Mittwoch, 13. Juli 2016

seidenblumen / und das blogger.treffen



heute zeige ich mal eines der vielen vom aussterben bedrohten handwerke.

die seidenblumenherstellung

blumengeschmückte hüte trägt kaum noch jemand und stellt sich einer künstliche blumen auf den tisch dann greift er meist zu "geiz-ist-geil-plastik-pressware" aus übersee. der gute stil hockt derweil in der besenkammer und weint leise vor sich hin.......




oben stanzeisen - in dem fall für das laub - und unten aus gestärktem taft ausgestanzte blütenblätter






eine spindelpresse um den blättern 3dimensionalität zu verleihen, schnüre zum umwickeln der drahtstiele, verschieden blumen und samtige stiefmütterchen






stilisierte chrysanthemen aus den 70ern - auch in der DDR konnte man chic!

die wunderbaren fotos haben die beiden ROSTROSEN in der manufaktur des museums 
gemacht - die umtriebige traude hatte uns eine führung durch den chef, der freundliche herr hartig, organisiert!
ihr bericht ist HIER.




der liebe edi rostrose hat dann noch die fesche traude und mich auf einer sebnitzer kreuzung geknipst 
- zum beweis das wir angezogen waren!

ich mal wieder in bärbels rock, kombiniert mit omas spitzen-bluse (60er), tantchens stepp-tasche (80er),  flohmarkt-halbschuhen (30er), drogerie-sonnenbrille und nepalesischen silberohrringen.

die traude hat uns süsse ansteckedelweiss im laden der manufaktur gekauft:




es gibt leider keinen webshop - aber vielleicht kann man über das kontaktformular auch eine der HÜBSCHEN BLÜTEN
bestellen.....

dann hatten wir mittagshunger und ich schlug ein restaurant mit aussicht vor:




wir hatten vorsorglich die wanderschuhe im auto und so war der 1/4stündige aufstieg zum 
bergrestaurant auf dem pabststein kein problem:






da oben war der wind frisch, meine 40er jahre trachtenstrickjacke sehr willkommen und die liebe traude hat ein fasziniertes foto davon geschossen....

danke traude und edi für euren lieben besuch, die schöne zeit und die herrlichen erinnerungsfotos!!!


die berichte von unseren anderen aktivitäten in pillnitz sind HIER und von unseren wandertouren HIER! auch wen vielleicht nicht interessiert was traude & ich für kleider getragen haben - vielleicht ist ja eine idee dabei für den nächsten urlaub! immer ibiza is ja auch irgendwann öde.


Kommentare:

  1. Faszinierende Details in Bezug aus Seidenblumen wie eure Kleidung! Toll finde ich ja Wanderschuhe plus Rock!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich staune immer wieder wie ungewöhnlich das die leute finden - dabei trage ich bei 95% meiner wanderungen einen rock oder ein kleid :-)
      xxxx

      Löschen
  2. Ein tolles Handwerk stellst Du da vor mit feinen Fotos der Rostrosen - Euch allen sei Dank dafür!
    Ich bin ja ein Fan von Seiden-Ansteckblüten - trage sie auch selbst - und irgendwann komme ich auch noch mal nach Sebnitz. Meine, die ich im Shop verkaufe, kommen ja ganz ursprünglich auch mal da her. Inzwischen allerdings ist das Knowhow im Schwäbischen angesiedelt.
    Sie sind auch immer noch beliebt (auch viele Modezeitschriften zeigen immer wieder Models damit) und ich habe viele - teilweise auch prominente - Kundinnen, die sie gern tragen und bei uns bestellen.
    Blumenmanufaktur, das ist doch richtig schön und mit Stil.
    Und dann noch die passende Trachtenjacke zum neuen Edelweiß und ein feiner Ausflug mit Kurwanderung und netten Menschen - also, das ist rundum gelungen!
    Blumige und herzliche Grüße sendet Dir Sieglinde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde seidenblumen ja auch toll - aber irgendwie sind sie an mir immer ganz schnell "zuviel" - wenn ich in den spiegel guck. aber so gehts mir oft mit schmuck....
      danke für deine süssen komplimente! xxxxx

      Löschen
    2. Das mit den "to much", kann ich gut verstehen. Diese Blüten sind Solitäre und vertragen kaum anderen Schmuck. Ich habe meist nur eine Blüte in Halsnähe und dann erst schmuckmäßig wieder was an den Armen.
      Ich hab ja im Shop auch Camelien aus Bouclé oder Tweed, die sind sonstigem Schmuck verträglicher... Perlen wie bei Coco, die passen aber fast immer gut dazu.
      Jetzt ist Hochzeits- und Festzeit, da bestellen immer mehr Kundinnen die Blüten zum Anstecken. Ich freu mich drüber, denn wie gesagt, ich liebe sie.
      Danke, Du hast mich inspiriert und mein nächster Blog-Post wird über Ansteckblüten gehen. Und Du wirst natürlich verlinkt!
      Herzlich, Sieglinde.

      Löschen
    3. gern geschehen und dankeschön! <3

      Löschen
  3. Ich liebe solche Beiträge, wie schön das alles ist. Die kleinen Edelweiß Anstecker sind besonders hübsch, etwas fürs Herz :)
    Für daheim bastel ich mir öfter einmal Blumen aus Seidenpapier. Aber natürlich nicht so detailliert und aufwendig wie die Schönheiten aus dem Museum :)
    Ihr seht beide toll aus, wunderbare Outfits <3

    Liebste Grüße, es war mir wieder eine Freude hier bei dir <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erinnere mich an deine osterdeko! gibts da noch mehr? zeigen!!!
      <3lichen dank für den reizenden komment! xxxxxx

      Löschen
    2. Oh ja, ich hatte dann noch Mohnblüten gemacht und Iris. Aber keine Fotos davon, hatte vergessen. Bei den nächsten mache ich wieder Bilder :)
      Schönen Abend zu dir und später eine feine Nacht <3

      Löschen
    3. schade!! nächstesmal unbedingt dran denken! schlaf schön! xxxxx

      Löschen
  4. Ich kann mich gut daran erinnern, dass es früher in unserer Familie solche Seidenblumen gab. Finde ich viel schöner als den Plastikkram. Tolle Bilder mit Aussicht. War bestimmt eine schöne Wanderung und - wie Du schon sagtest - mal was anderes als Ibizza.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - plastik geht gar nicht - oder sabine?! xxxx

      Löschen
  5. Öde ist es mit Dir schon mal nicht. Da kann Ibiza gar nicht mithalten ;)
    Ich mag gern echte Blumen. Wenn künstlich müssen die super sein, da gefallen mir die hier sus der Manufaktur echt gut. Ich hab kürzlich einen Blumenhaarrreif gekauft, alles grottig was es da gibt an Blumen leider :(
    Hach ihr Beide so hübsch :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die seidenblumen sind auch gar nicht billig - da wird so ein kranz schnell mal 3stellig.....
      xxxxx

      Löschen
  6. Restaurant mit Aussicht - Klasse... Und kamen nicht aus Sebnitz auch die 5-zackigen papiernen Adventssterne mit Lampe drin, zum Auseinanderklappen? Ich hab leider keinen mehr, die Zeit hat sie zerpflückt... Seidenblumen ist das höchste der Gefühle, das ich verkrafte, wenn es um Blumennachbildungen geht. Wie entsetzt war ich, als wir auf dem Rennsteig in mancher Pension Plastikblumen im Treppenhaus, im Zimmer, in der Gaststube vorfanden, einfach nur grässlich, und oft auch noch staubig... Toll seht ihr beiden wieder aus. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim G**geln entdecke ich: Der Stern hatte 7 Zacken... Produziert wird er wohl nicht mehr..., als Rarität kann man ihn noch kaufen... Nee, muss dann auch nicht sein. Lieben Gruß Ghislana

      Löschen
    2. mich deucht ich hätte die sterne in DD in neu gesehen an weihnachten....
      oh graus - diese ostdeutsche nachwende-beherbergungs- und gastrokultur mit plastedeko, billigstmöbeln und tiefkühlessen hat´s hier auch noch zuhauf - aber es gibt auch schon ein paar gastgeber mit stil!
      schönen grüss! xxxxx

      Löschen
    3. na klar gibt's welche mit Stil..., aber wenn du Anfang November nach 10 km mehr als geplant (weil viele Pensionen schon im Vorweihnachtsschlaf...) durchgeweicht im Halbdunkel ankommst, fragste danach nicht, sondern willst einfach nur ins Trockene ;-) Lieben Gruß und dann muss ich ja vielleicht doch Weihnachten noch mal gucken nach Sebnitzer Adventssternen..., vielleicht gibt es sie doch auch zum Normalpreis...

      Löschen
    4. klingt wie unsere erste paddeltour - wir hatten zwar ein zelt aber nirgendwo war trockener boden - nur auwald....dann irgendwann stockduster....das erste hügelähnliche war unser :-)
      ich halte auch mal die augen offen wg. der sterne! xxx

      Löschen
    5. ich habe eine freundin inglauchau/sachsen und meine "sachsenfreundprüfung" war, sebnitzer, herrnhuther und hartensteiner weihnachtssterne auseinanderzuhalten. ich sage nur: wissen das für immer bleibt!

      Löschen
  7. Stimmt, blümchengeschmückte Hüte sind irgendwie aus der Mode. Obwohl Hüte an sich ja durchaus getragen werden und anderer Kopfschmuck. Ich besitze tatsächlich noch so einen Hut. Ein dunkelblaues Wagenrad mit einigem Blumenschmuck an der einen Seite. Den habe ich mir zu meiner ersten Hochzeit fürs Standesamt gekauft. So einen Hut wollte ich vorher schon ewig haben und es fehlte Anlass und der Grund für die hohe Investition. Der war nämlich sehr teuer ... aber ich habe ich dann gerne gekauft und gerne getragen. Inzwischen habe ich seit bestimmt 15 Jahren nicht getragen. Ich finde ich derzeit etwas zu groß für mich. Aber es ist eines der wenigen Teile, das bei mir auch ungetragen bleiben darf. In meiner Inventurliste taucht er in den Hüten im Sortiment auf - nicht im Archiv. Ich habe ihn also trotz großer Hutschachtel durchaus auf dem Zettel, auch wenn er nicht in Sichtweite liegt. Ich habe sehr schöne Hutschachteln. Die sind auch gar nicht mehr so einfach zu bekommen. Diese große habe ich einem kleinen Laden aus der Schaufensterdeko raus gebraucht gekauft.
    Blumige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke ines - für die schöne hutgeschichte! gute hüte können ja gar nicht billig sein - das ist ja alles handarbeit und es bedarf schon einer menge talent dass so ein hut nicht albern aussieht! irgendwann kommt sicher nochmal der tag für dein wagenrad :-)
      xxxxx

      Löschen
  8. Very interesting post. Those violas (stiefmütterchen) almost look like the real thing. xxx

    AntwortenLöschen
  9. liebe beate, es ist doch aber nun schon soooo lange DEIN rock ;-) das jedoch nur am rande,
    weiter im text!
    bei der betrachtungs eures gemeinsamen bildes dachte ich noch still: "und warum tragen die beiden schönen jetzt eigentlich keine der schönen blumen am halse oder im haar?" dann scrollte ich weiter und riss gelb vor neid die augen auf, wie schon letztens bei deinem edelweissen armband. also meine durchaus ernst gemeinte bitte: sollte dir mal wieder so kleine feine und ganzlich ungrüne edelweisse zum anstecken über den weg laufen, dann kaufe bitte 2 für mich ein. sie sind noch näher an meinem herzen als kamelien! ich bin nämlich so ein fan davon, dass ich in diesem jahr erstmals 4 lebende pötte kaufte, einen in sogar hier in berlin kultiviere und regelmäßig blüten abzupfe, ewig ihr samtiges fell streichele und sie dann zwischen schweren folianten platt presse, wie früher im heimatkundeunterricht. für den geburtstag einer freundin werden sie eine prächtige karte zieren.
    liebste grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soll ich dir was sagen? nachher, zuhause, als sich die ganze rostrosenaufregung gelegt hatte - da fiel mir deine edelweiss-liebe doch tatsächlich wieder ein! ich kümmere mich - versprochen!
      als pflanze sind die auch toll - aber ich müsste ihnen ein "alpinum" bauen - in meinem dschungelgarten mit den über-mannshohen stauden würden die kleinen untergehen :-)
      schönes weekend! xxxxxx

      Löschen
  10. I can hardly believe those silk flowers aren't real, they're incredible and eternal, too.
    I remember how my Grandma used to make magnolias from twigs and polystyrene egg boxes when I was a child. xxx

    AntwortenLöschen
  11. Be still my millinery + crafting loving heart. That shop seems almost too good to be real. What an enchanting, inspiring place. I could spend hours there - much, I'm sure, to my wallet's chagrin. ;D

    Many hugs & happy mid-July wishes,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. actually it is very expensive beside of that little "edelweiss"-flowers..... but on the other hand - its all made without plastic and with hand - and sooo beautiful :-)
      xxxxx

      Löschen
  12. Sodale, jetzt hol ich da auch endlich mal wieder nach! :o) Du hast eigentlich Recht, ein Onlineshop wäre vermutlich gar keine schlechte Idee - vl. denke ich ja beizeiten dran und frage Herrn Hartig :o)
    Sodale, liebsatige Beate, und jetzt flitze ich zu deinem weißen Garten!
    See you!

    AntwortenLöschen
  13. wie toll!! hoffentlich komme ich in meinem leben nochmal in dieses wundervolle museum!! leider findet man heute kaum noch auf dem flohmarkt diese wunderschönen blumen. ich hatte mal eine kleine schachtel voll davon, hab sie dann aber einer schneiderin geschenkt. schade eigentlich...
    eure wanderkleidung find ich ja klasse, aber ich selbst würde nie einen rock zum wandern tragen, dazu hab ich viel zu viel angst vor zecken!!
    liebe grüße von mano
    ps: kennst du eigentlich das "frottier- und damast-museum" in großschönau (http://www.ddfm.de/)?

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag die alten und kunstvollen Blumen auch viel lieber. Heute gibt es viel Schund, aber ab und an gibt es sie noch die wirklich schönen Kunstblumen, die dann allerdings auch ihren Preis haben.
    Das mit der 3D-Presse ist ja interessant! Habe mich schon immer gefragt, wie die das hinkriegen. Und die Stanzeisen - einfach zu schön! Die würde ich glatt als Deko verwenden. :-)

    Fesch schaut Ihr Zwei wieder aus! Edelweiß liebe ich auch seit meiner Kindheit, hatte mal einen Schweizer Onkel, der getrocknetes Edelweiß schickte. ;-) :-) Bei uns hier wächst leider keines ...

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Die Traude ist wirklich immer sehr findig und was sie immer für besondere Orte und Dinge aus dem Hut zaubert. Ich wusste jedenfalls nicht, dass es sowas überhaupt gibt. Die Edelweiß Blüten passen auch wunderbar zu euch.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen