Mittwoch, 26. November 2014

rumgetrödelt

der liebe mann ist eine echte spürnase was hübsche und äusserst preiswerte dinge vom flohmarkt oder trödler angeht:




kuchenplatte

pfefferkuchenteller

teeset


vase


vielleicht 10% unseres hausrates wurde neu in regulären geschäften gekauft - der rest sind fund- und erbstücke oder vom trödler. warum? immer wenn wir mal in ein einrichtungshaus gegangen sind kamen wir kopfschüttelnd wieder raus. da ist zuerst die qualität - "alte" sachen sind einfach um längen besser! die meisten haben ja schon um die hundert jahre auf dem buckel und sehen immer noch famos aus. und funktionieren! das versuche man mal mit einen möbel von heute. wenn es nicht sowieso nach 2 jahren ideell verschlissen ist fällt es beizeiten auseinander. ausserdem altern die "modernen" materialien nicht schön. echtes holz, kupfer, messing kriegt ´ne schöne patina, selbst alter chrom hat was. aber plastik sieht irgendwann nur noch oll aus. wollteppiche und wollene möbelbezüge lassen sich immer wieder unkompliziert säubern weil wolle den dreck wieder hergibt, synthetische stoffe rücken ihn nicht mehr raus, auch geruch klebt an den fasern für immer. einzige möglichkeit wären teure und ungesunde chemo-keulen. ob´s hilft weis ich aber nicht, sowas kommt mir nicht ins haus.
und beim geschirr? wenn´s nicht glatt und kühl und öd ist ist es grässlich kitschig - modernes porzellan und gläser mein ich. vermutlich liegt es daran dass die dinge heutzutage von computern entworfen und gefertigt werden. und die menschen, die da eventuell noch beteiligt, ihren cad-cam-programmen sklavisch ergeben sind......
ach ja - gebrauchte dinge zu kaufen, langlebige sachen lange zu benutzen ist N A C H H A L T I G. gut für mutter erde und damit letztendlich auch für uns menschen, schlecht für den turbo-kapitalismus!

*

Kommentare:

  1. Ah yes, you know you are preaching to the converted. Amen Sister! Hallelujah! Those finds are so lovely. I agree, older things are much better. Its finding the old in amongst the dreary modern secondhand that is the thrill of the chase! xo JJ

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful things, passed down through the years and made well, much more stylish, harder wearing and with more integrity than modern stuff.
    xxx

    AntwortenLöschen
  3. So viele schöne Dinge! Das mit dem modernen Geschirr ist wirklich wahr, ich war da neulich länger mal in einem Kaufhaus gucken und bin enttäuscht und gelangweilt wieder abgezogen. Entweder "minimale" Designs die aber einfach nicht wirklich gelungen sind oder spießige moderne Mustern in blöden Farben. So ein paar altmodisch überdrehte Rosenthal Sachen haben mir gefallen aber da findet man auf dem Flohmarkt dann mit etwas Glück auch fast immer bessere Sachen. Euer Pfefferkuchenteller ist ganz toll! Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....vor allem mit pulsnitzer pfefferkuchen drauf :-)
      xxxxxx

      Löschen
  4. I agree. An eclectic collection of old things, put together over years, bought secondhand or passed through the family; this is real style. You have some gorgeous objects here, Beate. xxx

    AntwortenLöschen
  5. What a sweet dear man for bringing you such wonderful finds! I enjoyed the photos in the garden, dishes against bare branches look different than they would in the house... I love old stuff too, but there are plenty of beautiful, artful and good quality new things as well, in my humble opinion. There are many gifted designers doing great job as we speak. I love variety. Old things contain history and often have lots of stories to tell, and I love going to antique malls just like I love going to museums. :) And some of my most favorite dishes are from thrift shops too! Hugses! xxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Beate,
    ich hab bei Nadine deinen sympathischen Kommentar gelesen und wurde neugierig auf dein authentisches Leben / auf dich. Darum bin ich jetzt hier und freue mich an den schönen alten Dingen, die ihr erstöbert habt und an der wunderbaren Natur-Umgebung, in der ihr lebt!
    Hab noch eine schöne Woche!
    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude
    ۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch viele "Gebrauchsgegenstände" für gut hier stehen. Von den Omas, Großtanten etc. Benutzen tu ich die allerdings nicht. Dafür sind sie mir zu schade.... und meine Jungs gehen auch nicht wirklich zögerlich um. Aber um sie zu "entsorgen" sind sie mir noch viel mehr zu schade. Also bleiben sie hier im Haus, bis ich gestorben bin... ;-)
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin ja gnadenlos - alles wird benutzt und geschirr, silberbesteck und gläser/kristall wandert ohne ansehen der person in die spühlmaschine.......
      krieg ich den entrümpelungsauftrag? ;-)
      xx

      Löschen
  8. Oh, und dann habe ich mir noch den Rest deiner Fundstücke angesehen, was ich nicht hätte tun sollen. Denn jetzt will ich sie HABEN! Vor allem solche Vasen mag ich sehr, sehr gern. PS: Hast du einen FB Account oder so? Wollte gern mal deine Kommentare bei mir mit meinen Followern teilen....LG Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin nicht bei "gesichtsbuch". aber teilen kannst du natürlich - wenn das technisch möglich ist :-)
      wenn mir noch mal so´ne vase begegnet denk ich an dich!
      xx

      Löschen
  9. Liebe Beate, danke für deine Kommentare bei mir, freu mich wenn dir meine Outfits gefallen. Deine Fundstücke (oh die Vase) find ich auf jeden Fall Klasse, du kannst froh sein so einen Mann zu haben.
    Liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Beate, freut mich sehr, dass dir mein Kubabericht gefällt :o)
    Meine Collagen mache ich in einem Programm namens PhotoScape - das kann man sich gratis runterladen. Ob das aber auch mit Äpfelchen zusammenarbeitet, weiß ich leider nicht, denn ich bin auch nicht wirklich eine Computerversteherin ;o) Einfach mal testen, denke ich ...
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  11. I could not agree more with you across the board. I moved out very young and started living on my own at the tender age of 16. Already a fan of old/second hand things and on an incredible slim budget, shopping second hand was equal parts necessity and desire and has continued to be both, while tying into my vintage filled world, blog and wardrobe, ever since.

    Beautiful glasses and arrangement. The whole thing, very much including the tray, strikes me as something that one might see at a cafe in Morocco.

    Big hugs & joyful weekend wishes to you, my dear friend,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  12. Bin zu der gleichen Erkenntnis gekommen wie du. Allerdings erst zwei Jahre NACHDEM unserer Wohnung vollständig eingerichtet war :-(

    Nun tausche ich Stück für Stück die Sachen, wenn sie kaputt gehen, gehen eine langlebiegere und zumeist auch hübschere Alternative aus.
    Und ich geb dir recht: neue Möbel altern wirklich hässlich. Es sein denn, es sind neue Möbel aus Massivholz, da lässt man sich den Alterungsprozess noch einreden.

    LG

    AntwortenLöschen