Mittwoch, 6. Februar 2013

NOCH 2.0



noch ist winter.
obwohl schon kurz nach weihnachten alle ("die medien") so taten als müsste stantepede frühling werden.
-augenrollen-

ich liebe den winter. ist vielleicht sogar meine liebste jahreszeit, obwohl frühling, sommer und vor allem der herbst auch nicht schlecht sind.
aber im frühling und sommer ist da immer so´n druck dass da jaaah "schönes wetter" ist und man gefälligst was gescheites mit dem schönen wetter anfängt. ich kann druck nicht ausstehen.

zurück zum winter.
so richtig kickt der winter natürlich nur mit massig eis und schnee. vor allem schnee. am liebsten pulver, frischer papp geht auch, sulz ist grade so erträglich.
der schmutzige matsch der grossstädte fällt eigentlich gar nicht in die kategorie schnee.
aber winter in der grossstadt ist ja auch quatsch........

hier draussen, wo das bahnwärterhäuschen zwischen wald und fluss steht, da ist der schnee herrlich, blendend weiss verziert er all die schlummernde vegetation und lässt unseren nur etwas über 400m hohen hausberg aussehen wie einen hochgebirgsgipfel.
obwohl ich es nun schon oft gesehen habe - sogar die erste besichtigung des hauses war bei schnee - es verzaubert  mich immer wieder!

und ich werfe mich noch immer wie ein kleines kind in die weisse pracht, geniesse das eisige gefühl auf der haut, atme den geruch tief ein. schnee :-)
die langlaufski rappeln schon in ihrem verschlag. ich muss raus!





Kommentare:

  1. What a poetic, lovely description of winter and why it's your favourite season. I too am very fond of this time of the year, and find my mind feels so much sharper during winter than under the sweltering heat of summer, so that earns it extra bonus points in my books. :)

    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks jessica!
      to hear it from a great writer like you makes me blush with pride :-)

      Löschen