Freitag, 7. Mai 2021

knoten geplatzt

 




oder doch die hutschnur?

frühlingstechnisch auf jeden fall der knoten.......
.......aber der frau hummel die hutschnur. und das will was heissen - ist sie doch die geduld in person, quasi zen auf zwei beinen. wo ich schon längst auf die menschheit schiesse schimpfe, weil sie egoistisch/verschwenderisch/ungezogen ist, sieht frau hummel immer noch hoffnung. eigentlich.
aber auch die gleichmütigste hummel kommt so langsam an ihre grenzen.

und das beunruhigt mich mehr als mir lieb ist........
(mehr meiner gedanken dazu in meinem komment auf ihren post.)


könnt ihr da draussen mal bitte aufhören, nur von der wand bis zur tapete zu denken??
danke. 












noch´n knoten geplatzt

und zwar gartentechnisch. es gibt nämlich endlich - juhu - klimaneutrale erde zu kaufen!
hää? mögen jetzt manche fragen - was hat gartenerde mit dem klima zu tun?

sehr viel, wenn man sie kauft. gewöhnliche z.b. besteht hauptsächlich aus torf - das sind jahrtausendealte moore, die für gedankenlose hobbygärtner tonnenweise abgebaggert werden - was nicht nur die landschaft und ökosysteme ruiniert, sondern auch noch jede menge CO2 freisetzt.......

seit ein paar jahren gibt es für den umweltbewussten gärtner torffreie erde.
aber die hinterlässt, wie alles was man kauft/konsumiert, trotzdem einen dicken ökologischen fussabdruck. 
(genauso wie ständiges in den gartenmarkt gefahre, um vorgezogene pflanzen zu kaufen. was glaubt ihr, wie diese pflanzen produziert werden? im freiland? ohne kunstdünger, ohne pesti/herbizide?? die arbeiter fair bezahlt und gut behandelt? das rumgekarre um die halbe welt bis zum markt auf dem pferdefuhrwerk? ..... und jetzt sagt nicht, ich würde euch nix gönnen. siehe oben. wand. tapete. denken.)

frau allegria hat diese woche eine klimaneutrale erde vorgestellt - nachdem sie sie in ihrem eigenen garten auf "herz&nieren" geprüft und für gut befunden hat. möchte allen, die gern gärtnern, aber nicht wie ich die möglichkeit haben, ihre erde selbst herzustellen, diese ans herz legen.......

und wer sich fragt, wie ich meine erde herstelle:
















ein staudenbeet ist übrigens dann perfekt, wenn man keine erde mehr sieht 

😄







33 Kommentare:

  1. Ohje. Aber mach dir mal keine Sorgen- zumindest nicht um mich! Es geht mir gut, ich musste nur mal wieder den Kropf leeren. Hinterher gehts einem besser. Aber ich werde die Hoffnung wohl nie ganz aufgeben- denn dann müsste ich alles, was mir wichtig ist, wofür ich stehe und mich einsetze gleich mit aufgeben. Und das- nein, DAS geht gar nicht.....
    Trotzdem, jeden Tag findet man genügend Gründe, an der Menschheit zu zweifeln. Neuester Coup? Der Post einer uns bestbekannten Verquerdenkerin. Wenn in den Kommentaren dazu Begriffe wie "ein Plan mit bösartiger Lebensfeindlichkeit", "regimegetreue Untertanen" "Psychoterror", "Unrechtsregime" und sogar "FOLTER" fallen, dann weiss ich wirklich nicht, ob ich in hysterisches Gelächter ausbrechen oder in einen verzweifelten Heulkrampf verfallen soll....Und frage mich allen Ernstes: Glauben diese Menschen tatsächlich, was sie da von sich geben?? Es ist übrigens der gleiche Blog, in dem qualifizierte Aussagen von z.B. IPS-Pflegepersonal mit ein paar schnöden Sätzen abgebügelt werden. Alleine das zeigt mir überdeutlich, wie unglaublich wirklichkeitsfremd diese Menschen agieren.....Und dass hinter dieser Art, alles in Frage zu stellen und sowieso flächendeckend nur Tücke und Intrige zu vermuten scheinbar genau das steckt, was sie ihren "Gegnern" vorwerfen: die Verweigerung einer sachlichen Debatte....
    Anderes Thema: schöne Sache mit dieser Bio-Erde, nichtwahr? Ich freue mich wirklich sehr, dass langsam auf allen Ebenen dazu übergegangen wird, umweltfreundliche Produkte herzustellen. Jetzt liegt es (mal wieder!) am Konsumenten, das zu fördern und zu unterstützen. Denn wir wissen ja: Jeder Kassenbon ist ein Stimmzettel..... 😉
    Ausserdem steuert das Bloggen einen guten Teil dazu bei, dass sich solche positiven Veränderungen weiterverbreiten. So besehen sind wir ein nicht zu ignorierendes Teil in der Kette, nichtwahr?
    So schön bei euch schon?? Hier regnets grad in Strömen, 12° sind das höchste der Gefühle für heute. Aber ab Morgen gehts wieder aufwärts, ziemlich heftig sogar. Sonntag: 25°!! Da mag es dann bei uns auch so schön aussehen wie in deinem Garten- erwähnte ich schon, wie wunderbar ich den finde? 😄
    Kommt gut ins WE, liebe Bahnwärterlein, ganz herzliche Grüsse!
    ...und merci fürs Verlinken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weis ja, dass du stark bist - aber diese grundstimmung "da draussen" macht mir schon sorgen. was du über einen gewissen blog berichtest lese ich hier täglich im lokalblatt (online - papier sparen :-D). und du hast vollkommen recht mit deiner analyse - "denen" geht es nicht um wahrheit oder um andere menschen - die sind einfach nur boshaft und dumm und lassen sich von leuten, die aus wirtschaftlichen gründen an der destabilisierung der demokratischen staaten arbeiten, instrumentalisieren. wenn hier irgendjemand manipuliert worden ist, dann diese verquerdenker....... gruselig.
      @schön: deshalb hab ichs verlinkt - auch wenn ich in der glücklichen lage bin, keine erde dazukaufen zu müssen - und somit auch nie in den genuss vom sponsoring/testpaket kommen werde :-D aber es gibt ja viele leute mit kleinen gärten, wo kein komposter passt oder mit topfgärten wie du.....
      es sieht nur frühlingshaft aus - es ist auch hier nicht wärmer als 10° und stürmt und regnet.... die halbwilden blümchen sind halt tapfer :-D
      danke dir <3 <3 <3 xxxxxx

      Löschen
  2. deine Beete sind soo schön liebe Beate, man sieht IHNEN NICHT an welche temepraturen sie auszuhalten haben.
    So können Bilder ob ihrer klaren Schönheit nie enttäuschen aber täuschen und vermeintlich warme Frühlingsgefühle hervorrufen, ja bei manchen sogar neid, weil sie es selbst noch ncht so schön blühend haben!
    Das Wetter in in diesen Tagen schon ganz schön ver - rückt im doppelten Sinne. Ganz schön " wetterwendisch" halt und bestimmt hat uns Petrus stellenweise vergessen und seinen Honigfluß des Frühlings woanders ausgesät.
    Sehr interessiert habe ich deine Absätze über die Herstellung von Komposterde gelesen und bin auch Frau allegra zu ihrer klimaneuralen Erde gefolgt und schlußendlich bin ich unter dein bitte - schön gewandert 😄 und hab mir angeguckt wie 2018 deine entstand.
    Wanderer zwischen den Jahren und Beiträgen bin ich gerne, man vergißt ja sonst viel, - so viel wie man liest und selber schreibt.
    ausgesprochen üppig wuchert es schon bei dir, man träumt sich geradezu hinein in den Blütenwunderland.
    Guck ich in meins das ich so liebe bin ich noch schwer enttäuscht und denk mir, Zeit muss ich meinem Gärtchen geben, irgendwann aber wirds schon..
    alles was halbwild ist, stimmt - empfinde ich als ausgesprochen tapfer, doch es braucht auch viel Zuspruch zum wachsen...
    dir liebe Grüße aus Sonne, Rege Hagel und Schneetreiben - irgendwann wirds sich wohl auch wieder ändern..
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dein gärtchen wird auch noch!
      liegt ja sehr hoch. und es soll ja tatsächlich wärmer werden - endlich.
      schönes wochenende! xxxx

      Löschen
  3. Ähem, ich bin nicht draußen, ich bin drinnen. Also heute wegen Schnee und Regen und Hagel und ansonsten auch nur quasi drinnen, denn Spaziergang vor 7:00 Uhr oder später ohne Menschenkontakt zählt nicht. Ich hoffe sehr, wir halten das noch eine Weile aus, bis diese Mi***Ka**Sche**Dre***-Virus im Zaum ist ud lenke mich mit Backen-Kochen-Basteln-Hörbüchern ab.
    LG Ilka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du weist schon wie ich´s meine..... :-D
      versuche ja auch, mich abzulenken. aber manchmal springt´s einem so dermassen an, da platzt der couture-kragen.
      xxxx

      Löschen
  4. Hallo
    Ich glaube das alle die hier und bei Frau Hummel lesen doch einigermaßen Verantwortlich leben. Hier ist doch kein SchickiMicki, hier wird gearbeitet, ob im Garten oder als Handwerkerin Kleidung nähen, Patchwork, gestrickt und gehäkelt. Ich mein, das geht ja nicht nebenher, man DENKT dabei.

    Gestern las ich einen hübschen Spruch: Wer glaubt, dass die Impfstoffe seine DNA verändern, sollte das mal als Chance begreifen

    Im Herbst werde ich übrigends umziehen. Aus dem Ruhrgebiet in den Osten. In ein eigenes kleines Häuschen mit Garten. Ich freu mich schon darauf.
    Doris

    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo!
      wenn ich meine zugriffszahlen sehe und die bots abziehe, dann lesen hier weit mehr leute mit als kommentatoren.... und da ist sicher auch mal der eine oder andere drunter, der einen ordnungsgong braucht :-D
      ausserdem - es musste mal raus!
      der spruch is megacool! :-DDDD
      gratuliere zum häuschen im osten - zumindest landschaftlich ist es sicher eine gewaltige verbesserung - sorry ruhrpott.
      xxxx

      Löschen
    2. Kenne schon einige Leute, die von West 'gen Ost gezogen sind. Es mag wohl diverse Gründe geben, aber da schweige ich mich mich lieber aus. Auf jeden Fall Gratulation zum Häuschen.

      Löschen
    3. Damit ich den ganzen Irrsinn da draußen in der Welt so weit wie möglich von mir fern halte (soweit es eben geht), gehe ich kaum noch unter die Leute, meist in den Wald oder ich bleibe im Garten zuhause. Seit ein paar Monaten werde ich mehr und mehr zum Misanthropin...das ist gar nicht gut. Aber es hilft mir. Allein vor sich hin schimpfen ist allemal besser als die Flinte zu nutzen😁
      Gartenerde haben wir schon ewig keine mehr gekauft. Wir haben einen Komposter (so ein großes grünes Plastedingens), den ich schon seit Jahren befülle und wo unten feinste Erde rauskommt. Wir mußten den auch noch nie umsetzen.
      Beste Grüße und Ruhe bewahren!
      Susan

      Löschen
    4. Genau genommen wohne ich hier besser als drüben. Der Wald ist 150 m entfernt und zieht sich rauf bis weit in den Norden. Danach gemischt, Landwirtschaft und Wälder. . Weil das Haus abgerissen wird brauchte ich was neues. Drüben sind alles nur landwirtschaftlich genutzte Felder. Wir wissen was das heißt. Am Horizont in allen Richtungen Windräder und Solaranlagen.
      Aber ich will nicht meckern, im eigenen Garten kann ich Gemüse anbauen und als Renterin habe ich Zeit für ein neues Leben.

