Montag, 18. Juli 2016

international kochen


wir leben in unsicheren zeiten. die meisten menschen reagieren auf verunsicherung mit einschränkungen - ihres horizontes im schlimmsten falle. 
als in der wolle gekochte lebenskünstlerin kann ich sagen: 
das nützt nix!
im gegenteil - je mehr wir dicht machen umso schlimmer wird´s "da draussen". 
sicher ist es nicht leicht seine ängste im zaume zu halten. das weis niemand besser als ich. aber jeder kleine schritt raus aus dem schneckenhaus und hinein in die welt ist ein schritt in die richtige richtung. 
fangen wir mit etwas leichtem an:


einem internationalem salat




bohnen aus syrien und harissa-paste aus tunesien.

zum glück ist die bohne und die paste weiblich - man weiss ja nie!

frische minze und estragon - auch so ein zugewandertes gesindel:




die tomaten - von dem spinner kolumbus eingeschleppt:




zur strafe werden kräuter und tomaten kleingeschnitten und mit griechischem olivenöl und der harissa-paste verrührt.




auch wenn es widerstand gibt - heimatliche rauke und braune champignons - letztere angebraten - werden mitsamt der syrischen bohnen untergemischt:




noch mit einem balkan-deckchen dekoriert - fertig ist der interkulturelle imbiss!




*iris aus zentralasien - pfingstrose aus china*

und wer es bis jetzt noch nicht kapiert hat - da ist ironie im spiel!




Kommentare:

  1. Cooler Post. Ich steh auf diesen Humor ;) und den Salat. Ich habe etwas Hunger, aber ich ess nix mehr heute. Toller Salat. Erinnert mich an meinen multikulti Freundes und Familienkreis.
    Schönen Abend Beate <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und der salat hat kaum kalorien - dafür gutes eiweiss und bllaststoffe!!! :-) deine sippe hört sich prima an! xxxxxx

      Löschen
  2. Bunt gemixt mit leichter Hand, wenn das nichts wird ;-). Kommt in meinen Rezeptspeicher... Und schön bunt sieht es auch noch aus. Und dann noch in dieser herrlichen Schüssel!!! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön! die schüssel und eine passende schale mit fuss hat eine freundin in B aus dem sperrmüll gefischt!
      xxxxx

      Löschen
  3. Eines der genialsten Rezepte, das mir bisher unterkam. Da steckt keine Ironie drin. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Super! Toller Salat und schön angerichtet .. mit so einer bunten Schüssel in den Händen könnten wir alle zusammen im Bahnwärterhäuschen einen gemütlichen Abend haben ♡
    Umarmung, das hast du gut gemacht :)

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Post, du Süße! :-D
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr lecker sieht der aus, Dein Salat. Das mag ich alles. Und das will bei mir schon was heißen.

    Was anderes, kennst Du irgendwo im Netz eine GUTE Anleitung zum Thema "Handrollieren". Ich konnte das mal, bringe den Anfang aber nicht mehr zusammen.
    Danke.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitteschön: http://www.burdastyle.de/anleitungen/how-to/naehwissen-rollsaum-von-hand-naehen_aid_3766.html

      stimmt - wo du ja so hasenfutter gar nicht so magst :-)
      xxxxx

      Löschen
    2. Herzlichen Dank für den Link.
      Hasen essen ja auch keine Tomaten.... oder? Nein. Ich habs nicht so mit Grün. Und noch weniger mit Bitter.
      LG Sunny

      Löschen
    3. Hmmm.... das was mir die Schneiderin im Nähkurs gezeigt hatte sah anders aus. Da wurde gleich irgendwie eingerollt. Bei jedem Stich und man stach mit der Nadel irgendwie in der Rolle nach vorne durch.
      Ich werds jetzt einfach mal versuchen.
      LG und Danke

      Löschen
  7. Liebe Beate, weißt du, dass ich in einem Land wohne, in dem gerade verkündet wird - ALLEN ERNSTES -, dass Multikulti schuld ist an Nizza.
    ...
    Ohne Kommentar!
    Ich liebe bunte Salate, Kopf hoch und ganz liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nun - dein & mein land nehmen sich da nix was den aggressiven nationalismus angeht..... und eigentlich dürften wir 2 uns ja auch nicht leiden können ;-P
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  8. Das hast du schön geschrieben äh gekocht :-) Am besten gefällt mir ja der Spinner Columbus *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - grosses kompliment von einem profi-schreiberling! dankeschön! xxxxxx

      Löschen
  9. Einfach herrlich :-) bestes Integrations Rezept

    AntwortenLöschen
  10. Die Einschränkung des Horizontes - ein sehr bedauerlicher Gedanke mit viel Wahrheit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. That sounds just the kind of thing I'd eat! Is there room for another at your table? xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you´r welcome darling! bring jon too! xxxxx

      Löschen
  12. So ein integrativer Salat hat was. Schaut gut aus, schmeckt und bringt viele Geschmacksrichtungen auf die Zunge. Braune Champignons bekommen da eine ganz feine Note!!
    Und die heimatliche Rauke auch. In Verbindung mit syrischen Bohnen und asiatischen Blütengewächsen - eine atmosphärische Mischung.
    Es gibt ja den Spruch:
    "Wenn der Wind weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen". Lasst uns also Windmühlen bauen und dabei Deinen Salat essen.
    Danke fürs Rezept und liebe Grüße von Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja - windmühlen!!!
      bist bis jetzt die einzige die den champignon-witz kapiert hat :-)
      hab dein posting gelesen! die blumen sind toll - am besten gefällt mir die lack-kamelie - die etwas strenge form steht mir glaub ich besser als die rüschigen rosen und die fluffigen stoffe..... mal dem bahnwärter zeigen ;-)
      xxxxxx

      Löschen
  13. Liebstige Beate,
    dass ich eine begeisterte Multikultiesserin und Hinausgeherin und Andereländeranschauerin und -genießerin und Anderekulturenzuverstehenversucherin bin, weißt du ja bereits. Ich find's sehr traurig, was sich da nun teilweise abspielt, meine Mutter meinte heute, bei ihr im Altersheim hätten derzeit so viele Angst vor Krieg. Die Nerven flattern jedenfalls vielerorts und das gefällt mir gar nicht... Ich denke, große und kleine Zeichen zu setzen - auch mit Postings wie deinem - ist eine gute Methode gegen das Flattern!
    Fühl dich gedrückt!
    Alles Liebe ins BWH, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe traude! deine drücker tun gut! <3 xxxxxx

      Löschen
  14. You are quite right, Beate, and life would be quite boring if we didn't break outside of our comfort zones (whatever they may be) and go international ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Looks wonderful, Beate! Love the orange bowl and pretty woven napkin too. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. the colorful household items are totally your way - is´t? big hug! xxxxx

      Löschen
  16. International, multikulti ... so ist das Leben erst interessant. Du hast sowas von recht, wenn du schreibst, dass "dicht machen" nun wirklich nix hilft, im Gegenteil. Dein internationaler Salat geht in die richtige Richtung.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. welcome claudine! <3liche grüsse nach luxemburg! xxxx

      Löschen
  17. What a lovely, inviting meal. International cooking is a firm favourite of ours, too - when one person is from Canada and the other from Italy, and both adore world cuisine, it just seems to happen organically. :)

    Oodles of hugs & happy mid-week wishes,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yes of cause - and italy stands for extra yummy food!! xxxxx

      Löschen
  18. da hamwa den salat und eine frage bleibt: hast du die pilze in guter butter angebraten? *ggg*
    eagl, was passiert, ich bleibe reiselustig und werde ab morgen mal wieder in frankreich nach dem rechten (oder linken) sehen.
    liebe grüße - bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in teutscher marrrkenbutterrrr! ;-P
      eine wunderschöne reise wünsche ich! xxxxx

      Löschen