Samstag, 14. Oktober 2017

späte schmetterlinge.....

...an bergaster




sind "wir" das - die frauen U/Ü50 - späte schmetterlinge?
waren wir denn bis, sagen wir mal, 40 nur raupen? und zerfallen wir mit 60 zu unscheinbarem staub? 
aber wir sind ja keine insekten sondern menschen - und somit ganz verschieden und im gegensatz zu insekten können wir ein gutteil selbst bestimmen wie unser leben aussieht - wenn wir denn wollen.
aber wir können uns natürlich auch einfach in eine marketing-zielgruppe einreihen........

wie gesagt - wir sind keine insekten.


die bergaster kam als einzelne pflanze in meinen garten - vor 3 jahren habe ich sie ein paar meter weiter am bahndamm gefunden. mittlerweile konnte ich sie durch teilung über den ganzen garten verbreiten, am vorgartenzaun ist es schon fast eine asternhecke!

die schmetterlinge freuts - sie nutzten die letzten sonnentage zum necktarschlürfen....


















ebenfalls "taschenvermehrung", ebenfalls vom bahndamm: dreimasterblume. kommt mir grad recht - wenn es mal bisschen abtrocknet wird die rabatte erweitert.

ausserdem:
gewandert im pittoresken amselgrund!



foto - willy



bin grad äusserst beschäftigt, weis nicht ob ich´s schaffe regelmässig zu posten bzw. blogs zu lesen........
ihr werd´s ja merken 😊


Kommentare:

  1. Wenn ich. mir die wunderhübschen Schmetterlinge auf den ebenso hübschen Astern anguckte, überlege ich mir schon, ob ich nicht gern einer wär :-)
    Wenn ich die üblichen Werbe-Botschaften á la "Mit 40 fängt das Leben doch erst an" sehe, frage ich mich auch manchmal, was denn vorher war ;-) Ich hatte auch mit 30 schon ein Leben. Und wie ich mir dieses Leben eingerichtet habe, das war meine ureigene Entscheidung. Raupe war`s bei mir nicht - obwohl ich figürlich vermutlich teilweise wie eine aussah *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  2. I completely agree, life begins on the day we are born, some make the most of it every day, others don't value it until disaster comes a knocking.
    Your vibrant daisies are gorgeous, I'd love some in my garden.
    Post & comment when you can, living is far more important, I'll always be happy to hear from you. xxx

    AntwortenLöschen
  3. welch eine unglaubliche Blütenpracht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    wunderschön, bei diesem Anblick geht mir das herz riesengroß auf!
    * ein Schmetterling - obwohl so unglaublich filigran und schön - möcht ich dennoch nicht sein, sie sterben mir zu schnell! damit würde ich mich nicht wohlfühlen...
    du liebe Beate zeigst uns wunderschöne Herbstasternbilder, die Farben sind prächtig und satt , nichts vom kommenden Winter mit seinem Grau ist hierin zu spüren...
    die letzten Sonnenstrahlen treffen wärmend und leuchtend auf satte Farben, wie schön ist das denn?!!!!!!
    ich schau gerne, sehr gerne hin...
    Grüße dich in deinen Sonnenmorgen
    alles Liebe
    angel

    AntwortenLöschen
  4. Traumhaftes Schmetterlingsparadis hast Du in Eurem Reich geschaffen. Schön!

    Für mich war 2005 das "Jahr des Schmetterlings". 2004 habe ich in einem Seminar eine Stofftier gesehen, dass man von einer Raupe in einem Schmetterling umkrempeln kann. Dieses Stofftier habe ich gekauft, um es als Sinnbild meiner Verwandlung von der Angestellten zur Selbständigen zu nehmen und für meine persönliche kommende Entwicklung. Es lang immer sichtbar im Wohnzimmer. Mal als Raupe, mal als Schmetterling. So konnten Eingeweihte gleich sehen, wie es mir gerade geht. Heute dürfen Besucherkinder mit ihm spielen. Da war ich übrigens 34.
    Herbstliche Grüße sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Wow, Du hast ein Paradies für Schmetterlinge geschaffen. Herrlich!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Geht mir auch grad so . Ich komme kaum zum kommentieren oder zum lesen . Stecke grad in einer Schleife .... Ich hoffe das das besser wird ;)
    Hübsche Bilder und wunderschöne Schmetterlinge .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Ausflug in die Natur. Superbilder. Alles Gute und wir werden es merken, wenn du auftauchst. :) xxxx

    AntwortenLöschen
  8. hier ist es auch zu sehen: viele schmetterlinge taumeln um die letzten blühen herum. irgendwie sind sie schon etwas lahm - sicher wegen der kälte - das hat den Vorteil, dass man sie gut fotografieren kann. morgens waren 3° C - ich hatte schon die mütze auf, aber die füße stecken noch für eine woche ohne socken in den schuhen.
    liebe grüsse
    aus nordfriesland
    bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Beate,
    bei deinen Bildern geht mir das Herz auf und ich freue mich über jeden Schmetterling, der sich jetzt noch in meinem Garten niederlässt...seit Jahren verkleinere ich ständig meinen Rasen, um insektenfreundliche Beete anzulegen. Ebenso bevorzuge ich heimische Sträucher mit ihrer ganzjährigen Vielfalt - zum Leidwesen meiner Nachbarn mit ihren in Form getrimmten Friedhofsgewächsen und Lorbeerbüschen (die armen Schmetterlinge). Überhaupt sind mir Mitmenschen, die ihren Buchs in alle möglichen Formen schneiden und mit dem Kehrblech auf der Terrasse herumfegen, suspekt... dann schaue ich doch lieber in deinen Garten und freue mich besonders, wenn es dann auch noch Liesbeth zu sehen gibt (habe selber auch 2 alte Fundkatzen).
    Viele Grüße aus dem hohen Norden
    Marlis

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn wie toll die Fotos von den Schmetterlingen sind. Ich sehe hier leider nicht so viele.
    Deshalb freue ich mich um so mehr über Deine Fotos.
    Ich drück Dich ganz doll, Tina

    AntwortenLöschen
  11. Das hast du schön geschrieben ♡
    Gerade wo wieder so viele unnütze "Regeln" aufgestellt und dann auch noch veröffentlicht werden. Eine der für mich absurdesten, wollte ich im nächsten Beitrag auch posten. :)

    Danke für die schönen Bilder, sie haben mich kurz aus meiner Herbstmelancholie geholt. Knuddler!

    AntwortenLöschen
  12. Wow ich liebe solche Aufnahmen,
    traumhaft und da bekommt man direkt Gute Laune.
    Danke für den (für mich) virtuellen Gang in die Natur, ich wohne doch relativ nah an der Stadt und habe so wenige Schmetterlinge gesehen dieses Jahr.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  13. I loved reading your wistful, yet philosophical musings. In the greater scheme of things, our lives are as transient as a butterfly's, but it's what we make of them that counts. I can only agree with Vix that living is more important than blogging, but that said: I will miss you when you're not there. Take care and see you when you're ready. Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
  14. Meine Liebe, bei deiner Bemerkung "wir sind keine Insekten" musste ich ein wenig schmunzeln- denn ich hatte sofort ein paar liebe Mitmenschinnen vor Augen, denen ich problemlos die Zugehörigkeit zu irgendeiner Insektenfamilie attestieren würde. Es gibt unter ihnen hinterlistige Spinnen, gemütliche Raupen, hektische Eintagesfliegen, divenhafte Schmetterlinge oder um Aufmerksamkeit zirpende Grillen..... ;oD So betrachtet kann man doch einige Parallelen ziehen, meinst du nicht auch? *gg*
    Was für wunderhübsche Schmetterlingsbilder! Und ich freue mich sehr, dass du ihnen so eine ergiebige Weide bietest! Grade gestern ist (bei schönstem Wetter, das wir nun haben!) durch unseren (immer noch!) recht kahlen Garten ein solches Prachtsexemplar gegaukelt, und ich hab mich gefragt: "Wovon lebt der arme Kerl denn jetzt??". Nunja, seine Tage sind gezählt, aber wahrscheinlich freut auch er sich über den warmen Sonnenschein und die ihm verbleibenden Stunden.....
    Hab einen fröhlichen Start in die neue Woche, Hummelzherzensgrüsse!
    PS: Ich hoffe, du machst dich nicht allzu rar- da fehlt doch sonst was! ;oD