      Löschen
    5. @fraunähfreundin: ich muss die leute ja schon aus ansteckungsgründen meiden.... misanthropisch war ich vorher schon (sagt der BW) - aber wie du schreibst: so richtig gut ist das auch nicht.
      tobe mich grad am kompost aus - schon 5 schubkarren davon auf´s gemüsebeet gesiebt - yay!
      xxxxxx

      Löschen
    6. Das interessiert mich jetzt: hast du irgendwo zuverlässige Zahlen gelesen, wieviele Zugriffe man durchschnittlich unter "Bots" abhaken muss? Das würde nämlich bedeuten, dass all die bekannten Influencer, die sich mit ihren Wahnsinns-Zugriffszahlen brüsten, unter Umständen zum grossen Teil auch nur "gebottet" sind? Diese Suchmaschienen springen ja auf bestimmte Schlüsselwörter (man könnte auch Häschtäg dazu sagen! 😄) an und generieren den betreffenden Influs dann unglaubliche Klickzahlen..... Beweist doch mal wieder: alles mehr Schein als Sein. Oder?? 😉

      Löschen
    7. zahlen hab ich nicht. aber wenn ich sehe, woher so die zugriffe kommen.... kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer in indonesien meinen blog liest ;-D
      xxxx

      Löschen
  5. Hello Beate, we are naughty humans indeed. I switched to peat free compost a couple of years ago but I know I could do better in checking where my plants come from. The best ones I get over the garden fence from neighbours.

    Extraction aside, peat bogs are fascinating places. My dad, who worked as a fireman, can tell a tale or two about them. There are a lot of preservation projects going on around the Pennines that surround the Manchester plateau. Most summers, some idiot accidentally sets fire to the peat bogs and they burn for weeks. You can see the hills on fire from my auntie's high rise flat in the city centre. The firemen try to put out the fires, but it is very hard as they are so deep and perilous.

    Your garden is looking very beautiful - a rich tapestry of texture and colour - and I love your picket fence. Lulu xXx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mother earth would be much better off without humans at all ;-D
      yes - the best plants are the cast offs from others around you. in the first place i stopped buying plants at centers because they never came out really well..... later i read about sustainability. IF i buy, i buy from german gardeners who actually grow the plants here and have good recommandations.
      peat fires are the worst. in indonesia they burn since ages - killing the local flora & fauna and the worldwide climate. got led to get rid of the jungle for plantations - palm oil mostly......
      yes - rich tapestry - this was the plan. thanx!!! xxxxx

      Löschen
  6. Thank you for bringing the option of climate-neutral peat free soil to my attention. I will keep an eye out for it here, as here at Dove Cottage we can only produce a small amount of our own soil. I do admit I never gave a thought to the odd bags of soil we bought not being environmentally friendly. I do plead guilty too to trips to the garden centre to buy plants. I can't promise you I will give up on that, though, unless I find a good alternative. Your garden is looking very lush indeed, and you're right, a garden border is only perfect when you can't see any soil! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i actually thought of you and others with small gardens - so maybe you can find the climate neutral soil in belgium..... the "alternative" is to split the already there perrenials and fill the beds with them. and to collect seeds - in your garden or in the nature. and if you know other gardeners, you can switch plants or ask for lowerers or seeds. there may be local facebook groups......
      but i guess you would miss the shopping experience ;-D
      xxxxx

      Löschen
  7. Your garden is looking fantastic. I'm not keen on all the bare soil at this time of year and cannot wait for everything to grow and for Stonecroft to look like a jungle again.
    We use leaf mould and homemade compost but still need to buy bags of the stuff! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!!
      since a few years i have no bare soil in the flowerbeds/borders thanks to little ground covering plants between the perennials.....
      in your huge garden with all the leaves it should be possible to cover all beds with your own compost - and when you do, you need not much because its so good!
      xxxx

      Löschen
  8. We've just made our own soil from composted vegetables, plants and a bit of newspaper - 6 bags full! It took about 5 years for it to reach the soil stage. Unfortunately, we won't be able to do it again as we are getting rid of our compost bin as we don't have enough room in the garden for it.

    Your garden is looking luscious!
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 5 years for the kompost soil? there was something wrong with your heap - it normally need 2, maximum 3 years for fine soil - fresh compost only one year.
      with a little yard garden its challenging to have a bin or heap - but now you can buy clima neutral soil in sacks :-D
      xxxx

      Löschen
  9. Liebe Frau Bahnwärterin,

    Du bist großartig! :-)
    (Und die Frau Hummel ebenso.)

    Ich grüße Dich herzlichst (mit der Hoffnung - oder besser: Zuversicht, es möge/wird! endlich dauerhaft wärmer werden für unsere Biogärten)
    Elena

    AntwortenLöschen
  10. ps: wenn ich aber an den Bundeskanzler und seine Truppe denke könnte ich aber doch - beinahe! - alle Hoffnung verlieren.
    Aber nein: eben nicht. Lieber die Leute, die nur "von der Wand bis zur Tapete denken" auf genau dies aufmerksam machen. Und zudem beispielsweise betonen, daß die Bundesverfassung, daß die Gesetze für ALLE gelten. Oder daß (medizinische) Forschung Fortschritt bedeutet.

    Das was Doris schrieb will ich hier sehr gerne zustimmend und mit einem fröhlichen Lachen wiederholen:
    "Wer glaubt, dass die Impfstoffe seine DNA verändern, sollte das mal als Chance begreifen."

    Danke für Deine Photos, liebe B., auch diese machen mich immer wieder froh und laden ein zum Im-Garten-Arbeiten ;-)

    GLG Elena


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stutzte grade - aber klar: ihr hab ja einen herrn kanzler.... ;-D
      manche leute sind ja doch lernfähig... du hast recht, man soll die hoffnung nicht aufgeben. und regierungen werden ja immer noch gewählt. wählerbildung sozusagen.
      heute ist hier ja der sommer ausgebrochen! die wärme wird echt gebraucht - im garten und von mir.
      danke fürs kompliment!! <3 xxxxx

      Löschen
  11. Ja. In viellerlei Hinsicht ist bei manchen der Tellerrand so weit entfernt, wie eine Erbse auf einem Familien-Pizza-Teller von dessen Rand. Da ists dann schwierig drüber zu schauen.
    Ich weiß meine Oma hat die Erde für den Garten auch selber hergestellt. Aus ihrem Komposthaufen, der wirklich ein mächtiger Haufen gewesen ist. Und das geht auch nicht in ein paar Minuten. Ich würde sagen, es dauerte Jahre. Und deshalb hatte sie auch drei Häufen, die sie rollierend "aufbaute", umschichtete und letztlich dann mit einer Schaufel durch ein grobes Gitter schaufelte. Und das ganze kam dann auf und unter die Erde in den Beeten.
    Sie war letztlich ganzjährig mit ihrem Garten beschäftigt. Von der Saat bis zur Ernte und letztlich dann die Verarbeitung. Das ist auch nix für Leute, die dauernd in Urlaub fahren. Vor allem hatte meine Oma zu anfang auch noch Ziegen und Hühner. Das hat sie dann aber einfach körperlich nicht mehr geschafft.
    Ich glaube aber, das diese "Modelle", die ebenso autark funktionieren, wie z.B. eine Energieversorgung über Solar für ein Haus, ein kleines Dorf. Sprich, er wird da erzeugt, wo er verbraucht wird.
    Diese "anderen Ansätze" sind gänzlich aus dem Fokus geraten. Und wenn es keine Menschen gibt, die sich erinnern oder es sogar selber umsetzten, wird es bald gar keiner mehr wissen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      dem ist nix hinzuzufügen. immerhin haben sie jetzt den einspeisezwang für selbst erzeugten strom abgeschafft......
      die "lieferketten" schwächeln schon - gut wer noch weis, wie´s geht.....
      xxxx

      Löschen
  12. War so neugierig und hab Deinen Komment bei Frau Hummel gelesen - und ihren Post. Ja, das erinnert mich stark daran, was ich bei den Soz.-Päds immer als den Kampf mit der Wertschätzung oder Dankbarkeit bezeichne - den leider auch viele verlieren :-) Weiß nicht, warum, aber seit ich mir echt keine Illusionen über die Menschen mehr mache, das Ganze irgendwie "spirituell" (Sorry für das blöde Wort!) betrachte, ist bei mir auch ein Knoten geplatzt. ich kann nur sagen: meine langjährige Kollegin und ich arbeiten in der gleichen Gruppe - sie ist ständig maßlos enttäuscht, voller Pessimismus und dreht völlig am Rad über die Menschen (was ich auch verstehen kann) - ich nicht. Keine Ahnung, vielleicht bin ich zu doof. Gott schütze die Einfältigen und so... hihi. :-D
    Torffreie Gartenerde - dass das "besser" zu sein schein, wusste ich - aber Danke für die Erläuterungen. Erde selbst machen... ich werd's mir merken für mein Häuschen mit Garten (von dem ich ja heimlich träume...) Dein Garten ist ja eh das beste Beispiel für "Gärtnern ohne Fußabdruck" - kann also niemand sagen, dass es nicht geht. Bravo!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "spirituell" ist kein blödes wort - es wird nur gern missbraucht. so wie auch "nachhaltligkeit"...... heute ist man ja schon wahnsinnig nachhaltig, wenn man keinen plastetrinkhalm benutzt ;-D
      ganz ohne fussabdruck kriege ich trotzdem nicht hin - aber zumindest ganz kleine schuhgrösse :-D
      xxxx

      Löschen
  13. Liebe Beate,
    ich kämpfe noch mit mir, ob ich die Hoffnung auf "Denken", soweit es den Menschen betrifft aufgebe, oder nicht. Manchmal bin ich ganz schön ernüchtert, aber manchmal schöpfe ich dann doch wieder Hoffnung.
    Die Erde kenne ich ja schon, und finde sie wirklich gut. So jetzt schaue ich mal bei Frau Hummel vorbei, wenn nicht wieder irgendwas dazwischen kommt...
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  14. Thanks for your advice on neutral-climate soil, I have to search for it inmediately, as I have only a few balcony pots (no compost options!). I'm determined to create a 'mediterranean' balcony, with plants that are adapted and grow naturally in my climate. No more 'fancy' flowers that need a lot of products. A friend has given me some rosemary plants and I can reproduce my geraniums easily.
    The stupid people fed up with fake news, ignorance and fear, they are the real plague. I can't understand most people's behaviour since they run to buy toilet paper!. And it makes me feel sad that our nurses and doctors don't receive the gratitude they deserve!, and better work conditions and salaries.
    besos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. planting your balcony with typical mediterranean plants sounds wonderful - it´s not only environmental and budget friendly - you will have less work with it too :-D
      yes - you´r right. stupidity is the real plague - and unfortunately not curable......
      xxxxx

      Löschen
  15. WOW tolle Bilder von Deinem Garten - ähm ich würde auch den Liegestuhl mitbringen :)
    Und hier so Sonne und doch mal 17 Grad und ja mit Jacke lässt sichs draußen aushalten.
    Impfung hatte ich eine ergattert gestern die erste bekommen.
    Ich denke ob der politischen Entscheidungen wird es noch dauern bis alle die wo wollen eine Impfung bekommen.

    Musste gerade über den Spruch von Anonym lachen - die leute die nur von Wand bis Tapete denken.....

    Einen schönes Wochenende.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen