Sonntag, 15. November 2020

FREUDE AM NÄHEN - RESSOURCENSCHONEND

 



SPARSAMKEIT

sicher - der trachtenjanker in grau hätte auch schon entsorgt werden können..... war er ja quasi: der erstbesitzer hatte ihn in die kleiderspande gegeben - immerhin! der BW hat ihn dann im 2.hand-kaufhaus für kleines geld erstanden und mindestens 10 jahre getragen - das ist schon sehr viel mehr leben als einem gewöhnlichen kleidungsstück heutzutage zugestanden wird. 

und das gute stück schwächelte letzthin beträchtlich - ellebogen durch, bündchen ausgefranst, knopflöcher zu riesigen kratern mutiert, ein paar nähte geplatzt.....
aber so schnell geben wir nicht auf - zumal der BW das ding sehr gern trägt.

also hab ich mal wieder den zauberstab die nähnadel geschwungen und mit stoffresten und kurzwaren vom flohmarkt dem janker ein 3. leben eingehaucht. etwas beiger babycord für die ellebogen, dunkelgraue strickware von einem unrettbaren pullover für neue bündchen und ein stück vintages ripsband um die ausgeleierten knopflöcher verschwinden zu lassen. und um eine basis für die druckknöpfe zu haben, mit denen die jacke nun verschlossen wird. nochmal löcher wollte ich nicht reinschneiden.
die nähte nachzunähen ist eine kaum erwähnenswerte aufgabe gewesen.




RESTE & FUNDSTÜCKE

eine einkaufstasche aus indien - 2009 in delhi gekauft, um die dort erworbenen schätze nach hause zu transportieren. der rest eines berliner bürovorhangs. ein alter haarreif, dessen samtbezug oll aussah und auch noch die falsche farbe hatte - weinrot steht mir nicht. der tester einer leinenbluse, abschnitte von gurtband und ein rest gelber baumwolle.
und - runde, vintage taschenhenkel aus schildpattimitat - gehörten mal zur lieblingstasche meiner oma - die kunstledertasche hatte schon vor oma das zeitliche gesegnet, aber oma hat die henkel aufgehoben - götter sei dank - und ich hab sie mitsamt ihrem nähzeug geerbt.  

das einzig neue an der ganzen näherei ist das garn - in meinem superschnell-industrienäher würde flohmarktgarn einfach nur und ständig reissen - altes garn ist dafür viel zu brüchig. ausserdem - die dinge sollen ja auch ´ne weile halten, ohne dass ich immer wieder nähte reparieren muss.....

rausgekommen ist ein hübscher vorrat an accessories für den nächsten sommer: ein bezogener haarreif mit knoten, eine kapriziöse tasche mit blumen/paisleymuster und eine lässige mit krishna drauf!

und lisbeth hat mir gesellschaft geleistet......















Kommentare:

  1. Vorbildlich! Und so akkurat ausgeführt- man erkennt den Profi in jedem Stich....
    Um die Jacke wärs wirklich schade gewesen. Meist sind es die üblichen "Problemzonen", die über die Jahre schlappmachen. Es gab ja mal (und gibt sie noch??) Strickjacken, die solche Patches schon prophylaktisch auf den Ellbogen hatten. Eigentlich eine gute Idee!
    So'ne Industrienähmaschine ist schon was ganz anderes als eine normale. Wahrscheinlich überlebt die dich sogar.... Ich hab mir mal vor Jahren eine NähMa gekauft (ja! ich, tatsächlich!). Es war keine teure, denn eine Bernina o.ä. konnte ich mir schlicht nicht leisten. Und in Anbetracht der Servicekosten, die hier schnell mal so um die 600 Fränkli betragen, wurde mir auch ganz schwummerig. Aber ich habe es schon bereut: die NähMa funktioniert bereits nicht mehr. Und die Garantiezeit ist natürlich abgelaufen. Pffttthhh.... Hat sich also meine Einstellung, Qualität kaufen zu wollen, mal wieder bestätigt. 😳
    Dicken Sonntagdrücker, Krauler fürs Lizzy und auch herzliche Grüsse an den BW, das proppere Männeken! 😉
    PS: Wie gut, dass Oma die Henkel aufbewahrt hat! (Beinahe) alles ist irgendwann zu was nütze....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci madame ´ümmel!
      <3
      stimmt, manche jacken und auch blazer haben schon patches.... uniformpullover auch. so ein ding will ich mir mal fürs wandern schiessen im armyshop, spätestens wenn mein jetziger wanderpulli zu manitou wechselt....
      hättste mal auf die bernina gespart, ein einfaches modell ohne elektronik reicht ja völlig - meine B.-overlock hab ich jetzt 18 jahre, 8 jahre lang professionell heftigst genutzt - nie eine reparatur gebraucht und läuft immer noch wie neu!!!!
      die wartung machste selbst - reinigen und ölen kannst auch du lernen - musst dir einfach denken, du pflegst ein pferd - und die anleitung wird sogar mitgeliefert :-D
      aus omas nähschätzen hab ich mir schon so manche schöne sache gebastelt - unter anderem mein brautkleid aus lange aufbewahrtem stoff!
      ausgerichtet! - drücker zurück! xxxxx

      Löschen
  2. So ein Trachtenjankerl ist ja auch etwas, das ruhig mal in Würde altern darf - und wenn der noch so individuell "aufgepimpt" wird, ist er noch schöner als vorher! Toll gemacht! Auch die anderen Dinge, besonders die Tasche mit den runden Schildplatt-Imitat-Henkeln finde ich wunderschön. Du hast echt ein Händchen dafür, nicht nur von der Technik her, sondern auch von den Ideen, so kreativ! Danke fürs Zeigen und Inspirieren...!
    Einen schönen Sonntag (hier scheint herrlich die Sonne...!) xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau - diese wertigen trachtenteile altern aber auch wirklich gut, kriegen herrliche patina. ich habe einen dirndlrock, 2.hand, den schleppe ich seit 18 jahren überall hin. und der macht immer noch richtig was her - obwohl man ihm seine abenteuer ansieht bei genauem hinsehen.....
      naja - ich hab das staatsdiplom damals ja nicht im lotto gewonnen ;-D
      danke! xxxx

      Löschen
  3. um den Janker wäre es zu schade gewesen, er sieht ja nun - wie " neu aus"! und steht dem BW wirklich gut.

    wenn dann auch noch eine Nähkünstlerin am Werk ist, Ideen hat, auch Lust dazu - kommt dann ein neu zu besitzendes Kleidungsstück zu Tage.
    juchu hat da einer dazu gesagt, schätze ich.
    Der BW kann sich glücklich schätzen zumal es heutzutage solche Jankerl glaub ich nur noch bei den Bayovaren zu erwerben gibt, die neu unerschwinglich und nur halb so schön sind.
    Ich bin ja auch so eine alte "Aufheberin" die Stoffreste, Flickwerkzeug, alte Holzhenkel von Taschen und alte Nähgarne zum aufhübschen alter Dinge nutzen und aufheben und hab so manches - allerdings mit Hand und meinen bescheidenen Möglichkeiten wieder zum Leuchten gebracht.
    meine Schwie - Mu hat auch immer Jacken, Hosen und Röcke mit Flicken ausgebessert und manche Kleidungsstücke sahen danach alternativ noch viel hübscher und anders aus, da hab ich mir den Blick dazu wahrscheinlich abgeguckt.
    doch ein wenig Talent muss man dazu schon haben sowie viel Liebe dazu und nicht nur die Notwendigkeit sehen.
    Flott sieht nun der BW mit dem neuen Jankerl aus.
    im Laden würd er wahrscheinlich "einen Blauen " dafür hinlegen müssen.
    Gratulation und Gruß von mir
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eher einen grossen grünen - mindestens....
      wenn wir den über hätten, würden wir den und mehr sogar für einen guten janker zahlen - wenn der aus tierfreundlich gewonnener wolle und menschenwürdig hergestellt worden wäre..... bis dahin gern 2.hand
      :-D
      mit "ausflicken" kann man, wenn man will, richtige kleiderkunstwerke erschaffen. gute tips dafür gab es gegen ende und nach den beiden weltkriegen - oft in zeitungen/zeitschriften. einige leute haben sowas auch ins internet gestellt - musste mal suchen an einem langen winterabend - sehr inspirierend, fand ich.
      danke dir! xxxx

      Löschen
    2. sorry aber grosse Grüne hab ich nicht so oft an der hand, wenn dann eher einen orange-braunen! - aber für den würde der BW so einen Janker in neu bestimmt nicht kriegen, so dachte ich auch an second hand.
      "Früher" hätte man bei der Herstellung so eines Jankers bestimmt nicht an umwelt-oder gar tierfreundlich gedacht, da nahm man dafür was man hatte.

      Löschen
  4. Auf jeden Fall. Ich versuche Lieblingsteile auch immer zu retten. Der Janker ist super und sicher von guter Wollqualität. Da freut sich der Bahnwärter sichtlich drüber.
    Gut dass Deine Oma die Henkel aufbewahrt hat. Das war noch Qualität. Schön Deine Accessoieres. Der Sommer kann kommen! 😄
    dicken Drücker und liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist er, ganz warm und stabil und sehr schöne knöpfe!
      hab die sachen zu den schlummernden sommerkleidern gepackt - die freuen sich schon ;-D
      xxxx

      Löschen
  5. What a handsome model and an equally handsome jacket, what a wonderful job you've done. You're right, nothing these days would last that long, you've only got to look at the state of many of the clothes in charity shops, worn out and threadbare months after manufacture.
    Lisbeth looks like she was a great help!
    I can't resist those Indian tote bags, I come back with another one every year! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks vix! the "janker" has such a great woolen quality a perfect color for the BW - it had to get rescued again.... cats are always a great help - is´t it?!
      as i will not go to india any time soon i had to rescue this worn out, 11 years old example.
      xxxx

      Löschen
  6. Lieblingsteile müssen gerettet werden (ok ab und an gehts aber doch nicht) das ist hier Gesetz.
    Die Rettung sieht klasse aus und Bahnwärter hat sein Lieblingsteil wieder.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - manchmal nützt nichtmal ein zauberstab noch was.... :-D
      danke dir! xxx

      Löschen
  7. Super,ich bewundere Ihre Nähkünste,Ihren Kleidungsstil & ganz besonders die Nachhaltigkeit.Vielleicht ist dieser Lebensstil im BW-Häuschen einfacher umzusetzen als im Reihenhaus und mit der Fähigkeit zum Nähen sowieso.. beim Interieur und im Garten gelingt es mir auch!Danke für die Inspiration!Freundliche Grüße vom Niederrhein!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke!
      schön zu hören, dass sie nachhaltigkeit praktizieren in haus & garten! xxx

      Löschen
  8. What a wonderful job you did on the BW's favourite jacket, and thus prolonging its already impressive lifespan in the process. The press studs were a brilliant idea to avoid putting further pressure on the button holes. I'm loving both of the bags and I'm sure we'll see you wearing that hair band in one of next Summer's outfits! You don't need a magic wand as you can perform magic with your needle and sewing machine! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci!
      i can see the new accessories already with some of my me-made summer dresses :-D
      hugs! xxxx

      Löschen
  9. What a great job on the sweater/jacket! I would never have guessed it hasn't always looked like this.

    Aw, Lizbeth is so lovely.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Wieder- und Weiterverwendung der geliebten Jacke. Wenn alle Leute mit ihrer Kleidung so umgehen würden, dann sähe es für die Näherinnen in Bangladesh & Co. schlecht aus.
    Am Wochenende habe ich einen alten und von Motten totgeliebten Pulli meines Mannes einer neuen Verwendung zugeführt.
    Dir eine schöne Woche,
    liebe Grüße
    Susan
    PS: Über die Hose habe ich nichts weiter gebloggt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieses totschlagsargument kann ich nicht mehr hören...... könnte es dir jetzt akribisch widerlegen, schliesslich kenne ich die mechanismen der bekleidungsindustrie von innen.
      aber da es eben ein dummes argument ist, spar ich mir die mühe.
      xxx

      Löschen
    2. ...guck fragend....??...
      Die Billigware in unsren Kaufhäusern kommt doch aus Fernost und wenn wir nun alle weniger Kleidung kaufen und diese auch länger tragen würden....hm, vermutlich habe ich dann doch was nicht verstanden. Aber egal.

      Löschen
  11. BW looks fab in his newly renovated cardigan. Clever Beate!

    I absolutely loved your bags; so stylish and pretty - Vix will be coveting the Krishna one! The yellow headband will look lovely on you. Seeing your clever remakes almost makes me wish I could sew properly...

    And good old Lisbeth supervising everything!

    Take care and stay safe
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you very much dear vronni!
      it´s still possible to learn it - it´s much easier then it looks actually!
      even without the help of a cat ;-D
      xxxxx

      Löschen
  12. Wenn ich mal ein Lieblingsstück habe, das der Nachbesserung bedarf, weiß ich ganz genau, wem ich das zum Aufarbeiten schicke :-)
    Ich schleppe meine Sachen immer solange, bis sie Putzlappenqualität erreicht haben. Im letzten Stadium werden sie für den Garten umgewidmet, bis sie auch dafür zu löchrig oder befleckt sind.
    xoxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber gerne doch :-D
      so machen wir das auch - erst wandert es zu garten/arbeits/bau-kleidung, dann zu putzlappen.....
      <3 xxxxx

      Löschen
  13. Ja, ich finde auch, dass es Wert war, den Janker zu retten. Um das Einnähen der Ellenbogen Schoner hätt ich mich nicht gerissen, trotz Freiarm und so.
    Henkel und diverse Verschlüsse und natürlich Stoffe, werde von mir auch gesammelt . Ich weiß, es kommt der Tag, da brauche ich die Teile. Besser man hat als man hätte...
    Herzlichst, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der superschnellnäher hat ja gar keinen freiarm..... ich hab die ärmelnaht aufgetrennt - wenn du genau guckst, siehst du, dass der patch da mitgefasst ist.
      gerade so teile, die nicht viel platz wegnehmen, dürfen hier gern bleiben. bis jetzt habe ich vieles wieder verbauen können....
      <3 xxxxx

      Löschen
  14. Natürlich, jetzt wo du´s sagst...Was ist ein Superschnellnäher ?
    Ich habe eine alte Kayser und eine neuere Gritzner Overlock ( man gönnt sich ja sonst nichts )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieses monster:
      https://picclick.de/Textima-Altin-Nähmaschine-Industrienähmaschine-8332-113180304868.html
      5000 stiche pro minute bei vollgas - und äusserst präzise gradeaus. kann ich nur empfehlen.
      :-D
      xx

      Löschen
  15. Wow, liebe Beate,
    mein neid kriecht Dir hinterher. Genau das ist der Grund, warum ich, wenn ich mal mehr Zeit habe, einen Nähkurs besuchen werde. Denn meine bisherigen Versuche, alte Sachen zu nähen, bei mir eher grobes Flicken, sind nicht so erfolgreich und sehen auch nicht wirklich gut aus. (Trage ich dann aber dennoch.)
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir :-D
      aus erfahrung weis ich: übung macht den meister! einfach dranbleiben. gibt übrigens auch nette youtube-videos zu nähtechniken......
      xxxx

      Löschen
  16. No wonder that BW has kept this jacket for years, it's a lovely quality piece and looks fabulous. Totally agree that it deserves a little renovation, and you did a great job!. Love that you covered the buttonholes with grosgrain, such a fab tip!
    besos

    AntwortenLöschen