Donnerstag, 1. Dezember 2016

das bisschen haushalt........




♪♬ ♫ ♪ ♪
.....macht sich ja fast von alleine!
oder etwa nicht?

der 400. post! 
wie die zeit vergeht!
***

nach fast 5 jahren war der kristallleuchter im salon fällig - von glanz keine spur mehr. nun kann man sich ja auf die leiter stellen und mit glasreiniger und lappen die kristalle abfeudeln... das ergebnis liesse sehr zu wünschen übrig und dauern tät das!!!
also alle beweglichen teile abgenommen, die glühbirnen mit weichem lappen und spülwasser gesäubert und die kristalle zusammen mit tellern, schüsseln, töpfen und weingläsern in die spühlmaschine gesteckt!






die hat ganze arbeit geleistet.
da mir nach veränderung war habe ich die kristalle ganz anders als vorher wieder angehängt und gleich noch ein paar mehr aus dem vorrat dazu. jetzt funkelt es äusserst beeindruckend - und die birnen sind so hell dass man sich fast eine niedrigere wattzahl wünscht. aber das erledigt sich ja über kurz oder lang von selbst.......






dem bahnwärter stand der sinn nach hefeklössen - aber der "beipackzettel" von denen im supermarkt verschlug uns den appetit.

eines der wenigen erbstücke von meiner oma ist ihr altes kochbuch von 1936. aber nicht nur als erinnerung ist es ganz wunderbar - es ist nämlich ein kochbuch für jene die man damals " die einfachen leute" nannte. also findet man darin keine französischen raffinessen und exotischen zutaten sondern einfache und gesunde rezepte und jede menge tips zum
nachhaltigen wirtschaften!

und natürlich auch ein rezept für hefeklösse. ich habe nur die reichliche hälfte der mengen genommen, dinkelvollkornmehl, trockenhefe (ohne emulgatoren), sahne + wasser statt milch, rohrohrzucker, als fett butter, und keine zitronenschale weil zitronen nicht im haus waren.....
herrlich sind die klösse geworden! sie haben köstlich geschmeckt auf einem bett aus selbstgemachtem apfel-mandarinen-kompott, bestreut wurden sie mit einer mischung aus rohrohrzucker, gemahlenen haselnüssen und zimt.










ein paar züge später.....
....hat der bahnwärter beim internetflohmarkt aka ebay einen vintagen gardinenstoff gefunden & bestellt. 
**da hätte ich eine frage: wer noch kann seinen ehemann alleine zum gardinenkaufen schicken und dann ein solch sensationell schönes ergebnis erwarten?** 
der stoff fand dann auch nach ein paar schwierigkeiten zu uns (herr hermes fand das haus nicht in der frühen dunkelheit und musste nochmal mittags wiederkommen)

also flugs an der nähmaschine säume um- und schlaufen angenäht und an der ebenfalls neuen - und deswegen noch ungestrichenen - gardinenstangenkonstruktion aufgezogen:











****
zur kenntnisnahme: ich werde keine anonymen kommentare mehr veröffentlichen - es sei denn sie sind mit einem namen unterzeichnet. und am besten noch mit einem höflichem gruss. 
ich erwarte ein mindestmass an kinderstube.
rumgenöle von den hinteren rängen kann ich nicht ausstehen!



Kommentare:

  1. Menschen, die sich hinter Anonymität verstecken, kann ich nicht leiden. Einige Zutatenlisten im Supermarkt auch nicht ... tolle Hefeklöße hingegen schön und die sind wirklich einfach selbst zu machen. Ich verstehe keinen, der vor Hefe Angst hat. Egal ob frische oder trockene, auch wenn ich frische bevorzuge. Gibt es sogar bei Aldi seit ein paar Jahren. Für solche Rezepte gucke in das große Koch- und Backbuch aus den 50ern, das ich von meiner Mutter geerbt habe. Das habe ich ihr noch kurz vor dem Tod abgeschwatzt, weil ich es unbedingt haben wollte. Da finde ich jedes Grundregeln für Teige und Zubereitung von Fleisch mit passenden Garzeiten und Temperaturen drin. Zutatendetails passe ich an an heutige oder meine Gewohnheiten.
    Gute Idee, den Leuchter in der Geschirrspülmaschine zu reinigen. So sauber hättest Du den sonst nie bekommen.
    Viel Freude an den neuen Gardinen wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      genauso ist das buch hier auch aufgebaut - mit ganz vielen basics. für die kür brauche ich kein kochbuch - da fällt mir immer selbst was ein :-)
      xxxx

