Dienstag, 5. Juni 2018

ein irrer duft von frischem heu








wiese statt rasen

ich habe dieses jahr den grössten teil meines vorgartenrasens auf wiese umgestellt - damit die kleinen viecher nochmehr pollen, nektar, futterpflanzen und rückzugsmöglichkeiten finden. ausserdem mag ich blühende wiesen - trotz heuschnupfen.






vorher musste ich 1x wöchentlich den rasen mit dem elektrischen rasenmäher trimmen - eine nervige & zeitraubende angelegenheit. zumal der kleine elektrische mäher das gras kaum schaffte wenn man mal ein paar tage zulange gewartet hatte oder es noch feucht war - was ab sommersonnenwende hier eigentlich immer der fall ist.






nun habe ich einen grossen, schweren *ächz* benzinrasenmäher (2.hand) - der schafft auch hohes, feuchtes gras - aber er lärmt und eben - BENZIN! es steht zwar auf dem deckel "lärm- & schadstoffreduziert" - aber nachprüfen kann ich das nicht.






am besten wäre doch für die blumenwiese eine klassische sense!

macht keinen krach, ist leicht und stinkt nicht.
aber ich kann ja gar nicht sensen.
da kommt der ziegenhirt patu ins spiel - der kann sensen. und wie!!






vom gras zum heu

wieso im atomzeitalter das gras mit solch mittelalterlichem instrument schneiden???

der gründe sind viele, erklärte mir patu. zum beispiel gibt es viele kleine und unwegsame flächen, die mit einem traktor mit mähbalken gar nicht zu bewirtschaften wären - gerade hier im elbsandstein hat die gegend eine ziemliche tendenz zur vertikalen. einfach wuchern lassen ist keine option. das gras ist nicht das problem - aber ratzfatz treiben büsche und bäume aus, aus samen oder unterirdischen ausläufern. es würde ein wald entstehen. per se nicht die schlechteste lösung - aber an einigen stellen brauchts halt auch offene landschaft - nicht zuletzt für die tier&pflanzenarten, die diese bevorzugen. und auch fürs landschaftsbild müssen die unzugänglichen & steilen wiesen gemäht werden - nennt sich alte kulturlandschaft..... 
aber an diesen wiesenhängen würde ein traktor einfach umkippen. motorsense? der fachmann patu sagt, die sind viel zu unpraktisch. 
???
 durch den motor sind sie sehr schwer, man braucht benzin, und im nassen gras ist die handsense sowieso überlegen. vom lärm & gestank der verbrennungsmotoren mal ganz abgesehen.....

sprich - um eine alte, kleinteilige kulturlandschaft adäquat zu pflegen gibt es nichts besseres als eine sense.
und für herrlich duftendes heu sowieso.








heu machen

und sensen lernen. vielleicht gehe ich beim ziegenhirt in die lehre...

da lerne ich dann wie aus holz und eisen ein scharfes, funktionierendes werkzeug wird - ohne eine ordentlich gedengelte und geschärfte sense braucht man gar nicht auf der wiese aufzutauchen. damit es auch mit dem heu was wird, sollte man morgens zeitig anfangen zu mähen. nach dem mähen liegt das gras breit und flach auf der wiese rum und kann dadurch den tag über gut trocknen mithilfe von sonne und wind - aber spätnachmittags muss man nochmals hin und das gras zu schwaden formieren mit einem rechen - auf dem bild oben sitze ich auf einer solchen schwade, andere liegen im hintergrund. der grund - durch das schwaden wird die oberfläche des heus verkleinert, es wird nur die äusserste schicht nass durch die nachtfeuchte/den morgentau und das meiste heu bleibt schön trocken! 
wenn dann noch die wettergötter mitspielen kann man am nächsten tag schon herrlichstes heu einfahren!






und was mach ich dann damit? ich habe ja keine ziegen so wie patu. aber heu soll ja auch für menschen gesund sein - äusserlich angewendet. es soll leute geben, die zahlen einen haufen geld für ein heubad in einer wellnessfarm!

übrigens - patu erzählte mir dass er auch heuschnupfen hat - aber seit er auf dem land lebt als ziegenhirte und hofknecht ist der heuschnupfen viel weniger schlimm als damals in der stadt....







edit:

frau hummel erwähnte in ihrem komment noch etwas sehr wichtiges:
***Das Mähen mit der Sense hat auch den Vorteil, dass viele Klein- und Kleinstlebewesen durch sie verschont bleiben, welche sonst durch die Motorsense oder den Mähbalken ein elendes Ende nehmen.***

ausserdem empfahl sie "burditragen":
video
vorsicht - schwyzerdütsch!
😆










klamotten:
bluse&rock - von mir
espadrilles - 2. hand



Kommentare:

  1. You look as gorgeous as a movie star from the 1950s - Gina Lollobrigida comes to mind for some reason (though, very different type from you) - I think I might even have seen her in hay scenes. :) I remember the smell of hay! If I don't have to do it myself (cut manually), it really is so fun and romantic. :) I support your meadow approach - makes life easier and more natural, good for everryone. Bees must be so happy in your garden!

    Gorgeous outfit, love the skirt and espadrilles, and that first picture of you is especially stunning!

    Lots of love and hugses!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha - lollo! if i had still my black hair.... ;-D
      usually the girls do rake the hay - the mowing is the boy´s job - but if there are no boys available a girl has to do what a girl must do....
      ;-DDDD
      thank your - dear! much love! xxxxxx

      Löschen
    2. Nonono, nothing like that for THIS girl! I knew since I was 4 years old that farming is not for me! :)
      I'll be admiring, cheering up and writing beautiful stories! :)
      Lots and lots of love!

      Löschen
  2. You look like you are about to get up and dance among the hay!
    I loooove the idea of a meadow. And yours has turned so beautiful.
    Our back yard just has weeds, although I think they are mallow plants which you can eat. But after being pummelled by the dog all day, I'm not sure about their pallateability.
    Will Patu cut yours or will you do it? A hay bath doesn't sound that nice. A meadow bath, now you're talking!
    xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx! a meadow in australia sounds kind of an oxymoron :-D xxxx

      Löschen
  3. Gute Maßnahme! Ich mähe nur noch eine Schneise ins Gras, damit ich trockenen Fußes nach hinten komme. Meine nächste Anschaffung ist eine Sense, mit dem E-Mäher wird das nichts. Irgendwer wird es mir zeigen müssen, ich beherrsche die Technik nicht. Vor zwanzig Jahren habe ich es bei mir auf dem Pferdehof mal probiert, ha ha, die Halme haben sich schräg gelacht über meine Versuche. Der Plan ist, das Mähgut zunächst liegen zu lassen, bis die Samen ausgefallen sind, es dann abzuräumen und im Gemüsegarten oder an anderen geeigneten Stellen zum Mulchen zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gute idee! vll. sollten wir gemeinsam einen "sensenfrau-kurs" belegen ;-D
      xxxx

      Löschen
    2. Das ist doch nicht so schwer, der richtige Schwung aus der Hüfte und eine scharfe Sense reichen.

      Löschen
  4. und was für ein heu du heuschnucke!!!! Hübsch, wie du da - wie hingegossen liegst..lacht, mir schon klar: das war - nur für den Fotographen!!!!
    Hübsch auch der weite Rock - den mag ich!
    Ihr habt da aber auch eine Pracht an Wiesen und Heu !!! jedes reh würde Bocksprünge machen wenn es das oder ähnliches im herbst und Winter kriegen könnte!
    Hoch ist es - und klar, da kommt keiner mehr dran - zumal die absteigende Höhe (umgekehrt) Steigung - dazukommt. unmöglich mit nem Rasenmäher, ganz gleich wie der aussieht und womit er betrieben wird, da geht nur SENSE!!!!...sense im 1-2-3 Wiegeschritt, schön gleichmässig, aber: ich gestehe - kann auch nicht mähen!- obwohl ich mitten im Wald "wohne - wenn man es recht bedenkt!
    da fliegt dann mal schon ab und an ein Samenkorn vom Baum und vermischt sich liebend gern mit meinen Pflanzen im Trog/des Frühbeets und wächst und wächst als bekäm ers bezahlt und wartet darauf von mir aus und umgepflanzt zu werden, doch ich sehe; ich schweife schon wieder ab - vor lauter begeisterung über die schönen Bilder dieser herrlichen WIESEN!!!!!
    Toll hastes - auch wenn es seehr beschwerlich ist!
    herzlichst ein Gruß in deinen Tag...
    danke für den schönen Anblick.
    angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von wegen fotograf - 9 sekunden hatte ich, vom drücken des auslösers an der kamera auf dem stativ, um mich "hinzudrapieren"! :-D
      danke für die blumen!!! xxxxx

      Löschen
  5. Oh ich hatte vor einigen Jahren mal eine Freundin mit einem Hanggarten und da ging es nur mit der Sense, ich habs mal getestet... hat irre viel Spaß gemacht und ich glaube wie immer mit regelmäßiger Übung wird es gut und gleichmäßig.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  6. Ahh cool. Post und Dein tolles Outfit. Wiesen sind herrlich. ICh liebe ja Gänseblümchen und Löwenzahl. Hinten in unserem Garten wächst und gedeiht beides gut. Farne hats da auch viele, ich glaube die vermehren sich selbsständig immens. Vielleicht mag ja auch ein Tierchen am Farn seinen Spaß finden.
    Bei Sarah soll es Rasen sein, der muss dann immer gemäht werden.
    Mit der Sense kann man wirkich wunderbar arbeiten, ich finde man braucht nur etwas Übung.
    Du siehst toll aus, es erinnert mich total an diese Serie die ich als Kind mit meiner Oma gern geschaut habe, Jauche und Levkojen.
    Hachz..
    Dicken Drücker, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. musste die serie googlen - starker tobak scheints mir, mit dem zeithintergrund vor allem.
      sarah kann ich mir nun wirklich nicht mit sense vorstellen ;-) aber wenn ihr rasen sooft gemäht werden muss für spiel&sport dann lohnt sich ja vll. ein mechanischer mäher.... mit so einem liebäugele ich grad für die wege & yogawiese.
      riesendrücker! xxxxx

      Löschen
  7. I love wildflower meadows, for me they are the epitome of Summer. But of course they need cutting from time to time, and scything just adds to the rural idyll image I have in my mind. That photo of you lounging in the hay (probably taking a hay bath!) is just gorgeous. And now, if you'll excuse me, I need to get a hankie, as I started sneezing just looking at all that hay ;-) Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks my dear! yes - there is a lot of rural idyll in such a meadow and making hay - not to mention a bed in the hay ;-DDD
      big hug! xxxxx

      Löschen
  8. Du wirst lachen, das ist gar nicht schwer, mit der Sense. Und es ist auch schneller gemacht, als mit dem Rasenmäher - finde ich.
    Meine Oma hat es mir als Kind (heimlich) gezeigt und machen lassen. Meine Mutter hatte immer Angst, ich würde mir die Zehen abschneiden. Was für ein Quatsch. Den Wetzstein hatte die Oma dabei immer in der Kittelschürze, wenn wir da zu zweit die Kanalwiese gesenst haben. Eine ganz wunderbare und harmonisch fließende Bewegung das Sensen. Fast meditativ in meiner Erinnerung. Aber ich bin sicher ich könnte es noch. Ist wie Radelfahren.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie cool von deiner oma! und dieses bild... klein sunny, sicher mit blonden zöpfchen, omi in der bunten schürze, der wetzstein beult etwas in der tasche....mähen eine duftende wiese am kanal der in der sonne glitzert....... hachz***
      danke für diesen schönen komment! xxxx

      Löschen
  9. Kein Photograph? Echt Selbstauslöser!?Boah… die beiden Bilder sind voll toll, Beate! Wenn ich wieder laufen kann, probiere es auch und bis dahin muss ich mich seit heute für vier Wochen schön mit Krücken und einen speziellen Schuh anfreunden.
    Auch die anderen Bilder sind einmalig, ganz besonders mag ich die mit vieeel Licht, die scheinen eine Geschichte zu erzählen und wirken ganz besonders…
    „Wieso im Atomzeitalter das Gras mit solch mittelalterlichem Instrument schneiden???“ Wie herrlich ist das!
    Ich habe (noch) keinen Garten und sensen kann ich auch nicht, aber ich weiß, ich würde es lernen wollen, denn das hat Seele.
    Das hat Seele, wie einwecken Seele hat. Das hat Seele, wie kompostieren Seele hat. Und das hat Seele, wie Getreide einweichen und Sprossen ziehen Seele hat.
    Und gerade im Atomzeitalter solch ein mittelalterliches Instrument zu benutzen ist cool und abgefahren. Aber sowas von! Vor Jahren, als ich noch in die Sauna ging, war Heusauna (in einem alten Bad hier um die Ecke) mein Allerliebstes. Ich war vom Gras verwöhnt…
    Hab einen feinen Juni, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke!
      ach herrje! ich hoffe, das werden die kürzesten 4 wochen deines lebens - wünsche gute genesung!!
      schön, dass du *einwecken* erwähnst - wusstet du, dass ich kein tiefgekühltes essen esse(n will)? ich schmecke es sogar wenn mir in restaurant tiefkühl-frass vorgesetzt wird.....
      siehste - heubad!
      alles gute für deinen fuss! xxxx

      Löschen
  10. Ach, ich bin mir sicher: Du hättest den Bogen schnell raus mit der Sägesse! Das ist gar nicht so schwer. Das Dengeln allerdings, das braucht schon etwas Übung und eine sichere Hand, sonst ist das Blatt schnell ver-dengelt! Das Mähen mit der Sense hat auch den Vorteil, dass viele Klein- und Kleinstlebewesen durch sie verschont bleiben, welche sonst durch die Motorsense oder den Mähbalken ein elendes Ende nehmen.
    Bei uns ist das Wildheuen auch eine Tradition, und es gibt sogar "Burditrägermeisterschaften" (musst du mal googeln! Da wohne ich nämlich, wo die durchgeführt wird! ;oD) . Das Wildheu wird in grosse Netze gepackt und auf dem Kopf/Rücken, am Stahlseil oder auf dem Schlitten vorwärtsbewegt. Das "Burditragen" erfreut sich grad bei den Jungen steigender Beliebtheit, und das finde ich toll. Schön, wenn gerade die Jungen Traditionen am Leben halten.
    Hier gibt es so viele steile Hänge, die unbedingt gemäht werden müssen, weil sonst im Winter die Schneemassen viel schneller auf dem langen Gras in Bewegung geraten und als Lawinen ins Tal donnern. Sehr wichtig, dass dort gemäht wird, auch wenn es anstrengend und oft auch gefährlich ist.
    Der Duft frischen Heus ist für mich Sommer pur, genau wie der Duft nach frisch aufgegossenem Kaffee in Kombination mit einem Holzfeuer. Das erinnert mich so sehr an unsere Ferien auf der Alp in meiner Jugend! Oder der Duft von "Sherpa Tensing", der Sonnencreme. Meine Eltern benutzten die immer. Oben auf der Alp. Hachzjaaa.....
    Deine Garderobe passt wunderbar in die Wildblumenwiese! Hat ein bisschen was von "Heidi im fortgeschrittenen Alter", *ggg*! Und die Ziegen vom letzten Post würden auch gleich noch perfekt ins Bild passen. ....
    Hummelzherzensgrüsse aus dem bergigen Alpenland!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke - hummel - dass du das mit den bestien noch erwähnst!!
      burditragen klingt lustig - gleich mal gucken gehen. es sind ja solche traditionen, die hier fehlen und das lässt die leute den boden unter den füssen verlieren in diesen zeiten......
      das mit den lawinen hab ich auch gelesen - DAS problem haben wir hier ja nun eher weniger ;-)
      **fortgeschrittnes alter**!! frechheit!!
      alles liebe aus der sandsteinschweiz! xxxxx

      Löschen
    2. *gggggggg*!! Jaja, es ist nicht einfach, uns zu verstehen. Aber auch das ist wichtig: Die eigne Sprache zu erhalten und sich nicht zu schämen, weil man etwas breiter und urchiger spricht, nüchwahr?
      Das Melchtal, wo diese Meisterschaft stattgefunden hat, gehört zu meiner Wohngemeinde und ist sozusagen das "Tor" zum Skigebiet, in welchem ich als Kind die Pisten unsicher gemacht hab. Die "Wildi", wie wir es nennen, ein Paradies auf 2000 m.ü.M., mit Bergseen, rauhen schratigen Felsklüften und unendlich viel Ruhe. Wenn denn keine Touris da sind.....
      Drüüüückz!!

      Löschen
  11. Die Wiesen am Haus meines Freundes (auf dem Land) wachsen auch wie verrückt, und sind mit dem Rasenmäher auch sehr schwer zu mähen, da uneben/Bäume etc. Er hat das gleiche Problem. Und ich kann mich erinnern, dass meine Mutter ihren kleinen Garten aus denselben Gründen mit der Sense bearbeitet hatte, obwohl sie es gar nicht richtig konnte, aber sie musste ja kein Heu machen... :-D. die Frauen in meiner Familie waren immer schon so: einfach machen, mal so tun als ob... :-D Ich glaube sofort, dass Heuschnupfen und Allergien eine reine Zivilisations- und möglicherweise Städter-Sache ist! Wobei ich niese und "träne" wie verrückt, sobald ich bei meinem Freund bin. Zu Hause in der Stadt nicht. Da atme ich den mir bekannten Feinstaub, da fehlt mir nix! :-) Schon verrückt...

    Deine Fotos sind auch diesmal wunderschön, und Du in dem Rock und der Bluse hast Dich so perfekt "hindrapiert" - schaut klasse aus!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hatschi! ;-D
      danke, maren. irgendwie war das licht an dem morgen toll - und die stimmung auf der wiese auch.
      xxxx

      Löschen
  12. What a fabulous outfit, you do look like a film star basking in the sunshine.
    I love the idea of a meadow We mow a bit of our garden (or rather Jon does - those secondhand petrol mowers weigh a ton, don't they?) but a lot is impossible to get to, having gown too wild. I wouldn't mind a few goats to keep it down, not sure what the neighbours would say! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!!
      goats would suit your garden perfectly! ;-D but what to do with them when you´r in india???
      i really would like to have animals like goats, hens or such - but its already a core to find someone for lisbeth when we want travel....
      xxxxx

      Löschen
  13. am anfang unseres gartenlebens hab ich sogar selbst gesenst, bin aber dann an meine grenzen gestoßen, denn dengeln konnte ich einfach nicht. da müsste ich wohl mal in die lehre von patu gehen! wir haben schon seit ewigkeiten eine wiese, nur hinten wird das gras gemäht, damit wir zu meinem lieblingsplatz kommen. ich leide auch heftig unter der noch alten form des heuschnupfens (von der mutter geerbt..). als kind musste ich manchmal tagelang im verdunkelten zimmer liegen. da freue ich mich doch heute über den fortschritt in der medizin! was nicht heißt, dass ich nicht öfter mit roten vampiraugen und dauerniesens durch die gegend laufe. gottseidank nur von ende mai bis ende juni, wenn die gräser blühen. in einen heuhaufen würde ich mich allerdings nie setzen, dann könnte ich mich tagelang nur kratzen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. We have alpine meadows here in the Himalayas too! The Nepalis use a tiny scythe to cut their small patches of winter wheat and barley.
    You look like a '50's pinup girl posing among the sheaves!

    AntwortenLöschen