Freitag, 10. Juli 2020

der simple schnitt

manche dinge sind ganz einfach

zum beispiel nähen/schneidern. zumindest kann man es sich leicht machen - statt schwer. 
wie alle genies neige ich zur faulheit, sogar in meiner grossen passion, dem kleidermachen. und so bin ich vor ein paar jahren draufgekommen, die ganzen komplizierten schnittmuster und verarbeitungen denen zu überlassen, die sich selbst was beweisen müssen - und bin zurückgegangen zu den wurzeln!

einen fast vergessenen wurzelstrang dieser ursprünglichen art, kleider zu machen, hat frau nähfreundin neulich gepostet - sie hat ihn in mexico entdeckt.
ich hab ihr gleich einen begeisterten komment hinterlassen und mich anschliessend auf die suche im eigenen blog gemacht - nach bildern von kleidern und blusen im simplen schnitt!

die idee hinter diesem schnitt klingt komplex - der schnitt selbst und auch die verarbeitung in stoff ist erschütternd unkompliziert. ich wollte kleidung, die unaufwendig zu fertigen ist, ein bisschen "mitwächst", variabel zu tragen ist und möglichst keine verschlüsse braucht - einfach übern kopf ziehen......
und die kleider müssen taschen haben!

entstanden sind schmale kleider mit aufgesetzten taschen, kleider mit weiten röcken mit seitennahttaschen - und ein paar blusen, sogar mit ärmeln und eine mit schluppe. die schmalen kleider sind durchgängig gefüttert*, bei den weiten nur der rock. 
(*die sommerstoffe sind mir pur zu dünn und das cheongsam trage ich auch über strümpfen, beim wollenen is eh klar.)
  diverse ausschnittformen von gar nicht bis tiefes V gibts es auch - ich habe eine schwäche für rückendecolletés, wie man unschwer erkennen kann........

und dann noch das cheongsam - bei dieser hochgeschlossenen form mit stehkragen kam ich nicht um eine verschlusslösung rum - aber dafür ist die besonders dekorativ!




baumwollprint aus der provence, gefüttert mit quietschgrünem maiglöckchenbatist - und tiiieeefem rückenaussschnitt!





baumwollpopeline!





fettes leinen mit resevedruck....





superleichtes käseleinen.





baumwollbatist, antiker spitzenkragen, vintage zierknöpfe und taillenband in der seitennaht - hab ich später wieder abgeschafft, s.u.:






cheongsam - aus leinen für mich und in baumwolle für katrin.....






winterkleid in wolle - die bluse drunter ebenfalls "der simple schnitt".
unten: bluse aus dünner wolle. 





baumwollbatist mit flatterärmelchen!





oben: vintage viscose 
unten: schweizer möbelchintz (baumwolle) mit handsiebdruck






Kommentare:

  1. liebe Beate du stellst mich vor die Frage ob du mir im Kellerfaltenock, nein lieber im schwingenden Weiten oder in den schmalen eleganten, etwas damenhaften Kleidern und Röcken besser gefälltst!!! irgendwie kann ichj mich nicht entscheiden weil: sie dir alle stehen und du zauberhaft darin aussiehst, du hast einfach auch die richtige Figur, die Haltung und Grandezza dafür Röcke zu tragen was man ja nicht unbedingt von JEDER Frau sagen kann.
    Wobei du sowieso nicht jede bist!
    Sondern sehr speziell,,,das ist jetzt beileibe kein Kompilment von mir an dich sondern ich sehe es als Tatsache.
    Für Hosen nicht so deeer Typ, bist du eine Kleiderfrau/finde ich zumindest.
    am allermeisten hat mich heute dein Bild mit diesem schwingenden blaugrauen weiten Rock bezaubert vielleicht weil es so leicht aussieht.
    du bist eine Künstlerin an der Nähmaschine und zwar unbeschritten, hast es ja aber auch gelernt und so erscheint es dir leicht wie du es beschreibst.
    Außerdem ein besonderes Auge für Schnitte, Form und Farben auch das hat nicht jeder.
    Ich wünschte, obwohl ich ein besonders jetzt leicht lädiertes Auge durch die erste OP habe, hätte ich dennoch nienieniemals auch nur annähernd deine Fertigkeiten an der Maschine...das ist - ej .---klar - wie Klosbrühe...!!!
    ich persönlich mag KLeider auch lieber als Hosen, obwohl mir - je nach Tagesform manchmal Hosen je nach Schnitt und Weite besser stehen...Röcke hingegen jedem Schnitts liebe ich auch an mir und mag sie an anderen Frauen auch sehr, sie sind e i n f a c h weiblicher!!!!!schmeichelnder nur nicht immer praktisch je nachdem was man macht...
    zum flanieren immer ein Kleid, zum schick sitzen auch, zum tanzen sowieso nur, zum wandern müssen es Hosen sein...
    hach hats FRau aber schwööör..sich zu entscheiden was zieht Frau heute an um sich selber sehr zu mögen"!°!"°.lacht angel...
    ein wunderbarer Modepost, gefällt mir sehr..
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herzlichen dank, liebe angel!
      das talent hab ich vom universum bekommen, aber natürlich war auch viel lernen und arbeiten involviert - meister fallen nicht vom himmel. tragen können: da ich ja die klamotten auf mass für mich mache und ich mich kenne und ganz nüchtern und kritisch betrachte, ist es klar, dass sie mir stehen. aber du müsstest mich mal in einem kaufhausfummel (an dem ich nicht herumgenäht habe) sehen! grausig!
      in hosen hab ich mich nie richtig wohlgefühlt, ich glaub seit über 10 jahren hab ich im "zivilen" leben keine mehr getragen. nur auf berg&skitouren, beim kajakfahren, beim arbeiten und wandern in sehr kaltem wetter. (siehe seitenleiste "wanderwerbung"). und bei grosser hitze shorts.....
      ich wünsche dir gute besserung für dein auge!!! alles gute! xxxx

      Löschen
  2. Liebe Beate,
    nähen ist für mich nicht einfach, ich könnte es gerne, stecke aber andererseits nicht viel Zeit in dieses heimliche Hobby. Die Zeit rinnt mir ohnehin immerzu durch die Finger.
    Das Geniale liegt im Einfachen. Kompliziert kann jeder, da ist wirklich nichts dabei. Und das gilt für jeden Bereich.
    Die Bilder mit Deinen Kleidern habe ich mir gerne angesehen, und das ist selten, da ich der Mode im Allgemeinen kein großes Interesse entgegen bringe.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim nähen ists wie bei anderen fertigkeiten: übung macht den meister :-D
      aber man muss prioritäten setzen.....
      und richtig - dinge, die EINFACH funktionieren - in beiden "wortsinnen" - sind die besten, deshalb sollte man sie so designen. kompliziert wirds von allein.
      freut mich, dass dir die bilder gefallen - ich versuche immer, *bilder* zu schaffen, nicht nur "katalogfotos" - klappt aber nicht jedesmal so gut ;-D
      dankeschön! xxxx

      Löschen
  3. Bin schon seit langem ein stiller Mitleser, aber heute.....
    Da kann ich mich einfach nicht stillhalten.
    Oh man, diese tollen Kleider und Schnitte. Absolut spitze!

    AntwortenLöschen
  4. Goodness me, Beate how fabulous you look in these photos. So glamorous and I loved your short hair. I also love your hair up! Everything was beautiful with the outfits; the shapes, the pattern, the accessories (some wonderful shoes) and those pink earrings!

    It's so hard to find a favourite as they are all so lovely but I think the wool pinafore and beautifully ruffled blouse is the one. Closely followed by the scoop backed dress, the cheong sam and the lovely printed wool top.

    Now, how many of those lovely garments do you still have?

    Take care and stay fabulous!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i still have and wear all of them! and - wahoo - they still fit!
      as i only use high quality fabric, of cause sew accurately and wash with care they will stay even much longer with me...... and every new season, when i haul them out of storage, this clothes cheer me up to no end!
      thank you vronni for the lovely compliments!!!
      xxxx

      Löschen
  5. Ich kann auf den Bildern gut erkennen, was Du sagen willst. Ich glaube wirklich, dass die Qualität und Verarbeitung des Grundstoffs, nähmlich dem Stoff, immens wichtig ist und das einfach zum geplanten Schnitt passen muss. Zu dünn und schmal, das passt nicht wirklich. Denn der Stand braucht Dicke oder Fülle.
    Wie ich das bei Mutter rausgehört habe (also nicht, dass sie je doziert hätte) ist, dass das Kleid den Körper nachzeichnet aber so viel Stand (Eigensteife, Einlage, Futter) braucht, dass es die "Optimallinie fährt". Das funktioniert bei Stretch eigentlich nicht. Ich vermute, da kommt Deine Abneigung her.
    Völlig unabhängig davon finde ich z.B. bei Hosen um die Hüften herum die Presswurst Querfalten super unschön. Ich mag Stoffhosen am liebsten, die wie ein Rock, auf der Hüfte hängen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haste gut erkannt - deine ma kann stolz auf dich sein!
      es ist wie mit allem - das fundament muss stimmen und mit bröckeligen ziegeln baut man kein richtiges/stabiles/schönes haus......
      OPTIMALLINIE! darf ich das übernehmen? es beschreibt nämlich ganz genau, was mir beim kleidermachen wichtig ist! nicht nur in der "weite" - auch die längen hab ich dabei im auge. oft stimmen die proportionen bei den fertigen klamotten nicht - aber es merkt offensichtlich auch keiner. deine ma käm heutzutage wohl aus´m koppschütteln nicht mehr raus........
      presswürste sind immer unschön, egal ob hose, kleid oder oberteil. scheint aber sehr viele menschen gar nicht zu stören.... und wehe man weist sie darauf hin. ui.
      genauso, wie du´s beschreibst, sollen hosen sitzen. ausser es sind leggings/strumpfhosen - aber da hängt man ja die hüfte für gewöhnlich zu mit anderen kleidungsstücken :-D
      xxxx

      Löschen
  6. These are such beautiful clothes. You've really perfected your skills, and have such a good eye for shapes that are simple yet look stylish.

    The fabrics you've sewn with are also striking.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you - goody!
      more then 10 years ago i bought fabrics at an internet shop that sold remnants from french and italian high end designer manufactures - for very low prices. i still live from that stock.
      xxxx

      Löschen
  7. Super Schnitte, tolle Stoffe, schöne Farben. Farben! :-) Liebe Grüsse zu dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - farben! obwohl mir ja schwarz hammermässig steht - ich liebe farben nun mal und bin auch heilfroh, nicht auf die paar "trendfarben" in den geschäften angewiesen zu sein....
      xxxx

      Löschen
  8. Oh, da fällt die Entscheidung schwer, welche Ausstattung die schönste sei. Mir gefällt einfach jede der gezeigten Variationen sehr. Und mit "sehr" meine ich "verdammt doll sehr"! Ich könnte das alles figurmäßig nicht tragen, inwzischen bin ich zum traurig-trotzig-dummen "dunkelblaue leichte Hose plus irgendwas" übergegangen, das reicht mir, denn alt und dick (man komme mir nicht mit mollig -viel zu lieblich für den Tatbestand - oder vollschlank -ein Widerspruch in sich selbst!) lassen die Möglichkeiten dahinschmelzen wie Leckeis in der Sonne. Aber du siehst traumhaft aus. Und die Rückenausschnitte, DIE RÜCKENAUSSCHNITTE!!! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir blutet schon ein wenig das kleider-schamaninnen-herz bei *traurig-trotzig-dummen....* - gerade WEGEN der umstände. es tut mir unendlich leid!
      aber ich bin froh, dass du den humor nicht verlierst, und sei er noch so schwarz :-D
      danke für die komplimente!! <3 alles liebe! xxxx

      Löschen
  9. Es ist wie bei so vielem im Leben: Das Geradlinige, Ungekünstelte überzeugt. Es braucht nicht Chichi und Tüddeldü, das würde nur von seinem Charme ablenken.
    Kein Wunder, dass ich mich nicht entscheiden kann, welches Outfit das Schönste ist. Jedes einzelne hat ganz viel Strahlkraft. Und dass alles selbstgenäht ist- nun, das setzt dem Ganzen die Krone auf!
    Von den Blüschgen her- naja ich würde sagen: Baumwollbatist mit Flatterärmchen würde mir sehr gefallen. Der V-Ausschnitt macht einen tollen Hals, die Flatterärmelchen dürften für mich dann etwas schmaler ausfallen, die Länge wäre richtig. Blinzel-blinzel......
    Und wenn ich das noch anmerken darf: Die Frisur auf dem Bild "Winterkleid in Wolle" steht dir hammer-hammermässig!! Erinnert mich total an die 20er und an Charleston. Fehlen nur noch der tiefe Ausschnitt mit Seidenfransen und die Zigarettenspitze....
    Wünsche ein herrliches WE zu haben, herzlichste Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles klar ;-D
      danke für die blumen!! wobei ich glaube, die strahlkraft kommt, WEIL`S selbstgenäht ist.....
      ich weis, dass mir die frise steht, hatte die in meienr "jugend" öfter. aber die ist *high maintenance*: regelmässig schneiden (und mein haar wächst turbo), öfter waschen als langes haar - und dann kann man die schlecht hochstecken/zusammenbinden, haare auf der nase nerven :-D mich entsetzlich - deswegen auch das klemmchen....
      langes haar ist für mich einfach unkomplizierter - und abwechslungreicher. heute diva, morgen hip und übermorgen wikinger geht nicht mit bob.
      merci - werden wir haben - euch auch! xxxxxx <3

      Löschen
  10. Ich liebe das figurbetonte Kleid an Dir. Wie eine italienische Diva.
    Das richtig Tolle am selbernähen finde ich, ist dass man den Stoff selbst wählen kann. Vom Schnitt mal abgesehen. Wie oft finde ech ein tolles Kleidungsstück und dann ist es grottige Stoffqualität.
    Deine Kleider sehen toll aus.
    xxxx liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      genau - der stoff - ist es naturfaser, ist er oft labbrig und wenig haltbar weil natürlich gespart wurde - und die poly-variante hält zwar ewig, aber fühlt sich an wie ´ne tüte....
      schade um die arbeit.
      xxx

      Löschen
  11. Ich finde, dass die schmale Schnittform Dir ganz besonders gut steht und Deiner wie ich finde eh schon klasse Figur besonders schmeichelt. Rückenausschnitt ist toll, ich war da bisher gar nicht so "mutig", aber wenn ich das so sehe... sieht großartig aus. Ehrlich, ich bin was Nähen angeht, gar nicht bewandert, aber ich sehe auch, dass manche Stücke unbedingt ein Futter bzw. "stand" brauchen, um nicht labbrig und billig an einem runterzuwabbeln (in Ermangelung eines passenderen Worts :-DDDD...). Jetzt hab ich sogar ein neues gelernt: Cheongsam - nie zuvor gehört! Sieht aber auch genial gut aus. Was die Schnitte, aber auch die Muster und Farben Deiner Kleider angeht: ich bin eh ein Fan davon!
    xxxxx Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      ich finde rückenausschnitt ja viel raffinierter als vorn - erst auf den 2.blick zu sehen und dann zeigt er eigentlich....nix.... :-D
      gut dass du labbrig und billig zusammenbringst - das ist kein zufall! aber du kanntest das wort für DAS asienklischee-kleid nicht? als asienreisende! ts!
      rein hypothetisch: würdest du 350€ für so ein kleid ausgeben???
      xxxx

      Löschen
  12. They are all "simply" beautiful, and expertly crafted, and are as far away from fast fashion as can be. You look effortlessly elegant in each and every one of these outfits. It is virtually impossible to choose a favourite. The cheongsam, of course, is absolutely fabulous, but I'm also loving the wide-skirted Summer dresses and the Winter dress with the pussy-bow blouse underneath. You are, indeed, a genius! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you very much - dear princess!
      esp. for the *effortlessly elegant* - it´s my ideal of styling - but ssshh - don´t tell anyone ;-D
      shipload of hugs to belgium! xxxxx

      Löschen
  13. Also mir gefällt Winterkleid am besten, natürlich sind die anderen auch alle Klasse aber das eben mein Favorit. Ja simple und einfach. Muss ja auch nicht immer das 8 Gänge Menü sein mit Firlefanz, was einfaches schnelles reicht auch und ist oft viel viel besser.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. witzigerweise sind ja ALLE nach dem selben simplen grundschnitt gearbeitet - da sieht man mal was der stoff an sich ausmacht :-D
      danke dir! xxxx

      Löschen
  14. What a feast for the eyes! I love all your creations and the wonderful photogrpahs of both you and Katrin modelling them. You've got such a fantastic sense of style and know exactly what styles and shapes suit you, something woman often spend a lifetime never knowing.
    I couldn't pick a favourite as each and every one is a work of art. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you!
      no need to pick a fav - i do love all ov them equally :-D
      xxxxx

      Löschen
  15. A gallery of your beautiful creations! So many dresses that I love, and I think there were a couple I haven't seen before. The styles you choose might be simple to make, but the fabrics are always vibrant and far from trivial. And of course your natural beauty and the way you create outfits, just fabulous!

    I'm not entirely sure I am a genius, but certainly I could get a medal for being lazy! ;)))

    Lots of love!

    AntwortenLöschen
  16. Du bist die Königin des selbst kreierten Looks! Die Vielseitigkeit dabei ist wirklich beeindruckend. Ich möchte mich nicht auf ein Lieblingsfoto festlegen, da ist überall ganz viel Beate drin. Aber bei der Frisur zum Winterkleid gebe ich Hummelchen Recht, kann allerdings Deine Gegenargumente gut nachvollziehen. War gestern erst wieder zum Friseur.
    Liebe Grüssels
    Karen

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön!
    Liebe Bahnwärterin, bin gerade ein bisschen zufällig hier bei dir gelandet.
    Drüberweg ziehen und fertig, dass ist es ! Der Stoff machts und WIE man es trägt.
    Wo finde ich den ungefähren Grundschnitt vom ersten Kleid mit tiefem Rückenausschnitt ?
    Herzliche Grüße , Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, angela!
      den schnitt/die schnittanleitung gibts bei mir gegen schutzgebühr :-D
      xxx

      Löschen
    2. Ja, gerne !
      Bitte schreib, wie wir es machen wollen .

      Löschen