    AntwortenLöschen
  15. My dear Beate, you know that I understand how you feel, since I haven't blogged for a year! I love your photos and your lovely prose. You are always an inspiration with your dirndls and your sweaters and your sweet sweet face. Life is to be lived. I will see you when I see you. Much love. XXXXOOO

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Beate,
    schön, dass du den Schmetterlingen eine so tolle Spielwiese geschaffen bzw. sie taschenvermehrt hast :-) Dreimasterblumen kenne ich (glaube ich) noch gar nicht, aber Astern natürlich schon, die haben sich bei mir einfach von selbst angesetzt, allerdings keine lilanen, sondern weiße. Ich glaube, ich werde noch ein paar bunte dazu setzen - ebenfalls wegen der Schmetterlinge und Bienen und Hummeln etc.
    Auf dem Wander-Foto wirkst du in all der schönen Landschaft wie eine Wasserfall-Nymphe!
    Dass dein Post wieder gut zu ANL passt, brauche ich dir wohl nicht extra zu sagen, gell?
    Ich hoffe, das, womit du beschäftigt bist, ist etwas Positives!
    Herzhafte Katzenkrauler und ich wünsche dir / euch eine schöne neue Woche!
    Herzliche Rostrosengrüße,
    die Traude, die nicht vorhat mit 60 zu Staub zu zerfallen!
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/10/anl-22-ubers-sinnvolle-und-nachhaltige.html

    AntwortenLöschen
  17. hier mögen die schmetterlinge auch die herbstlichen asternwolken! gestern kam mir auch gerade einer vor die linse!
    lass es dir gutgehen, du gut beschäftigte!!
    mano

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön hast Du's bei Dir, und solche tollen Schmetterlinge hab ich lange nicht mehr gesehen...
    ich glaub ja, sobald wir das "Schmetterlings-Stadium" erreicht haben, ist's wunderbar... das Schlimme ist, dass viele Menschen ihr Leben lang als Raupen leben und als diese irgendwann zu Staub zerfallen, ohne je zu wissen, wie sich das Fliegen anfühlt. Das ist echt traurig. Lieber also ein "alter Schmetterling"... Schmetterlinge bleiben bunt, ob jung oder alt, und Falten hab ich bei denen auch nie gesehen, hihi. Nein, das ist auch gar nicht wichtig. Hauptsache fliegen! Liebe Grüße und eine schöne Zeit, bei allem, was Dich so beschäftigt... :-)

    AntwortenLöschen
  19. My dearest friend, these images are so beautiful! I am always amazed how insects and animals let you get so close to them - they do know, you are related, you are loving and safe! They trust you!

    We are not insects, you are right. Yet we as souls go through the same process of metamorphosis as butterflies, only I think many times per lifetime! And one of the stages is a very painful one, when all the anatomic organs of a caterpillar become a liquid in order to transform into anatomic parts of a butterfly... This process isn't pretty, not glamorous one, and it is hidden from others and protected by a cocoon. There is an astonishing metaphor in it!

    But at the end of this process, what used to be a caterpillar, a beautiful creature that can only "walk", becomes a miraculous creature that can and must fly!

    Love you!

    AntwortenLöschen
  20. Ja, da hätten wir doch schon eine Blume, die mir unheimlich gut gefällt....die Bergaster. Ich glaube, ich habe sie noch nicht. Wenn du also mal wieder teilen möchtest, nehme ich gerne ein Stück davon in meinem Berg - Blumengarten auf. Ich denke, meine späten Schmetterlinge würden sich riesig darüber freuen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschöne Schmetterlingsbilder. Und auch, wenn du mich jetzt schütteln möchtest: Ich finde den Gedankengang mit den Schmetterlingen (s. Kommentar von Ines) sehr schön - allerdings hat das für mich nichts, aber auch gar nichts mit dem Alter zu tun. ;)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  22. Bin auf meiner Runde und grüß mal lieb ins Bahnwärterhaus ♡

    AntwortenLöschen