      Löschen
    2. Prollt hier jemand herum??? Unverschämt! Anonym mag ich wie Ines gar nicht leiden...Ja jetzt aber zu Glanz und Gloria...ich hab so ein Silbertablet, das vor sichhinsilbert, weil ich NullkommaNix Hausfrau bin...und für die Innendeko ist eher der Gatte zuständig:)

      So ein Kochbuch aus den 50ern von meiner Oma hab ich auch noch...alle Lieblingsessen auf einem Haufen! LG Sabina

      Löschen
  2. Bei uns gibts zu den Hefeklösen eingemachte Blaubeeren mit gebräunter Butter.... wie lange hatte ich das schon nicht mehr. Die Vorhänge sind wunderschön!!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Hefeklöße müsste ich auch mal wieder machen.. der Mann kennt so was ja noch gar nicht... ;) Danke für den Tipp! Und sehr schön ist das Ergebnis eurer "Hausarbeiten" geworden.. den Tipp mit der Spülmaschine werde ich auf jeden Fall an meine Eltern weitergeben.. die polieren ihre Kristalle nämlich noch ganz geduldig von Hand!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da musst´ aber dringend mal hefeklösse machen! xxxx

      Löschen
  4. würde gern etwas persönliches fragen . Wie bzw. wo mache ich das

    Gruß Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. falls du anmelden meinst - einfach auf "anmelden" gehen im kommentarfeld und dann ist das selbsterklärend....

      Löschen
  5. Ja, der Mann hat Geschmack - das sieht man an den Gardinen und an seiner Frau!
    Hefeklösse habe ich noch nie gegessen und vor Hefe habe ich Respekt. Mein Hefeteig ist noch nie ordentlich aufgegangen, obwohl ich mich nach österreichischem (!) Rezept richte. Die berühmte böhmische Köchin in Österreich hatte ja für sowas ein Händchen... aber bei mir klappt es nicht.
    Das mit dem Lüster würde ich auch gern nachmachen, trau mich aber nicht, weil die Aufhänger aus schlichtem, alten Draht (Erbstück!) sind. Ich befürchte, dass sie den Geschirrspüler nicht überleben. Und wegmachen den Draht, das ist Sklavenarbeit. Ne, dann lieber doch oben etwas rumabstauben.

    Du siehst also, das bisschen Haushalt bietet doch so allerlei Tücken und ich überlasse ihn gern meinem Mann. Mich selbst nenne ich Außer-Hausfrau...

    Liebste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ausser-hausfrau ist super - liebe sieglinde! :-D
      wenn euer draht aus eisen ist würde ich auch von der maschine absehen - meiner ist aus messing, da passiert nix.
      wir sind hier ja nordböhmen :-) hatte früher auch muffe vor hefeteig - habe aber fleissig mit brotbacken geübt - und jetzt trau ich mich auch an "mehlspeisen"....wichtig ist dass alles warm ist - auch das mehl. ich mische vorher alle trockenen zutaten und stell die schüssel auf den ofen für 1/2-1h. dann die mehr als handwarme flüssigkeit dazu - KEINE zugluft!
      danke für die blumen! <3 xxxxxx

      Löschen
  6. Oh toll das Gardienenstöffchen! Dazu wäre mein Gogä nicht zu gebrauchen. Nönö.
    Das alte Kochbuch ist ja ein Schatz. Ich hüte einige einfache Rezepte meiner Oma. War schwierig die zu bekommen, es gibt keine Mengenangaben. Sie hat das nach Gefühl gemacht. Ich habe dann beobachtet und aufgeschrieben. Deine Klöße sehen lecker sus. Würde ich jetzt auch gern verputzen :)
    Drück Dich , liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. komm vorbei - ich mach nochmal welche :-)
      xxxxx

      Löschen
  7. Die Hefeklösse sind dir herrlich gelungen, ich liebe solche Gerichte. Die machen schön satt und sind was für die Seele, gerade im Herbst. Hab in Büchern auch vierblättrigen Klee, manches mal schlage ich eines auf und schwups, liegt ein Kleeblatt drinnen :)

    Hier stürmt es und der Regen prasselt ans Fenster, Wien kann auch gemütlich sein, wenn man wie ich in der warmen Stube sitzt. Lieben Gruß zu euch, heute in die Küche, weil die Gardinen so hübsch sind <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für das lob! <3
      die kleeblätter sind von oma - die fand die dauernd! war quasi berühmt dafür! das ganze buch ist voll!
      hier auch wohnküchenwetter - sogar die katz ist lieber drinnen :-)
      xxxxx

      Löschen
  8. Tja, da sagst Du was! Ich fand es so lustig, als einer meiner Söhne dieses Lied mal hörte und mich fragte, ob ich es kenne .... klar kannte ich - schon lange! Und den Haushalt auch *lach* - nun ist es für eine Person, die bis dahin den Haushalt nicht allein hat führen müssen, natürlich viel. ;-) Doch inzwischen hat man(n) sich längst dran gewöhnt ...

    Bei dem Lüster muß ich gerade an Méa denken ... Puhh für so eine Fummelei an Kronleuchtern hätte ich keine Geduld!

    Toll Dein altes Kochbuch! Ich hatte mal mehrere, die ich damals allerdings versteigerte, aber einige Rezepte vorher gescannt. Z.B. hier

    http://herz-und-leben.blogspot.de/2010/08/fur-vintage-grune-tomaten.html

    Hihi, na Gardinenkauf mein Mann nicht gerade, aber dafür bestellt er Rollos und bringt die auch an, wie er auch alles andere Technische im Haushalt macht einschl. Abflußreinigung, das ist alles nicht so mein Metier. ;-) Jedenfalls toll, daß der Herr Bahnwärter das kann! Hatte er auch was mit Mode oder Design zu tun? Schöner Stoff! Sowas ähnliches hatten wir früher auch mal - nur da die Fenster sich veränderten, paßte diese Gardine längst nicht mehr ... jetzt haben wir vorwiegend Plissee-Rollos, die sind optisch zwar nicht schön, aber für uns hier ganz praktisch ... Gardinen gehen in unserem Haus leider nicht so gut, außer im Wohnzimmer. Der Mensch gewöhnt sich an manches ...

    Liebe Grüße
    Sara

    https://herz-und-leben.blogspot.de/2016/12/wie-haltet-ihr-denn-das-mit-den.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. plissés nur über meine leiche - zum glück sind der bahnwärter und ich uns da einig :-) beruflich hat er indirekt mit kunst zu tun - aber er ist schon auch eine künstlerseele!!
      xxxx

      Löschen
    2. Tja, wir bewohnen eines dieser modernen Häuser fast ohne Fensterbänke, der Abstand zu den Möbeln ist gering, aber was schwerer wiegt, es ist ein ABSOLUTES Sonnenhaus, ringsum so gut wie keine hohen Bäume. Im Sommer wird es unerträglich heiß und ältere Augen, die PC-geschädigt sind, mögen auch das zu grelle Sonnenlicht nicht mehr. So schlagen wir damit gleich 2 Fliegen mit einer Klappe. Die Plissees sind hitzeabweisend und weniger lichtdurchlässig, sie dienen als Store, wie man hier sagen würde, also Untergardine. Statt einer Übergardine, was auch Platzgründe betrifft, verwenden wir einfache Stoffrollos, die allerdings ebenso mit Licht- und Hitzeschutz ausgerüstet sind, mangels Außenrolläden, die wir uns hier aber nicht mehr anschaffen wollen, da das Haus nicht altersgerecht ist. Wer weiß, was kommt.
      Ich wollte die Plissees auch nie, aber das war bei uns eben leider die "beste" Lösung. ;-) Im Wohnzi. haben wir diese Hitzeschutz-Gardinen von I*ea, die sind dunkelgrau, in anderen Farben gibts die leider nicht. Aber vorher war es absolut unerträglich in dem Raum! Da muß man, wenn man nicht architektonisch Gravierendes verändern will, leider Abstriche machen. mein Traum war eher sowas, wie Du es lebst! Traurig hatte ich mich von einigen schönen Gardinen, die ich mir immer an viel kleineren Fenstern vorstellte, verabschiedet und sie rigoros verschenkt. - Wir überlegten auch, nochmal das Domizil zu wechseln, aber die vielen Umzüge .... und jetzt wird der Garten langsam schön, da arrangiert man sich halt, bis das Haus zu ungemütlich wird mit den vielen und steilen Treppen. ;-)

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen
    3. sara - was hältst du davon wenn du das hier kopierst und als post bei dir veröffentlichst :-) xx

      Löschen
    4. Da hast Du schon recht, meine Kommentare sind oft ein bisserl lang. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Liebste Beate, ich bin schwer beeindruckt von so viel Fleiß! Jetzt funkelt das Bahnwärterhäuschen wieder! Und ein dickes Lob an den Herrn Bahnwärter! Der Gardinenstoff ist wunderschön und Du hast ihn auch perfekt verarbeitet. Da hat sich der Göttergatte die leckeren Hefeklöße nach Oma´s Art redlich verdient!

    xxxxx Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Beate,
    so ein altes Kochbuch habe ich auch noch, da stehen wirklich sehr viele Tipps drin, die heute kein Mensch mehr kennt. Die Kristalle von dem Leuchter in die Spülmaschine zu geben, ist eine super Idee, die ich mir merken werde, einfacher geht's ja nicht.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Congratulations on your 400th post! I've still got a way to go ;-) The chandelier is lovely. We have one in our bedroom. That's a clever cleaning tip, only I will not be able to use it since we don't have a dishwasher - Jos is the dishwasher in our household, although I don't think I can trust him to buy such fabulous curtain fabric ;-) Hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx ann for the congrats! until now you are the only one who saw it :-)
      xxxxx

      Löschen
  12. Selbst ist die Hausfrau! ;oD Eine grandiose Idee mit den Kristallen in der Spülmaschine! Ich stelle mir das Gefriemel auf einer Leiter (oder auf einem wackligen Stuhl....) echt anstrengend vor. Und wenn hinterher die ganze Mühe nicht lohnt, weil man ja eh' nur den Staub gleichmässiger verteilt, dann ist deine Idee natürlich Gold wert (oder vielmehr: Glitzer wert!)
    Gratulation zu deinem treffsicheren Mann, der auch noch viel Geschmack beweist! Das ist ja mal ein nettes Stöffchen, und noch dazu so hübsch unter diese Stangen/Regalkombi drapiert. Die Wand dahinter, die gefällt mir auch total gut- lasst ihr die so? Ich hoffe! ;oD
    So ein tolles Kochbuch- und die Klösse, die lassen mir direkt den Sabber im Mund zusammenlaufen! Bekommen wir denn auch noch das komplette Rezept geliefert? Büttebütte! Ich würd die gerne mal nachkochen, in memoriam Oma, sozusagen. Denn meine Oma, die machte Klösse.....da hätte ich mich immer reinsetzen können. Aber immer Kartoffelklösse, mit Aprikosen drin und einem halben Stückchen Zucker. Hefeklösse hatte ich noch nicht. Die würd ich gerne mal ausprobieren.
    Genau. Wer nicht zu seinen Kommentaren stehen kann (oder sie gleich so rüde verfasst!) und sie deshalb anonym platziert, der soll sie doch bitte gleich lassen. Gottseidank hab ich mich in über 7 Jahren auf meinem Blog nicht mit solchen Problemen befassen müssen. Aber scheinbar gibt es immer noch Menschen die glauben, sich auf Blogs unflätig benehmen zu können. Sehr schade. Ich verstehe dich und finde deine Konsequenz gut! Manchmal kommt man um ein paar Erziehungsmassnahmen scheinbar einfach nicht rum.......
    Drüücker, habt einen schönen Abend noch! Ich hau mich jetzt in die Horizontale. Bin mal wieder hundemüde.......
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mal sehen ob ich das rezept noch extra...... :-)
      "schlimm" war es noch nicht mit den anonymen - aber es begann sich eine tendenz abzuzeichnen. wehret den anfängen.
      die wand bleibt hoffentlich nicht so - ist ja keine berliner hipster-bude hier. die ganze küche ist ja nur ein provisorium bis endlich home&country die renovierung der "eigentlichen" küche sponsort - hahaha!
      xxxxx

      Löschen
  13. Lecker, Büddelklüt. So heißen die Hefeklöße hier. Genauso wie Ines habe ich ein altes 50er-Kochbuch von meiner Mutter geerbt. Das Schriftbild ist ähnlich wie bei deinem Buch. Ich mag es :-)
    Ansonsten hätte ich auch so unglaublich gern einen so schönen Kristallleuchter. Mein Mann sagt aber, ich muss warten, bis er tot ist, weil er ständig dagegen laufen würde. Pffft, Männer. Meine Kemenate ist leider etwas zu klein für so ein schönes Stück. Also warte ich ganz geduldig ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klingt irgendwie unanständig - büddelklüt ;-P
      tja - norddeutsche katen haben niedrige decken - da passt so´n lüster natürlich nicht - kicher****
      xxxxx

      Löschen
  14. Super sparkly chandelier! You put my cobweb draped ones to shame! My excuse is that I don't have a dishwasher!
    What an inviting dining room complete with fabulous vintage curtains and an adorable feline.
    Those dumplings look heavenly! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. great excuse! :-)
      wish i had you sitting at that table to serve you dumplings!!! xxxxx

      Löschen
  15. Auf Hefeklöße hätte ich ja auch mal wieder Lust und ich gestehe, dass ich bei den TK-Klößen noch nie auf den "Beipackzettel" geschaut habe. Sollte ich vielleicht spaßeshalber mal machen. *hüstel*

    Die Vorhänge hat der Herr Bahnwärter ganz wunderbar ausgesucht. Wunderschön!

    Habt einen schönen 2.Advent! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber pass auf nicht allzulaut "igitt" zu schreien im supermarkt ;-P
      danke und euch auch alles liebe! xxxxx

      Löschen
  16. Hello, du Liebe,

    den Herrn Bahnwärter kann man echt Stoffe kaufen lassen. Da wäre ich mir bei Herrn Rostrose nicht so sicher, der ist mehr für Elektronikankäufe zu haben ;-) Leider mag er auch solche Kronleuchter nicht, wie du ihn zeigst. Ich besitze einen ganz ähnlichen, Erbstück meiner Oma väterlicherseits, aus Venedig oder Murano mitgebracht, den hätte ich gern im Wohnzimmer, aber Edi hat dagegen protestiert und so hängt er nun also in meinem Zimmer. Und staubt dort vor sich hin, bis ich mich irgendwann in ferner Zukunft mal wieder seiner erbarme ;-)) Die Idee mit der Geschirrspülerwäsche gefällt mir, aber ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob die Drähte Kupfer oder Eisen sind. Müsste ich mal aus der Nähe anschauen, aber dann seh ich auch den ganzen Staub ;-)))
    Hefeklösse – die heißen bei uns Germknödel – mag vor allem der liebe Eduard. Ich selber kriege einen Blähbauch davon, aber so alle heiligen Zeiten mag ich sie auch. Kennst du die nicht-süße Variante davon? Die mag Herr Rostrose besonders gern – die Knödel ganz normal zubereiten, dann in Scheiben schneiden und in Butter (oder sonstigem Fett) herausbraten. Passt gut als Beilage zu allem, was deftige Sauce dabei hat – Letscho, Gulasch, scharfe Bohnen etc. Und vielleicht sogar zur DDR-Variante des Jägerschnitzels ;-))) [DIE kannte ich echt noch nicht! Danke für deinen lehrreichen Input!!!]

    Liebe Grüße samt Gekraule und ein schönes Wochenende!!!

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/11/namibia-teil-1-aufbruch-nach-afrika-und.html

    PS: Als Kameliendame hast du mir auch sehr gut gefallen – und außerdem finde ich, mit dem Muster des Kleides samt witzigem Gürtel würdest du doch durchaus auch zum Klimt-Bloghop passen…
    PPS: Hab mal wieder einen Glücksgriff im Henry-Laden gemacht :-) freufreu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. traude - ich bin gespannt!
      die "herzhafte" variante gabs bei uns zuhause zur resteverwertung sämtlicher klösse, die feiertags übrig blieben :-)
      muranoleuchter! wow! ich weis nicht wie ich mich entscheiden würde - ich fürchte für den leuchter ;-P zum glück haben R. und ich da die gleichen präferenzen - und wenn mal nicht hab ich eh das letzte wort hihi.
      und elektronik auswählen überlasse ich ihm gern und er fragt einfach den nerd im büro!
      pfötchenstubser und umarmungen nach österreich! xxxxxx

      Löschen
  17. Dear Beatushka, your new curtains look amazing - they are so you! It's like they were up there forever. The chandelier is wonderfully sparkly! I would probably be afraid to damage it in a dishwasher and just wash by hands. (I wash wine glasses and fine china by hands.) Phew, you did everything perfectly, and they are better than new!
    The old cookbook from Oma - sooo lovely, no words! I actually have absolutely nothing, not one single item from my Grandma (neither of them, really) - such a pity. I think that's the reason why I love buying vintage stuff - I'm creating my own "inheritance"...
    Love seeing your beautiful home over and over and over again - seeing the changes, improvements, seasonal decorations, it never gets old to me. My home is so neglected for the last year. I will start loving it again soon. You inspire me!
    Lots of love!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thats a wonderful effect - inspiring others!
      you do this always to me - i love to give you something back <3 <3 <3
      creating my own inheritance - genius description! - maybe thats we do too! the things i own from granny one are so few and just the "leftovers" after my cousins brushed thru her home. and from granny two i have nothing but some skills and the look of my eyes....R. has absolutely nothing from his granny. so we live literally in the stuff from the (grand)grandparents of someone else :-)
      as for the chandelier - i did it before as we bought it very dirty (it was from a pub) very cheap on a fleamarket. so i knew it would work.
      cant wait to see snaps from your new home improvements! much love! xxxxxx

      Löschen
  18. du glaubst es vielleicht nicht, aber ich hab noch nie in meinem leben hefeklöße gegessen. bei uns gab es die von haus aus nicht und irgendwie sehen sie immer so aus, als würden sie schwer im magen liegen. aber das hängt ja vielleicht auch mit der sahne zusammen...
    vielleicht test ich die mal auf dem weihnachtsmarkt - da gibts ja keinen beipackzettel ;-)!
    der vorhang ist klasse - auch wenn mein einziger schlichtweißleinen ist. wir haben nämlich sonst nur so modische rollos gegen sonneneinstrahlung und keinen platz für gardinen, weil die wände so voll hängen...
    liebe grüße und macht euch einen gemütlichen 2. advent im bahnwärterhaus!
    mano

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Beate,
    und wie sooft ist die Spülmaschine der Retter in der Not! Ich pack da auch alles rein und es kommt wieder so toll raus, dass ich es nicht wegwerfen muss. Jetzt ist dein Leuchter wieder eine richtige Leuchte!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  20. Congratulations on your 400 milestone! Well done!!
    Loving your curtains and your little dining room, complete with cat! I notice you have windows inside windows?
    We have just removed ALL our curtains and replaced with shutters. They are wonderful and so interesting to play with the angle and light and heat protection. But don't contain pretty pictures like your curtain :-) xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you! <3
      this kind of double windows are the traditional way to build a insulating window (before thermo glass) - remember that themps can drop down to -20°C (and under) here in winter! in summer the inner windows go in storage in the attic.
      curtains help to insulate too btw.....
      xxxx

      Löschen
  21. Also, meinen Mann könnte ich auf KEINEN Fall Vorhänge kaufen schicken *grins*
    Den Kristallluster meiner Tochter hatte ich voriges Jahr auch in "Putzarbeit". Dass ich die einzelnen Teile in die Spühlmaschine lege, auf diese Idee bin ich natürlich nicht gekommen *seufz* Ich bin brav auf der Leiter mit einem Eimer gestanden und habe geputzt und geschrubbt.
    Ich glaube deine Hefeklöße sind bei uns in Österreich die "berühmten" Germknödel. Die übrigens sehr seeeehr lecker sind :)
    Liebe Grüße
    Nila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nächstes mal :-)
      genau - germknödel in österreich. südsachsen is ja quasi nordösterreich ;-)
      xxxx

      Löschen
  22. Meinen Mann kann ich mit Einkaufsliste zum Lebensmitteleinkauf schicken, zum Stoffkaufen nie und nimmer. Doch ich beklage mich nicht :-).
    Deiner hat aber ein großes Lob verdient, der Stoff ist wunderschön. Obwohl kein provencalisches Muster, erinnert er mich ein wenig daran. An die Leichtigkeit und Lebenslust dieses Landstrichs auf jeden Fall. Wie dieser herrliche Kronleuchter schafft er eine Stimmung von Luxus und Savoir Vivre. Das gefällt mir sehr.
    Schöne Stoffe finde ich oft im Sozialkaufhaus, lasse sie aber meist dort, weil meine Stoffvorräte überhand nehmen. Manchmal mit einem weinenden Auge.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön sabine für das "Savoir Vivre" :-)
      leider - oder zum glück? - gibts in unserem sozialkaufhaus keine stoffe.....
      xxxxx

      Löschen