Montag, 7. Dezember 2015

fundstücke

irgendwie unspektakulär. nichts neues. keine werbegeschenke. aber ein gastbeitrag.....



haare ohne alles direkt nach´m aufstehen


erinnerungseselchen, antiker schmuck, antiker duft




freundinnenbett


nähplatz - gerade aufgeräumt



mantel, vor 7 jahren aus lama/kamel/schurwollmischung genäht


ines meyrose hat mich heut auf ihrem blog "meyrose" zu gast - sie bat mich einen beitrag über strickjacken zu schreiben - dem bin ich sehr gern nachgekommen!
*



Kommentare:

  1. Danke Dir auch hier für Deinen schönen Gastbeitrag bei mir. Es freut mich sehr, dass Du Dir die Zeit dafür genommen hast.

    Darf ich bitte Deine Haare haben?

    Liebe Grüße die Elbe hoch sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. äh - nee - nur selber züchten gilt! :-)
      den artikel zu schreiben habe ich gern gemacht!
      xxx

      Löschen
    2. Für so ein Haarergebbis bräuchte ich zu viel Doping bei der Zucht, das ist dann auch wieder ungut :)

      Löschen
  2. Nun denn, dein Photo "direkt nach dem Aufstehen" halte ich durchaus für spektakulär. Morgens, wenn sich alles noch nicht so zum neuen Tag verfestigt und geordnbet hat und noch ein bißchen durchlässig ist, offenbart sich meist die wahre Natur (ich kanns jetzt grad nicht anders formulieren ...) Unbändig und zart zugleich.
    Ansonsten sind alle Deine Photos sehr athmosphärisch heute. Erzählen von Naturverbundenheit, Liebe und Achtung.
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe antje! das hast du ganz grossartig formuliert!!!!
      danke dir ganz herzlich für diesen zauberhaften kommentar! xxxxx

      Löschen
  3. Für Deine Haare würden vermutlich alle die "Just woke up like this"-Mädels sterben :-). Ich im Übrigen auch. Und ich möchte mich Antje anschließen. Sie hat das perfekt ausgedrückt. Und nochwas: Ein Freundinnenbett - das ist soooo toll!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Deine Haare sind einfach klasse. So möchte ich nach dem Aufstehen auch aussehen. Das kriege ich mit meinem Stoppelschnitt nicht hin :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich danke dir - deswegen hab ich keinen stoppelschnitt - morgens so gar keine lust auf friseurspielen :-) xxx

      Löschen
  5. Ja , hab ich schon gelesen . Sehr schön :)) Gefällt mir . Dein Duftwasser kenne ich auch noch . Allerdings benütze ich von 4711 eine aktuellere Variante ... die duftet nach Mandarine und Kardamom :)) Und jetzt sehe ich es ... ich sollte mein Nähzimmer gleich mal aufräumen ;))
    LG und eine schöne Woche für Dich
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann ich mir gar nicht vorstellen dass du ein unordentliches nähzimmer hast!!! diese neuen versionen hab ich auch schon angeschnüffelt - sind mir aber zu kräftig für den sommer/jeden tag. und im winter hab ich noch mein "uralt lavendel" :-)
      xxxxx

      Löschen
    2. Ich mag auch nur die eine Variante ... die riecht wie frisch geduscht . Da ich nicht viel nehme ist das auch schnell ganz wenig und kaum aufdringlich . Für mich sind schwere Düfte , liebliche und sehr blumige ...richtig schrecklich . Ich mag sie nicht an mir und noch weniger wenn sie in meiner Nähe stehen . Grauenvoll , wenn davon dann noch zu viel genommen wird . Im Moment ist auf der Arbeit ganz schlimm . Da steht die Tür den ganzen Tag auf . Lieber frieren als Kopf schmerzen ;)) Lavendel steckt in meiner aktuellen Seife ,Bin sehr gespannt wie sich der Duft noch entwickelt . Dem Treppenhaus gefällt es aktuell sehr *gg

      Löschen
  6. Ganz feien Bilder sind von dir bei Ines, du kannst das prima! Ach, und an so schönen Orten sind sie entstanden.
    Ich liebe Strickjäckchen, eher die fast nicht spürbaren, leichten. Deine Kombinationen machen großen Spaß.
    Liebe Grüße,
    Angelika
    P.s.: Herrliche alte Dielen habe ich hier auf den Bildern entdeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke angelika!!! die dielen hab ich selbst abgeschliffen und geölt :-)
      xxxx

      Löschen
  7. Echtjetzt? So siehst du direkt nach dem Aufstehen aus? Ich sehe nach dem Aufstehen aus wie ein Knitterwurschtel. Die Haar-Unterwolle verfilzt bis zum Gehtnischtmehr, am Oberkof stehen sie mir strahlenfürmig ab, das Gesicht ist im Pliseelook gehalten und der Körper mag noch nicht in die Vertikale, wshalb er zumindest eine gewisse Krümmung annimmt...
    Meine kleine Omahat mir immer 4711 geschenkt und ich konnte den Geruch nicht ausstehen. Aber die Fläschchen haben mir immer gefallen.
    Deinen tierischen udn sicher superwarmen Mantel find ich schön. Und jetzt geh ich Strickjacken-schauen!
    Ganz herzliche rostrosige Advent-Grüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/12/irland-reisebericht-carrowmore.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur wenn ich gut geschlafen hab :-)
      dir auch schöne grüsse! xxxxxx

      Löschen
  8. Hallo Beate! Ich habe gerade deinen Blog via Ines entdeckt (einen tollen Gastbeitrag!) und mir gefällt dein Blog seht gut.Nur schade dass ich schon so viele Beiträge von Dir verpasst habe!
    LG Claudia
    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. willkommen claudia! ...die alten beiträge sind ja alle noch da ;-))
      xxx

      Löschen
  9. Ui den muss ich nachher in Ruhe lesen. Du siehst nach dem Aufstehen echt hübsch aus.
    Der Mantel ist toll Lama und Kamel ist echt toll. Ich habe mal Kamelwolle im Sack von einer Kamelfarm bekommen, gezupft gereinigt kardiert und gesponnen. Meine Freundin hat dann ein Tuch gestrickt, das ist so herrlich warm. Schönen Tag für Dich ...
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tinchen! das tuch woll´n wir aber jetzt sehen!!! ich stell mir vor dass so kamelwolle herrlich müffelt :-)
      xxxxxx

      Löschen
    2. Das möchte ich bitte auch sehen!

      Löschen
    3. ich finde sicher ein Foto von dem Tuch mit Trägerin.
      das Tuch riecht jetzt nicht mehr, aber die ungewaschene Wolle in den Säcken... uh man kann sich das glaube ich gar nicht vorstellen wie das stinkt.

      Löschen
  10. Liebe Beate, ich träume davon, dass meine Haare nach dem Aufstehen so toll wie Deine aussehen! Mal sehen, vielleicht finde ich ja eine Perücke in diesem Stil ;-)))

    Bei Euch sieht es wirklich urgemütlich aus. Muss gerade jetzt in der Weihnachtszeit besonders stimmungsvoll sein.

    Alles Liebe
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein letzten september abgeschnittener zopf reicht leider nicht für ´ne ganze frisur :-)
      für uns ist gemütlichkeit das allerwichtigste kriterium! nur deswegen räume ich manchmal auf ;-)))
      <3 xxxxx

      Löschen
  11. Love your me-made coat and your beautiufl hair. xxx

    AntwortenLöschen
  12. Da mit den Haaren kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Meine stehen auch ungekämmt, nach dem aufstehen so aus, wie bei anderen, wenn sie sie ne Std. über die Rundbürste geföhnt haben. Manchmal hat es der Liebe Gott einfach gesonders gut mit einem gemeint. Und wenn ich gerade so kurz drüber nachdanke. Er hat es insgesamt ausgesprochen gut mit mir gemeint. Mir gehts SAUgut... fast zu gut, denn manchmal fühle ich mich deshalb schlecht, weil es Leute gibt, die nicht so viel Glück haben wie ich.
    Lass den Montag schön ausklingen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haut-&haarstruckturmässig haben wir wohl im selben laden geshoppt ;-)
      geniess dein glück! mit schlechtem gewissen ist niemandem geholfen....
      xxxxx

      Löschen
  13. Liebe Beate, ich habe mich ja schon bei Ines darüber gefreut, was du Fachkundiges beigetragen hast, so dass ich mich hier einfach nur über deine schönen Bilder wie immer freue. Und über das aufgeräumte Nähstübchen :))) LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  14. Wenn ich nur solche Haare hätte... Meine sehen nach dem Aufstehen alles andere als präsentierfähig aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. In meinem ersten (Arbeits-) Leben vor ca. 50 Jahren war ich Drogistin und 4711 und Uralt Lavendel habe ich täglich verkauft und gerochen. Natürlich auch meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt... Das waren/sind noch echte Düfte... Die Krönung von Luxus war Yardley Englisch Lavender - ich habe es geliebt. Und heute bekommen meine Kundinnen zu jedem Stück, das sie aus gestrickter Wolle (leider habe ich keine Strickjacken!) bei mir kaufen, ein kleines Lavendelsäckchen beigepackt.
    Schöne Stillleben hast Du in Deinem Häuschen und über die tollen Haare ist ja inzwischen von allen alles gesagt...
    Deinen feinen Artikel bei Ines habe ich auf Face-Book geteilt, so mögen Viele etwas davon haben.
    Lavendel-Duftende Grüße sendet Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. interessant! da muss ich doch mal auf flohmärkten nach dem yardley parfum gucken, das uralt lavendel habe ich nämlich da gefunden und hätte nicht gedacht dass es noch funktioniert - aber die flasche war noch versiegelt und jetzt benutze ich es :-)
      sehr süss von dir deinen kundinnen lavendelsäckchen mitzugeben!
      danke fürs teilen! <3
      xxxxx

      Löschen
  16. Die Bilder sind echt wunderschön!:)

    irenethayer.com

    AntwortenLöschen
  17. Deine Haare, liebe Beate, sind einfach ein Traum! So schauen sie nach dem Aufstehen aus, da bin ich mehr als hin und weg! Und was für ein wirklich entzückendes Freundinnen-Zimmer - noch ein Grund mehr, um Deine Freundin zu sein :)
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  18. Sooo good to be a guest in your quaint home, even just online, it's incredibly cozy feeling. And this coat and the whole look is fantastic, really amazing, Beate!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you dear!!! i´m so happy to have you here again!!! <3 <3 <3 xxxxxx

      Löschen
  19. Really lovely images, dear Beate. There is a serene, timeless beauty to your home, wardrobe and how you live your life that is truly inspiring.

    Giant hugs,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  20. I really like your coat....and I love the stripes in your outfit. you always look lovely....

    great images!
    /

    AntwortenLöschen
  21. ich sehe ein edelweiss und jetzt grinse ich! danke dafür! liebste grüße, bärbel

    AntwortenLöschen