Sonntag, 13. September 2020

lust auf kunst

 




sehnsucht nach kultur

wärend die einen die seuche missbrauchen, um mit ihren dürren fäusten an eingebildeten gitterstäben zu rütteln, gibt es für uns als kulturmenschen und risikogruppe tatsächlich einschränkungen.....
haben wir sonst ohne nachzudenken jede gelegenheit wahrgenommen, um kunst, kultur und angenehme gesellschaft zu geniessen, so überlegen wir heute zehnmal, ob wir es riskieren können. und meist riskieren wir es nicht.

klar - es bleibt das bücherlesen, dokumentationen schauen, radio oder schallplatten hören - und wie vix neulich schrieb: der neue rock´n roll - das gärtnern!

aber irgendwann kriegt man die motten innerhalb des eigenen kastanienzaunes.........


zum glück lebt man in einer kulturlandschaft und ist selbst ein künstler

ersteres fällt denen mit den dürren fäusten offensichtlich gar nicht auf, geschweige denn dass es da sowas wie dankbarkeit gibt für die privilegierte wohnlage - letzteres muss ich mir selbst immer mal wieder ins gedächtnis rufen damit ich es nicht verbummle im getriebe der tage.


konkret....

......sind wir nach grosssedlitz gefahren - einem gigantischen, wiewohl unvollendeten barockgarten. einer unser lieblingsplätze, wir waren schon oft dort weis der langzeit-leser.
neben der grossartigkeit geniessen wir es, dass es dort niemals überlaufen ist (unter der woche zumindest) - unser anderer lieblingsort pillnitz fällt deswegen oft aus als ausflugsziel.

den park einen "formalen garten" zu nennen geht an der sache vorbei - es ist eine stilisierte landschaft. die elemente natürlich streng symmetrisch wie sich das für barock gehört - aber mit den (noch von formschnitt-hainbuchen gerahmten) waldquartieren und den ausblicken in die sanften berge rundum nimmt grosssedlitz schon die landschaftsgärten einer späteren epoche vorweg.
die entwürfe hat kurfürst august der starke übrigens selbst gezeichnet.

diese traumlandschaft eines (späten) renaissance-menschen und möchtegernkönigs wird getoppt durch riesige sandsteinstatuen an jeder ecke - götter und göttinnen, faune, satyre, elfen und allegorien - plus der unvermeidlichen pummeligen putti. der warme elbsandstein, die barocke formensprache und das genie der bildhauer lassen diese skulpturen äusserst lebendig wirken. überhaupt - dieser sandstein ist für mich der allerschönste stein überhaupt - im park ist er allgegenwärtig als treppe, pflaster, balustrade. und in den wegen - der kies ist nichts anderes als von der erosion zermahlener sandstein.....

am ende haben wir noch auf der terrasse des schlösschens gesessen, die aussicht genossen - siehe unser tisch auf dem foto - und kirschsaft und tee geschlürft!





























anzug

ich hätte in meinen gartenklamotten gehen können - da wäre ich weniger aufgefallen........
aber wie war das mit der kunst? genau. nicht vergessen!

also haare gemacht und einen eleganten anzug aus der eigenen werkstatt angezogen.
den rock hab ich noch in berlin genäht - spricht für den stoff, ein baumwoll-glencheck mit ungewöhnlichem farbverlauf.
die bluse war mal "ein sack", den ich in der örtlichen kleiderkammer gefunden hab - hatte dort letzten winter ein paar ungeliebte schals und mützen abgeliefert. der stoff - viscose-köper - stach mir gleich ins auge: weiche, feine qualität und dann PAISLEY in meinen lieblingsfarben türkis und neon-koralle!
ausserdem eine zauberhafte knopfleiste.

den sack - oberstes werkstattbild - hab ich komplett auseinandergenommen - direkt an den nähten zerschnitten um genau zu sein. trotzdem war immernoch genug material für eine oversize bluse da am ende. das damenrevers war mir aber zu brav - also kragen weg und das ganze umgedreht......hallo rückendekolleté!

aus den resten gleich noch einen neuen bund für meinen leinen unterrock gemacht, der alte zeigte arge verfallserscheinungen nach über 10 jahren tragen.......


auf handtasche hatte ich keine lust - wozu hat man einen mann mit geräumigen hosentaschen!? - aber ein wenig schmuck musste sein: medallion und armband sind vintage, das armband zeigt französische stadtwappen in emaille. die neon-koralle kette ist ein DIY aus verschienen fundstücken.
goldene sandalen - uralt. (von nahem sieht man es auch schon...)












Kommentare:

  1. Liebe Beate,
    der neue Rock'n Roll. Das ist gut, habe ich zuvor noch nicht gelesen oder gehört. Ja, plötzlich sind wir, die wir auf dem platten Land leben, und das auch noch gerne, privilegiert. Wie sich doch alles ändert. Vom Landei zum privilegiertem Landei. Dennoch empfinde ich die Beschränkungen als unangenehm, denn wie Du schon sagst, ist vieles nicht mehr möglich.
    Grosssedlitz war mir bisher unbekannt. Die Bilder und Deine Beschreibung sind so beeindruckend, dass ich diesen Ort gerne auch besuchen würde.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. is ja auch neu - geh mal bei vix gucken, da verstehst du besser wie´s gemeint ist.
      hier schnellen grad die grundstückspreise in ungeahnte höhen, stadt scheint weniger attraktiv zu sein als vor der seuche.....
      sag bescheid, wenn du in der gegend bist :-D
      xxxx

      Löschen
    2. Liebe Beate,
      die Grundstückspreise wachsen hier auch in den Himmel. Wenn ich diese Preise höre, und die Leute zahlen das auch, kann ich nur noch staunen, es ist einfach unglaublich. Ich frage mich, wo das ganze Geld her kommt. Mein Nachbar hat nicht nur zu einem horrenden Preis sein Haus mit Garten verkauft, sondern die Leute haben ihm auch noch die Türe eingerannt. Unglaublich.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
      Und wenn ich mal in der Gegend bin, sag ich Bescheid.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  2. Guten Mooorgäääähn!!
    "...um mit ihren dürren fäusten an eingebildeten gitterstäben zu rütteln..."- hihihiii, das triffts auf den Punkt! Mehr brauche ich dazu nicht zu schreiben, du hast mir die Worte aus dem Mund genommen. Ausser dass ich noch anmerken möchte, dass "Dankbarkeit" für viel zu viele heutzutage ein Fremdwort zu sein scheint, das sie nicht mal fehlerfrei buchstabieren können- im übertragenen Sinne. Ne??
    Um ganz herlich zu sein: Ich tu mich ein wenig schwer mit Gärten, die nicht nur so erscheinen, sondern tatsächlich auf dem Reissbrett gestaltet wurden. Du weisst, ich bevorzuge das Wilde, möglichst Ungezähmte. Bei Menschen und bei Gärten! 😉 Die Figuren aber sind schön, und der Brunnen mit den Fontänen auch. Oder die Riesentreppe.
    Ausserdem gefällt mir dein Outfit ausnehmend gut- die Kombo von Gestreiftem und Paisley ergänzt sich aufs Formidabelste, eben weil die Farben so nahtlos ineinander übergehen. Einmal mehr bin ich begeistert von deiner Begabung, aus irgendeinem ollen Sack was ganz besonders Hübsches zu kreieren! Und ganz verliebt bin ich in das Medaillon. Ich liebe Medaillons! Früher besass ich mal ein silbernes. Weiss der Geier, wo das abgeblieben ist. Sowas passiert, wenn man so oft umzieht wie ich früher....
    Und sachma: Was ist dieses zartgrüne mit Rankenstickerei, was da unter dem neu "bebundeten" Rock hervorblitzt?? Das erinnert mich irgendwie farblich ganz stark an etwas, was in meinem eigenen Schrank hängt (oder zur Zeit vielmehr auf der Wäscheleine...)!
    Einen fröhlichen Sonntag euch BWhäuslern, dicksten Drücker und herzlichste Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich, mal wieder deinen nerv getroffen zu haben - formulierungsmässig :-D
      wenn man dort ist, und es so ruhig ist wie letztens, dann hat dieses abgezirkelte etwas extrem meditatives! und im detail ist es schon noch wild - aber das sieht man leider nur schlecht auf fotos.......
      das grüne, bestickte ist der saum vom unterrock - hatte den aus resten gebaut: sattel beige, der angekrauste teil in diesem grünen bordürenstoff. aber stimmt, ähnliche farbe - deine ist aber IRL minziger, die bordüre eher ins olive.
      danke für die blumen!!! <3 xxxxxx

      Löschen
  3. welch grimmiger Gott schaut denn die entzückende Nymphe auf Bild 8 an?
    solltest du erwägen, deine modernen Umhüllungen zu den blanken Beinchen zu legen um dich zur Nymphe auf den Sockel zu stellen würde dich jeder in deiner eleganten Haltung für ihre Nenn-Schwester halten...
    die Statuen von zeitloser edler Schönheit
    ein wunderschönes Bild für den Betrachter...
    und ihr ward in dieser klassischen Schönheit dieses wundervollen Parks völlig ungestört?
    dein Medaillion fiel mir sofort ins Auge wie auch dieser wunderschöne Emaillieschmuck und die Korallenkette...
    welch eine Kulisse...
    und so leer, welch ein Glück...
    prachtvolle Bilder voll klassischer Atmosphäre...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui! danke für die prachvollen komplimente! <3
      ganz allein waren wir nicht, es schlichen ein paar wenige andere paare gesetzten alters herum - aber keine familien, keine sport- oder reisegruppen. es war richtig still da und man konnte den scheuen bachstelzen beim insektenjagen zugucken.....
      xxxxx

      Löschen
  4. "If you don`t like the rules, take the disease!" Ja, manches fehlt, dafür treten andere Dinge in den Vordergrund. Auch wir stehlen uns in etwas menschenlereren Zeiten an Orte, die uns lieb sind und überlegen als Riskiogruppe schon lange, ob und wann. Ja, Kunst fehlt, aber es gibt ja zum Glück keinen kunstleeren Raum, auch in der tiefen Provinz nicht. Noch in keinem Sommer habe ich so viel gelesen, wie in diesem, so interessante Dinge dadurch erfaßt, für die ich sonst bei unseren vielen Kunstausflügen keine Zeit gehabt hätte. Wir haben zugeteilte Plätze im Meininger Theater, 160 Leute statt 540...für 2 Veranstaltungen, und trotzdem überlegen wir, ob wir dort 2 Stunden mit eben 158 anderen im Oktober in einem Raum sitzen wollen/können. Euer Ausflug ist wunderschön anzusehen. Und die Blusenverwandlung einfach genial.Der Rückenausschnitt ist der Knaller! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***den spruch sollte ich mir auf die jacke drucken!
      klar - irgendwas geht irgendwie immer - aber bedenke, wir sind noch´n bissl jünger und mögen "weniger gesetzte" veranstaltungen recht gern - die sind aber unmöglich geworden. zumindest für uns. vll. hilft da bald ein impfstoff - das würde die angst nehmen.
      dankeschön! <3 xxxxx

      Löschen
  5. Also mit Verstand raus gehen ist echt kein Problem. Ich bin voll dafür. Den Verstand lassen die Gitterstäbenrüttler halt daheim.
    Raus in die Natur bei dem tollen Wetter, der Winter wird lang genug werden und die Tage kurz.
    Verstand nicht vergessen und schon kann man alles machen. So wie ihr das hier zeigt.
    Karo ist ja wieder voll im Trend und super wenn man den schon im schrank hat!
    Sieht toll aus. Okay ohne Tasche geht gar nicht! 😂
    Schööönen Sonntag, liebe Grüße Tina xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich red ja nicht vom rausgehen in´wald oder so - aber vernissagen, konzerte, theater, parties etc. mit abstand und mundschutz - eigentlich ein oxymoron - und dann trotzdem angst vor ansteckung - nee, da ist echt der spass zuende, da hab ich keine lust drauf. man kann halt nicht alles machen. leider.
      ach - jeden spätsommer höre ich von dir, dass karo "im trend" ist - na sowas aber auch!
      :-DDD
      xxxx

      Löschen
  6. Ach von mir aus auch ein Drinnen raus. Haha das ist jetzt wirkliche ein Oxmoron.
    Tja das liegt am brandheißen Trend ;) Die gehen ja meist 5 Jahre lang.
    Ich sag Dir dann wenns out ist :) Aber eine positive Veränderung zu früher finde ich auf jeden Fall, dass sich die Trends so mischen dass eigentlich immer alles geht. Das war früher in meiner Teeniezeit anders. OBwohl mich das nicht sonderlich gestört hat. <3<3

    AntwortenLöschen
  7. We have many of those imaginary bar shakers here-an excellent description. Being able to create, be it in a garden, sewing room, or kitchen does give some enjoyment to life even in circumstances less than ideal. I'm always thrilled to see your latest sewing creations.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!
      yes - keeping yourself occupied with stuff you love to do give big satisfaction. thanx again! xxxxx

      Löschen
  8. Those baroque gardens are amazing, and indeed it seems that you had the place almost to yourselves. What bliss! We too having been craving cultural outings but we haven't got anywhere as gorgeous and spacious as Grosssedlitz, and everything has to be reserved with time slots Etc., which rather puts me off. It's the lack of spontaneity which I find the hardest nut to crack. I'm rather envious of your drinks on the terrace too! Effortless chic once again for your outfit - of course you wouldn't wear gardening clothes! The blouse is a masterpiece: such gorgeous fabric and I love the back cleavage. Loving your choice of jewellery too! Hugest of safe hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bliss indeed.
      for museums here you need to book slots too, you have a (short IMHO) restricted time frame and you have to wear a mask the whole time of cause. not my idea of enjoying art.......
      thank you! hugs!! xxxxxx

      Löschen
  9. Das Umarbeiten zur Bluse ist Dir gut gelungen. Ich hatte es nicht anders erwartet. ;-)
    Perfekt passt Du hinein in diesen wunderschönen Schlosspark. Die Skulpturen gefallen mir. Ich mag so ein bisschen Deko.... Zu Labyrinten angepflanzte Hecken haben es mir irgendwie besonders angetan. Ich würde gerne mal versuchen da wieder "raus" zu kommen, leider ist mir sowas "in echt" noch nie untergekommen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir - sunny!
      ein echtes labyrinth gibt es in grosssedlitz auch nicht - bayern hat doch viele schlossgärten, ist da keins darunter??
      xxxx

      Löschen
  10. Was für ein prachtvoller Schlossgarten! Und kein Buchsbaum steht außerhalb der Reihe! Sehr streng symmetrisch, wär (manchmal) auch genau meins, ich finde, das beruhigt das Auge und das chaotische Denken... :-) Dieser gelbe Sandstein ist wirklich sehr schön, den mag ich auch sehr. Und "eye-Candy" ist natürlich auch das Esemble der Dame auf den Fotos, wow, die Bluse ist nicht wiederzuerkennen, kein Vergleich. Das ist Dir toll gelungen. Der Rock ist wunderschön mit den aufspringenden Falten.
    Wenn Gärtnern der neue Rock'n'Roll ist, na dann: Rock it, baby!
    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die kübel wurden bestimmt mit dem laser eingemessen ;-D
      beruhigend finde ich das strenge und schlichte der anlage auch - grad an dem tag mit dem wenigen traffic und der spätsommerruhe war das herrlich.
      danke! xxxx

      Löschen
  11. Der Dresdner Raum bietet eine Fülle an herrschaftlichen Anwesen und außergewöhnlichen Fotomotiven. Was mich wundert: Wart ihr allein da oder habt ihr jedesmal einen Moment abgepasst, wo keine Menschen ins Foto gelaufen sind?! Hocken die alle zuhause????
    Alles sehr schön anzusehen.
    Die Umarbeitung des Sackes ist Dir sehr gut gelungen. Das Vorderteil nach hinten zu nehmen ist schon clever. Der geschulte Blick und die Vision der Designerin. Profi eben. Super!
    Schöne Grüße und eine gute Woche,
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jenau!
      grosssedlitz ist ja bissl weg vom schuss, die ferien sind vorbei und es war unter der woche..... ausserdem ist ja radfahren der neue hype - und dort darf man es nicht :-D
      vielen dank! xxxx

      Löschen
  12. Hello Beate!

    That garden looks fabulous and enormous! You must have walked miles around it. I'm so glad to see you have blue skies and can wear lighter clothing.

    I loved you back cleavage top; paisley is such a gorgeous design and the colours were beautiful. They blended so well with your skirt and you're wearing sandals! Such a beautiful enameled bracelet.

    I find I rarely use a handbag anymore unless I go out in the evening - which is rare. Instead I have a number of tote/shopping bags all secondhand of course, that I use instead.

    Isn't it lovely to have a favourite place nearby that you can visit again and again? A happy place!

    Take care
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you vronni - and welcome back!!
      your creative casual style needs a casual bag like a tote or such - a classic handbag would be to stiff :-D
      of cause - and thanks goodness its not the only place around......
      xxxxx

      Löschen
  13. What wonderful gardens, the formality and neatness is quite astonishing. Imagine how much effort must go into harnessing nature.
    I love your paisley blouse and the subtle but sexy glimpse of your back. I'm frequently appalled by how little effort people put into their appearance. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i know how much effort it is - sometimes, when you come there in the morning, you can see the gardeners at work....
      thanx!! and - me too.
      xxxxx

      Löschen