Samstag, 23. Juni 2018

sommerküche - direkt aus´m garten





E R D B E E R E N








täglich eine suppenschüssel voll

aber am höhepunkt der erdbeersaison kam eine ganze grosse salatschüssel voll zusammen!
unmöglich die an einem tag aufzuessen. also nur die frischeration abgezweigt und den rest zu marmelade gekocht:

erdbeeren (garten)
5 grosse löffel rohrohrzucker (bio&fairtrade)
etwas feingeschnittene grapefruitminze & zitronenmelisse (garten)

köcheln lassen bis es sämig wird - ca. 3/4 stunde?? (ich koche ja nur nach gefühl)
pürieren und kochendheiss in blitzsaubere gläser bis füllen - bis kurz vorm rand und fest zudrehen.

bald essen.











g e m ü s e










zuerst mangold

mein lieblingsgemüse mangold wird als erstes "reif" - aber besser noch: man kann ihn ab anfang juni permanent ernten, bis zum ersten frost!
ich esse ihn als salat, gedünstet mit pasta, im auflauf oder als herzhaften kuchen - vornehme leute sagen "tarte".

mürbeteig aus vollkorn-dinkelmehl (bio)
mangold kleingeschnitten (garten)
estragon & rosmarin ohne stiele und gehackt (garten)
schmand, 1 ei, feta (bio)
mangold & kräuter kurz andünsten, schmand unterrühren, etwas abkühlen lassen damit das ei nicht gleich gerinnt - das auch unterrühren
pfeffern wenn man mag
auf dem ausgerollten teig verteilen
fetawürfel dazu
ca. 45 min bei ca. 180°C backen

schmeckt am besten ausgekühlt & durchgezogen (nicht austrocknen lassen!)









k r ä u t e r








geheime mischung

natürlich verrate ich nicht was in der bahnwärterinnen-kräutermischung drin ist!

am liebsten nehme ich die würzkräutlein ja frisch vom beet - für den langen winter allerdings werden sie getrocknet. und sortiert abgefüllt.

aber manchmal muss das kochen schnell gehen oder ich bin ein wenig "uninspiriert" - dann ist eine kräutermischung genau richtig......





Kommentare:

  1. Ha schön ein neuer Beitrag! Und auch eine Frühaufsteherin - da kann ich mich ja aus 2015 lösen und den aktuellen Post lesen ;-) die zwei Tassen Tee sind gerade alle geworden, aber nun schau ich mir das doch noch an - zu schön wieder - deine bunte Mixtur an Einmachbehältnissen, nix perfekt alle im gleichen Design mit karierten Deckelchen aus dem 6-er-Pack, sondern schön gesammelt über sicher lange Zeit und den Gläser damit ein zweites nützliches Leben geschenkt (auf meinem Küchenschrank steht auch eine Batterie solcher Vielfältigkeiten, gefüllt mit Apfelgelee, das mir allerdings zu flüssig geraten ist und von Mr. Fast-noch-in-der-Pubertät darum verweigert wird, brauch ich es halt alleine auf, der Herr...Ähm wo war ich? Ich glaub, ich steh unter Drogen (wobei Schwarztee meine Droge ist, gewürzt mit Ingwer, Zimt, Pfeffer und Kardamom plus unabdingbar einen Schuss Milch) und bin ganz berauscht von deiner Konservierungskunst - machst du auch … menno mir fällt das Wort nicht ein …. ich beschreib mal was ich meine (und dann fällt mir am Ende sicher das Wort doch noch ein..) - meine verstorbene Ex-Schwiegermutter hatte viel Gartengemüse wie z.B. Lauch, Karotten und was weiß ich noch kleingehackt und dann in Schraubgläsern so eine Mischung, ich denke mit Öl oder war es Salz (?), gemacht, die sie dann zum Würzen von Suppen benutzte und nicht die fertigen Sachen kaufen musste - machst du das auch? Könnte ich mir gut vorstellen, und falls es schon einen Beitrag dazu gab - ich erinnere mich z.B. an Schnittlauchpesto - und ich hab ihn übersehen, dann ist das meinem Alter zuzuschreiben - und ich such immer noch das Wort. Nun ja. Außerdem hab ich, noch im Bett liegend, darüber nachgedacht, was ich gestern abend in einem alten Beitrag von dir las, nämlich dass ihr keinen Fernseher habt. Das stieß was an in mir...mit meinem ersten Mann hatte ich auch 5 Jahre kein TV und nichts vermisst! Erst nach der Trennung wieder einen angeschafft. Allerdings bin ich heutzutage (mittlerweile freiwillig) Single, der noch bei mir wohnende Junior ist altersgemäß - hoffentlich nur vorübergehend - verstummt, jedenfalls was den Dialog mit Mama angeht - und ich lese zwar viel viel viel und gerne, aber ich grübele jetzt mal darüber nach, ob ich nicht auch jetzt wieder ohne TV auskäme - ehrlich gesagt kann ich mich nur an einige interessante Dokus sowie an 2 französische Filme aus den letzten Monaten erinnern, der Rest war Zeitverschwendung...mal sehen, was aus diesen Gedanken wird - denn wenn man alleinstehend ist, ist es doch wieder anders, ohne abendliches TV-"Entspannen" zu leben..ich arbeite daran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!!
      meine erdbeermarmelade ist auch ziemlich flüssig - stört hier zum glück keinen ;-D
      und suppengrün zu konservieren hat sich noch nicht gelohnt - diesjahr das 1.x möhrchen im garten und zwiebellauch.... aber vll. fällt dir die konservierungsmethode wieder ein - klingt interessant für mich.
      wir gucken hin&wieder am rechner/laptop über die mediatheken der öff.-rechtl. was uns gefällt (dokus, gute filme, der mann mal fussball) - und vor allem WANN es uns gefällt. und zum entspannen abends mal einen krimi :-)
      dein tee klingt sehr lecker!! mixt du den selbst?
      xxxx

      Löschen
  2. neuer Versuche nach 2 gescheiterten, hier zu antworten: ist meine Antwort verschwunden? Ich fürchte es, och neeee (Meldung: "Antwort kann nicht in einem Frame angezeigt werden, hä?)...also dann jetzt hier bloß der Link zu der Suppenwürze, die tatsächlich ausschließlich mit Salz funktioniert, Öl braucht man gar nicht, gute alte Salzkonservierung, mir scheint allerdings immer noch, es gibt ein weiteres Wort außer Suppenwürze und sie kann auch nicht nur für Suppe, sondern für alle möglichen Gerichte zum Aufpeppen verwendet werden: https://www.chefkoch.de/rezepte/2274681363011725/Suppenwuerze-zum-Selbermachen.html
    und am TV-kündigen arbeite ich, aber Kabel (zu dem wir hier vom Vermieter gezwungen sind) setzt da mal wieder wie bei sonstigen Kontakten zu denen hohe Hürden voraus...ärgerlich, aber ich bleib dran, muss es aber auch noch mit dem Sohnemann besprechen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manchmal verschluckt blogger sich.... ;-)
      danke für den rezeptlink!!!
      viel erfolg!
      xxx

      Löschen
  3. Oh ich hatte auch große Hoffnung im Garten vom Schatz mal wieder Erdbeeren ernten zu können und Marmelade zu kochen, hatte schon interessante Variante im Kopf und dann kam sein Tochterkind, nach der Ernte, konnte ich meine Ideen verwerfen... nun hole ich mir bei Bedarf welche, Futter die auf und gut ist... sozusagen gedanklich einmal umgeswitcht... auch gut.
    Liebe Wochenendgrüße sendet Dir Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke jacky - weist - ich mag erdbeeren ja am liebsten frisch in den mund - die marmelade war nur notwehr - denn eigentlich sind die leckeren früchtchen so frisch vom beet zu schade um sie totzukochen.... :-D
      xxx

      Löschen
  4. Ohhh, was für eine Wohltat für die Seele!
    Früchte und Gemüse aus dem eigenen Garten verarbeiten zu dürfen, ohne Schnickschnack, bodenständig und möglichst einfach und dennoch mit einer gewissen Raffinesse… hörst du mich schwärmen?

    Das mit der Marmelade erinner mich an die Kindheit und die späteren jungen Jahre, an die zwei Gärten meiner Großtante: den einen mit Kräutern und Gemüse und den anderen mit Obst und an diese Zeit dort voller Schönheit und Glück…

    Ich freue mich, dass du über Mangold, der dein Lieblingsgemüse ist, geschrieben hast. Auf den Marktständern hatte ich immer für ihn große Augen, weil er so wunderprächtig aussieht, aber gekauft habe ich ihm kaum. Ich kann es nicht erklären, warum…

    Und du isst ihn auch roh als Salat?
    Jetzt hast du mich inspiriert und ich freue mich schon auf Mangold!

    Danke für den Post, liebe Beate, und bitte, meeeehr davon!
    Wunderschön sonniges Wochenende, Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freue mich sehr, dass ich dich froh machen konnte - und inspirieren! :-D
      bin schon gespannt auf mangold-rezepte aus dem musenhaushalt!
      danke dir - liebe grazyna!
      xxxxx

      Löschen
  5. Those strawberries look incredible! We have a hard time with them here as there is an abundance of slugs that choose to eat them before we can.

    The strawberry jams sounds so yummy too.

    Suzanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. we kill the slugs - buy collecting into a bucket with water + household cleaner.
      bad karma - i know ;-)
      xxxx

      Löschen
  6. Toll, an deinen Erdbeeren scheinen sich die Schnecken nicht zu "vergreifen", obwohl sie am Boden wachsen. Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen, denn in den Hängekörben wächst mir eindeutig zu wenig davon und im Hochbeet wurden sie mir ja mal von irgendwelchen Viechern "weggeschlurpt". Marmelade nur mit Rohrohrzucker hab ich bisher noch nicht gemacht - früher mal machte ich Marmelade ohne Gelierzeugs, aber mit Honig, doch so richtig gut ging das nicht. "Bald essen" ist halt auch nicht ideal, für mich sind Marmeladen ja irgendwie das "Winterobst"...
    Mit Mangold mach ich auch so ziemlich alles, heute gab's ihn wieder als (hübschen) Salat, gemixt mit Kapuzinerkresse (blättern u. Blüten), Ampfer und den Blüten von der Rosa Nachtkerze.
    Knuddel mir die süße Lisbeth-Katz, die sich (wie ich gesehen habe) auch so gern wälzt wie unsere Nina :-)) - allerdings mag Nina definitiv keine Hunde!
    Herzliche Rostrosengrüße am Samstagabend,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/06/unser-urlaub-in-gardenien.html
    PS: Das mit den "altmodischen, extralauten und sicher schlimm dreck in die luft pustenden flugzeugen" klingt wirklich nicht toll - manche Leute haben einfach zu viel Geld...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doch - amsel & schnecker & who knows holen sich ihr teil. aber bei dem riesenbeet fällt´s eben nicht ins gewicht :-D waren übreigens mal ursprünglich nur 4 pflanzen (s.u.). **bald essen* weil sehr wenig zucker und nicht extra eingekocht..... ich betrachte marmelade nicht als obst - und marmeladenstullen esse ich das ganze jahr über ;-D

      Löschen
  7. welch eine Vielfalt und Pracht es bedeutent so einen erntfreudigen Garten zu haben kann - glaub ich kaum einer ermessen wer ihn - nicht - hat. Erdbeeren in Hülle und Fülle - nicht nur ein Augen sondern auch ein Gaumenschmaus, leider hab ich nur meine alten Früchte von vor 2 Jahren stehen die zwar wunderbar tragen - aber doch nun recht spärlich sind - was mich veranlasste selbst beim Bauern auf dem Selber-Pflück-Feld hinzulangen um mir rote Fingerchen zu holen und alles ab in den Bauch:-)) davon entstand ebenfalls wunderbare Marmelade, die - wenn sie mir zu flüssig"gerät ich im Pfannkuchen verwende da streicht sichs eh besser wenn sie etwas weicher ist.
    dein Mangold sieht göttlich herbfrisch aus, den identifiziere ich leider nicht in meinem garten sondern hole ihn vom feld des Bauern und dann...mache ich DEiN Rezept.
    aber jeden Morgen fällt genügend - ganz früh Walderdbeere und von meinen vielen Früchten wie Himmbeeren und ERdbeeren was fürs Morgenmäulchen ab, ein Beet hab ich dem Nachbarn reserviert denn der hat nur Johannisbeeren hell und dunkelblau sowie Rhabarberstäuche von denen ich auch jede Menge klaue.._
    Erdbeeren und Rhabarber gemixt schmeckt nämlich s....ugut!
    du sammeltst auch deine Gläser "allerlei Sorten" über Jahre - ?
    ich kann dir noch welche abgeben!!!!
    Große nehme ich wie du zu den getrockneten Kräutern, da hat man dann wunderbar Vorrat für den Winter - Hach - Garten ist doch so schön wenn man ihn hat.....
    herzlichst ein Danke für den begrünten POst voller Herrlichkeiten.
    Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rhabarber fehlt hier noch.... und ja - ich hab die gläser gesammelt, aber mittlerweile mehr als genug!! :-D
      meine "erdbeerwiese" steht da seit 4 jahren - glaub ich. habe mit 4 pflanzen angefangen die sich selbst vermehrt haben.... aber etwas arbeit in frühling & herbst macht das schon....
      pfannkuchen!! also bei uns *plinsen* - sollte ich mal wieder backen!
      xxxxx

      Löschen
  8. Ich bin mir nicht sicher. Aber ich glaube wir hätten die auf einen Sitz verputzt.... :-)... und dann für das nächste Jahr keine Erdbeeren mehr sehen können.
    Frisch mit Sahne lieb ich die am meisten.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber über 2 wochen lang JEDEN TAG eine riesenschüssel erdbeeren??? da schwächelt man schonmal ;-D
      xxxx

      Löschen
  9. Ach schade....ich wär dir liebend gern dabei behilflich gewesen, diese ganzen Schüsseln voll mit Erdbärn zu vernichten! ;oD Ich hatte dieses Jahr tatsächlich noch keine (die halbe Erdbeere auf'm Birchermüesli morgens in der Klinik zählt nicht!) Und dabei gehören sie zu meinen Lieblingsfrüchten, Mutti hat mir, als sie noch lebte, jedes Jahr zum Geburtstag eine riesige Erdbärtorte gebacken. Schneufz.....
    Aber ich mag sie auch pur mit einem dicken Löffel Schlagrahm gern. Einmal mehr: Schade, dass du so weit weg wohnst....!!
    Dass alles Eigene aus dem Garten durch nichts zu überbieten ist- eh' klar. Gibt es was Schöneres als sich ein Becken zu nehmen, rauszugehen und alles direkt aus dem Beet zu schneiden? Da weiss man, was man hat. Und mit den getrockneten Kräutern, den Konfis und dem Eingeweckten holt man sich viele kleine Sommer-Sonnenstrahlen in die dunkle Jahreszeit. Herrlich!
    Dicke Drüüückerz aus dem Hummelzheim! Und frohen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe hummel - ich werde ab jetzt bei jedem erdbär, den ich pflücke, ganz intensiv an dich denken :-D
      es ist wirklich ein elend dass so viele berge zwischen uns rumliegen....
      dicken drücker zu dir & alles liebe! xxxxxx

      Löschen
  10. Ich freu mich jedes Jahr wie Bolle auf die Erdbeerzeit, und kann die dann Ende Juni nicht mehr sehen... :-) Deine Erdbeerernte ist ja wirklich sehr üppig! Ach, Ihr habt echt einen tollen Garten, wunderschön. Mangold ist auch etwas wunderbares, wie klasse, dass er so lange geerntet werden kann. So eine Gemüsetarte ess ich auch wirklich gern... ein toller Post, der richtig Lust auf leckeres Essen macht!
    Liebe Grüße, Maren
    P.S. "Kräuter de Bahnwärterin" - hihi... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke maren! ich bin auch sehr verblüfft was für tolle ernten wir haben - ganz ohne chemie und mit meinen *ähem* "nachlässigen" methoden des gartenbaus..... :-D
      sah gestern schon die ersten buschbohnen in erntereifer grösse! und die 1. 2 kleinen zucchini haben wir auch schon verschnurpst.
      xxxxx

      Löschen
  11. Hach wie svhön und wenn sue noch schön süß und aromatisch sind kann ich viele Mengen davon verputzen. Sieht alles sehr lecker aus. Wir haben nur zwei Erdbeerpflanzen, due wollen nicht so richtig. Einzige Ernte bisher waren die Gurken. Wahnsinn was die Dünger benötigen.
    Ich finde es toll, dass Du alles so gut verwertest. Kräutermischung für den Winter habe ich auch oft.
    Dicken Sonntagsdrücker! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke tina! leider kann man erdbären schlecht verschicken.....
      xxxx

      Löschen
  12. Those tiny strawberries always have the best flavor! We can get them from high in the mountains here in Nepal in early Spring. My grandma used to always put a pinch of cinnamon in her strawberry jam but mint sounds lovely too. Your herbs & chard look lovely. Made lemon & mint popsicles here today to beat the heat!
    xox

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. those strawberries are a historic breed based on wild forest strawberries.... they taste like heaven! next time i try with cinnamon! xxxx

      Löschen
  13. Thank you! My rainbow chard seems to be growing well -I had no idea what to do with it. I only bought the seeds as they were 20p! xxx

    AntwortenLöschen
  14. What a glut of strawberries you've had. We came back to lots of ripe gooseberries, yum! Your chard recipe sounds quite yummy as well! Hugsies xxx

    AntwortenLöschen