Freitag, 24. Februar 2017

liebe mano oder #how to shop vintage

in ihrem kommentar zu meinem post zum thema "punk" schrieb mano:

****klamottenkauf macht schon lange keinen spaß mehr. wo bekommst du bloß immer deine 30jahreundältere qualitätsware her???****

erst schrieb ich ihr eine mail dazu - aber dann dachte ich vll. ergibt das ja einen interessanten post.......





hier meine mail an mano:


liebe mano!

@klamotten:
ich habe ja schon zu DDRzeiten 2.hand gekauft. gab so halbprivate läden. 
und natürlich omas schränke inspiziert :-)
da entwickelt man ein auge für lohnenswerte klamotten.
und später in berlin dann fleissig auf flohmärkten, bei "kaufs im kilo" oder humana gestöbert....
und viel gelernt dabei.
irgendwann sieht man das tolle original 50er jahre kleid unter einem haufen oller H&M/C&A-teile schon beim reinkommen in einen laden.
und man sieht auch irgendwann sofort was einem passt - praktisch auf flohmärkten.

alles übungssache. wie immer :-)



bis auf die weisse bluse alles aus 2.hand - rock, tuch, armband, ohrclips, strickjacke sind vintage - und nur der gürtel ist aus diesem jahrzehnt.....sieht man oder?


allerdings habe ich das gefühl es dünnt sich auch schon aus. 
fand man in den 90ern sogar noch 40er jahre klamotten für ein paar mark werden jetzt schon die 50er wie goldstaub gehandelt.
zum glück gab es ende 70er und in den 80ern mächtige retrowellen - man kann also mit plünnen aus dieser zeit wunderbar zeitlosigkeit simulieren.

legt man keinen wert auf vintage sondern ausschliesslich auf qualität sind edel-2.handläden in wohlhabenden städten the place to go.
da gibts hochwertige kleidung in kaum getragenem zustand, allerdings nicht ganz billig.
und reiche frauen sind meist dünne frauen - mir passt da wahrscheinlich nix.................
...........
......
...

und was noch?

d e s i g n e r

foto: rostrose

sogenannte "designerstücke" lohnen sich natürlich am allermeisten beim kauf aus 2. hand! aber auch da - augen auf! ist das teil total abgetragen nützt einem der tollste name auf dem label nix - und im 2.hand-laden mehr zu bezahlen, als die fälschung neu gekostet hat, ist auch ziemlich dämlich......
obiges kleid ist von KENZO aus den achtzigern, das unten von HEINZ OESTERGARD aus den späten 50ern. beides aus verschiedenen 2.hand-boutiquen in berlin.





p r a k t i s c h




pullover, röcke, mützen, schals, handschuhe meiner wanderausstattungen sind aus 2.hand. in neu wären so hübsche und echt wollene sachen für mich unerschwinglich. und eher geh ich nackt als in poly-fleece vom discounter!
oben: pullover & rock - 80er - 2.hand-kaufhaus
unten: 
pullover - 2.hand-kaufhaus / mayarock - geschenk / mütz,schal,handschuh - "geerbt"





i n d i v i d u a l i t ä t




man kann natürlich mit kleidern aus 2.hand die looks aus den einschlägigen aktuellen zeitschriften/webseiten nachbauen - sprich der momentanen trendsau nachrennen.
muss man aber nicht!
man kann auch mal kurz die augen zumachen und loslassen.....
......was mutti einem eingetrichtert hat, was die nachbarn, kollegen, freundinnen oder der ehemann wohl dazu sagen, kurz&gut: dieses bedürfnis "gefallen" zu wollen.
und sich dann den "schrägen fummel", um den man schon rumschleicht seit man den flohmarkt betreten hat, schnappen! dann natürlich auch tragen als wäre das die selbstverständlichste sache von der welt.

oben: jacke (handgemacht) flohmarkt/ kleid (englisches label) 2.hand-boutique - beides frühe 60er
unten: trachtenjanker 2.hand-boutique - ca. 1940 / bluse - 2.hand-kaufhaus - 2010er





m a r k e n & q u a l i t ä t




ich weiss gar nicht ob man diese umwerfende qualität heute noch bekommt........
der "geerbte" rote rock aus salzburger loden - so fein und weich und doch robust - ein echtes kombi-wunder. 
oben mit dem vintage burberry`s trenchcoat (2.hand-kaufhaus) - hut, seidentuch, kaschmirpulli ebenfalls aus 2.hand von diversen quellen.....
unten mit einem vintagen norwegischen wollmantel (2.hand-boutique in B.) und geerbtem aranpullover.




ich könnte noch 1000 tips geben - aber ein bisschen abenteuer, risiko, erfahrungen und überraschungen gehören dazu beim modisch-sein aus 2.hand!
ich jedenfalls möchte es nichtmehr missen - schon der blick in die schaufenster regulärer modegeschäfte bestätigt mir: ohne 
VINTAGE 
wäre ich komplett aufgeschmissen!



Kommentare:

  1. Bei "kaufs im kilo" in Berlin habe ich 1989 ein großartiges Kleid gekauft mit weißer Spitze für etwa 8 DM. Vermutlich ein Brautjungernkleid. Deshalb fand es meine Mutter unmöglich, dass ich darin die Schule ging (11/12. Klasse). Leider passte es irgendwann nicht mehr. Dem habe ich echt hinterher geheult. Leider gibt es kein Foto davon.

    Am schönsten finde ich Deine Vintagesachen in rot.

    Die angeblich kaum getragen Designersachen habe ich noch nie gesehen. In Hamburg bei Secondella, angeblich DEM Second Hand Laden für Designersachen sehe ich nur Sachen, die so auf sind, dass ich sie nur spitzen Fingern anfasse und es müffelt. Dafür sind die Preise oberhalb von P&C. Das größte Problem ist aber wirklich, dass reiche Frauen dünn sind ... und superhohe Schuhe tragen ... Um das Klischee komplett zu machen.

    Dir weiter viel Freude an Deinen Schätzen!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin ines! ja schade dass es kein bild von dir im spitzenkleid gibt! und schön dass du es trotz mütterlichen missfallens in der schule angezogen hast - wozu ist man schliesslich teeny :-)
      @secondella: der laden scheint schlecht geführt - vll. nur ne geldwaschanlage? ;-) die boutiquen, die ich aus B kenne, sind superpicky bei der auswahl des sortiments. und der laden in DD ist auch pieksauber - aber da sind schuhe und tasche ganz schön getragen - is hier wohl nicht ganz so reich ;-)
      merci! xxxxxx

      Löschen
  2. Danke für diesen tollen Post, Beate! Ich habe mich das auch schon gefragt, wo kriegt sie nur die tollen Sachen her? Ich schleiche durchaus durch die Second-Hand-Läden aber das Meiste, was dort hängt, ist so affig (wenn es denn gut erhalten ist), das ist denn doch too much. Immerhin habe ich letzte Woche eine tolle Handtasche ergattert, meine jetzige geht aus dem Leim. Obwohl, die Griffsituation bei meinem Schnapper ist suboptimal. Gefallen wollen? Ich möchte vor allem einem Menschen gefallen - mir. Und ich habe null Bock auf Klamottenanprobe. Anhalten muss reichen. Nur bei Hosen, da geht es nicht ohne. Auf den hiesigen Flohmärkten gibt es bergeweise Ramsch und kaum mal einen Stand, bei dem sich das nähere Angucken von Kleidung lohnt. Wenn Du das Oestergard-Kleid mal nicht mehr magst, das ist mein absoluter Favorit!
    Charmantes Wochenende, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. müsstest mal die flohmärkte hier sehen! immer arm gewesen, dann ausgebombt, was noch übrig war zur devisenbeschaffung in den westen verschoben......und seit 25 jahren nur noch *kick* & möbeldiscounter. da muss man adleraugen&viel glück haben um die schätze zu finden - und ein pokerface um nicht zuviel zu bezahlen ;-)
      xxxxx

      Löschen
  3. secondella ist und riecht gruselig,für mich ist es immer schlimm zu sehen, wie die taschen da gestapelt sind. einzig die schaufenster sind hin und wieder toll gemacht, chanel fahrrad und orange celine boogie aus kroko...da könnte ich schwach werden ;-) ich lobe mir berlin, also charlottengrad, denn es gibt 2. hand auch größen für frauen in 40 - 44. liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine tollsten teile sind tatsächlich aus B. DD ist auch ein hartes pflaster für vintage-liebhaber.....oranges kroko? hachzzz!!!
      xxxxx

      Löschen
    2. Warum hyped die ELLE den Laden dann immer so?

      Löschen
    3. seilschaft? gemeinsames koksen? who knows.

      Löschen
  4. Toller Post, danke dafür! Und nachdem ich kürzlich zwei Kleider ganz "normal" online gekauft habe (ja, ich schäme mich ein bisschen, aber ich bin rückfällig geworden *seufz*) werde ich ab dem Frühling mal wieder die Secondhandläden durchstöbern. Und nebenbei: Ich bin verliebt in dein Kleid von Heinz Oestergard, das steht dir phänomenal gut! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. musst dich doch nicht schämen! ts. danke für die blumen! xxxxx

      Löschen
  5. Außer im Schrank meines Vaters, konnte ich bei anderen noch nie was finden. Jeans, Skipullis aus den 60ern, Salz und Pfeffer Mantel, spitze Schnürer mit dicken Stricksocken. In den 80ern zu fischgrathochwasserhosen mit Trägern und selbstgestrickten Pullis dazu, Anzugwesen und Glencheck Sackos. Designer schneidern auch nicht in meiner Größe. Also bleibt nur die kleine Auswahl, die mir von den Proportionen bleibt und eben nähen lassen. Oder anpassen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klingt nach einem coolem stil - seidene etuikleider wären ja eh nix für dich :-) xxxxx

      Löschen
  6. Das Oestergard - Kleid ist hinreißend! Ach, deine ganze "Kollektion"! -
    Ich habe noch ein Oleg Cassini - Vintagekleid im Schrank, leider zu klein, aber so toll gemacht. Und jetzt noch Mutterns Nerzmantel. Du machst mir Mut, das gute Stück zu behalten...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mach das - das mäntelchen sieht mit sicherheit um längen besser aus als die allgegenwärtigen steppjacken und ist auch mit sicherheit unschlagbar warm - nicht dass ihr das bräuchtet in K. ;-)
      xxxxx

      Löschen
  7. Dein Wissen und Auge benötigt frau wohl auch, wenn sie nicht ewig Zeit hat, um sich secondhand chic und nicht altbacken zu kleiden. Ich bin früher auch gern mal in solche Läden gegangen, aber in letzter Zeit finde ich gar nicht mehr dort. Vintage schon gleich gar nicht.
    Bei Dir gefällt es mir super und es passt absolut zu Dir. Und so schöne Haarkränze kannst Du auch noch flechten... perfekt.
    Bin schon gespannt auf viele andere Looks dann im Frühjahr.
    Herzlichste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich schrieb ja - es dünnt aus. wo soll auch nachschub herkommen - seit anfang der 90er ist die qualität der klamotten permanent gesunken - was man heute neukauft schafft es kaum über 3 waschgänge, abgesehen dass es auch ideell sofort verschlissen ist.....
      sehe auch jede menge leute (eigentlich die meisten) die in nagelneuen "modernen" klamotten trutschig aussehen. stil kommt tatsächlich von innen :-)
      danke fürs komplimentieren!
      xxxxx

      Löschen
  8. Your secondhand finds are beautiful and look incredible on you.
    Shopping vintage is the only way! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aye aye! you´r the best role model for it! xxxxx

      Löschen
  9. oh, das ist aber reizend! ein extra post zu meiner frage - ich danke dir!! ich kaufe ja auch viele sachen in 2-hand- oder sozialläden oder auch mal auf dem flohmarkt. aber in den letzten jahren ist es auffällig, dass dort auch nur noch überwiegend massenware rumhängt. aber wenn ich demnächst mal wieder zeit in berlin verbringe, gehts ab zu humana! ich war da zwar schon mal und ob der masse völlig überfordert, aber ich werde mich nochmal reintrauen! ich berichte dann!! hier in der umgebung findet man so gut wie nichts gutes. leider!!
    liebe grüße zu dir und weiterhin viel erfolg beim vintageshoppen - ich werde üben ;-)!
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man sich einmal drauf eingeschossen hat finden die dinge auch her! ich "erbe" ja auch hin und wieder ganz tolle sachen - einfach weil die leute mittlerweile wissen was mir gefällt :-) und das universum eben auch!
      dir wünsche ich spass und erfolg beim vintage shopping - und nicht erschüttern lassen - zeit nehmen!! xxxxx

      Löschen
  10. Hach, herrlich. Du rennst mit deiner Einstellung ja offene Türen ein, weißte ja. Dein Halstuch ist genial und du weißt halt, was du mit dem Stoff anzustellen hast. Siehe Trenchcoat Foto. Einfach mal loslassen, kann ich nur unterstreichen....Das ist ein Beitrag, der es verdient, geteilt zu werden <3

    Viele Vintagestücke habe ich auch aus Berlin; immer noch. Seit ewigen Jahren...Schönes Wochenende und LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine vintagen stücke sind auch lauter träumchen!! danke für das dicke kompliment! xxxxx

      Löschen
  11. Ach liebe Bahnwärterin, das ist alles einfach so herrlich ungezwungen, chic und natürlich auch nachhaltig! Ich mag deinen Stil, er ist wunderbar vielfältig und fröhlich. Und dass ich sehr angetan bin, wenn "Altes" aufgetragen und neu geliebt wird, das brauche ich ja wohl nicht extra zu erwähnen.....
    Hier kriege ich sowas leider gar nicht. Wirklich sehr schade. Und so bleibt mir nix anderes, als wenigstens genau zu gucken, wo ich meine (neuen) Klamotten hernehme. Und mir genau zu überlegen, ob ich was wirklich brauche. Ausserdem trage ich meine Sachen so lange, bis sie beinahe auseinanderfallen. Stricke und häkle selber und lass mir auch mal Teile schenken, die schon getragen wurden und die andere nicht mehr haben wollen. Das nennt sich dann "mein Beitrag zur Nachhaltigkeit"!
    Frohes WE und ganz liebe Grüsse!
    PS: Erwähnte ich schon mal, dass ich dieses Bild am Wegweiser in wollenen Strick- und Walksachen ganz besonders gerne mag?? ;oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erwähntest du. :-) ich wette, wenn ich mal bei dir inne gegend bin dann tu ich da mit sicherheit einen laden o.ä. mit tollem 2.hand-plünnen auf.... ich hab einfach eine nase dafür!
      dafür kann ich weder stricken noch häkeln ;-)
      xxxxxx

      Löschen
  12. Hach ja, ich hätte auch mal wieder Lust so richtig über den Flohmarkt zu bummeln. Dank einem Tipp von Dir haben wir in London ja für Sarah ein schönes Kleid gefunden in sehr gutem Zustand für 14 Pfund. Auch noch in angesagtem Pink! Deine Tipps sind Gold wert und ich guck Deine Outfits sooo gern .
    Lass Dich drücken <3, schönes Wochenende, liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das klingt nach einem echtem glückstreffer! nicht schlecht für "anfänger" :-) warts mal ab - das übt sich! drücker! xxxxx

      Löschen
  13. Hach, ich schwelge gerade in deinen schönen Stöffchen und Schätzen! Das Kleid von Heinz Oestergard begeistert mich wieder. <3

    Schönen Samstagabend du hübsche Du!

    AntwortenLöschen
  14. What a wonderful tribute to vintage and second hand clothes shopping, Beate. It really is an adventure every time. Being able to dress in whatever you fancy, and thinking outside the fashion box takes some confidence but it's giving lots confidence in return as well. No boring mid-life clothes for you, you are a true "Modische Matrone". Big, big hug xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx princess!! **it's giving lots confidence in return*** jawoll!! totally! xxxxxxx

      Löschen
  15. Sehr gelacht und gern geguckt. Du und Astrid, ihr seid die Einzigen, die mich mit Klamottenbildern kriegen können. Wahrscheinlich, weil zwei eben auch zwei ganz besondere Frauen seid, die drin stecken ;-). Liebe Grüße Ghislan (neulich hab ich mal geguckt, dass man von FG bis in deine Nähe nur 1,5 Zugstunden braucht, ich werde mich mal melden, wenn ich wieder länger in Sachsen bin...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau! die eisenbahn machts möglich! leider haben wir noch keinen hauseigenen halt ;-) würde mich riesig freuen dich zu treffen!
      und vielen dank für das grossartige kompliment!!!!!!
      xxxxxx

      Löschen
  16. You and Vix could write books about this topic - they would become bestsellers, that's for sure!

    I love that coral dress on you, and the outfit with the red skirt is just wonderful! And you are positively glowing on the portrait where you wear blue/green/silver outfit.

    Such an elegant soul you are!

    Hugs! and Lots and lots of love!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you natasha! lots of gorgeous compliments! i just grow some centimeters.... :-)
      much love and huge hugs to you! xxxxxx

      Löschen
  17. Ich glaube, ich bin eher kein Vintage-Typ, aber ich finde es sehr gut, gebrauchte Sachen zu kaufen. Schon allein deswegen, weil damit Ressourcen geschont werden.
    Ich mache meine besten Käufe auf dem Flohmarkt, aber ich habe es schon einmal online bei zamaro.de versucht. Ist aber weniger empfehlenswert, ehrlich gesagt.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen liebe Beate!
    Wahrscheinlich kriegt man qualitativ hochwertige Salzburger Loden immer noch... aber sauteuer. Leider ist man in 2nd-Hand-Boutiquen und auf Flohmärkten auch schon draufgekommen, wofür man mehr verlangen kann - bzw. bei uns sind die qualitativ höherwertigen Angebote jetzt nicht soo dicht gesät. Echtwolle - da habe ich in den letzten zwei Jahren nur Kindersachen finden können. WObei ich mich halt auch nicht soo oft bei solchen Kaufgelegenheiten aufhalte. Ich bin nicht so die Gerne-Shopperin ;-)
    Ich hoffe, euch geht's (so weit so) GUT!!!!!!!!!! Ich drück dich feste! Demnächst mal wieder per Mail, im Moment trudle ich zeitmäßig...
    Alles Liebe dir, dem Herrn BW und der Lisbethkatze!
    XOX Traude

    AntwortenLöschen
  19. Wear with confidence as if it is the most natural thing in the world... I so agree!
    Regularly I am told, but you can get away with it. What does that even mean?!
    Thanks for the lovely stroll through vintage. It takes some hunting but it is well worth it. xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen