Montag, 11. Juni 2018

perfekt ausgeleuchtet macht noch kein tolles foto









blumenportraits

seit ich den blog habe konnte ich mich immermehr für das thema fotografie erwärmen.....
dabei hilft natürlich die künstlerische ausbildung ungemein - schliesslich nützt die dollste kamera nix wenn das abgebildete "kein bild ergibt".
oder mit anderen worten - das bild ist schon fertig bevor ich überhaupt die kamera zücke!
das ist so bei landschaften, bei räumen und objekten und auch bei modefotografie. und natürlich auch bei blümchen.
nix gegen schnappschüsse - die haben oft grossen erinnerungs- & erheiterungswert - sind aber keine fotografie. 
beispiel gefällig:


foto - rostrose

dieses bild, von den rostrosen geschossen, ist kein zufall. ich habe bewusst den ort gewählt, wusste wie prima ich mich machen würde im roten rock vor grüner landschaft - hart an der felskante. habe die rückansicht gewählt, damit es nicht gestellt aussieht und das kreuz ordentlich durchgedrückt für ´ne schicke pose. und gehofft einer von beiden drückt ab. ich glaub edi hats dann geknipst - ohne zu wissen, dass er grad eine inszenierung sah. leider ist´s etwas neblig geworden - das bild.


belichtung und schärfe sind nicht alles

jedes gute foto ist inszeniert - und wenn es nur der winkel ist, in dem die kamera auf die szene/das objekt gerichtet wird. mit einer winzigen verschiebung kann man da einen riesigen unterschied erzielen - den zwischen schnappschuss und fotografie. nicht zu reden vom bildausschnitt - wobei man da hinterher noch viel retten kann mittels beschneiden. dazu wäre noch zu bemerken - der *goldene schnitt* ist schön und gut - aber hin&wieder sollte man sich davon lösen - das ergibt spannende bilder. und statt teure lichttechnik anzuschaffen sollte man lieber lernen, die schatten zu seinen gunsten zu nutzen - schatten sind das salz in der suppe eines guten fotos. 
.....ein bisschen sollte man natürlich auch von der technik seiner kamera verstehen.....

einen ungewollten, aber sehr hübschen weichzeichnereffekt hatte ich letztens - nachdem die kameralinse kontakt mit der sonnengeölten nase des bahnwärters hatte:













p.s.:
jaja - ihr habt alle tolle, fette kameras - aber ein blogfoto braucht keine pixeldichte wie ein hausgrosses werbebanner. es gibt nämlich leute, die wohnen im tiefsten osten auf´m dorf und da ist das internet eher rudimentär. wenn ihr also wollt, dass ich eure bilder sehe, dann macht sie bitteschön "kleiner" - sonst laden die hier einfach nicht.


Kommentare:

  1. Die Kamera kann's wohl nicht allein sein. Ich stimme Dir zu und sehe es eher so, dass mein ein Auge für Proportionen und Inszenierungen und "Bilder im Kopf" haben muss. Maler haben ja auch erst mal das dann wie zufällig hingeklatschte Stillleben akribisch zurechtgerückt, bis es passte, vermute ich mal.
    Du machst Dir Gedanken und hast ein gutes, künstlerisches Auge... und das sieht man an den Fotos! Der "Sonnenmilch an der Nase"-WEichzeichnereffekt ist der Hammer, manchmal hilft auch der Zufall! :-)
    Und das inszenierte Bild im roten Rock wirkt natürlich überhaupt nicht inszeniert... das ist die Kunst! Gefällt mir super.
    Ich hab bei bestimmten Blogs auch echte Schwierigkeiten, bis die Bilder mal hochladen... aber wir kriegen jetzt Glasfaser-Internet, hoffe, dass es dann besser ist. Bayern ist auch ziemlich "hinten", was das betrifft.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. immerhin - ihr kriegt´s jetzt!! hier hat die telekom die hand drauf - unternimmt aber nix weil nicht rentabel genug. die gemeinden sind leider machtlos...
      natürlich wird das stillleben erstmal mit muße zurechtgerückt - genauso wie das modell :-D
      dankeschön! xxxxx

      Löschen
  2. What a fab photo!

    I fear that my next post will be very photo heavy for you. It will be about my blogger meet-up. I do make my photos smaller but will still have loads in that post.

    Suzanne
    http://www.suzannecarillo.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!
      your fabulous pics open up fast and without failure - anyway how much of them!
      :-D
      xxxx

      Löschen
  3. Ich bin ja keine Photographin, liebe Beate, und alles was wir mit meiner Kamera machen, soll Freude und Spaß bringen.
    Mittels der Linse mit Licht und Schatten, Farben und Formen zu spielen, das liebe ich und, wenn ich sehe, dass ich ein gutes Bild geschossen habe, freue ich mich, wie ein Kind.
    Meine Bilder verkleinere ich immer auf das 4 bis 5-fache, bevor ich die einstelle. Kannst du die gut hochladen/sehen?
    Dass perfekt ausgeleuchtet noch keine Garantie für ein gutes Photo ist, sehe ich genauso, wie du und das, was du über Belichtung und Schärfe schreibst, kann ich auch unterschreiben.
    Es gutes Photo zu machen, ein Bild zu kreieren, ist Kunst, ja!
    Ich muss mich hier wiederholen: Ich liebe deinen Teich, er ist sowas von meins! Ohhh…
    Auch die Yoga Wiese vom letzten Post ist ganz nach meinem Gefühl.
    So ein beschütztes Eckchen…
    Und natürlich die Wildnis, die du kreiert hast… ach!
    Danke! Hab eine richtig tolle Woche, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke grazyna!
      deine bilder gehen super auf - schnell und problemlos. und ich mag sie sehr!
      hier hats endlich mal geregnet! keine wasserkannen schleppen - juhu!
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
    2. Ohhh danke Beate, das ist fein! Ich meine das Regen und kein Schleppen für dich und meine Bildchen.
      Hab es wundervoll! Grażyna

      Löschen
  4. Du hast recht. Ein gutes Foto entsteht im Kopf. Ich bin da nicht so begabt. Habe aber durchaus eine Vorstellung, was ich drauf haben will. Es gibt definitiv nen unterschied zwischen knipsen und fotografieren. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt absolut. Süße Fotos sind das mit den Blümchen. Und das von Edi mit Deiner Rückenansicht ist klasse. Auch neblig.
    dicken Drücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. As an amateur photographer, I do lament the fact that making "snapshots" has become almost too easy, what with digital point and shoot cameras and phone cameras. But I definitely agree that even the most expensive, professional camera does not guarantee a good photograph. I think photographing flowers can be particularly hard, and harsh sunshine can be a greater enemy than the deepest shade. I'm admiring how you managed to capture the yellow flowers so well, as that can be a particularly difficult colour to get right. How lovely is your little pond, by the way! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. not the easy technic is the problem - its the common thinking that everyone who pressed the button on a camera is a photographer and has to be applauded..... anyway what the finally pic shows ;-D
      your pics are always a treat!
      big hug! xxxxx

      Löschen
  7. da hast du wohl recht: eine gute kamera macht noch lange kein gutes foto. es kommt immer auf die person an, die durch die linse schaut!
    deine fotos vom miniteich sind ganz wunderschön!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke mano!! bei dir sieht man, dass eine künstlerin durch die linse schaut! xxxx

      Löschen
    2. danke! was für ein lob!!!

      Löschen
  8. Blogging is wonderful for teaching us how to improve our photos, it certainly has with mine (apart from the selfies, obviously!)
    It's all about taking the time and thinking about what you want to convey about a scene - the tranquility, the busy-ness or the colour and trying different angles, isn't it?
    Luckily for me, Jon's got a degree in photography and can take over! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jon´s photography degree does show in the often artistic fashion shots of you! you´r a dream team in taking photographs too!
      xxxxx

      Löschen
  9. da senke ich etwas verschämt mein Haupte, denn ich hab vom fotographieren fast Null Ahnung hingegen vom draufdrücken und knipsen viel weil meine Vorstellungskraft mir schon vorher sagt DAS ist schön, wenn ich einen Bildausschnitt bei Blümeleins Wäldern Wiesen und Gräsern wähle, was heisst wählen - eher draudlosknipsen natürlich, lausche aber ehrfürchtig deinen Schritten beim ausleuchten und beobachten wo die Linse scharf wo etwas nebelig wirkend sein soll...oh oh schlechtes deutsch, aber bin etwas in Eile wollte aber deine Bilder sehen, denn ich ahnte schon dass heuteein Toller Postvon dir " on kommen wollte".
    du hast definitiv bei all deinen wunderschönen Gartenbildern ein scharfes Auge...herzlichst
    Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. niemand muss sich schämen! :-D man kann ja immer dazulernen - auch noch kostenlos dank internet und digitaler technik....
      danke dir! xxxx

      Löschen
  10. Blende? Belichtungszeit?? Keine Ahnung!! Gottseidank gibts an unserer Kamera die Einstellung "Automatic"- sonst wär ich aufgeschmissen! Ich knipse grundsätzlich einfach wild drauflos und behebe die gröbsten Fehler dann mit dem iPhoto-Programm. Das wiederum ist so "tubelisicher" (also auch vom grössten Trottelchen handelbar!), dass sogar ich damit klarkomme, *ggg*!
    Aber manchmal, da gelingen mir so ganz aus Versehen doch auch hübsche Bilder....
    HerrHummel aber, der hat ein gutes Auge, vor allem Pferdefotos kriegt der immer ganz toll hin. Da gelingen im ab und zu meisterhafte "Schüsse": Er setzt sich irgendwohin (z.B. im Jura auf die Weide mitten in die Pferde) und drückt einfach immer wieder auf den Auslöser. Natürlich entsteht da auch "Abfall", aber er hat immer ganz besonders schöne Aufnahmen im Kasten!
    "Ganz die von hinten" find ich übrigens sehr toll, auch wenn es etwas neblig sein sollte, das Bild! ;oD
    Hummelzdrüüückerz und Herzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herr hummel macht genau das von was ich schrieb - er guckt erstmal hin - begibt sich hinein.... :-D erinnere mich an tolle pferchenbilder! drücker&grüsse an euch beide! xxxxx

      Löschen
  11. Your photos of flowers and your tiny but gorgeous pond are beautiful - you do have an artistic mind, but also an analytical mind, both well developed - and it is rare! The photo of you by Traude is beautiful! Justin is a lifelong student of photography, with years of professional experience, but when we first met, he learned the way I take pictures - not perfect, but often more "grabbing" the viewer. I heard the same comment from another semi-professional and talented photographer. There is a lot to learn technically, of course - but the initial moment when something grabs you on the inside - that's when you push the button, when you feel moved on the inside! Somehow very rarely, almost never, they teach it photography students.. its' all way too technical.

    I always resize my photos, no need to upload them in full size, I think - they still look good on the screen. Pixels are more important for printed pictures maybe? Anyway, I hope you don't have problems with mine - I do load many photos lately, since I blog less often in the last year or too.

    Lots of love, my talented blogger friend!
    PS Will respond to your email shortly.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. natasha - you totally got what i was trying to say!! feelings! emotion! a picture is "good" if it moves you in some way...... anyway if its photographed, painted or just scribbled on a tablecloth :-D
      a friend of me studied in B on the famous "ostkreuz" school - founded by the photo agency of the same name - they really learned about "grabbing" the viewer - and she is making gorgeous pics now.
      your photos load a bit slow here at times when many tourists in town and the net gets used 10 times more then its builded for.... but its never the how many pics - its totally the individual size.
      thank you - my dear friend!
      much love! xxxxxx

      Löschen
  12. I have zero photography or artistic training and shoot photos for my blog with my phone camera. Color seems to be intuitive for me but composition I really struggle with.
    Love those rich, saturated lavener blues in your garden!
    xox

    AntwortenLöschen