Samstag, 21. März 2020

1. frühlings-gartenpost! #zuhause leben



2.hand-gärtnern

die innenstädte werden verdichtet, wo schrebergärten waren werden wohnhäuser, kindergärten und schulen errichtet......

was aber passiert mit all den pflanzen?

man rufe die bahnwärter!
die rücken mit hacke & spaten an und retten das grün vorm bagger!
so passiert am ersten warmen wochenende diesen jahres.....

unmengen von zwiebel-frühblühern wurden vorsichtig aus ihren rabatten gehoben und in die wildwiese im vorgarten eingesetzt - der BW stach die grassoden aus, ich hab die pflanzen hübsch bunt durcheinander eingeräumt - grasdeckel wieder drauf.
am anfang sah alles noch ganz schön gededscht 
aus - mittlerweile haben sich die blümchen erholt und stehen so stramm wie die hyazinthen und ein paar wildtulpen und blausterne blühen schon. bin sehr gespannt was für farben und formen da noch rauskommen!







fürs staudenbeet

gabs akeleien, kissenprimeln, schachbrettblume und eine dieser hübschen sommerstauden, deren namen ich immer vergesse....

ausserdem konnte ich das lilienbeet auffüllen - links die im weinberg gefundenen, rechts die neuen - hoffentlich in einer anderen farbe.




gehölze gab es auch

da müssen wir mal sehen, was die umpflanzaktion übersteht.....
an der vorgarten-ecke stand von den vorgängern her ein einzelner liguster - die attraktivität hielt sich in grenzen, also haben wir das ding roden lassen (die wurzel wurde andernorts in eine zu licht gewordene hecke eingesetzt - hier kommt nüscht um).

nun steht im zauneck - v.l.n.r. - eine hortensie, ein veilchenpolster, eine strauchpäonie, ein paar lilien und, untrennbar miteinder verwachsen, eine azalee mit mir unbekannter staude. wer kennt das ding: qirlig, weisse blüten - siehe foto unten.






das neuland

war ja mal mein 12tel blick - 2019. an der 2m hohen mauer (auf unserer seite nur knöchelhoch!) zum  nachbargrundstück - der "datsche" - fehlten noch ein paar sträucher als optischer trost.....
vorhanden waren schon: 2 sommerflieder, winzig kleine hybiskus, flieder und forsythie und 5 kletter- bzw. wildrosen. 
neu sind: 1 azalee, 2 strauchpäonien, 1 hybiskus, ausserdem 3 lenzrosen und ein paar lilien für den vordergrund.
ausserdem, in der ecke zum sommersalon: endlich ein rhabarber!






hoffnung

jetzt muss sich zeigen, was anwächst und in welchen farben es dann hoffentlich mal blüht. 
zum glück bin ich keiner dieser gärtner, die "nur ausgewählte" pflanzen in ihrem garten dulden - mir ist alles recht was hübsch aussieht und vll. sogar den tierchen nützlich ist.













Kommentare:

  1. Pflanzen vorm Bagger zu retten ist doch sehr schön, vor allem , weil man nicht so recht weiß, was man sich da in den heimischen Garten holt. Überraschung und Vorfreude pur. Wir haben das auch mal gemacht und an den Wurzelballen hin noch so die eine oder andere Pflanze mit dran, was wir erst nach einiger Zeit bemerkten. Je vielfältiger und bunter der Garten ist, desto wertvoller.
    Habt Freude damit!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab nur ganz am anfang pflanzen gekauft im baumarkt-gartencenter - und wurde eigentlich immer enttäuscht - bis auf die teichrose. aber seit ich taschenvermehrung mache und auf einen echten, lokalen gärtner setze habe ich glück mit meinen anpflanzungen - der rest meines gärtnerns ist einfach nur zurechtstutzen und ordnen des sowieso wild wachsenden........
      xxxx

      Löschen
  2. Wunderschön, euer Garten! Solch eine Vielfalt und dazu noch gerettet vor dem "Abriß"! Sehr, sehr schön. Hoffentlich übersteht es der größte Teil, das wäre toll. Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. eingehen können ja pflanzen immer - auch die teuer gekauften. mit "geretteten" habe ich eigentlich nur gute erfahrungen gemacht - ist ja nicht das 1. mal "taschenvermehrung" - nur war die tasche noch nie so gross wie ein VWbus ;-D
      <3 xxxxx

      Löschen
  3. welch eine üppige Vielfalt!:::: und schon in der Erde, du bist zu beneiden dass sie schon pflanzreif ist...und weich genug damit man schon tiefer graben kann...
    ich denke, hier - Bodenfrost und Null Grade die letzten Tage - und noch die nächst gemeldeten, - da ist noch gar nicht daran auch nur zu denken, geschweige denn zu tun.
    Leider, jetzt hätte man ja genügend Zeit und Muße und jede Ablenkung und Beschäftigung tut ja gut!
    ich freu mich über all die vielen Farben bei dir...
    sie tun richtig gut....
    liebe Grüße Angelface und weiterhin gutes gärtnern, pflanzen und säen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitteschön!
      hier auch wieder extrem eisig - einige neupflanzungen habe ich kurzerhand abgedeckt - sicher ist sicher.
      xxxx

      Löschen
  4. Toll gerettet! Das Beste ist der Rhabarber!! Das ganze Jahr immer schön gießen, besonders die Gehölze.Ich drück die Daumen.LG Yvonne, die auch im Garten werkelt und sich freut

    AntwortenLöschen
  5. What a brilliant rescue, well done for saving the plants from the developers!
    I love all your colourful blooms. I shall investigate what's in our garden this week, it's been too cold to spend much time outside this weekend. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i guess your garden will outdo itself this year with you having lots of time at home :-D
      xxxxx

      Löschen
  6. Klasse Aktion, ich mag das. Ich habe auch schon Rasen umziehen sehen. Das war perfekt.
    Hach das Stiefmütterchen(letztes Bild) mag ich so gern. Tolle farben sind das. Ein Garten ist wahrer Segen in dieser Zeit. Dafür bin ich auch sehr dankbar. Und für Laila, die gestern bei uns eingezogen ist. Als hätte sie nur auf uns gewartet, so passt das.
    Dicken Drücker, passt auf euch auf, liebe Grüße Tina xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aha -laila!
      muss gleich mal gucken gehn........
      drück! xxxxx

      Löschen
  7. Ganz grossartig!! Ein Adoptivgarten für heimatlose Pflanzen- das passt doch total zu euch. Und ich finde auch: Das Schönste an der Sache wird sein zu sehen, was ihr denn da alles gerettet habt, wie alles wächst und gedeiht und wie sehr euer Garten optisch und ökologisch davon profitiert! Also, ich bin gespannt und bitte um Bilder zu gegebener Zeit!
    Was dir in diesen schwierigen Tagen dein Garten bedeutet, das ist für mich der Stall mit meinen Tieren. Dort kann ich, ganz ohne Gedanken an "das Virus" und "die Situation" runterfahren, mich freuen und entspannen. Das brauchen wir doch jetzt alle, nichtwahr?
    Bleibt mir gesund, ihr lieben BWärterlein, haltet die Ohren steif!
    Dicksten Hummelzdrücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bilder werdennatürlich geliefert!
      aber jetzt ist der frühling erstmal ausgebremst - so eisig jede nacht! hätte nicht gedacht, dass das nochmal kommt. schon eine klimatische auswirkung???
      ja - deine bestien - kann mir gut vorstellen wie die die nerven beruhigen.....
      halte durch! xxxxx

      Löschen
  8. Tolle Idee, die Blümchen und Pflänzchen vorm Bagger zu retten - bei Euch haben sie mit Sicherheit ein schönes, freies Leben :-DDD! Triste, zu ordentliche, symmetrische Gartenarchitektur ist mir auch suspekt. Überhaupt ist das Leben und die Schönheit ja nicht "symmetrisch"... für mich jedenfalls nicht.
    Die Blütenbilder sind ganz zauberhaft - so schöne Farben und Formen!
    Bin in diesen Zeiten dankbar, dass ich wenigstens einen Balkon hab :-DDD
    Herzliche Drücker und gärtner on! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na hoffen wir, sie wachsen an!
      danke!
      in der stadt ist so ein balkon ja kaum mit geld zu bezahlen! echter luxus :-D
      xxxxx <3

      Löschen
  9. Liebe Beate,
    das finde ich total klasse, so sind die Pflanzen wenigstens gerettet und können in eurem Garten gedeihen. Mir ist auch wichtig, dass die heimische Tierwelt mit den Pflanzen etwas anfangen, Exoten, die gut aussehen, aber den Tieren nichts bieten, finde ich nicht so toll.
    Mit Hortensien haben wir im Garten zunehmend Probleme, die brauchen mehr Wasser als ich in diesen Dürresommern rantragen kann, obwohl ich die jeden Tag gegossen habe.
    Pass gut auf Dich auf und bleibt gesund.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! ich hoffe, sie überstehen die fröste gerade - letzte nacht -8!
      wenn die hortensie nicht zum retten gewesen wäre, hätte ich sie wohl auch nicht genommen. ich habe nämlich schon viele - die stehen allerdings so, dass ab mittag der schatten des hauses auf sie fällt - das lindert die grösste wassernot.....
      mach ich. xxxx

      Löschen
  10. Well done on rescuing those plants, Beate! Well, it would have been a pity to let them go to waste, especially as they have gone to an exceptionally good home: das Bahnwaerterhaeuschen. Lucky, lucky things! We've made a start at tidying up Dove Cottage's garden, which involves a lot of serious pruning, plus the removal of our Lilac, which has died on us. When everything's cleared up, we can restock the empty spaces, but as all shops including garden centres are closed, we will have to dig some up elsewhere! Neighbourhood front gardens, beware ;-) Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanks!
      cant wait to see dove cottages garden in new bloom - and have a good chuckle by the imagination of you & jos in black gangster attire with ski masks, sneaking around in your neighborhood....... ;-DDDD
      hugsies! xxxxx

      Löschen
  11. Oh haven't you been busy, Beate! I am loving your wonderful plants and how brilliant that you were able to recycle so many. There's something about flowers in bloom that always gladdens my heart and lifts my spirits.

    I love that your garden has different levels- it's so much more interesting.

    Stay safe and well, Beate and keep those lovely flowers coming.
    xxx

    AntwortenLöschen
  12. Das wird bestimmt sehr schön. Ein bisschen wild. Wir haben auch eine Pflanzung geplant, weil Nachbars ein Doppelhaus bauen wollen. Mit der Pflanzung ist grad nichts los aus Gründen, aber Nachbars bauen eventuell ja auch nicht aus Gründen. Ich pflanze ein, was ich eh habe. Holunder. Einfach dann am richtigen Ort. Und ich hab noch Nussbäume und Eichen, obwohl ich ja eine Flatterulme favorisiere. Nächstes Jahr! LG zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. holunder ist doch super - ein schutzbaum und sehr nützlich und hübsch auch noch :-D
      xxxx

      Löschen