Samstag, 17. März 2018

WINTER ADÉ





erst....

......ging der herbst bis anfang februar. und dann ganz plötzlich wachte der winter auf und holte binnen 3 wochen nach was er vorher verschlafen hatte.....

aber der frühling lässt sich nicht aufhalten!

letztens strolchte ich in der sonnigen aue der hirschke herum - fand schneeglöckchen, die reste eines schwanes, moose und flechten auf einem verwitterten baumstamm, einen riesigen haselbusch, einen dem wohnzimmer entwachsenen weihnachtsbaum und mächtige brombeerranken die sich daran machen eine forsythie zu erwürgen.....und beim aufschauen die breitseite des liliensteins:

















































Kommentare:

  1. dein Blick für die Schönheit und das Erwachen der Natur ist fazinierend und legt sich in jedem einzelnen Bild nieder, erst wenn man sie wahrnimmt und nicht nur sieht - ist angekommen....
    sie sind reine Poesie...
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos, Du hast ein gutes Auge für spannende Naturaufnahmen. Bei uns ist jetzt am Wochenende leider grau, nass und kalt. Aber das ändert sich bald wieder.
    Dicken Wochenenddrücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. jetzt musste ich ein wenig grinsen, denn bei uns ist gerade der winter richtig fett zurückgekehrt - 15 cm neuschnee, eiseskälte - alles,was schon blühte, liegt unter einer dicken decke wieder verborgen. meine armen kroküsse und schneeglöckchen!! ob sie sich zum zweitenmal erholen? da freu ich mich dann eben mal an deinen wärmenden bildern!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hier auch! ich sag auch immer krokÜsse! :-D
      bestimmt erholen die sich wieder! xxxx

      Löschen
  4. What a wonderfully poetic post, both in words and in pictures! A fine tribute to the new awakenings about to be brought on by Spring. But oh that poor swan. I wonder what happened to it. Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx ann!! maybe the swan was just old...... but there will be new swan babies this spring!
      hugs!! xxxxx

      Löschen
  5. Oje, den Schwan hat's erwischt...
    Bei euch frühlingt es schon, bei uns schneit's gerade mal wieder. Hätt ich jetzt nicht mehr gebraucht...
    Herzliche rostrosige Wochenendgrüße an alle BWH-Bewohner mit zwei und vier Beinen, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/03/anl-27-tomorrow-haben-wir-eine-zukunft.html

    AntwortenLöschen
  6. Ach...der arme Schwan...was dem wohl zugestossen ist??
    Es tut sich klammheimlich schon einiges in Wald und Flur, auch wenn die Zeichen in den nächsten Tagen wieder auf Winter stehen! Heute beim Ausreiten lachten schon viele kleine, lilane Leberblümchen auf dem noch braunen Waldboden um die Wette, ein paar Gänseblümchen haben sich auch schon rausgewagt. Es wird!
    Du wirst deinen Buddelenthusiasmus wieder ein wenig zähmen müssen, aber dann! Ab nächster Woche gehts aufwärts!
    Drüüückerz und Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hhmm - alles wieder tiefgefroren! aber lisbeth geniesst das eisige sonnige wetter mit trockenem schnee - da ist sie ganz in ihrem element! und mir tut die pause ganz gut - da hat der muskelkater zeit zum abheilen.....
      knuffel ponies & miezen! xxxxx

      Löschen
  7. It all so peacefully coexists in nature - the awakening of the earth, new growth, and old life that came to an end... and even though it makes me sad to look at the remains of a swan, I recognize the necessity of it at the same time... I love seeing the blue skies, fresh flowers and branches interweaving with one another, stretching their long bare hands to the sun, it is so life-affirming, and you captured it beautifully!

    Love you!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you my friend! nature makes me poetic und humble with her gorgeousness.....
      much love! xxxxxx

      Löschen
    2. I know, right? I think that's why I chose Rilke's poem for my last post. :) He said it so beautifully.

      Löschen
  8. At first I read, "remains of a swan" and thought it was a translation error!
    Beautiful post. I wish we had snowdrops-they're so beautiful.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. this time the translation worked fine :-D
      thank you! why you don´t have snow drops? not even in the gardens?? they are very easy to cultivate - just buy (or steal) some bulbs - burry them twice the size deep - and every spring they will double their quantity..... they grow best in the lawn or in undisturbed beds.
      xxxx

      Löschen
  9. Die ersten Schneeglöckchen tummelten sich längst auf der Wiese hinterm Haus... aber heut morgen schau ich raus - alles wieder unterm Neuschnee vergraben! Jetzt mog i nimma, wird Zeit für Frühling!
    Ich kann Tina nur zustimmen, Deine Naturaufnahmen sind spannend und nicht langweilig, was gar nicht so einfach ist!
    Und der Schwan... oh je, ich musste auch zweimal lesen. Natur ist grausam und schön.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke maren - für das riesen-kompliment!
      grausam? - das würde ja boshaftigkeit voraussetzen.... aber ich denke, dass natur weder gut noch böse ist - sie IST einfach :-)
      xxxx

      Löschen
  10. Here we are just starting the nice calm autumn weather...my favourite. Although today we had a freak dust storm blowing in dust from farms nearby. Freaky!
    xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  11. wunderschöne Bilder
    vor allem gefällt mir das mit dem Bechermoos ;)
    ja hier ist auch gerade alles wieder weiß überzuckert
    schlimmer ist alledings der scharfe Wind

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. It has been a long time since I've seen snowdrops! Somebody made a meal out of that swan. Spring is all about capricious yet brief thunderstorms here in Nepal. Lovely to see what's growing in your part of the world!

    AntwortenLöschen
  13. Those snowdrops are beautiful, there's a bank of them growing behind our house on some wasteland, I must dig them up after the winter and steal them! xxx

    AntwortenLöschen