Montag, 7. Mai 2018

das staudenbeet im frühling


die faule instinkt-gärtnerin








anfang april 

gab es ein paar spärliche kroküsse und erschöpfte schneeglöckchen....
dann kamen die tulpen und narzissenblätter zum vorschein - und diverse andere blümelein - von manchen weiss ich garnicht wie sie heissen, ich bekam mal einen ganzen schwung blumenzwiebeln geschenkt - black box gardening mit frühblühern.

überhaupt macht hier jeder was er will - nur wenn es frau flora zu doll treibt greife ich ein. oder wenn sich ein plänzchen an unpassendem ort nicht wohlfühlt - zu schattig, zu sonnig, zu dominanter nachbar.... und einige wie rittersporn und ziersalbei wohnen jetzt in der obersten etage des salonregals - die schnecken finden die einfach zu lecker und die armen pflanzen haben in deren reichweite keine chance.

durch den üppigen bewuchs mit bodendeckern und moosen hält sich das "unkraut" in grenzen - wobei ich sowieso nur gras, ambrosia, springkraut und strandaster rausrupfe. alles andere darf bleiben und seinen beitrag leisten.

auch der finanzielle aufwand ist sehr überschaubar bei einem solchen beet - seit bekannte, verwandte & freunde wissen, dass ich gärtnere, schenken sie mir pflanzen, zwiebeln, ableger statt pralinen - manchmal kann man tauschen und etliches habe ich tatsächlich am bahndamm gefunden!





wer sind die beiden blauen hier zum beispiel
???







das kenn ich - scharbockkraut - mag ich sehr und habe es deswegen aus´m rasen aus- und im staudenbeet eingegraben!









ganz klar lungenkraut - will nach der blüte schatten - deshalb wohnt es unter dem hibiskus.





diverse primeln:







ungerührt vom verkehr macht das beet fortschritte - ein unterschied von knapp 3 wochen:









und anfang mai gibts reichlich "guter heinrich", die letzte tulpe, hübsche nesseln, vergissmeinnicht, maiglöckchenknospen, die ersten seerosenblätter und die sommerstauden nähern sich kniehöhe........


















Kommentare:

  1. Wie schnell so ein Beet plötzlich bewachsen ist! Lazy gardening ist doch prima :-) Ich arbeite darauf hin und lasse mehr wachsen. Deine beiden blauen Unbekannten könnten Scilla (oben) und eventuell Chionodaxa sein. Fehlen mir beide noch. Schöne Farbtupfer durch Bahn und Auto im Hintergrund :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - die eisenbahn gibt dem ganze noch eine ganz neue dimension ;-D
      danke für die pflanzenbestimmung. im moment macht mich der gute heinrich richtig glücklich - hatte ihn mal vom damals noch ungenutztem - also wiese - hintergarten ausgebuddelt und im beet eingesetzt, ein schmales pflänzchen. hat sich schön ausgesät und macht einen feinen schleierkraut-effekt.
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  2. hach, frühling ist einfach sowas von schön!! ich könnte dauernd rauslaufen und gucken, wo wieder was neues wächst und blüht. dein blaues blümchen ist übrigens ein blausternchen (oder scilla). das wächst oft in massen auf alten friedhöfen unter alten bäumen oder in halbschattigen parks oder gärten. ich liebe es, die farbe ist einfach wunderschön!
    liebe grüße,
    mano
    deine lavendelsäckchen sind auch toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich laufe dauernd raus und gucke!!
      :-D
      danke dir!!! xxxxx

      Löschen
  3. Ach schön wenn vieles wachsen und gedeihen darf wie es will. Ich mag gern Blumenwiesen, alles bunt und ich liebe Gänseblümchen. Aber göga schimpft die mavhen den Rasen kaputt... 3-4 werden geduldet ;)
    Wir haben in Thailand Samen gekauft und sind schon sehr gespannt was daraus wohl wird. Bisher sind es grüne Blätter .
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh gott - neophyten!! ;-DDD
      bin gespannt was die thai-samen werden! fotos bitte!!
      der BW verbietet mir wegen der gänseblümchen das rasenmähen!!! aber jetzt mit dem benzinmäher ist das kein problem mehr - der elektrische hat sich da immer schwer verschluckt am langen gras..
      xxxx

      Löschen
  4. Das faule Gärtnern dankt es dir mit der großen Vielfalt des Bewuchses. Toll, dass dir die Pflanzen dafür zulaufen. Das ist viel spannender, als Kaufen.
    Die hübschen Blauen sind schon oben genannt....nennt sich auch Blausternchen und Schneeglanz.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - danke für die deutschen namen!! sehr hübsch!
      das gute an "zugelaufenen" pflanzen - sie kommen mit dem habitat zurecht - was hier am bahndamm gedeiht wird auf jeden fall was in meinem garten.
      xxxx

