten etwas bewegung, wollten aber nachmittags wieder zuhause sein da noch diverse erledigungen warteten....

nun sind wir ja keine "radfahrer" im handelsüblichem sinne - keine 1000€-high-tec-bikes, kein plastik-kunstdarm am leib und schon gar kein helm. auch legen wir so gar keinen wert auf geschwindigkeit oder möglichst viele zurückgelegte kilometer.
nein - wir nutzen das rad als transportmittel von AnachB oder eben zum reinen vergnüglichen herumgondeln, so langsam wie möglich weil wir ja was von der gegend sehen wollen.
sonst könnte man ja zuhause bleiben und sich auf der tretmühle schinden.

da es schon morgens heiss war und an der elbe eine steife brise pfiff suchten wir das herrlich schattige und geschützt liegende polenztal auf - so entgingen wir auch den horden der elbradweg-touries, dem gestank ihrer plasteplünnen und ihrer mangelhaften radfahrkunst......

wir fuhren bis zur waltersdorfer mühle, die schon lange keine mehr ist sondern im späten 19.jh. zur sommerfrische umgebaut wurde. der weg da hin steigt fast unmerklich an - perfekt für uns rekonvaleszenten. an der mühle gab es leckere rindsbockwürste, himbeerbowle und eiskaffee! und einen netten plausch mit dem sympathischen wirt.

rückzu rollte es fast von selbst, die herrliche auenlandschaft der polenz und die sonnenhutwiesen flogen viel zu schnell vorbei........


















ANZUG:
bauernbluse - 2.hand
leinenrock - DIY
sandalen & bandana - uralt
fahrrad - ganz klar ein damenhaftes hollandrad
(mit dem ich nebenbei bemerkt so manchem sportradler noch was vormache 😛)







Kommentare:

  1. entspanntes radeln durch die grüne Aue - liebe Beate - wunderbar, so sehe ich radlfahren auch!...Nicht hetzen,stoßen,drängeln - einfach so - Augen auf und dabei schauen...fdabei entdeckt man herrliche Bilder die einen fast schon ansingen und loben; für die Bewegung, das schauen -
    da habt Ihr aber schöne wege ausgesucht und das Endziel hat sich gar gelohnt wenn man dann fürstlich belohnt wird für die Müh"!°
    aber sag mal, habt Ihr wirlich so schönes Spätsommerwetter...?
    beneidenswert hier kämpft sich an manchen Tagen auch die Sonne durch, ist aber morgens und frühabends schon herbtzeitlich feucht und kühl..
    ja ja dieser Sommer, woanders herrlich - irgendwie ist er ungleichmässig verteilt, unser Badebiotop ist längst verwaist und zieht nur noch Libellen und Schmetterlinge an..zu schade...aber ich bin hoffnungsvoll dass noch warme Tage kommen.
    liebe Grüße in dein Sonnenparadies..
    angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unsere nächte sind auch schon mächtig kühl seit august ist - aber die tage sind herrlich sonnig.....
      alles liebe und viel sonne zu dir! xxxxx

      Löschen
  2. Das ist ja ein Sonnenhut-Wald! Habe ich noch nie in dieser Menge in freier Landschaft gesehen. Ich steige nur noch mit Helm aufs Rad, auch wenn ich langsam fahren möchte. Ist wie mit dem Gurt im Auto, ohne fühlt man sich nackt, wenn es zur Gewohnheit geworden ist. Da ich mit dem Rad ins Stadtchaos fahre, empfiehlt sich das sehr mit dem Helm. Kein Tag, an dem Dir nicht die Vorfahrt genommen wird oder Du geschnitten wirst. Weiterhin unfallfreies Radeln.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ehrlich gesagt waren wir auch sehr verblüfft über diesen sonnehut-wald! das ging wirklich das ganze tal durch.....
      ich hab ja über 20 jahre radfahren ohne helm in der berliner innenstadt üben dürfen - und ich hatte gute "lehrer" :-)
      xxxxx

      Löschen
  3. Ich mag gemütliche Radtouren, durch die GEgend düsen - einfach ein bissel entschleunigt... perfekt - und ja ohne Helm und Funktionssachen...
    Gut, dass wir in Berlin auch einiges an grünes Umland haben... freu.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - zum glück gibts noch das grüne umland - innerstädtisch ist ja jetzt alles komplett verdichtet... xxxx

      Löschen
  4. Oh ja gemütlich radeln. Mein Rad hat Blümchen statt Ralleystreifen. :)
    Ich fahr gemütlich ohne Helm, hoffe aber immer dass nix passiert, ich bin jetzt echt keine gute Radfahrerin. Göga hat so ein Presswurstanzug und ich muss immer lachen weil ich den fürchterlich eng finde. Aber der hat ja auch ein Mountainbike, grins
    Was für ein herrlicher Wald, Sonnenhut wo man hinschaut herrlich. Dicken blumige. Wochenenddrücker, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie krieg ich jetzt DAS bild wieder aus dem kopp - göga auf kunstdarm gezogen.... auweia!! ;-D
      alles liebe! xxxxxx

      Löschen
  5. So lieben wir das Radeln. Täglich sommers wie winters fahren wir damit um unsere Besorgungen zu machen und auch die Shop-Lieferungen zur Post zu bringen. Und dann gibts immer wieder gemütliche Radltouren, so wie Eure. Auch ohne Helm und sog. Radlklamotten.
    Wir haben den alten Kanal, der immer traumhaft ist, nur nicht am Wochenende!! - aber wir können es uns ja einteilen mit der Zeit und können unter der Woche die Strecken genießen. Jüngst waren wir ja an der Unstrut radeln. Da gehts auch noch - nicht die Massen unterwegs.
    Stilvoll radeln macht Spaß. Bei Euch zuzuschauen auch...
    Schönes Wochenende und weiterhin gutes Radlwetter, wünscht Euch Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vorbildliche radler seid ihr :-) und alter kanal klingt prima - schon wg. mangels steigungen ;-) unstrut hab ich mal per faltboot erkundet......
      xxxx

      Löschen
  6. Auja – und schick auch beim Radeln! Gefällt mir gut, dein „Sportdress“ - höhö – da ist jedenfalls mit Gewissheit kein Plastik dran ;-))

    Schön finde ich auch den Waldradweg! Solche Wege mag ich ebenfalls gern – gibt’s bei uns in der Au, ist aber momentan sehr zugewuchert… Morgen radeln wir wahrscheinlich trotzdem durch, um uns wilden Holler zu holen - für Hollerkoch und ev. auch für Marmelade. Da kann ich dann ebenfalls ein paar von meinen Äpfeln dazu verwenden. Das von den magischen Fähigkeiten des Apfelessigs habe ich zwar auch schon gehört, aber ich bin bei allem, was gar so viele tolle Eigenschaften haben soll, ein bisserl skeptisch. Bzw. die Dinge können mir ja gern beweisen, dass sie tatsächlich so toll sind, wie man sagt. Knoblauchhonig gegen Migräne hat jedenfalls nicht gewirkt ;-)))

    Alles Liebe an alle BWH-Bewohner, Traude (samt Knuddels wer das mag ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann viel spass beim hollerpflücken! und fahr vorsichtig - nicht dass du koppüber in die brennnesseln stürzt ;-)
      xxxx

      Löschen
  7. Ihr seid ganz sicher Radfahrer nach meinem Gusto +lach* Ich bin nämlich eine totale Schnecke. Beim Radeln kann ich einfach nicht rasen. Moag i net Danke für die schönen Bilder und ein schönes Wochenende! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci - willkommen im schneckenklub! :-D xxxx

      Löschen
  8. Du hast bei deiner Aufzählung der Elberadweg-Terroristen die E-Biker vergessen, die keine Ahnung haben, wie schnell sie eigentlich sind, aber auch keine Ahnung, wie man bei der Geschwindigkeit ausweicht :-)
    Für gemütliches Dahinradeln trage ich auch keinen Helm. Den Berg runter schon. Wobei ich das nur noch sehr selten mache. Mit den Jahren lässt die Risikobereitschaft doch etwas nach :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hör mir off.....!!!
      :-D
      downhill sollte man in unserem alter eher lassen - macht man sich nur lächerlich.
      xxxx

      Löschen
  9. Ich fahre gar nicht gerne Rad. Mir sind sämtliche Sättel zu klein . Mir tut darauf der Pöter weh . Und so lange es keine Parkbänke statt einem Sattel gibt , laufe ich lieber. Von daher bekommt jeder , der sich auf einem Drahtesel freiwillig schindet meinen vollen Respekt :))
    Wünsche Dir ein sonniges We
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi! mein sattel ist ja schon nah dran am sofa ;-D xxx

      Löschen
  10. I used to bike a lot, but lately my bicycle has been rusting away in our shed. We'll be off to Belgium's west country in a week, and we are looking forward to some bike rides, if the weather is fine. We too ride ordinary bikes at an ordinary pace, and in ordinary clothes, like you do. Can't abide the cyclists with their special bikes and outfits, especially the ones which go out riding in groups. Your bike ride looks like a wonderfully cool outing on a hot summer's day. Perfect! Huge hug xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i remember your west belgium tour from last year! fingers crossed that you will have bike weather - warm, sunny, mild!!
      groups are the pest - anyway if its on bikes or on trekking shoes!
      you and jos would have liked this woodsy tour i´m sure :-)
      xxxxx

      Löschen
  11. Genau so! Dein Text ist herrlich, hatte alles bildlich vor mir. Eure schöne Tour und auch .. die der anderen. :))

    Knuddler Richtung Bahnwärterhäuschen <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  12. What gorgeous photos, you look adorable cycling along in that spectacular scenery in your pretty outfit, like a vintage tourist brochure!
    My bike's a vintage 1960s one but I seem to have lost my confidence with mu hip replacement, I can't seem to stay on it! xxx

    AntwortenLöschen
  13. What a beautiful story! Glad you enjoy your bike and seeing all these pretty places (and buildings!). A girl in skirt looks delightful on a bike, so romantic and natural. I can't bike. I just walk. :)
    Lovely summer outfit, so refreshing looking, my dear!
    Lots of love!

    AntwortenLöschen
  14. ich bin ja auch eine landschaftsgenießer-radlerin - neuerdings aber mit helm unterwegs, weil eine freundin wegen eines plastikradlers umgefahren worden ist, ein bekannter nach einem radunfall lange im krankenhaus lag und bei einer anderen die bremse blockiert hat und sie schwer gestürzt ist. alle drei hatten kopfverletzungen weil ohne helm - und sie waren selbst nicht schuld!
    dein fahrraddress ist so hübsch und im sonnenhutwald besonders attraktiv anzuschauen!
    lieben gruß von mano

    AntwortenLöschen
  15. Ich wusste gar nicht, dass man im Pohlenztal auch Radfahren darf. Bisher kenne ich es nur aus der Märzenbecherzeit und da wandern dort so viele Massen lang, dass man sich anderes nicht vorstellen kann. Herrlich, wie es auch jetzt dort blüht.
    Dein Fahrrad hat was...ganz besonders der Lenker.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. was für ein schöner Ausflug
    die Sonnenhutbestände sind ja toll
    hach.. was bin ich früher viel Fahrrad gefahren
    damals gab es noch keine Helme und ich bin einmal böse über den Lenker "abgestiegen" was mir eine arge Beule und eine Gehirnerschütterung eingebracht hat
    wenn ich heute noch fahren würde würde ich mir das mit dem Helm sicher überlegen zumal ein Jugendfreund bei einem Fahrradunfall umkam er hatte zwar einen Helm an.. ihn aber nicht festgemacht :(
    so nützt er ja nichts
    aber so in freier Natur alleine und gemächlich passiert sicher nichts
    im Gedränge könnte ich auch nicht fahren

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen