Sonntag, 28. Januar 2018

12tel blick auf den vorgarten #januar


was für ein monat!!




der vorgarten im januar

ein wenig schnee - ein vom sturm friederike schiefgepustetes vogelfutterhäuschen - ein leeres seerosenbecken - kahler hibiskus und vertrocknete staudenreste.
nicht zu sehen aus der entfernung sind die zarten spitzen der schneeglöckchen die schon aus der erde lugen.
dafür - provisorische überlandleitung quer übern hof nach dem missgeschick der holzfäller auf dem brachland.

unten das beet direkt nach der erweiterung:





letzten herbst 

habe ich das vorgartenbeet erweitert, neu gefundene stauden und geschenkte blumenzwiebeln brauchten platz - auch die alteingesessenen wollten mehr raum. und es nervte der teich im rasen beim mähen......

ausserdem will ich den plattenweg auflösen zu einem wiesenweg. und ein teil des rasens soll wild wachsen dürfen als blumenwiese, jetzt wo der BW einen kräftigen benzinmäher zum geburtstag bekam ist das auch technisch möglich - 2-3x im jahr muss ja auch eine wiese gemäht werden......

meine blog-freundin karen bestärkte mich bei 
(siehe auch button in der seitenleiste links!) 
mitzumachen - eigentlich wollte karen die rosen beobachten können, die sie mir letzten herbst geschenkt hatte. aber diese ecke ist einfach noch zu kahl und auch die rosen werden erstmal in ruhe anwachsen wollen......

im vorgarten ist einfach mehr los - mehr als uns lieb ist mitunter!

deshalb noch ein paar bonusbilder vom elektrizitäts-provisorium.



























P.S.:
heute komme ich endlich dazu, den kontodaten die adressen zuzuordnen und an alle spender zu schreiben - wollte mich nicht totstellen - leben ist einfach so chaotisch grad....


Kommentare:

  1. Guten Morgen Beate, hoffentlich wird das bald richtig behoben. Sieht doch ein wenig gefährlich aus, wie das da so liegt. Passt schön auf euch auf.
    Wünsche einen schönen Sonntag, dicken Drücker, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. versprochen!
      danke dir - und drück dich! xxxxx

      Löschen
  2. Was für ein Monat! Das kannst Du wirklich laut sagen. Solche Dinge braucht man nicht oft und solche elektrischen Provisiorien auch nicht. Hoffentlich ist dieses bald wieder gerichtet.
    Dein Beet hast Du schön gemacht. Die Aussicht auf Frühling wird Dir sicher etwas Zuversicht geben.
    Und dass es täglich heller wird, ist ja auch ein gutes Zeichen.
    Aber noch steht der Februar an. So ganz ist der Winter noch nicht vorbei.
    Einen schönen Sonntag in all dem Chaos wünscht Dir herzlich Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eigentlich.... mag ich ja de winter. aber im moment bin ich froh dass er mild ist. dankeschön! xxxxx

      Löschen
  3. Liebe Beate, nach diesem Deinen Monat wäre ich nicht in der Lage gewesen, noch irgendwas zu schreiben. Du bist schon wirklich gebeutelt worden!
    Ich wünsche Dir weiterhin das Allerbeste und dass alles viel schöner und besser als vorher wird.
    Und die Spender wollen helfen und doch eh nicht, dass Du da groß ´noch Tamtam machst, da mach Dir mal keine Gedanken - es soll erleichtern und nicht beschweren, dass Du Dir da auch noch einen Kopf machen musst.
    Lass Dich lieb drücken und pass gut auf Dich auf, nun geht´s in den Februar des Wandeljahres, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das schreiben hilft mir sogar - dann muss ich mich konzentrieren und das gedankenkarussell macht mal pause.......
      merci méa, für deine aufmunternden worte! xxxxx

      Löschen
  4. I'm truly sorry this first month of 2018 has been dealing you with so much bad luck. But there are eleven more months to make up for it, and seeing the first signs of the snowdrops appearing is a tonic for the soul. So is making plans for the garden! Thinking of you, my friend. Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
  5. Ein wahrhaftig bewegter Monat! Ich schließe mich Mea mal an, die Energie für Dankschreiben investiere lieber in Euch Zwei :-) Bonusbilder des Provisoriums, herrlich, wenn es nicht so traurig wäre. Das sieht in der Tat sehr provisorisch aus. Aber wenn es funktioniert, ist das okay.
    Ich freue mich, das Du beim 12tel Blick dabei bist. Gestern habe ich endlich mein Jahresmotiv gefunden. Fehlen nur noch die Bonusbilder ;-)
    Feinen Sonntag !!
    Drück Dich, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin ja vor allem froh dass das internetz noch funktioniert!!
      bin gespannt auf dein motiv!
      drücker! xxxxx