      Löschen
  5. I love your live and let live approach to gardening. After all, nature knows best and all we can do in our gardens is lend a helping hand. I know your two blue flowers, Scilla and Chionodoxa, but I see Karen already solved the mystery. They're both absolutely delightful. I've also got much love for "scharbockkraut", which we call Speenkruid. I dug it up in the wild, and planted it in the garden ... Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yep - mother nature knows how to do it!!
      scharbockskraut has lots of vitamin C and got used against skorbut - but when it starts to bloom it goes poisonous!
      hugs!! xxxx

      Löschen
  6. Dieses Jahr ist die Zeit von "es blüht noch fast nix" bis "es blüht schon ziemlich üppig" in nullkommanix vergangen. Gerade lag noch Schnee und nun ist kein brauner Fleck Erde mehr zu sehen. Man kann fast beim Wachsen zugucken. Wie die Blauen heißen, weiss ich auch nicht, aber sie wachsen hier auf der Obstwiese.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man sieht es ja prima beim 12tel blick wie schnell sich der garten von eisig mit schnee zu üppigem frühlin gewandelt hat - auch der wald um uns rum ist schon richtig dick - vor einem monat wars da nur braun.......
      xxxxx

      Löschen
  7. Oooohhhh!! Himmelblaue Akeleien- das sind doch Akeleien?? Sind die schööööön!! Meine sind dunkel-dunkellila, auch ganz prachtvoll.
    Also, ich kann es immer nur wiederholen, aber: Dein Garten wär ganz meiner! Dieses wildvergnügte Durcheinander liebe ich, so vieles hat seine Daseinsberechtigung und geht eine freundliche Liaison ein mit allem was grünt und blüht rechts und links.....Ganz nah am Urwald, und doch sanft geführt und geformt!
    Ich renn ja jetzt dauernd nach der Arbeit in den Garten und gucke, was sich in den Töpfen tut. Und ich sags dir: Es tut sich was! Hoffentlich spricht sich das rum in der Welt der Summer und Krabbler, damit die zurückkommen in den sonst so kargen Garten. Ich hoffe, dass der Gärtner wieder ein grosses Sonnenblumenfeld anpflanzt wie die Jahre vorher. Zumindest das......
    Bis bald! Frohes Schaffen und Hummelzherzensdrücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für akeleien is noch viel zu früh!
      isses nicht toll dem grünzeug beim wachsen zuzugucken! weisste was die steinzeitmenschen taten als sie sich zum ersten mal sesshaft niederliessen? sie zäunten ein stückchen land ein und legten einen garten an! wissenschaftlich erwiesen!
      wünsche dir viele sonnenblumen!
      dicken drücker! xxxxxx

      Löschen
    2. Nenee! Meine knospen schon! Aber stimmt, bei euch wars ja noch viel länger kalt. Hier im Wald stehen die Akeleien normalerweise immer gerade dann in voller Blüte, kurz bevor die Jungs in den Jura fahren (also etwa Mitte Juni). Aber dieses Jahr ist eh' alles anders..... Schönen Tag euch, Herzensgrüsse!

      Löschen
  8. I love seeing the growth and change! I agree with you - some "weeds" are so pretty that they just become a part of a garden, very organically. I even love dandelions! My brain understands they are invasive, but they add so much sunshine and later pretty little "clouds"... why destroy them?

    I bought primroses at a discount shelf in the end of March, and they were probably infected - one of them just got rotten completely. The rest of them are doing better, but maybe they too got a disease? They are all in the same box. Do you know how to help them?

    Sending you warmest hugses, my beautiful and passionate friend! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. looove dandelions!! let them grow if they want.....
      thank you my dear - mail is on the way!
      much love! xxxxxxx

      Löschen
  9. Schöne Gartenbilder... ich genieße und sauge die Vielfalt auf... mit den Augen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  10. Ich fand auch, dass sich heuer urplötzlich SO viel getan hat... erst Schnee und Eis und auf einmal: BÄM! Als wollten die Blümelein protestieren "So, jetzt reicht's aber. Wir kommen jetzt raus!!!"
    Ich merke dann immer, was mir die ganze Zeit gefehlt hat. Es ist so schön, morgens auf dem Balkon (in meinem Fall) zu beobachten, was sich Drumherum so tut... und wenn dann noch die Sonne scheint :-D Ein perfekter Moment!
    Ich verstehe Deine Freude daran. Deine Blumen- du Gartenfotos wärmen mein Herz.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir! ich hatte in der stadt nie einen balkon! in über 10 wohnungen gewohnt - aber nie einen balkon.....
      xxxx

      Löschen
  11. Wieder was gelernt. Die gelben Blümchen besiedeln das Beet mit den Johannisbeerstauden. Im Norden des Hauses ist es eh ganzjährig schattig und unter dem Laub der Johannisbeersträuchern sowieso. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. What a pretty little garden! Are you going to harvest some saffron from those crocuses?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. this are not saffron crocuses :-) thank you! xxx

      Löschen
  13. oh - wo hab ich hier denn noch Platz washinzuschreiben ???!!! Is ja schon alles voll.
    Im Kopp blieb mir vor allem beim Gärtnerinnenpost dass du ein mensch nist der mit den Pflanzen spricht" - !gibts ja auch welche die das mit den Pferden und allgemein mit Tieren machen, man nennt sie Pferdepflüstererer, du bist eine Blumen/Pflanzenflüsterin die ganz genau ahnt wohin ihre Kinder sich legen wollen um sich wohlzufühlen!
    wer nun die 2 Blauen sind - weiß ich zwar auch nicht, aber sie gucen so nett und freundlich, also würde ich ihnen einen Ehrenplatz geben wegen der leuchtenden Farben und: selbst das Beet lässt sich vom vorbeikriechenden" Verkehr nicht beim wachsen stören zeigt schon dein verständnis und deine Liebe für alles was darin wächst. Wer Schatten braucht - kriegt ihn und wers lieber sonnig hat dem lässt du ein Licht aufgehen, wäre ich Pflanze würde ich auch da wohnen wollen!!!
    lacht angel...
    dir einen schönen ja wunderschönen Morgen, im Moment ist es ja fast; als hätten wir Hochsommer!!!!!!! Ist das nicht wagemutig zu vermuten - aber auf jeden Fall TOll!!!
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast recht - ich rede tatsächlich mit den pflanzen - und den tieren - sogar mit steinen, dem fluss, dem wind, dem gemüse bevor ich es koche......
      :-D
      xxxx

      Löschen
  14. Spring is the best time in my garden where we actually have flowers and it looks like I know what I'm doing!
    Your little garden is "springing" up beautifully!
    xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  15. Schööön! Ja, das Wachsen und Gedeihen, das freut mich auch so sehr! Bis auf das, was in meinem Vorgarten neuerdings wächst. Dabei sieht es hübsch aus - hat sich selbst angesetzt, ist etwa 1,20 hoch und blüht weiß. Ich hab's gegoogelt und erfuhr: Seidiger Hornstrauch, auch eine Art Hartriegel. Eigentlich eine Vogelfutterpflanze, aber andererseits andere Arten verdrängend. Und das tut sie auch, denn meine rosa Rosen im Vorgarten sind dadurch schon fast weg und die letzten sind zugewuchert... Mist, ich lasse ja Pflanzen, die sich einen Standort aussuchen, auch sehr gern dort weiterleben, aber hier wird doch ziemlich davor gewarnt: http://umweltberatung-luzern.ch/themen/problematische-exoten/seidiger-hornstrauch
    Dass Lungenkraut nach der Blüte in den Schatten will, wusste ich noch nicht - ein Lungenkräutlein war nämlich bei den bienenfreundlichen und schnecken-nicht-schmeckenden Pflanzen dabei, die ich neulich gekauft und eingesetzt habe, und da stand nur Sonne bis Halbschatten, also ist die Pflanze jetzt in der Sonne gelandet...
    Liebste rostrosige Grüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/05/noch-ein-bisserl-was-vom-april-2018.html
    PS: "einen uhu enten jagen über der elbe - mittags" klingt ja sensationell!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit dem lungenkraut habe ich auch erst rausfinden müssen - das hatte am anfang am dauersonnigen platz ziemlich gemickert - seit ein teil unter den hortensien wohnt weiss ich warum - deshalb hab ich die schwester unter den hibiskus umquartiert.....
      da werf ich mal aufpassen dass ich mir keinen seidigen hornstrauch einfange!
      xxxx

      Löschen
  16. Hallo, ja, die blauen sind Scilla. Bei uns in der Nähe gibt es einen Wald in der Rhön, dort blüht der ganze Waldboden damit blau, wenn man zur rechten Zeit da ist. Sehr schöne kleine Sternchen. Und auch die anderen Blüten. Aber am besten gefallen mir Ihre Modestrecken. Und ich sage mir dann immer wieder:Trau dich doch mal, auch mit Gr.52/54...:-) Herzliche Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  17. I love seeing those unexpected flowers pop up. We've had the Crocus as well as some pretty things I can't remember how to spell. Lazy gardening is the best as is throwing loads and loads of wild flower and country garden seeds and hoping for the best! xxx

    AntwortenLöschen