Donnerstag, 12. Juli 2018

hortensiengeist








von wegen bienchen & blümchen!

ich habe eine schwäche für hortensien - ihre pralle üppigkeit im sommer, ihre schwindsüchtige zartheit im herbst. ausserdem bekommt ihnen das lokale klima und der etwas schattige garten.
ABER!
leider steht die schöne hortensie auf der schwarze liste der nicht-bienen-pflanzen! 
auskenner wissen schon bescheid - die "blüten" der hortensie sind gar keine, die meisten züchtungen blühen überhaupt nicht. HÄ??? sagt der laie jetzt - und was ist das bunte da? 
scheinblüten, farbige hochblätter, mimikri.
ACHTUNG!
das hält die gartenindustrie nicht davon ab, die hortensien als der insektenwelt nützliche pflanzen zu promoten - bei der aktuellen recherche stiess ich u.a. auf ein virtuelles "gartenlexikon" (bei genauerem hinsehen eine promoseite für einen gartenbedarf-händler), dort steht dieses:
**Mehrzahl der Hortensien tragen sterile Scheinblüten.**
soweit richtig - im nächsten absatz jedoch:
**Beliebte Bienen und Schmetterlingsweide.**

ja was denn nun? offenbar kann man neuerdings den leuten sogar kunstblumen verkaufen wenn man nur "bienen- und insektenweide" dranschreibt.....












falter, bienen & co. im hortensienbeet

was also tun? ich könnte mich rausreden von wegen: ich hab ja an anderen stellen jede menge insektenfreundliche pflanzen....
aber was macht der, der nur einen kleinen garten hat und hortensien sehr liebt? alle rausreissen um platz zu schaffen für den "bienenfreund" - der auch noch eine optisch ziemlich blasse angelegenheit ist - verglichen mit der hortensie?

nicht doch!
ich habe - nur ein beispiel - die ackerwitwenblume unter die hortensien gepflanzt. ver-pflanzt - vom bahndamm vorm haus, wo sie wild vorkommt. sie ist eine mehrjährige staude, die den ganzen sommer blüht, sich fleissig vergrössert wenn ihr die bedingungen gefallen und sich gut teilen & umsetzen lässt. und ihr macht es nichts aus zwischen den gehölzen zu stehen - ihre bei allen insekten beliebten blasslila korbblüten wachsen auf langen stengeln durch die dichten hortensienbüsche hindurch und scheinen darüber zu schweben - sehr anmutig. und die eher blaugrünen ackerwitwen-blätter sind eine schöner kontrast zu den gelbgrünen der hortensien - auch ihre form belebt das beet - und die blütenfarbe passt ja perfekt.

wenn euch noch andere planzen einfallen oder ihr erfahrungen in der richtung habt - immer her damit in den komments - schliesslich kann man gar nicht genug tun für bienchen, schmetterlinge, piepmätze......

































getragen

die kleider-fotos entstanden 1 tag nach der sommersonnenwende - da war das thermometer gleich mal um 20° nach unten gerutscht - deswegen leinenpullover und schaffellweste - und unterrock.
wir hatten besuch an dem abend, grillen und feuerchen machen - also uralt-rock. was sich als weise erwies - das holz war hazig und schoss funken - nun hat der rock ein brandloch... (schon geflickt!)

weste - von der tante vom hippie-trail mitgebracht
pullover - 2.hand/herrenabteilung
rock - gefrankensteint aus 2.hand-kleid und vintagem stoffrest
unterrock - theaterfundus




































Kommentare:

  1. Hortensien waren die Lieblingsblumen meiner Mutter. Ich finde, sie haben so etwas "aus einer anderen Zeit", etwas total "altmodisches", aber sie sind wirklich sehr schön. Ich mag sie auch gern. "Schwindsüchtig" im Herbst, ja, das passt. Scheinblüten? Das ist interessant, wusste ich nicht!
    Und naja, im Moment verkaufen sich halt alle Blumen, Stauden, Samen... wo auch nur ansatzweise "bienenfreundlich" draufsteht. Ist vermutlich noch kein geschützter Begriff. Und mal wieder ein lukratives Geschäft t dem schlechten Gewissen der "urban gardener", die einfach nur ihren Balkon bepflanzen wollen - deshalb schreibt man es einfach überall drauf.
    Noch bezaubernder als die Hortensien bist natürlich Du im schwingenden Rock und süßer Schaffellweste! Der Einsatz im Rock sieht super aus und verlängert ihn sehr vorteilhaft. Das bräuchten meine Kleider/Röcke z.T. auch! Vielleicht fang ich doch wieder an zu nähen... irgendwann. Seufz.
    Liebe Grüße in den Hortensiengarten! Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wegen dem "altmodisch" mag ich sie wohl auch so :-D
      ich trag ja schon seit ende der 90er "midi" & mittlerweile fühle ich mich richtig nackig in "handbreit überm knie". und irgendwie unproportioniert. trotz "beene" & hotpants wenn´s heiss ist - aber das ist ein komplett anderer look finde ich.
      vll. findest du ja eine begabte schneiderin, so wie frau hummel eine hat.....
      danke dir! xxxx

      Löschen
  2. Ach, ich mag sie auch sehr gerne leiden, die Hortensien. Sie sind einfach hübsch und bringen ein wenig "vintages" Flair in einen Garten. Von daher würde ich meinen: Das eine tun und das andere nicht lassen! Wenn man genug Gegengewicht schafft wie du jetzt mit der Unterpflanzung (die ich sehr gelungen finde und die ja scheinbar auf grossen Zuspruch stösst!), so darf man sich meiner Ansicht nach gerne auch an Pflanzen erfreuen, die nun keinen Nutzen bringen für die summende und flatternde Gartenfraktion! Ausserdem haben auch Pflanzen für mich eine Art Seele, da tut es mir in der eigenen weh, welche auszureissen und zu entsorgen, "nur" weil sie jetzt keine Bienefreunde sind! Apopo: Meine Bienenweiden gedeihen, sind aber ein bisschen dürftig geraten. Es blühen immer nur einzelne Blüten, und alles in allem sieht das Ganze ziemlich zerzaust aus. Also habe ich begonnen in Töpfe, die bereits verblüht sind, Lavendel zu setzen. Den lieben sowohl ich als auch alle nektarschlürfenden Insekten, er duftet wunderbar und kann dann im Herbst auch noch in Lavendelsäckchen vernäht werden. Und auf meiner Weide wächst jetzt, wo die Jungs in den Ferien weilen, plötzlich ein ganzer Busch irgendeiner Pflanze (die ich Greenhorn natürlich wieder nicht benamsen kann!), mit spitzen Blättchen und glockenförmigen hell-lilanen Blüten, die jetzt mit Begeisterung umschwärmt wird. Ich hab gleich noch eine Handvoll Blütensamen reingeschmissen und hoffe, das sich da nun was regt und in den kommenden Jahren fröhlich weiterverteilt!
    Deine Anziehe ist, wie immer, sehr chic! Der Rock erinnert mich an meine durch Anstückelung zu Kleidchen transformierten Leinenblusen; der ist richtig Klasse! Und die Fellweste hätte ich in den letzten 2 Tagen hier auch gut gebrauchen können; es war kühl geworden was mir, wie du schon ahnen kannst, ganz gut gefallen hat! ;oD
    So! Und jetzt wünsche ich fröhliche Sommertage im BWHaus zu haben, herzelichste Hummelzgrüsse! (Auch von den Madamchen ans Lisbethchen!)
    PS: Du hast sooo schönes graues Haar!
    PS2: Ich ärgere mich auch immer sehr darüber, was plötzlich alles unter dem Synonym "Nachhaltigkeit" angeboten wird, nur weil das jetzt grade (gottseidank und hoffentlich auch weiterhin!) so ein grosses Thema geworden ist. Da heisst es halt recherchieren und den gesunden Menschenverstand einschalten.....Denn für blöd verkaufen lassen wir uns nun auch nicht, n'est-ce pas??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. von unten:
      da geht einem manchmal der hut hoch, wer alles seinen plunder mit "öko/nachhaltig/bio" bewirbt - das macht einen schlechten ruf für die echten&ehrlichen mit :-(
      haar - du doch auch! :-D
      lisbeth pennt schon den ganzen tag in meinem bett - dauerregen. den findet sie ganz blöd....puschel die madamchen!
      hier auch frisch und endlich mal richtig nass - war höchste eisenbahn.
      anstücken haut ja nicht immer hin - aber bei deinen kleidchen ist das super gelungen. den rock schleppe ich schon gefühlte 20 jahre.....
      das mit der blassen optik der bienenblumen hatte ich befürchtet - wir hatten damit im ersten sommer experimentiert.... oft sind in den mischungen auch nicht so gute samen drin - zum bsp. werden kapuzinerkresse und ringelblumen viel kräftiger aus sortenreine samen denn die, die in den mischungen drin sind. dito seedbombs.... lieber die arbeit machen und einzelne pflanzen recherchieren und die dann gezielt anbauen - mixe/bombs sind halt wie fastfood ;-D lavendel ist schon mal ´ne gute idee, zum überwintern müsstest du aber die töpfe frostfrei einlagern oder im boden eingraben + evtl. reisig/laubschutz - sonst frieren sie durch = lavendel tot. denk an den oregano!
      danke dir! alles liebe! xxxxxx

      Löschen
  3. Hortensien hab ich wohl als so ziemlich einzigstes im Garten nicht - hatte sich keine versamt und da sie sehr dominant und üppig sind, sie auch nicht zu meinen Lieblingsblümchen gehören - hab ich sie nicht als Busch eingepflanzt, verzeih, bei dir sehen sie schön aus - und du als blühendes Superblümchen inmitten all deiner Pracht siehst phantastisch aus in diesem Komplet, der Rock ist superschön - darin ein Walzer und alle würden zusehn.._))
    dass die Hortensien nicht als Bienchendrumsummherum geeinet sind wusste ich allerdings auch nicht, Dank deiner recherche nun aber auch. Bei mir bevorzugen die Hummeln und Bienchen die Rosen(vorwiegend die in den hecken und den Klee auf grünem Gras sodass man aufpassen muss nicht barfuß auf sie zu treten! Sie nehmen es empfindlich übel.
    Die Schmetterlinge lassen sich vorzugsweise auf meiner Haut nieder und neulich hab ich sogar mit einem jungen gesprochen der sich gar nicht von mir loslösen wollte, :-)) in Echtzeit!
    Kühl wars die letzten beiden Tag sodass ich meinen Grill und Badebesuch abgesagt habe - es regnete in Schütteimern worüber wir alle froh und erleichtert waren denn endlich sind die regentonnen wieder voll.
    heute wo der Besuch eintrudeln sollte - ist es wieder warm" in >Anführungszeichen - nämlich kurz vor der 20°Grenze....Petrus - Petrus - Kopfschütteln.....
    was ich so an blühenden Gewächsen habe "kenne ich namentlich oft nicht freue mich aber über jede beu auftauchende gestalt und Farbe....
    was machen beispielsweise die Himbeeren bei dir? hab keine gesehen...ich ersticke zeitweilig in Wildpflanzen die wie verrückt zur Vermehrung singen....können wir mal tauschen mit deinen wunderhübschen "was sind das" Kornblütenblau"en Prachtvollen?
    liebe Grüße du Schöne Fremde...
    angel:-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die blümchen!!!
      das kann ich mir vorstellen, dass die schmetterlingsjünglinge um dich rum sind - du hast schon was von einer waldfee!
      heute endlich mal regen den ganzen tag - der boden saugt sich voll, die tonnen laufen schon über - war sehr nötig, auch hier.
      welche blauen meinst du? die dreimasterblumen? weiss nicht ob ich davon samen machen kann, hatte meine gefundene wurzelvermehrt.... na - versuch macht kluch :-D
      himbeeren wachsen zwischen den brom am zaun - war aber diesjahr auch zu trocken für, spärliche ernte. die broms könnten nun nach dem regen noch was werden!
      xxxxx

      Löschen
  4. hm, das hat mich nun interessiert (ich lerne gern immer was dazu) mit den Hortensien, stimmt, wenn man genau hinschaut (und es weiß), sieht man, dass das Scheinblüten sind - ich habe nun mal recherchiert und auf einer Imkerseite einen sogenannten "Bienenweidewert" gefunden, beste Bewertung, beginnend bei 1/1, wäre 4/4 (jeweils für Nektar/Pollen) und die Imker geben der Hortensie immerhin eine 2/2; eine weitere Imkerseite beurteilt die Hortensien mit: Nektar: mäßig Nektar angeboten - Pollen: mäßiges Angebot an Pollen. Kommt dann wohl auch noch auf die Hortensiensorte an - schade schade, wo sie doch so schön sind - habe auch zwei Stöcke auf dem Balkon. Deine Mischbepflanzung ist da natürlich ein prima Kompromiss! Und dein Dress ist mal wieder mit feinem Gespür zusammengestellt und passt wunderbar zu dir und zur Umgebung. Ich würde darin wie die Kuh in Putzeimern aussehen :-) Oder dir steht einfach alles?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein - mir steht nicht ALLES! :-D wie mal eine leserin sehr klug bemerkte: alles eine frage der attitüde.
      tellerhortensien stehen wohl besser da als die kugeligen sorten.....übrigens - auch balkonkübel/töpfe kann man mit kleinen bienenfreundlichen kissenblumen unterpflanzen :-D
      xxxx

      Löschen
  5. Wieder was gelernt! Ich hatte keine Hortensien im Garten. Bewundere aber ihre Grossartigkeit gerne. Das änderte sich im April, als ein Blumenkavalier in einem Hamburger Blumenladen einen Topf erstand, und die schönen üppigen Blüten für einen Schnittblumenstrauss abschneiden lässt. Den kleinen Rest-Topf hat mir die Verkäuferin dann zur Rettung mitgegeben und so wächst er jetzt in Nordfriesland ganz langsam vor sich hin. Mit der Blüte wird es sicher noch dauern, da habe ich noch genügend Zeit, um rundherum Bienenblumen zu pflanzen.
    Sonnige Grüße aus dem Norden! ☀️

    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerettete pflanzen sind immer die dankbarsten! ich hoffe du hast die hortensie halbschattig gepflanzt und ihr humusboden gegeben? in zukunft nicht schneiden - nur die verwelkten blüten im frühling ganz knapp....
      ich mag ja eh am liebsten mischbeete, wo sich die unterschiedlichsten pflanzen ergänzen zum hübschen bild :-D
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  6. Dir sehen wirklich toll aus. Mit der richtigen Bepflanzung ist es wohl, wie mot allem. Wenms gscheid werden soll , muss man sich damit auseinandersetzen und ggf. Seriöse Unterstützung in Anspruch nehmen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. So stelle ich mir "Holla, die Waldfee" vor - wild und ungestüm! Toller Look! Deine Tante war auf dem Hippie-Trail? - Wenn der Flokati am Hals erzählen könnte - das wär sicherlich spannend.
    Acker-Witwenblume musste ich erst mal nachschlagen - für mich sahen die Bilder nach Skabiosen aus - ahhhh!- sind auch welche. Wieder was gelernt. Die Idee, sie unter die Hortensie zu pflanzen, finde ich grandios! Wär ich nicht drauf gekommen. Ich hab nämlich lange nachgedacht, was ich unter meine neue Annabelle setze und hatte erst mal Steinkraut ausgesät. Aber Skabiosen sind noch besser - Merci für den Tipp.
    Liebe Grüße!
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tonnenschweres kompliment! :-D "holla" is ja frau holle - und frau holle is *hel* (https://de.wikipedia.org/wiki/Hel_(Mythologie)).....
      ich habs ja nicht so mit latein im garten! freut mich dass deine annabelle so hübsche gesellschaft bekommt - die wilden ackerwitwen vermehren sich phantastisch - im herbst werde ich welche abteilen und in´ vorgarten setzen.
      <3 xxxxx

      Löschen
  8. I'm a big fan of Hydrangeas (Hortensia's in Flemish) as well, especially the pinkish blue ones, but I also love the lacy white ones. And you are the only other person beside myself who plants things from "the wild" into her garden ;-) Now that our foxgloves and Welsh poppies are over, as well as the tiny flowers of Cotoneaster which draws whole armies of bees, our garden hasn't much to offer the poor creatures. Need to do something about it. I know, I shouldn't have fired the gardener ;-) xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi. maybe some of the plants in the railroad garden would flower @dove cottage too - oregano, blutweiderich, mädchenauge, lavendel, schafgarbe, wilde möhre......
      good luck! and hugs! xxxxx

      Löschen
  9. Die Hortensien und Du sehen toll aus. Ihr strahlt um die Wette, auch wenn sich auf Deinem Rock keine Bienchen niederlassen ;)
    Ich mag es gern bunt, da ist dann für jeden was dabei. Dass Verkäufer zu allen Tricks greifen kennen wir ja... schlimm. Hinter der Praxis haben wir eine eirklich wunderschöne Hortensie, daneben Johanniskraut und noch viel Buntes für Bienchen und Insekten.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke tina! doch - manchmal landen bienen oder schmetterlinge auf meinen geblümten sachen - augentiere eben :-D
      so ein bunt gemischtes gärtchen wie bei euch ist doch am allerschönsten - auch für menschen - oder?
      xxxxx

      Löschen
    2. oh ja und weisst Du was gerade meine Lieblingsblumen sind? Schmuckkörbchen heissen die wohl und ich finde sie toll! Dazu die Tomaten und Gurkenpflanzen, da kann ich ernten. Bin halt doch verfressen :)) . Der Lavendel, der ist so toll und duftend.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Wild Thing in cooler Hippie-Weste, Klasse! Das seitliche Portraitfoto ist sehr schön :-)
    Bei der gesunden Mischung in Eurem Garten fallen die paar Hortensien nun wirklich nicht negativ ins Gewicht. Die blauen Bauernhortensien sind mir die Liebsten.Ich habe allerdings bei der Vorgartenumgestaltung alle rausgenommen und verschenkt. Auf der trockenen neuen Fläche wäre sie erbärmlich eingegangen diesen Sommer. Nun gibt es nur noch eine Kletterhortensie, da brüten gerne die Vögel drin.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-D
      dankeschön! <3
      trocken & sehr sonnig mögen die H. ja gar nicht - waldpflanzen eben. kletterhortensie soll ja mal deinen rosen gesellschaft leisten - die 2 überlebenden treiben gut aus dank ständigem giessens!
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  11. Wunderschön sind die, Deine Hortensien! Auch, wenn sie nicht Bienenfreundlich sind, eine gesunde Mischung von bienenfreundlich und menschenlieb finde ich nicht verkehrt. Wir dürfen uns auch daran erfreuen, was wir mögen.
    Ich liebe sie auch, in jeglicher Form und Farbe. Das sie über den Sommer hinaus, getrocknet, noch so schön anzusehen sind, diese zarten Schönheiten, das mag ich auch an den Hortensien.
    An Deinen Bildern kommen sie sehr schön zur Geltung. Das Bild mit der Ackerwitwenblume ist wunderschön! Und die bunten Schmetterlinge überall, so schön, so lebendig!
    Und Du, liebe Beate, strahlst um die Wette mit den Hortensien in Deinem schönen Outfit!
    Liebe Grüße und sonnige Zeit, Grażyna

    AntwortenLöschen
  12. Eine gute Idee, deine Hortensien zu "mixen", wie du es ja auch mit Kleidung tust :-) Übrigens kommt es auf die Art der Hortensie an, ob Bienenweide oder nicht: In unserer Kletterhortensie ist im Frühjahr für kurze Zeit absolutes High Life, denn da gibt es zwischen den Scheinblüten jede Menge echten Blütenstaub für die Bienchen. Aber die bunten Hortensien wiederum bringen viel Farbe und kugelköpfige Harmonie in den Garten, das möchte ich auch nicht missen. Dein wärmender Sommerabend-Grill-Look sieht klasse aus und zum Glück ließ sich der Rock reparieren, er ist nämlich schön!
    Alles Liebe, die Traude

    AntwortenLöschen
  13. Гортензия!
    Hydrangea is lovely - it is such a cottage garden classic, isn't it? You look magical! Simply magical in your outfit with the petticoat, dark floral skirt and furry vest, among your beautiful garden! I wish I was there!
    Lots of love, my dear!
    PS You are right - we are on the same wave - we just took photos of hydrangea recently too! :)

    AntwortenLöschen
  14. The hydrangeeas and you are beautiful! I don't have any as we are in a small space. For the bees we have borage and salvia, but this year we've seen very few bees. Plenty of hornets though, and no one likes them.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Bahnwaerterhaeuschen - ich muss mal etwas widersprechen (ohne alle Kommentare komplett gelesen zu haben, falls es schon irgendwo steht, sorry). Es gibt ja nun verschiedene Arten von Hortensien und da sind durchaus welche bei, die auch als Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge dienen. Dazu gehören alle Tellerhortensien und Rispenhortensien.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen