Sonntag, 8. Dezember 2019

this is not a x-mas outfit!




WEIL.....

.....dieses "weihnachten" ist der gipfel, die essenz, der turbo des konsumerismus und heile-welt-gespieles dem der grösste teil der leute hierzulande sowieso das ganze jahr über frönt.....

auf die welt gekommen mit einem starken gefühl für gerechtig-, sparsam- und nachhaltigkeit - mit einem geradzu körperlichen widerwillen gegenüber verschwendung und dummheit - war dieses "fest" schon immer nur schlechtes bauerntheater für mich. selbst im sozialismus ging es immer nur um die fetteste gans, die geputzteste wohnung, den grössten tannenbaum und die dicksten geschenke. 
ja - es gab auch echte liebe neben dieser ganzen weihnachtsheuchelei - und die gibt es bestimmt heute auch noch - aber ich kann sie nirgends entdecken......ausserhalb des wunderbaren virtuellen und analogen freundeskreises der bahnwärter versteht sich!







habe ich mir neue stiefeletten gekauft. echtes leder, aber keine echte python-schlange - nur gut gemacht.

(die braunen sind übrigens nach einem besuch beim schuster weiterhin in  - liebevollem - gebrauch)

alles andere ist vintage - vom flohmarkt, aus dem 2.hand-laden. der knallrote, superfluffige pullover ist aus der beute des diesjährigen november-2.hand-fischzuges. hatte ja versprochen die pullover mit einem anzug zu knipsen - hier also #1.


DO IT YOURSELF

den tannengrünen schal hab ich mal genäht aus einem rest loden und vintagem kleiderstoff - das kleid dazu: hier und hier....


kommt mir sicher durch die finstere zeit!







authentizität versus klicks

wir alle wissen, wie hohe zahlen - und somit "erfolg" in bloglandia generiert werden können. 
mit rummotzen über konsumerismus und die gier der menschen jedenfalls bestimmt nicht.

egal.

wenn miss oberflächlich und frau konsum hier nichtmehr lesen - me not care.

für alle anderen - eine boshafte weihnachtsgeschichte vom letzten jahr - hier.



Kommentare:

  1. I've been reading the archives and got a bit lost. So I will put my comment here. I saw one post where you made a dress for a friend. I had to study the back for a while to understand what you did with the tie. Super cute and flattering, and also multifit. Very clever.
    I couldn't quite follow the translation with this post, but the red is gorgeous on you. I also note your longer hair. It must have been a while since I visited!
    You will look gorgeous sitting in your red salon with this outfit :-)
    Much love,
    Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx jack!
      clever girl to identify the cut of the dress - yes, its multifit around the waist and hips atleast ;-D
      nice to hear from you after AGES! <3
      xxxxx

      Löschen
  2. " schlechtes Bauerntheater", eine überaus treffende Bezeichnung mancher "heimeligen Orte glitzerglanzfenster" hinter denen der FRiede wohnen sollte oftmals aber wenig davon zu finden ist.
    Leider, denn dahin hat uns all die Gier nach mehr-höher-weiter und noch nicht genug - gebracht.
    Bald haben wir nur noch Schlitzaugen und schmale verzerrte Münder voller lächelndem Schweigen.
    die Geschichte des letzten Jahres hab ich nochmal gelesen und mir lief ein Gänsehautschauer über die schmale Brust, mich graus ts.
    Das Konsumweihnachten außen ähnelt oftmals dem Inneren und dessen Leere weil keiner mehr weiß wie es früher war als es nichts gab als die Freundlichkeit zueinander die man gerne unter den geschmückten Baum legte.
    Ein nettes Lächeln, eine brennende Kerze, eine herzliche Umarmung wiegt mehr als jede Küchenmaschine in der man köstlich teure Torten bäckt.
    ja Weihnachten wo ist es hin, vergangen wie der Schnee in der Wüste und am Nordpool wo die Robbenbabys laut vor Hunger schreien...
    trübe Aussichten die jeder für sich verändern kann.
    ich denke die Einstellung zur Welt und uns machts aus.
    liebe Grüße Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. seit es kapitalismus gibt gings mit weihnachten bergab.....
      und die fahrt geht immer schneller.
      einen sensiblen menschen kann das alles ganz schön erschüttern - die gier einer- und das elend andererseits. das elend der natur und das der MEISTEN menschen auf diesem planeten - verursacht durch die gier einer minderheit. die aber leider in der "1.welt" eine mehrheit ist und den ton angibt.
      alles liebe für dich! xxxxx

      Löschen
  3. Wow der Pulli ist toll und für mich ein herrlicher Adventssonntaglook :) Sorry ich muss grinsen, aber Du forderst das ja heraus. ;) In herrlichem Rot am 2. Adventssonntag veröffentlichen. Jap meine 2. Kerze brennt während ich Deinen Post lese. Na mit sowas kann man schon berühmt werden musst ganz schön aufpassen heutzutage. :))
    Du weisst ich ich liebe die Vorweihnachtszeit und ich liebe es auch Menschen eine Freude zu machen, vielleicht auch Menschen zu bedenken denen es nicht so gut geht. Es sind nämlich nicht alle Menschen gierig und denken nur an sich selbst. Es gibt viele Menschen die lieber geben als sie nehmen und das nicht nur im kommerziellen Rahmen.
    Stimmt auch dass ich Sachen kaufe. Herkömmliches und Hausgemachtes. Weil ich tatsächlich sehr wenig selbst hausmache, ich mag einfach nicht mehr nach der Arbeit, kaufe ich dann bei denen die davon leben Hausgemachtes zu verkaufen.

    Gegen die Dunkelheit gibt es Licht und das geht für mich funkelnd an, wenn ich Deinen tollen Look sehe.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na klar darfst du dich provoziert fühlen ;-D
      wär ja sonst langweilig!
      du musst dich gar nicht erklären - lies nochmal den letzten satz vom ersten textblock.... ich kenne doch "meine" leute. dachte eigentlich, du rechnest dich dazu :-D
      freut mich dass dir der fummel gefällt! xxxx

      Löschen
  4. Ach ja, die Weihnachtsgeschichte ;-) Ich erinnere mich gut daran, die war so klasse geschrieben und leider auch so realistisch...
    Dein Anti-Weihnachts-Outfit lieb ich sehr: Kuschelpulli, Tartanmuster, pinke Strumpfhosen - super! - UND dann noch die Snakeprint-Stiefelchen. Siehst klasse aus, Du Meisterin des Muster- und Farbenmix! Du weißt ja, dass ich sowas sehr mag.
    Deine Einstellung kann ich sehr nachvollziehen. Ich versuche, hier in der Stadt bei all den Advents-Aggressionen (ich finde die allgemeine Stimmung immer gerade vor Weihnachten besonders geladen - "bad vibes" überall!) keinen Koller zu bekommen.
    Trotzdem geht mir das Herz auf, wenn am Marienplatz der Baum erstrahlt und Weihnachtslieder vorgetragen werden. Aber ich weiß, was Du meinst. Alle, die etwas sensibel sind und mal an einem Samstag in der Innenstadt versucht haben, durchzukommen, wissen es. Leider schlimm.
    Ich mach mir allerdings den Advent, wie er mir gefällt :-) Von daher liebe ich ihn halt einfach... :-)
    Einen schönen Sonntag ohne Adventsterror und mit viel Liebe wünsch ich Dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      die pinkies mussten sein - obwohl ich das passende rot gehabt hätte! ich hatte im laden erst lauter schwarze stiefelchen an - aber dann wollten die pythons mit - die sogar richtig schuppig geprägt sind, nicht nur schwarzweiss bedruckt! jedenfalls passen sie farblich zu meinen haaren :-DDDD
      das ist es ja - es KÖNNTE so schön sein: lichterchen, zarte, ergreifende musik, feiner duft nach gewürzen und schoki, freundliche, grosszügige menschen..... aber was ist? ballermann-athmosphäre, fiese künstliche gerüche beissen inne nase, die leute voll im stress und unleidlich weil komplett überfordert.
      dagegen hilft tatsächlich nur, sich rauszuziehen, sein eigenes ding zu machen - ich nehm ja nichtmal mehr die üblichen begrifflichkeiten....mir hilft das sehr - sensibelchen, das ich bin :-D
      dein wunsch hat geholfen! <3 xxxxx

      Löschen
  5. Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich das unterschreiben möchte. Es herrschte Verwunderung in den Töchterfamilien ob meines Weihnachtswunsches: Zeit, Zeit für und mit uns, nichts weiter. Das sei jetzt ein Problem -die Strecken, die Zeit, die Verpflichtungen, der Beruf, die Kinder -.Klar, wusste ich, eben darum..."Schlechtes Bauerntheater" ist der beste Ausdruck für das, was jedes Jahr so grollend auf uns zurollt...Schmiere, im besten Sinne, ach so fröhlich, ach so lieb und alle, alle seufzen "Ach, wäre es doch schon Anfang Januar...." Was wird da alles an Konflikten, Trauer, Wut und Enttäuschung überspielt und verdeckt, des "lieben Friedens Willen"...Dein Outfit ist supertoll.Ich musste mir in diesem Jahr einen neuen Mantel/längere Jacke kaufen, da ich aus den anderen quoll..ach ja, die dicke Tante, die immer lächelt, der es doch bestimmt gut geht...jaja! Was für ein Akt, etwas Tragbares und ERträgliches zu bekommen. Schade, dass ich nicht nähen kann. Herzliche Grüße ins BWhaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese verweigerung deiner töchter erschüttert mich!
      wäre ich auf den "normalen" klamottenmarkt angewiesen, würde ich ganz schnell nähen lernen :-D
      schade, dass du soweit weg bist - ich hätte dir sicher ein hübsches elegantes cape gezaubert.....
      danke dir! xxxxx

      Löschen
  6. Liebe Beate,
    solche Post finde ich unheimlich erfrischend, mir gefällt das, gnadenlos ehrlich, das mag ich. Und das ist keine Ironie. Der Konsumterror geht mir auch gehörig auf die Nerven. Die Business Oberen sind ja nicht mehr damit zufrieden, dass ich kaufe, was ich brauche oder was mich erfreut. Sie wissen vielmehr von Bedürfnissen, die ich habe, aber von denen ich einfach nichts weiß. Sie wollen mich dauernd auf den rechten Weg bringen und mich davor retten, dass ich meine Konsumwünsche nicht kenne.
    Beruflich bin ich ja öfters unterwegs und ich mache Pause an Raststätten, kaufe einen sündhaft teuren Kaffee und muss mich seit ein paar Jahren jedesmal mit der Frage auseinander setzen, ob ich noch ein Brötchen oder dergleichen zu meinem Kaffee haben wolle. Das hat mich am Anfang aufgeregt und ich habe Diskussionen mit der Verkäuferin angefangen. Mittlerweile mache ich das nicht mehr, lohnt sich nicht. Die Fragen einfach immer weiter. Trotzdem NERVT das.
    Dennoch feiern wir ganz traditionell Weihnachten, nur ein Smartphone und erst recht das neueste Modell sucht man uns vergebens, eher schon Bücher und was zum Kleiden und vielleicht auch Kleinigkeiten, die man nicht unbedingt braucht, die aber erfreuen.
    Ich wünsche Dir einen schönen zweiten Advent.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke wolfgang! du beschreibst ihn sehr gut - diesen konsumterror. die armen verkäufer/innen werden ja auf solche übergriffigkeiten gedrillt - und beissen sich jedesmal an meiner freundlichen sturheit die zähne aus ;-D für die neuen stiefel sollt ich gleich noch ein "pflanzliches" reinigungsmittel erwerben.... da hab ich einen mini-vortrag über alepposeife (die ich im haus habe) vom stapel gelassen....konnte nicht anders....
      :-DDD
      interessanterweise war die dame tatsächlich beeindruckt!
      steter droppen höhlt den stein!
      ich habe aus religiösen gründen ganz mit advent&x-mas gebrochen - hier wintersonnenwende und raunächte - ganz unzeremoniell.
      xxxx

      Löschen
    2. Liebe Beate,
      die Wintersonnenwende feiern wir hier tatsächlich auch noch. Ein Bekannter von uns lädt jedes Jahr dazu ein.
      Dir ein schönes Wochenende.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  7. Nüjaaaa....aber so ein ganz klein bisschen sieht das schon aus wie Santa's sehr stylishe Angetraute- eine in rattenscharfen Ankleboots noch dazu! :oD Rot steht dir extrem gut! Und den Mantel mag ich auch sehr gerne, ebenso den Schal. Daumen hoch- wie immer!
    Weihnachten ist für mich, da ich mich dem religiösen Zugang verweigere, einfach ein schönes Winterfest. Eines, das man in gemütlicher Runde mit der Familie feiert. Bei uns wars schon früher ein einfaches Fest, das mir aber in schönster Erinnerung geblieben ist. Vor allem eines ohne den Anspruch, es immer noch protziger gestalten zu wollen. Dafür fehlte der Antrieb und ausserdem auch das Geld. Wir Kinder hatten aber auch nie das Gefühl, "zu kurz zu kommen", uns schmeckte das einfache Mahl, Muttis selbstgebackene Guetzli, wir freuten uns über die schlichte, aber liebevolle Deko und über unsere Geschenke, für die unsere Eltern sich selber was absparten. Auch heute noch sind wir weit entfernt von dem, was ansonsten so abgeht, und persönlich kennst du meine Einstellung unserer konsumorientierten Gesellschaft gegenüber ja bestens....
    Ich bin mir ausserdem sicher, dass ich mit meinen oft konsumkritischen und eigensinnigen Posts schon die eine oder andere Leserin habe über die Klinge springen lassen. Es ist mir Wurscht. Wer nicht offen ist für die Ansichten und Meinungen anderer, wem unser Planet und seine Zukunft egal ist und wer sich sowieso nur über das definiert, was er "hat"- nun, der ist bei mir eh' falsch. Aber ich stelle fest: Es gibt viele treue Seelen im Land der Blogger. Menschen mit Gefühl und Verstand. Und die sind mir wirklich viel mehr wert als tausende von Klicks. Klicks tun gar nichts für meinen Geist und meine Seele, der Austausch mit diesen Menschen aber schon.
    In diesem Sinne: Fröhlichen 2. Apfenz und ganz innige Hummelzdrücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-DDDDD
      deswegen!
      danke dir - liebe hummel! ich rechne dich ja zum *wunderbaren virtuellen und analogen freundeskreises der bahnwärter** - genau weil du eben so bist und handelst wie du hier auch wieder schreibst!
      ja - winterfest! den winter sollte man wirklich feiern - und die sonne, die dann wieder länger und immer wärmer scheint..... dicken wolligen drücker - trage grad meinen fetten islandpulli (haben heute noch nicht geheizt) - sooo gemütlich!
      xxxxxx <3

      Löschen
    2. Oh daaaaaanke!! :oD
      Und Islandpullis- die sind sûperbe! Warm, kuschlig, wunderschön. So richtig zum drin wohnen......
      Gute Naaa-haaacht!

      Löschen
  8. Christmas has become just another reason to consume even more! It's horrendous. We stopped giving each other gifts years ago. Instead we have adopted the tradition of doing a puzzle together. It's surprisingly zen.

    I love all the textures in this outfit. The boots are fab.

    I've got so many skirts similar to the one you're wearing here in my Etsy store. They don't sell : ( It's a real shame because they are so well made and timeless.

    Suzanne
    http://www.suzannecarillo.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you!
      doing a puzzle together i a wonderful idea - can i steal it? :-D

      maybe we should do a tartan skirt campaign?

      xxxx

      Löschen
  9. Fabulous new boots and non-X-mas outfit! It's refreshing to meet other like-minded people who are as disgusted with X-mas like you. I haven't been doing X-mas for many years, and even when I was growing up, it was a very simple affair.Just putting up a tree, and having both sets of grandparents over for a simple meal and get-together. No presents to speak of. Working in the centre of Antwerp, the next couple of weeks will be hell with all the X-mas zombies out there intent on spending money. What also bothers me is that I've been wearing some outfits featuring red lately and people comment that I'm looking very X-massy! No, I do not, I just like wearing red! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. when has this started? "wear red&green on x-mas, only earthy tones in fall and in spring only pastels!" - ??? stupid.
      a bit i do envy the lovely approach to x-mas in your family - mine always got carried away with materialistic expectations.....
      please wear lots of red - just for me :-D
      xxxxx

      Löschen
  10. I love your not Christmas outfit! It's so cheerful, vibrant and you look lovely in it. The new boots are gorgeous and go so well with the outfit; and I'm sure with lots of other things in your wardrobe. I loved your fir green scarf; absolutely beautiful!

    We have decided to consume less this Christmas and instead of buying everyone a Christmas present we are doing a 'Secret Santa' where you just buy one person a present. I will still buy presents for my OH and grandchildren, though.

    In terms of buying new - i.e. retail clothing; this year I have bought only 3 items for myself. I pair of shoes; 1 swimming costume and 1 pair of boots!

    Have a great week.
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you vronni! the boots are indeed a perfect match with most of my wardrobe, if one has only a few pairs of shoes they have to work with almost everything :-D
      "secret santa" is a great thing to avoid gift overload - we call it "wichteln".
      and you are one of the queens of 2.hand fashion!!
      xxxx

      Löschen
  11. Die Stiefel sind klasse. Und der "alte" Pulli aktuell wie selten. Vor allem das schöne Rot. Schade, dass ich früher so ungern Rot getragen habe, sonst wäre hier sicher das eine oder andere noch im Schrank. Aber keine Farbei ist find ich so schwierig, wie rot, wenn sie zum Gesicht passen soll. Vermutlich weil sie so präsent ist.
    Ist es wirklich so schlimm, wie Du sagst? Ich kann mich an kein Weihnachten in den letzten 50 Jahren erinnern, an dem ich mich in einem Konsumrauschtraum wiedergefunden hätte und aus dem ich wegen überzogener Erwartungen abrubt aufgewacht wäre.
    Gebastelt und gebacken habe ich früher sehr gern in der Vorweihnachtszeit, die bei mir persönlich auch noch gespickt ist/war, mit den Geburtstagen der engsten Freunde und Bekannten. Schützen der 2. und 3. Dekade sprengen von jeher alle Rekorde. Kein Dezembertag bis Weihnachten ohne mindestens einen Geburtstag den es nicht zu vergessen galt. Viele Feiern, nette Treffen alles im trauten Kreis. So mag ich das. An Weihnachten und zwischen den Jahren dann die Familie treffen, auch den weiteren Familienkreis, die Freunde die Löwen oder Wassermänner sind. Lach. Mit Konsum hat und hatte das für mich nie zu tun. Eher mit Gemeinschaft. Ich mag den Advent und ich mag Weihnachten.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! dir als winter müsste doch rot super stehen oder?
      ich bin sehr sensibel - und "vibrations" (wie maren das formuliert) erreichen mich ob ich will oder nicht. du bist da wohl dickhäutiger - beneidenswert. dass du persönlich ganz "un-konsumentisch" unterwegs bist zum jahresende ist wunderbar, hätte ich auch von dir nicht anders gedacht :-D
      viel freude mit deinen lieben! xxx

      Löschen
  12. Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich habe gestern sogar den Weihnachtsmarkt im (10000 Seelen) Ort aus dem Programm gestrichen. Meine Konsumverweigerung geht weit wie noch nie. Übrigens ein Spruch meiner SuS, den ich doch ab und zu höre: "Da hätte Greta (keine) Freude." Ich habe sie nicht wirklich thematisiert. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @konsumverweigerung: geht mir genauso.
      @greta: vll. ist es für etliche kids nur ein hype/trend....aber immerhin wird die beschäftigung mit dem thema ihre spuren hinterlassen - und vll. auch was bewirken. nötig ists auf jeden fall.
      xxxx

      Löschen
  13. hier wird nix gekauft, höchstens selbergemacht aus altem kram. davon haben wir doch alle eh so viel rumliegen. und ich freue mich, wenn ich aus dem pappkarton der nachbarin weihnachtskarten kreiere.
    rot steht dir gut, mir nicht, höchstens rotweinrot vom lambrusco oder so...
    an deine weihnachtsgeschichte vom letzten jahr erinnere ich mich noch gut!
    liebe grüße und eine angenehme, weihnachtstrubelfreie adventszeit! wie froh bin ich, dass ich auf dem dorf lebe und davon so gut wie nichts mitbekomme. auch wenn ich fast in sichtnähe eines dieser gruseligen nachtverschmutzenden "weihnachtshäuser" mit buntglitzernden, blinkenden billigstlichtkrempel wohne.
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja - deine Kunst aus altem Papier und diversem Kram ist wunderbar - nicht nur an x-mas!
      Ich wusste schon warum ich ein Haus im Wald wollte. Und lambrusco-rot is ja nicht das schlechteste an Farbe was einem passieren kann.....hihi....
      xxxx

      Löschen
  14. Weihnachten kann nix dafür. Es ist das, was man draus macht. Zum Glück kenne ich sehr viele Menschen, denen Weihnachten heilig ist, nicht im Sinne von christlich heilig, sondern von menschlich heilig, also ein Fest für die Menschen.
    Deine Geschichte ist aber leider allzu wahr und es lassen viele dieses Fest verkommen.
    Aber solange es noch die anderen Menschen gibt, feiere ich fröhlich mein Weihnachten und schenke und werde beschenkt. Und ich hoffe, meine Enkel werden es auch noch in Jahrzehnten so halten...
    Dein Nicht-Weihnachts-Rot ist wunderbar und steht Dir zu Grün ganz ausgezeichnet.
    Maria steht übrigens auch gern auf der Schlange und manchmal trägt sie rot. (https://1.bp.blogspot.com/-Ue_A4ycDkms/VV351AoWxdI/AAAAAAAALQY/kRPSYhA7oAY/s1600/Knotenloeserin_1-1-1.jpg Dieses Bild hängt in Augsburg in St. Peter.)
    So bekommen die neuen Pythons doch noch einen ganz eigen Dreh...
    Frohe Weihnachten wünscht Dir sehr herzlich, Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es eigentlich respektlos, wenn man einem bekennenden Heiden/nicht-Christen/etc.. frohe Weihnachten wünscht?
      Der Maria-Vergleich ist schon fast eine Beleidigung.....
      Du bist doch sonst nicht so unsensibel.

      Löschen
  15. Jetzt bin ich aber doch überrascht. Weder wollte ich respektlos sein, noch unsensibel. Du hast doch die Matronen selbst zitiert in Deinem Blog und da ist für mich Maria mit enthalten.
    Aber wenn es nicht verständlich ist, dann ist es bedauerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaub, ich drücke mich nicht verständlich genug aus....
      aber ich will mich nicht streiten.....

      Löschen
  16. Far too fabulous to be called a Xmas outfit which, in my humble opinion, consists of something vile and tacky like an acrylic jumper or some shabby sequins.
    You;re a winter goddess in your tartan and wool and those new boots are perfect with the look! xxx

    AntwortenLöschen
  17. Haha, schlechtes Bauerntheater! Das trifft es aber sowas von. Wir machen das grundsätzlich nicht mit. Jeden Tag seit Wochen zentnerweise Prospekte in der Tageszeitung, die uns zu Käufen von nicht benötigtem Zeugs animieren sollen. Schade ums Papier!
    Ich freue mich, das Deine schöne braunen Treter beim Schuster renoviert wurden, denn ehrlich gesagt, den neuen Stiefeletten kann ich optisch nichts abgewinnen. Auch wenn es keine echte Schlange ist, das ist mir zu unruhig im Auge. Und sie fallen nicht symmetrisch aus ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - das glaub ich sofort, dass die wilden stiefelchen ZU WILD für dich sind - und auch noch UN-symmetrisch - ts!! ;-D
      aber kennst mich ja - rock´n roll.
      <3 xxxxxx

      Löschen
  18. Du hast's mal wieder geschafft:
    Dieser Mix ist zugleich cool und heiß! Einerseits die selbstbewußt vom Mainstream abgewandte Attitüde, und die "kalte Schulter" zeigst du auch ;-) - andererseits dieses feurige Rot zu Karo und Schlange... und natürlich nichts davon "vonner Stange".
    Alles Liebe ins heidnisch-gemütliche BW-Haus samt Miezenkraulern,
    Traude
    PS: @schminke: Danke, kenn mich aus. Hab ich früher auch teilweise so praktiziert, hat meiner Haut leider nicht so gut getan wie deiner... Ich glaube, gute "hautgene" braucht's dazu auch... ;-)
    @ buchteln - leider für mich tabu: die Hefe? die Vanillesauce?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. merci!
      ich glaub, der pullover ist tatsächich handgestrickt - wahrscheinlich hat die handarbeiterin sich, als fertig, nicht getraut ihn zu tragen... ;-D
      stimmt schon - obwohl auf der trockenen seite, ist meine pelle wohl eine der besseren....
      @buchteln: ich versuche doch seit 1/2 jahr so gut wie keinen weizen zu essen (weniger gelenk-weh) - und ich glaub aus roggenmehl werden die nix.....
      xxxx

      Löschen