      Löschen
  6. Es freut mich auch sehr, dass das Internet noch funktioniert - gerade fieber' ich echt mit, wie's bei Euch jetzt weitergeht... und wünsch Dir nach der Aufregung einen entspannteren Februar mit lauter guten Neuigkeiten! Dankschreiben erwartet sicher keiner, aber es ist natürlich schön, Neues von Dir zu hören... und hoffentlich Gutes!
    Das provisorische Kabel sieht nicht so gerade vertrauenserweckend aus... aber das Wichtigste ist natürlich, dass alles funktioniert!
    <3 Maren
    P.S. Das mit dem 12tel Blick hört sich spannend an...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. geh mal zu tabea gucken - vll. wäre das ja auch was für dich? :-)
      ich danke dir für die guten wünsche! hoffen wir das beste! xxxx

      Löschen
  7. Na,wenigstens gibt es wieder Strom. Ich hoffe das Wetter spielt mit, bis alles wieder in geordneten und "festgezurrten" Dach und Leitungs-Bahnen läuft. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. I'm so sorry to hear of your situation. It seems so hard sometimes. I hope the warmth from your internet friends gives you the will to keep on! Hugs my dear. Xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. indeed! all the help made it much easier for us to keep on! hugs! xxxx

      Löschen
  9. Oh yes, what a month! Roller coaster! I am glad that it slowed down, and finished with snow - just as you love! Your garden is beautiful, and I am looking forward to see what Spring will bring to your wonderful home.

    Lots of love!
    n

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank your my dear friend for all the help and encouragement! much love! xxxxx

      Löschen
  10. ja, das ist schön! und das häuschen ... tolle fenster und so eine schöna alte tür ... ich bin gespannt auf deine blumenpracht ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  11. ich freu mich sehr, das bahnwärterhäuschen jeden monat neu zu erleben! und mach dir bloß keinen stress, erholt euch lieber von all den strapazen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. Dann bin ich mal gespannt, wie sich der Blick im Laufe des Jahres verändert. Eine Blumenwiese, wenn man 6 m² so nennen kann, soll bei uns hinterm Haus auch wachsen. Die kann Herr U. dann mit der Schere schneiden. Ein Mäher lohnt sich bei uns nicht. Ein Wunder, dass Du überhaupt zu etwas kommst, Beate, bei all der Aufregung. Pass auf Dich auf!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebes! eure 6m2 wiese werden viel freude machen - alle bienen und schmetterlinge der gegend werden euch besuchen - und die grillen auch!
      xxxx

      Löschen
  13. Da bin ich gespannt, was es da zu sehen gibt, wie sich die Fläche entwickelt... Als mehrfach Elektrizitäts-Katastrophen-Geschädigte (Wassereinbruch, Marder...) möchte auch ich dich eindringlich bitten für die baldige professionelle Beseitigung des Provisoriums unbedingt Sorge zu tragen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar wollen wir das so schnell wie möglich behoben haben, haben jetzt "sogar" nach 1,5 wochen suchens einen elektriker gefunden der zeit hat........
      xxxx

      Löschen
  14. Ein total netter Blick! Freu mich auf den Jahreslauf! Die FArbe von Fenster und Fensterläden und dem Hüschen... so schön klar jetzt im Jänner zu sehen!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Beate,
    ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass sich bei deinem 12telblick von monat für monat tolle Veränderungen zum Guten ergeben werden. Allein das wird euch hoffentlich motivieren.... wenn endlich mal dieses provisorische Kabel wieder weg sein darf... Und Karens Rose kannst du uns ja als Extra bieten, sobald sich etwas zeigt! :-)
    Alles Liebe aus Rostrosenhausen, samt Lisbeth-Kraulern - und auf dass es weiterhin mild bleiben möge!
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/spanische-tage-2-torrevieja.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir - roströschen! motiviert sind wir total - drück die daumen dass das glück mitspielt! xxxx

      Löschen
  16. I am so sorry January has been awful to you- looking forward to seeing the first peeps in your Spring garden though!
    “Glück Auf!”, (as they say in Goslar! xox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you! and where i was born - in the "erzgebirge" - they say it too!! glück auf! :-D
      xxxx

      Löschen
  17. Liebe Beate,
    freue mich auf deine Vorgartenbilder, wird bestimmt interessant.
    Leider habe ich die Vorgeschichte der kaputten Stromversorgung verpaßt, aber es sieht gar nicht so schlimm aus, wird bestimmt bald behoben und du kannst aufatmen.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen