Montag, 10. März 2014

dinner for 10

oder besser abendessen für zehn. schliesslich wollen wir ja "anglizismen" vermeiden und so....
herr und frau seifert haben in ihre liebevoll und ökologisch sanierte pension geladen, frau seifert hat vegetarisch gekocht und 9 gäste waren gekommen.


der liebe mann und ich waren sehr gespannt und wurden nicht enttäuscht. wir gehen ja nicht oft aus weil wir A)nicht auf laut/voll/prollig stehen B)furchtbar verwöhnt sind von berlin und C)es leid sind immer die stubenältesten zu sein.


die zufällige mischung der gäste ergab interessante gesprächsthemen, viel wurde natürlich über ökologie geredet, auch bauökologie - was uns natürlich sehr interessiert als bahnwärterhausrenovierer!
leider hab ich es nicht hingekriegt vernünftige fotos vom essen selbst zu machen. ich war viel zu sehr beschäftigt es in mich reinzuschaufeln.....


 auf jeden fall ein interessanter abend, definitiv ausbaufähige idee. auch wenn ich jogurtsosse zu quarkauflauf etwas befremdlich finde - aber das ist ja geschmackssache.

Kommentare:

  1. Dinner for 10?! The translate button's not working again but the setting looks glorious! x

    AntwortenLöschen
  2. Are those wee little bees (or another similar insect) that I see etched into your glasses? What a whimsical, wonderfully fun touch! I hope that your evening and meal turned out marvelously. I love hosting a larger sized dinner like that sometimes, too.

    Big hugs, sweet Beate, and tons of happy Monday wishes,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  3. ladies - i was´t the host - i was the guest - at "villa weissig"!

    AntwortenLöschen
  4. Such a pretty setting! I love the bee glasses. A friend of mine used to have them too. I also love your friend's big chunk of driftwood, or weathered log that is standing next to the hutch. Your post has reminded me that I have forgotten to eat dinner. I think I am hungry for it now!
    xo

    AntwortenLöschen