Freitag, 21. Dezember 2018

weihnachtsgeschichte





24.dezember 2018, 20:00:
ein wohnzimmer irgendwo in deutschland, *gute gegend*.
voll auf einer überdosis zucker randaliert der erstklässler, laut weihnachtlieder grölend, solange herum, bis der christbaum ins wanken kommt und der schmuck im angesagten farbton der saison anfängt herunterzupurzeln. 
teeny-tochter heult, weil das allerneuste smartphone in ihrem geschenk die "falsche" farbe hat. 
sohnemann gross rottet ganze völkerstämme aus mit dem grad erhaltenem ballerspiel.
mutti ist viel zu erschöpft um sich über die küchenmaschine oder das widerliche parfüm zu beschweren - und daddy schickt heimlich eine whatsapp-nachricht an seine junge geliebte, welche grad mit ihrer clique in einem hippen alpenskiort weilt.
opa schnarcht im sessel nach zuviel vom 20jährigem cognac - oma hat sich seufzend, unter dem vorwand aufzuräumen, in der küche verbarrikadiert.

im stadtpark sitzt der student, welcher grad für 15 familien den weihnachtsmann gemimt hat, auf einer kalten bank und reibt sich seine blau&grün getretenen schienbeine mit einer zerbissenen hand - der nachwuchs war auf ihn losgegangen, weil er programmgemäss verlangt hatte, sie sollten doch mal ein gedicht aufsagen oder lied singen. seinen bart hat er schon in den mülleimer nebenan geworfen, der wurde ihm aus dem gesicht gerissen als er eine 10-jährige fragte ob sie auch brav war - sie antwortete "f**k dich" und als er, ganz in seiner rolle, meinte, DAS wäre ja nun gar nicht brav gewesen - ratsch - wurde der gesichtsschmuck ein opfer grell lackierter fingernägel..............

***

eine obdachlose schlurft vorbei, bemerkt den "weihnachtsmann", ruft ihm fröhlich was zu und bietet aus ihrer doppelkornflasche an. der student nimmt dankbar an, obwohl ihm der ungewohnte schnaps mächtig in der kehle brennt. plötzlich geht ihm auf, dass die frau der erste mensch ist, der ihn an diesem tag mit *frohe weihnachten* begrüsst hat! 
er will sich bedanken, aber als er wieder gucken kann ist die alte verschwunden. ganz leise beginnt es zu schneien.











Kommentare:

  1. Schreib bitte unbedingt mehr solcher kleiner, feiner Kurzgeschichten, gespickt mit treffenden Bonmots und Seitenhieben... wie wunderbar! Ich hatte Gänsehaut.... denn das war jetzt echt ein Spiegel der "modernen Gesellschaft", zumindest vieler Leute... und mit ein Grund, weshalb ich zwar schon (eher: erst recht!) glaube (an Menschlichkeit und "Geist"), aber ein eher "alternatives Lebenskonzept" verfolge und aus der klassischen Rolle ausgestiegen bin... der blanke Horror! aber es gibt Hoffnung. Immer mehr Menschen stellen all das in Frage. Und was die Kinder angeht... es gibt sie noch (oder wieder), die glänzenden Augen, den Zauber, das "ich spiel mit dir, weil es sonst keiner tut", das Mitfühlen... trotz "F*** Dich!" und Ballerspielen... :-DDD
    Danke für diesen Post...!
    Ich wünsche Dir jedenfalls eine richtig schöne "weihnachtsfreie" zauberhafte Zeit, lass es Dir gut gehen, und gönn Dir ab und zu so ein feines Gläschen (wie auf dem Foto...)!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kannste dir vorstellen, dass ich bis vor ein paar jahren geglaubt habe, ich könnte nicht schreiben - also geschichten und so?!!! erst der bahnwärter hat mich ermutigt, all die sachen, die ich ihm immer so erzählt habe, aufzuschreiben. der blog war also in diesem sinne ein riesen-durchbruch!
      zum glück gibts die tatsächlich noch - die lieben und freundlichen menschen und die kinder die noch staunen können. sonst wäre es wohl gar nichtmehr auszuhalten auf diesem planeten.
      danke für die blumen & die guten wünsche - auch dir eine gemütliche zeit OHNE "stille nacht" in dauerschleife ;-D xxxxxx

      Löschen
  2. Yep. Genau so. Leider. Aber merci beaucoup gibt es auch die andern Beispiele. Und auf die setze ich meine Hoffnungen! ;oD Hab grad vorhin beim Festtagseinkauf eine ganz andere Erfahrung gemacht- die wird noch zu einem Post verklöppelt. War richtig schön!
    Und wie wohlig das aussieht in deinem roten Salon- so gemütlich, ruhig und heimelig! Ich hoffe nun mal nicht, dass du mit dem Gläschen (und ein paar weiteren mehr!) irgendeinen pränatalen Frust niederknüppelst?? ;oD
    Sachma...sieht das bei euch jetzt SO aus wie auf dem zweiten Foto, das mein Hummelzherz in Schwingungen versetzt? Wenn ja, dann bist du dir meines allergrössten Neides sicher. Bin schon ganz grün im Gesicht, alleine von diesem Anblick!! Bei uns sind für morgen BIS ZU 13 GRÄDER angesagt.
    Ich-krieg-die-Krätze.
    Aber sowas von......... Da nützen mir all deine fachlichen und sachlichen Erklärungen zur Sachlage nix...... :o/
    Schneuuufffzzz.....
    Dicksten Hummelzdrücker!

    AntwortenLöschen
  3. ...ach- ich bin aber auch ein Dussel: Deine Geschichte hat mir ein breites Grinsen auf's Gesicht geholt. Auch wenns eigentlich nicht zum Lachen ist- ich mag halt einfach deine Schreibe...!
    Drrüüück nochmal! (kann man ja gar nicht genug oft tun, ne?? ;oD )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ni so doll - bin erkältet :-D
      danke dir hummelchen! wg. schreibe - siehe antwort-komment maren.....
      wg. foto - haha - natürlich nicht!! das bild entstand auf ca. 1000m auf dem weg zum gipfel der schneekoppe/riesengebirge - die arktische insel mitten im mittleren osteuropa. hier sinds ja nur 125 mickrige meter ÜNN mit warmwasserheizung (elbe) - da gibts manche jahre gar keinen schnee.
      in den japanischen alpen fallen IM JAHR 38m schnee - achtunddreissig meter!!! im jahr! jedes jahr!
      knuffelz! xxxxx

      Löschen
    2. Na Mensch, ich dachte schon! Und Halleluja...ob ich wohl nach Japan auswandern sollte?? ;oD
      Schönen Aaaaabend!

      Löschen
  4. eine ganz wunderbare geschichte, wenn auch sehr traurig. ich hoffe, in den meisten familien sieht es anders aus!!
    liebe beate, ich wünsche dir fröhliche und friedliche weihnachten und einen gutes neues jahr im bahnwärterhäuschen! habt es gut dort!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke mano!
      dachte ich streu mal bisschen bitterscharfe würze in all das überzuckerte happyhappy-getue ;-P
      dir auch alles liebe! xxxx

      Löschen
  5. von solch Geschichtchen will ich seeehr..viel....mehr, mehr, von wegen: du könntest nicht schreiben! Wer behauptet denn das?***
    hier stürmts um die Bude wie versprochen! Nass - kühl die Luft und außen sieht es garnicht wie Weihnachtszauber aus - sondern ist nur eckelig nass - war ja auch versprochen" und diesmal wurde das versprechen auch eingehalten.
    Tjaja, ich denke auf solchene Weihnachten dürfen wir nun noch öfers hoffen und einstellen, doch hoffentlich nicht auf ähnliche Geschichten wie du sie beschrieben.
    Sissi verfasste mal ähnliche unter dem Titel Sarkasmus...:-))
    Ein Graus - Zuckerbäckergeschichten an die keiner mehr glaubt!...
    deine bitterscharfe Würze kommt auch bei mir gut an!
    Weihnachten in wenigen Tagen vorbei - und keiner denkt mehr daran, oder vielleicht nur - an ein gutes Essen.
    Singt eigentlich heutzutage noch einer unterm Baum, auch unter dem der im Garten steht?
    dir ein friedliches Weihnachten im Bahnwärterhaus und einen Schlückchen darauf...bleib gesund und munter und im neuen Jahr freu ich mich auf viele deiner hübschen geschichten!
    ich hab noch keine Zum Fest verzapft, mir fällt einfach nix ein was so zuckersüss wär, dass es auf den bunten teller passt.
    traurig eigentlich, aber daran sieht man was alles anders geworden ist.
    alles Liebe Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke angel - lob von einer poetin wie dir wiegt ja doppelt!!
      und wenn DIR grad nicht nach geschichte schreiben ist, vor allem nicht nach einer zuckersüssen, dann ists doch auch nicht schlimm - nix muss - alles darf. auch nixmachen darf man! ;-D
      xxxxx

      Löschen
  6. Herrlich! Ich danke Dir für diese Geschichte, die durchaus so oder ähnlich am Montag vielerorts passieren wird. Erinnert an Loriots Weihnachten bei Hoppenstedts, hier in der Version 2018.
    Habt friedliche Weihnachtstage, grüß mir auch den Bahnwärter und gib der Lisbeth einen Krauler von mir.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. muss ich doch mal loriot gucken - ist ja eher nicht so meine kragenweite ;-D
      wenn uns nicht einer von draussen auf´n keks geht dann wirds hier definitiv friedlich - ausser für die mäuse - da kann man lisbeth verwöhnen wie man will.... *hihi*
      euch auch sehr entspannte tage! xxxxxx

      Löschen
  7. seufz, schon zum schmunzeln, aber leider garantiert eine wahre Begebenheit am Montag irgendwo in der Republik ...... liebe Bahnwärterin - ich kommentiere selten, wünsche aber ganz herzlich schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie bitter-sweet und genau zum allround Bimmel-Glöckchen-Zwangslachen-Einkaufsschubsen-unnütz Geschenkehaschen passend!
    Den Bahnwärtern ein anderes Weihnachten im wunderschönen Häuschen und alles erdenklich Gute für 2019! Auf das wir auch da noch lachen können, wenn es auch manchmal kratzt dabei in der Kehle! Sunni

    AntwortenLöschen
  9. Wundervoll geschrieben und ja das wird sicher am Montag in der einen oder anderen Abwandlung passieren und leider nicht gerade selten. Leider keine Geschichte sondern die bittere Wahrheit.
    Ich wünsche Dir egal wie du sie verbringst schöne Weihnachtstage.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. A snapshot of our society now. At least there was a tiny bit of hope planted within the story.

    Happy Every Day!

    Suzanne
    http://www.suzannecarillo.com

    AntwortenLöschen
  11. Eine bitterböse realistisch übertriebene Geschichte.
    G Paula

    AntwortenLöschen
  12. You're a gifted writer and storyteller, Beate! I love reading that! Sadly, a true reflection of modern society. I read your reply to Maren's comment. So glad the BW gave you a push in the right direction. Sometimes that's what we need to find confidence. Huge, huge hug xxx

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das mit dem Weihnachtszauber ist schon eine komische Sache.
    Eine gute Geschichte. Die vermutlich ziemlich genau der Wahrheit entspricht. Zumindest stellenweise.
    VG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Hi und oh du fröhliche;)
    Heiligabend muß ich im Heim arbeiten und falls ich nicht irgendeine schmalzige Geschichte den Bewohnern vorlesen muß , dann würde ich gerne diese deine hier den Alten vorlesen. Macht sehr viel her.

    Jetzt mache ich den Rest der Flasche alle
    Liebe Grüsse, Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. prost!
      fühle mich geehrt wenn du die winzige geschichte den heimbewohnern vorliest - vll. können sie ja drüber lachen :-D
      xxx

      Löschen
  15. Isn't it amazing how silently snow falls? After being used to rain, which is right now splashing on our chimney, it is almost eerie.
    We are anticipating quite a joyful Christmas with my two fun loving kids. But then again we have fostered our relationship to this end. I feel so sad for the families who can't for whatever reason.
    It is all a bit sugary sweet, but I take comfort in the fact that we all still hunger for a little sweetness in this cynical world.
    May you spend a warm cosy day in your red room with some yummy food a d warm companionship, symbolising the return of the sun and the invigoratingness (new word) of taking a break and resting during the cold.
    Sending warm love and hugs to the bahnwaerterhaeuschen! xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you jack!
      can you imagine that it is sooo quiet outdoors that you can hear the snow fall??!! i experienced that more the once and it is breathtaking......
      all my best wishes to you and your lovely family! xxxxx

      Löschen
  16. Haha! Voll zynisch. :-) Ich wünsche dir trotzdem: Fröhliche Weihnachten. Von Herzen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  17. Even with the dodgy Google translation you're a gifted writer and your sentiments regarding Xmas echo mine.
    We're off for a curry on Xmas Day and that;s it, no vast expenditure, over-indulgence or twelve months of debt. I've almost been driven mad by having Xmas rammed down my throat since the day after Halloween. It seems to start earlier and earlier every year!
    Yuletide love to you, the Mr and Lisbeth! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i was still barefoot in sandals when the first x-mas kitsch appeared in the shops.....its a huge business and "the industry" is using every trick to screw up the pressure to buy "stuff"..... this and the bigot christian religion drew me off x-mas finally.
      happy non-holidays to you, jon and steven & frank!!

      Löschen
  18. I laughed at your too-=accurate description of what could be many places in the US. I wish you a calm, peaceful and lovely Christmas and the very best for the New Year.

    AntwortenLöschen
  19. Ein gemütliches, liebevolles Fest im Bahnwärterhaus wünsche ich Euch.
    Ihr werdet es nicht machen wie in Deiner Geschichte, die viel Wahres enthält, aber zum Glück nicht die ganze Wahrheit, wie ich es auch in meiner Umgebung immer wieder erlebe. Da gibts neben all dem Bling Bling auch viel Wahrhaftiges und das wird nicht aussterben, da bin ich sicher.
    Das ist für mich die eigentliche Botschaft von Weihnachten.
    In diesem Sinne:
    Frohe Weihnachten,
    wünscht Euch herzlich Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe sieglinde - gemütlich & liebevoll ist´s hier auf jeden fall - auch wenn gar kein "fest" veranstaltet wird im BWH :-D
      dir alles gute!
      xxxx

      Löschen
  20. Auwei... ja, ich glaube, so kann das mancherorts laufen. Dabei haben wir hierzulade alle die Wahl, wie freundlich und friedlich und sinnvoll wir diese Tage (wie auch immer sie für uns heißen) gestalten wollen - sowohl die mit viel Geld als auch die mit wenig Geld... Denn Geld ist nicht das, worauf es zu Weihnachten ankommen sollte... Du und der Bahnwärter und Lisbeth habt es bestimmt schön - und wir mit großer Wahrscheinlichkeit auch. Alles Liebe und herzhafte Miezenkrauler, Traude und Edi :-)

    AntwortenLöschen
  21. ich wünsche euch frohe Feiertage ..

    bin gerade von der ersten Familienfeier zurück
    und mit tut immer noch der Bauch weh vom vielen Lachen

    morgen folgt der zweite Teil ;)
    vielleicht mag es in manchen Familien so zu gehen ..
    vielleicht auch teilweise
    aber es gibt sicher in der Mehrzahl ein schönes Beisammensein

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  22. You are a talented woman, Beate, in many different ways, and you definitely can write and need to write - you have way too much to express, don't ignore this yearning. I am glad that R. encouraged you - and that you listened!!

    I loved your photographs - such beautiful shots!

    Happy New Year, my dear! May it be kind to you and your family.

    Lots of love!

    AntwortenLöschen
  23. ich wünsche dir ein frohes neues Jahr

    Rosi

    AntwortenLöschen
  24. HAH! an entertaining, sarcastic, and most likely all too true Christmas story!
    Happy Holidays!
    xox

    AntwortenLöschen