Dienstag, 9. Juli 2013

ferien

paddelferien um genau zu sein.......


das zelt steht schon - aber was ist mit dem boot?


20 minuten später. fertig zum ablegen......


zwei in einem boot auf den mecklenburger seen beim binsenbummeln. bloss nicht anstrengen, lieber die gegend geniessen.....



ausserdem gilt es "ameisenpfade" - in allen reiseführern angepriesene "runden" und sehenswürdigkeiten - zu meiden. falls das unmöglich ist fahren wir entgegen der bevorzugten richtung oder zu ungewöhnlichen uhrzeiten. so hat man dann schon mal so einen see für sich allein.



und kann trotz hauptsaison die stille geniessen und alle möglichen tierchen beobachten.
die natürlich immer schon weg sind wenn man dann endlich die knipse rausgekramt hat....




an land gibt es verwunschene ecken zu entdecken.........


 und niedlichen schwanennachwuchs zu treffen:


 

"äppelkahn"


"teatime" mitten im wald am see.


ganz wichtig ist es ja an schönen stellen anzulegen, picknick zu machen, zu baden oder einfach in der sonne zu liegen......


......den himmel zu fotografieren.....


 die schönsten "bilder" sind wie immer nur im kopf, schliesslich kann man nicht die ganze zeit mit der kamera rumfuchteln. 
zwar waren wir nur eine woche unterwegs - der erholungseffekt ist jedoch phänomenal. die nächsten faltbootausflüge werden schon geplant.......

Kommentare:

  1. schöööööööööön :) ihr macht es richtig! liebe grüße anna

    AntwortenLöschen
  2. Sounds perfect! Very tranquil and beauuutiful! The whole week of vacation? That's a lot in our standards here!! Lucky you! :-)
    I don't think I've ever seen baby swans - they are adorable... And you guys look so cute in your beloved boat! xxo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Beate,
    jaa, das sieht nach einem absoluten Lachfalten-Förderungsurlaub aus, gemütlich, sportlich, natürlich, schön! Ich hoffe, ihr habt danach wirklich auch weitere Faltbooturlaube gemacht und sie genossen! (Übrigens, kennst du schon Gisela? Bei ihr wird auch gern gepaddelt, zwar nicht im Faltboot, aber ist ja egal... Ihr Hauptblog ist Stella di Gisela und ich glaube, Familienpaddler ist der Blog ihres Mannes - hier geht's jedenfalls lang: https://www.blogger.com/profile/06352290052187660237
    Dank dir sehr fürs Verlinken - und danke auch für deine lieben Zeilen zum "Buch meines Vaters"! Ja, meine Eltern hatten schon ein spannendes und niemals fades Leben - meine Mutter zehrt heute im Heim auch noch davon, dass sie so viel unternommen haben. Und ich bin froh, dass ich die Unternehmungslust geerbt habe! :o))
    Ganz liebe lachfaltige Rostrosengrüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen