Donnerstag, 12. März 2015

kartoffelsalat für faule


jetzt wo´s wieder wärmer wird mag ich gern Salate essen.
nicht nur die aus den meist grünen blättern, auch die mit den etwas gehaltvolleren zutaten.
gern gut essen ist das eine - stundenlang deswegen in der küche stehen das andere - welches ich gern vermeide...


pellkartoffeln vom vortag (oder dem davor) pellen und mundgerecht schneiden


saure gurken kleinschneiden


dito hartgekochte eier


ein gutes öl dazu - der ruccola ist dabei weil er war gerade verfügbar, anderes grünzeug geht auch oder eben ohne 


und nun kommt die abkürzung: einfach die gurkenbrühe an den salat geben! 
aber achtung - das kleingedruckte lesen wenn man keine zuckeraustausch- und konservierungsstoffe oder künstliche aromen etc. im salat haben will.


umrühren - würzen ist nicht mehr nötig - und solange ziehen lassen wie man´s aushält


hier mit avocado, mozzarella und knackwurst genossen.......

#

passend rustikal und auf Wunsch einer einzelnen dame - tweedrock im ganzen mit schaffellweste.
und propangasflasche damit auch ersichtlich ist dass hier gearbeitet wird ;-)



Kommentare:

  1. Love the stylish topknot on you. The propane cannister is definitely an unusual accessory.
    I love cold potatoes, gherkins and rocket, your salad looks delicious. x

    AntwortenLöschen
  2. Ich LIEBE Kartoffelsalat! Überhaupt könnte ich jeden Tag Kartoffeln essen. Reis und Nudeln sind mir nicht so wichtig aber ohne Kartoffeln könnte ich nicht leben. Dein Kartoffelsalat sieht total lecker aus. Ich mache den auch ganz Simpel. Gekochte Kartoffeln in dickere Scheiben schneiden, frische fein gewürfelte Zwiebeln dazu, Öl, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer (grob) aus der Pfeffermühle. Schmeckt am besten wenn man ihn etwas stehen lassen kann.. soooo lecker :)

    viele liebe Grüße
    bis bald
    Dana :)
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. You look so cozy and homey, and stylish and beautiful as always! Such a lovely surprise to see you at the end. :) I love cooking, but there are times when I too want to avoid cooking for hours - that's a great salad, filling and tasty, yet simple. I love "cucumber broth" as the Google Translate puts it. I sometimes just drink it from a jar (to Justin's amusement). I have not thought about adding it to salads, but it's wonderful idea - instead of plain vinegar. Lovely bowl, btw!

    And now important: when I open your blog, in the browser on the right there are two little squares - when I put a cursor over it, it offers me an option to translate! I have not seen it before. It's so helpful (versus copying your text by chunks and opening Google Translate site in a separate window). Am I slow? Does everyone knew it already? If not, then I hope it helps.

    Love xxxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha - good you found that. in my view i can't see it. xxxxx

      Löschen
  4. Ich komm vorbei. Nehm ich alles... Leeeeecka!
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  5. Hallotschi du Liebe,
    das wirkt alles sehr sehr gemütlich. Und "Faule" war das Wort, das mich besonders anzog ;o)) Ich esse gern, ich koche gern, aber "stundenlang" ist meins auch nicht. Ich freu mich schon auf den ersten Kartoffel- (bzw. Erdäpfelsalat) mit Bärlauch - vielleicht kann ich morgen schon einen ernten bei uns in der Au. Wenn wir schon bei Erdäpfeln sind, werde ich sprachlich überhaupt ein bisserl österreichisch-rustikal bzw. ich erzähle dir, wie bei uns die Gurkenbrühe heißt und wie mein Mann zu meinem Jäckchen sagt, das eine gewisse Ähnlichkeit mit deiner Schaffellweste besitzt, allerdings ein Schaf bisher noch nichtmal aus der Ferne gesehen hat. Also: Deine flotte Salatverfeinerung, die verwende ich ebenfalls gerne - bisher allerdings noch nicht für Erdäpfelsalat sondern eher für den nudeligen - und die heißt bei uns schlicht und einfach "Gurkerlwasser". Und das Jackerl, das heißt bei Edi "Gasbock", also übersetzt Ziegenbock, aber einer Ziege ist der auch noch nicht begegnet. (Obwohl es dazu bei uns ja Gelegenheit gäbe ;o))
    Ja, vielleicht mache ich das morgen so: Ich zieh mir meinen Gasbock an, fahre mit dem Radl zur Hofküche und den Ziegen, kaufe dort gute Erdäpfel, fahre dann in die Au weiter, um Bärlauch zu pflücken... Und das Abendessen ist gebongt! Da siehst du, wie sehr du mich mal wieder inspiriert hast!
    Alles Liebe von der Traude
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
  6. That salad looks fantastic, we always have a jar of gherkins in to liven up a sandwich or throw in a salad. And as always you are rocking your own casual chic style, Beate, the tartan skirt is a lovely colour.
    I don't see a translate button when I view your blog, so I copy it into Google translate, which often requires further translation efforts! xxxx

    AntwortenLöschen
  7. Now I know how you get all your energy, youthful skin and great hair. eating healthy food is the best care we can offer ourselves and our family! And people who work a lot with their hands and bodies know what nourishes them! Looks like a great salade. I could make more often but kids are not fans.And to be honest I like it with some or maybe a lot of mayonaise so i don't have it very often!

    AntwortenLöschen
  8. Here I sit on my sunny deck with Autumn leaves raining all around, listening to the chirping of the birds...in my dressing gown at 3:30pm! I feel so lazy when I see your posts, but needed a day off to rest the aching muscles :-)
    Enjoy your lovely salad moments! That outfit looks cosy especially the vest. I love the distressed sleeve on your jumper/sweater! :-D xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  9. The salad looks delicious and you look delicious. Your life looks delicious in fact. I love the topknot on you. When I had long hair a topknot would never stay up. Not without a hundred bobby pins anyhow. Cucumber broth! Google translate can be so hilarious. Unlike Natalia I do not seem to have the translation thingie in the top corner so I always copy and paste. "Thingie" is a very useful word Beate, you must add it to your English Language repertoire. It is generally short for 'thing-a-ma-bob'.
    Now I am hungry for potato salad and wanting to look as cute and stylish as you do but I am a lump on a sofa. It's too early in the season but I am looking forward to the new potatoes in my parents' garden. Maybe some leek and potato soup! I think I might be rambling here. My last comment shall be: you are in inspiration, dear Beate. xoxo

    AntwortenLöschen
  10. Da krieg ich richtig Appetit! So hab ich's gern - einfach, schnell und lecker! Hast Du schon mal hartgekochte Eier in dieser Gurkenbrühe eingelegt? Quasi Gurken-Soleier. Ein ganz toller Snack für zwischendurch.
    Ansonsten hab ich Dich gerade gefunden, bei Dir umgeschaut und find es recht interessant und auch gemütlich bei Dir. Ich werd Dich sicher noch oft besuchen!
    Liebe Grüße
    Antje aus der Villa Lilla

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Beate,
    ich wollte Dir gerne folgen und hab auf google plus erweitert. Allerdings gestaltete sich das derart schwierig und chaotisch, daß ich mein google plus Konto wieder gelöscht habe. Deshalb erscheine ich nun wahrscheinlich nicht mehr in deiner Followerliste. Vielleicht versuch ich es später noch mal. Deinen Blog hab ich aber in meine Blogroll aufgenommen und so kann ich dir trotzdem folgen!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Der Salat sieht sehr appetitlich aus :-) Gurkenbrühe trinke ich auch ganz gerne so aus dem Glas, kann mir gut vorstellen dass das als Salatsoße ebenso gut funktioniert. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Look at that vest! It's sensational! So cozy, so stylish, and so cool! This potato salad looks pretty awesome, too. I've always been a big potato (and pasta) salad fan and quite enjoy the German style ones, especially during the hottest days of summer, when a thick creamy dressing can feel too heavy on the system.

    Thank you for sharing your scrumptious recipe with us, my dear friend.

    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen