Mittwoch, 8. August 2018

KÜCHENLATEIN #positiv nachhaltig













und ausserdem: 
sinnlich & appetitlich

der garten ist fleissig - trotz minimal-bewässerung wirft er mehr ab als wir täglich aufessen können! also wird eingeweckt - schliesslich essen die bahnwärter ja nix tiefgekühltes. im moment sind gerade die bohnen dran. leicht gewürzt und verzehrfertig schlummern sie in dutzenden gläsern dem winter entgegen, in reih&glied im kellerregal.

zum mittag gibts leichte kost - gartenfrische zucchini, fenchel & mangold - angedünstet mit grünen kräutern. das schmeckt so herzhaft und erdig - da vermisst man weder wurst noch fleisch.....
vor allem weil unter der eisenpfanne ein echtes feuer brennt. der gasherd ist mindestens seit 40 jahren in betrieb - das probiere mal einer mit so einem elektrischen ding mit gläsernem kochfeld. 
spritzschutz hat das ding aus dem schwermaschinenkombinat "ernst thälmann" natürlich serienmässig.

zum abend gabs plinsen - mit frischgepflückten wilden brombeeren (der busch überwuchert im garten das lager alter ziegel - darunter wohnen die eidechsen)
ich mache immer reichlich plinsen wenn ich schonmal dabei bin - die schmecken auch noch am näxten tag - sogar herzhaft mit lauchzwiebeln & käse gerollt.....


neu

neu ist hier auf den bildern gar nüscht - das meiste geerbt, anderes schon äonen in meinen diensten. geht mal etwas tatsächlich den weg alles irdischen wird nachschub auf dem flohmarkt, beim trödler oder im sozialkaufhaus besorgt.
unglaublich was da so landet - manches noch nagelneu, aber seit jahrzehnten in irgendwelchen schränken aufgespart. weil das kochgeschirr war ja "im angebot" - man hatte zwar schon genug töppe für den rest des lebens - aber so ein angebot muss man ja mitnehmen...
etc.pp.

manchmal denke ich, ich müsste diesen ganzen konsumopfern dankbar sein.
aber dann denke ich wieder an den zustand der welt - und wieviel besser es ihr gehen würde, wäre der ganze plunder gar nicht erst hergestellt, transportiert, gelagert, geliefert und wieder entsorgt worden.
und ich brauch ja auch nur einen mikroskopischen bruchteil von all dem.......


































Kommentare:

  1. kaum bin ich da und gucke..6:40 schon biste da..wie schön - dir einen wunderschönen guten Morgen liebe Beate...w e l c h eine schöne (alte) KÜCHE!!!der Herd ist nicht nur für Alternative ein Muss - den liebe ich, es lässt sich wunderbar an ihm arbeiten und mit Freuden gäbe ich das olle einbauding das ich (angemieteter Einbau) statt dessen stehen habe. Weg mit ihm am liebsten! -
    dein Mangold, die Zuchini, die Gurken frisch geerntet, der schnittlauch? welche schöne Farbbbbbben leuchten mir buchstäblich entgegen, man möcht grad reinbeissen wenn sie in der Pfanne leicht angedünstet sind- und: wie wahr ists doch, wie Recht du hast, die Sozialkaufhäuser quellen über von wunderschönen alten noch sehr brauchbaren Dingen für Haushalt und Co, wer kauft da schon gerne gewöhnlich teuer ein, wenn er so etwas findet!?!Ich ziehe - seit Jahren schon - Ersteres vor!hab viele Schätzeleins entdeckt...die halten wenigstens 1000 Jahre was wieder die Nachhaltigkeit streckt.
    dein POst trifft sich mit meinem am Morgen - zum Morgen, der Himmel streckt sich dir entgegen, grüßt dich und dein Gaumenfest zum Morgen...die Brombeeren so schwarzsaftig-süss, man kann sie sich auf der Zunge zergehen lassen - wie schön, so ein Post in den frühen morgen...
    herzlichst xxx Angelface....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-DDDD
      hallo poetin!
      ich musste ja auch die letzten jahre in B in miet-einbau-küchen leben - in den ersten jahren gabs noch unsanierte häuser wo man froh sein konnte wenn es anschlüsse gab ;-)
      brombeergrüsse! xxxxx

      Löschen
    2. du hast deine poetischen Gartenbilder die so viel sonniges ausstrahlen, ich versuche in stümperhaften Worten auszudrücken was ich meine..lacht angel...

      Löschen
  2. bei dir sieht noch alles so frisch und grün und bunt aus!
    ich hab vorhin auch schon brombeeren (wild), mirabellen (bei den nachbarn) und mangold (eigene ernte) gepflückt. das gibt heute noch eine obsttarte und eine gemüsequiche.
    hoffen wir mal, dass das wetter am wochenende wirklich kühler wird und ein bisschen nass vom himmel kommt.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. grün/bunt: s. komment karen....
      bitte jeweils ein stück obst- & gemüsekuchen hierher!! :-D
      xxxxx

      Löschen
  3. Oh wie schön. Ich bin immer wieder über deine gelebte Nachhaltigkeit begeistert. Tja, wegwerfen obwohl noch was da ist oder funktioniert ist schon mega doof, passiert mir aber auch und wenn dann die tolle bunte Neuanschaffung nicht lange hält ärgere ich mich maßlos...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      ich bin ja komplett immun gegen *tolles buntes zeug* - war ich irgendwie schon immer....
      xxxx

      Löschen
  4. Euer Garten zeigt sich echt unbeeindruckt von der Hitze! Der bunte Mangold ist hier letztes Jahr nicht so recht was geworden, deshalb gibt es nun nur die grüne Variante. Fenchel sind mir noch nie gelungen, leider. Oh, Eidechsen hätte ich auch gerne. Ich fürchte, hier sind zu viele Haustiger unterwegs, die ihnen nachstellen. Unterschlupf gäbe es hier genug.
    Die Affenhitze von gestern soll heute bei Euch sein, ich hoffe, es bleibt für Euch erträglich. Ich durfte gestern bei 37 Grad mit der Bahn unterwegs sein, ein Genuß in vollen Zügen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die bilder sind alle aus der 2.julihälfte ;-D
      mittlerweile ists auch schon erschöpfter - das grün. die lissy erwischt hin&wieder auch mal eine - aber das sie die einzige miez im revier ist und das revier eine richtige wildniss.....
      <3liches beileid zum genüss in vollen zügen ;-P
      xxxxx

      Löschen
  5. Bohnen sind noch nicht so weit oder? Deine sind schön üppig. Unsere sitzt im Kübel, eine Pflanze und blüht vor sich hin. Wir ernten täglich Tomaten und die Gurken mag ich auch total gern. ich habe schon lange keine Tomaten oder Gurken gekauft. Ich finde das toll in den Garten zu Ernte zu gehen. Das schmeckt auch alles so aromatisch, gell.
    Dicken Drücker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also hier sind die bohnen schon durch! (sonst hätte ich sie ja nicht einwecken können!)
      und ja - schmeckt alles viel besser! drückers! xxxxx

      Löschen
  6. Fresh blackberries! Yum!

    Suzanne
    http://www.suzannecarillo.com

    AntwortenLöschen
  7. Der Induktionsherd hat mich auch mein geerbtes AMC Geschirr gekostet Weil es nämlich darauf nicht geht. Die Töpfe warten nun auf den Auszug des Enkels, der das dann eben mitbekommt. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der vorteil von induktionsherden hat sich mir noch nicht erschlossen....
      na wenigstens kannste das geschirr vererben! xxxx

      Löschen
  8. Herrlich die überprallen (gibt's das Wort? Falls nicht, hab ich es jetzt geschaffen) Brombeeren und deine Gartenernte, da bekommt man sofort Appetit auf Natürliches. Schön atmosphärisch auch deine Fotos von den "alten" Küchengerätschaften - und einen Gasherd vermisse ich auch seit Jahrzehnten schmerzlich, zuhause, also bei den Eltern, gab es einen und ich konnte lange Zeit nicht mit dem modernen Ding in der eigenen Wohnung (kein Gas in der Straße) umgehen, so doof, die Platten bleiben lange heiß, auch wenn schon aus ist, richtig regulieren kann man nur mit echtem Feuer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gratuliere zur wortschöpfung! :-D
      wir haben auch keine gasleitung, mitten im wald. wir nutzen gasflaschen. funzt prächtig & ist erschütternd preiswert.
      xxxx

      Löschen
  9. Ich weiß, was Du meinst, ich habe auch nen Gasherd. Der ist auch schon ziemlich oll, aber unkaputtbar. Und das in der Stadt! Geht alles. Und mein Geschirr hab ich auch schon sehr lange. Bei sowas bin ich auch nachhaltig :-)
    Was total krass ist, sehe ich hier im wohlhabenden Teil der Stadt Bangkok - auch wenn die Menschen tw. versuchen, nachhaltig zu sein, weil es ja irgendwie auch wieder hip ist (und aus dem Westen rüberschwappt), ist es doch echt erschreckend, wieviel Plastikmüll produziert wird, weil alles darin eingepackt und gereicht wird... und wieviel Energie verbraucht wird, weil ja die Mega-Malls und die Metro unbedingt auf 15 Grad heruntergekühlt werden müssen. Und so weiter. Echt krass.
    Das zu sehen, ist der etwas deprimierende Teil.
    Deine Fotos, dein Gemüse, ist so herrlich frisch und grün. Könnte in nem Hipster-Kochbuch nicht schöner sein... :-D
    Liebe ferne Grüße aus dem Land des schnellen Internets ;-DDD Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-DDDD hipster-kochbuch - hiiilfeee! ;-D
      das mit der AC hatten wir ja schon - es ist wirklich erschreckend was da verheizt wird. und ungesund ist´s ja auch noch!
      schöne grüsse nach asien! xxxxx

      Löschen
  10. I love your still life photos of life at BWH and its thriving garden, a real slice of the "good life", well away for consumerism! Your canning activities remind my of my Mum's and grandmother's back in the 1970s, when the surplus produce from my grandfather's allotment was canned for winter, the kitchen a hive of activity, glass pots cooling on every surface. Thank you for taking me back to those good old days! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx ann!
      in winter i thought i have collected to much jars, the cupboard was overflowing - but by now i run slowly out of them!! ha!
      xxxxxx

      Löschen
  11. Das ist so ein schöner Anblick, liebe BWärterin! Dieses knackig-frische Gemüse, was direkt vor dem Haus gedeiht und nur noch reingeholt werden muss, dein nachhaltiger Hausrat und nicht zuletzt die leckeren Speisen, die du zauberst! Würden sich viel mehr Menschen an nur ein paar Leitlinien halten, die du als ganz normal befindest und jeden Tag in deinem Leben umsetzt- wieviel besser ginge es unserem armen, geschundenen Planeten! Es ist Wahnsinn, was da abgeht zum Teil- alleine Beispiele wie das gewisser Versandhäuser wie Am**on, die Retouren nicht frisch verpacken und wieder versenden, sondern gleich VERSCHROTTEN, die machen mich immer wieder fassungslos und sehr, sehr wütend.
    Und es ist absolut nichts verkehrt daran, Dinge second-hand zu benutzen, die noch praktisch neuwertig und ganz und voll funktionsfähig sind. En contraire. Nunja. Wir können einfach als gutes Beispiel durch unser Dasein gehen und versuchen, andere dafür zu motivieren- was dir mit deinem Blog bestimmt sehr gut gelingt! ;oD
    Grade heute morgen bin ich wieder zu ein paar Dingen gekommen, die einerseits einen Erinnerungswert in sich tragen und andrerseits sehr hübsch und brauchbar sind. Meine Patentante ist vor ein paar Wochen, weit über 80jährig, in eine Seniorenresidenz umgezogen und wir sind nun dabei, ihre Wohnung aufzulösen. Ich durfte mir aus der Wohnung rausholen, was ich gerne haben wollte. Und ich fand sehr schöne Keramik, tolle Weidenkörbe, ein wenig Zinn und viele gut abgelagerte Kerzen. Was ich selber nicht benötige werde ich am Flohmi in 2 Wochen an den geneigten Kunden zu bringen versuchen. Und für alles andere, was noch da ist, werden wir einen Wohnungs-Auflösungs-Verkaufstag organisieren, damit möglichst vieles einen neuen Besitzer findet. Schade, dass du so weit weg wohnst- da wäre bestimmt einiges dabei, was dir gut gefallen könnte....! ;oD
    Also lass uns fröhlich dranbleiben am "weniger ist mehr und länger nutzen ist nachhaltiger", es geht uns so gut dabei! (Oder vielmehr: Seither geht es mir besser als je zuvor!)
    Ganz herzliche Hummelgrüsse! (....die soooooooo frooooooh ist, dass es ab heute Abend mit den Temperaturen in den Keller geht...püüühhhh!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe hummel!!
      über das schreddern der retouren habe ich auch gelesen - denen fällt immer noch was schrecklicheres ein um ihren profit hochzuhalten.....hoffentlich schaffen wir es weiterhin die menschen zu motivieren nicht so mit den ressourcen zu urschen!
      deinen mini-flohmi tät ich gern besuchen - es gibt bei euch sicher viele sachen die man hier in nie sieht. und ausserdem könnte ich DICH sehen - und dir plinsen mitbringen - katzen mögen die übrigens auch ;-D
      hier ists heute signifikant kälter - min. 10° weniger. sensationell! hab mir gleich des BW studierstübchen vorgenommen - ohoh.
      drückerz! xxxxxx

      Löschen
  12. That first photo with the open kitchen window, sunlight on the glass... so inviting!!

    Your garden looks better than ever! I don't grow a garden, but I did make some berry preserves this year again. They taste sooooo goooood!

    I truly believe that it doesn't matter WHAT we do - what matters is, HOW we do it, with what feelings. If it's done with love, if it brings you joy, anything can be good - anything! Including excessive shopping and collecting seemingly unnecessary stuff. We just need to remind ourselves to choose love over of fear. Always, every time.

    Lots of love!

    AntwortenLöschen