Freitag, 4. August 2017

schluppenbluse, altrosa, seide......


details, struktur, material








kleidungsstücke haben nicht nur schnitt und farbe - im besten falle gibts noch eine "3.dimension" - dinge die man nur mit geübtem auge oder erst von nahem sieht oder gar nur beim tragen spürt.....
nein - ich meine nicht die fiesen verarbeitungs-nachlässigkeiten von billigplünnen, die einen ins fleisch zwicken oder an unaussprechlichen stellen scheuern!
ich meine die strukturen, die haptik edler stoffe - schweres leinen, raschelnde seide, spröder baumwollchintz oder babyhäschen-weiche wolle. oder eben ganz grobe wolle - die aber wind und wetter abhält und uns leib & seele wärmt.
und ich meine auch die kleinen details im design - ein besonderer knopf, eine dezente stickerei, eine draperie, ein paar troddeln.......
daraus lassen sich dann ganz andere anzüge - #outfits - stricken. vielleicht sind die dann weniger plakativ als in einschlägigen medien vorgeschlagen - aber sie sind garantiert ganz individuell und sehr persönlich!


das hier ist kein "ausgehanzug" - obwohl da ein üppiger rock, gold, seide und schmuck involviert sind. so bin ich die 3km in die stadt geradelt, an einem feuchten montag, zum bäcker und zur post und in die apotheke..... habe darin essen gekocht und das dafür benötigte gemüse im garten geerntet - allerdings minus schuhe, aber mit schürze.
die ich dann zum essen, mit dem schatz im sommersalon, wieder abgebunden hab - der BW freut sich nämlich immer sehr über meine anziehe!


die bluse hab ich mal aus vintagen seidenresten genäht, der rock kam fix&fertig und vintage zu mir, den münzenarmreif hat mir eine freundin mal geschenkt - ich habe noch ein paar ohrring-waisen drangehängt. wie die beinperlen zu mir gekommen sind weis ich nichtmehr - der ring jedenfalls ist eine liebesgabe vom bahnwärter. die sandalen der saison haben sich als perfekte ergänzung meiner sommergarderobe rausgestellt - hat sich die reifliche überlegung, welche es den sein sollten, gelohnt.....















Kommentare:

  1. Oh ja, die Textur und Haptik eines Stoffs machen viel damit, wie das Kleidungsstück fällt und sich auf der Haut anfühlt. Deshalb schaue ich viele Sachen im Laden gar nicht erst genauer an, auch wenn die Farbe passt, wenn der erste Griff in de Stoff sich nicht gut anfühlt. Dann kann man sich den Griff zum Waschzettel für die Details und die genauere Schnittsichtung gleich sparen.

    Schöner Alltagslook, der für viele Anlässe tagsüber auch passend wäre.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt - zum tee oder zum nachmittagskonzert könnte man auch so gehen :-)
      xxxxx

      Löschen
  2. Das ist der Grund, warum ich ungern online kaufe: Ich muss Kleidung anfassen und ich muss die Haptik mögen, sonst kann ich das Zeug nicht anziehen. Seide ist noch lange nicht Seide...
    Ich mag Deinen Rock :-) Der ist grandios. Und mit Rock zum Bäcker radeln kann ich auch hervorragend - soll der Rest der Welt doch denken, was er will!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt - billigseide ist schlimmer als poly.... ;-)
      und die bäckersfrau freut sich immer!! xxxxx

      Löschen
  3. Das sind die Details die ein Kleidungsstück besonders machen , es unterscheiden von den vielen Massenprodukten. Kleidung die einen eignen Charakter durch besondere Details mitbringt, und die völlig ohne Trend auskommen. Das ist für mich das was ich an einem Kleidungsstück besonders mag :)
    Ich wünsche Dir ein fabelhaftes Wochenende
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. selbernähen bringt einen garantiert näher zu den details - schon deswegen ist es zu empfehlen wenn man wirklich mode liebt....... :-)
      xxxx

      Löschen
  4. Guten Moooorgäääähn!! ;oD
    Ich brauch wohl nicht extra zu erwähnen, dass ich diesen Rock ganz wunderbar finde, nüchwahr? Und auch wenn du es nicht hören möchtest: Die Frisur auch. Du bist ein ganz anderer Typ geworden! (Aber ich bin ja sowieso ein Fan von Kurzhaarfrisuren! Muss nachher übrigens gleich auch noch zum Coiffeur, Ordnung bringen in meine Stoppeln!)
    Für mich ist das Material auch eminent wichtig bei meinen Klamotten. Ich bevorzuge Leinen oder Leinenmischungen und liebe derbe Wolle- überhaupt mag ich sowieso Materialien, die sich so richtig "wacker" anfühlen!
    Die Sachen meiner "Haus&Hof-Designerin" sind immer mit sehr süssen und aufwändigen Details versehen: besonders hübschen Knöpfen, einer Stickerei, Bindebändern etc. Die betreiben da wirklich viel Aufwand, um den Sachen einen sehr individuellen Touch zu geben. Und die Qualität ist super! Das sind Merkmale, welche die Sachen sofort zu Lieblingsstücken werden lassen!
    Bis bald, happy August weiterhin und Hummelzherzensgrüsse!
    PS: Was für eine schöne Farbe der Geranien!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die geranien hat der BW aus dem supermarkt-müll gerettet - da waren sie fast tot - im mai! ich mail dir mal! xxxxxx

      Löschen
  5. schön und zu gern sehe und finde ich, dass du röcke trägst, heutzutage scheuen das viele Frauen (was ich im übrigen nicht verstehe weil sie ja unsere Weiblichkeit unterstreichen!:-))
    dieser hier steht dir besonders gut mit diesem rosafarbenen Blüschen, Seide fühlt sich auf der Haut ja großartig an, ich empfinde dies auch so, es schmeichelt. die Textur eines Stoffes ist auch für mich ausschlaggebend und entscheidet was ich wann - und zu welcher gelegenheit ich dies trage, manche Stoffe fühlen sich an, als wollten sie, als sollten wir sie gleich und sofort wieder ausziehen! Ob das wohl ein erneutes "kaufangebot sein soll und beabsichtigt ist?..nein Scherz, abeer Nur seite, reine Baumwolle, leinen und Wolle/Baumwolle kommt mir auf das Häutchen, von Plastik und Kunstfaster halte ich "!!nichts!
    liebe Grüße in deinen Tag
    angelface...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir für deinen zauberhaften komment! dachte mir dass wir in sachen textil ähnlich ticken :-)
      <3lichst! xxxxxx

      Löschen
  6. Ich liebe Texturen! Nicht nur bei Kleidungsstücken. Wie schaffst Du das, mit dem Rock auf dem Rad, ohne das der in die Speichen flattert? Ohrringwaisen muss ich mir merken, das ist süß. Und nun haben sie wieder Anhang, wie schön.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hollandrad mit ordentlicher verkleidung :-)
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  7. Äh hast du jetzt Pony? Habe ich was verpasst? Und recht hast du. Gerade online was bestellt und bis auf 1 Teil ging ALLES zurück. Warum? Weil es zwar schön aussah, sich aber furchtbar anfühlte....Schöne Bilder wieder! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir! ich hab früher stoffe online bestellt - zum glück haben die anbieter sehr gute bilder gemacht und 1A beschrieben - sonst wäre das nicht gegangen.....
      xxxx

      Löschen
  8. Hach das schreibst Du toll. Deshalb muss ich in der Stoffabteilung immer die Stoffe anfassen und streicheln. Wie er sich anfühlt und fällt ist sehr wichtig.
    Dein Anzug sieht klasse aus, man sieht die Qualität auch wenn ich jetzt wieder gern anfassen tät :))
    Ich liebe Deinen Haarschnitt Beate!
    Dicken Wochenenddrücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dicken drücker und <3lichen dank an dich, tinchen! xxxxxx

      Löschen
  9. The details really make the outfit, and I find the 3th dimension of a piece of clothing very important. Wonderful buttons, interesting details and the fabric's feel and texture are often a garment's selling point for me. Oh, and Jos is always looking forward to seeing my outfits too! Have a lovely weekend! Huge, huge hug xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ann - we are like two peas in a pot :-)
      happy sunday, dear!! huge hug!! xxxxxx

      Löschen
  10. Sieht wirklich toll aus. Vor allem der Rock hat es mir angetan. Mit diesen Zehentrennern kann ich leider gar nicht. Obwohl es da wirklich tolle Modelle gibt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci! der rock ist ein einfacher dirndl-schnitt mit quetschfalten - hier machts tatsächlich der stoff....
      xxxxx

      Löschen
  11. heutzutage kann man doch kaum noch irgendwas neu kaufen, labbrige stoffe, schlecht genäht und voller chemie. wenn ich mal dringend was neues brauche, weiß ich nie, wo ich hingehen soll. total frustrierend. in unseren sec-hand-läden hängen meistens auch nur sachen von den üblichen ketten herum und gr 42 gibts ja eh kaum. online kaufe ich nie klamotten ein, die kann man ja vorher nicht anfassen. so trage ich halt meinen alten kram auf bis er auseinanderfällt oder finde mit viel glück mal eine ältere leinenbluse im sozialladen.
    dein outfit ist schön, das altrosa steht dir sehr, sehr gut!
    lieben gruß von mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt - liebe mano! ich bin ja in der komfortablen lage dass ich jahrelang die vintage-shops von B vor der tür hatte und nähen kann & bei stoffen quasi an der quelle sass......
      wärest du näher tät ich dir gern aushelfen! dankeschön! xxxxx

      Löschen
  12. Dein Post erinnert mich daran, wieder mehr auf diese kleinen Details zu achten. Danke dafür. Meine Großmutter hatte wenig Geld aber die Gabe Kleidungsstücke mit solch kleinen Details aufzuwerten. Ein einfaches Leinenkleid bekam eine Lochstickerei, eine schlichte Baumwollbluse Biesen uns eine Schluppe. Daran möchte ich wieder mehr anknüpfen. Dein Outfit ist eine Augenweide, von Kopf bis Fuß. Dass es alltagstauglich ist, glaub ich, gute Stoffe hält.
    Liebe Grüße mein Influenzer
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D danke für das tolle kompliment!!!
      ich denke ja auch dass vor lauter wohlstand und geizistgeil und schnellerhöher weiter der sinn für die feinheiten verlorengegangen ist - nicht nur bei kleidung....
      bin gespannt auf deine "details"! xxxxx

      Löschen
  13. It's all in the details! Like you, I can't abide inferior fabrics and poor finishes, that's why I love vintage so much!
    You look gorgeous, that dusky rose pink suits you beautifully! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yep! vintage garments are much better in the details - mostly :-)
      thank you vix! xxxxxx

      Löschen
  14. Liebe Beate, ich mag Deine Outfits immer sehr. Heute gefällt mir besonders der zarte NudeTon, kombiniert mit Gold. Es steht Dir großartig!

    Liebe Grüße und bis bald
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  15. So, so beautiful and timeless! There is something strangely familiar to me in this outfit of yours, something connecting me with my own far away past... My auntie was one of my teachers in terms of sewing, and she used to say that on the inside, the garment should be even more beautiful than on the outside! I was not as accurate with my sewing, but I tried to do my best! So - finishings, yes! I absolutely agree. Real fabrics, what did we know about it in the USSR? Not so much. Well, we knew of course cotton, linen, silk, wool, but most probably not at their best, just whatever we could get back then. I only now started understanding how damaging the Revolution was to my whole culture, in all the possible senses! In spiritual sense as much as material culture. 100 years (this year!) stolen from my folk. So sad.

    Love you, and thank you so much for your beautiful post, my dear Beatushka! I appreciate that you started posting more outfits, I am looking forward to many, many, many more, my beautiful sister! <3

    AntwortenLöschen
  16. Mit einem Rock würde ich mich auch nie aufs Fahrrad wagen, das wäre mir zu riskant. Allerdings trage ich eh nie Röcke und gleichzeitig an @angelface :
    Röcke finde ich ganz einfach zu unbequem, sie drücken am Leib oder rutschen permanent hoch und die Oberteile folglich raus. Bei Hosen kann das schließlich nicht passieren. Sie können - theoretisch - zwar drücken (meine tun es jedoch nie), aber eben nicht hochrutschen oder verrutschen, denn das hasse ich wie die Pest. Schon als kleines Mädchen fand ich das furchtbar und deshalb mag ich auch keine Röcke tragen. Trotz gelegentlicher Neuversuche!

    Ich kaufe auch ungern online, denn ich muß auch die Stoffe anfassen können. So manches Teil im Katalog stellte sich bei Lieferung als absoluter Flop heraus. Material unter aller Kanone! ;-) Man kann ja leider alles geschickt knipsen, aber darauf falle ich nicht rein! Sowas geht postwendend zurück. Nur die unnötige Arbeit mit dem Zurückschicken - vom Ökologischen abgesehen - muß ich nicht haben.

    Leinen mag ich auch sehr gern - da schaue ich gelegentlich in Second-Hand-Läden, dort habe ich schon das eine oder andere gute Stück gefunden.

    Ich trage auch keine Zehensandalen, die scheuern immer zwischen den Zehen, auch wenn ich sie in jungen Jahren mal eine Weile besaß - doch tragen ging immer nur für kurze Zeit.

    Lieben Gruß auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen