Mittwoch, 24. August 2016

wildes leben



lisbeth macht sich nichts aus schnecken.
die nun scheinen sich auch gar nicht vor ihr zu fürchten - komm ich den kriechtierchen nahe ziehen sie fix ein - die katze hat diese wirkung ganz offensichtlich nicht....



auch auf der wilde möhre ist richtig was los - kerbtier-auskenner dürfen mir gern namen nennen!




besagte möhre ist gut und gern 1,80 hoch - nach dem abschneiden schon verblühter dolden hat sie auch nochmals ordentlich nachgelegt mit ihren weissen spitzenblüten - nicht schlecht für eine staude, die von ganz allein hier gewachsen ist und auch noch sehr robust und haltbar.....
die letzten dolden werde ich dranlassen damit sich sich wieder aussäht. man kann sie ziemlich gut erkennen an ihrem fedrigem laub - schon bald nach dem keimen. dann pflanze ich ihre kinderlein nächsten herbst an die stellen wo sie hinpassen und übernächstes jahr blüht sie dann wieder!

es gibt übrigens einen blog namens 
das erstemal habe ich den angeglickt wegen des namens - tatsache! nun lese ich da schon seit einer weile mit und freue mich immer sehr über die posts die sich nicht nur um einen garten drehen......






Kommentare:

  1. Liebe Bahnwärterin,

    ganz herzlichen Dank für deine schönen Fotos !!
    Deine Katzendame ist herzallerliebst, ich liebe es, wenn sie ihre Pfoten so ausstrecken und ganz entspannt sind oder wie auf dem letzten Foto mit geschlossenen Augen die Sonnenstrahlen genießen oder durch das Gras tigern.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der Käfer auf der wilden Möhre könnte evtl. ein Mulmbock sein, bin mir nicht sicher. Die wilde Möhre ist auf jeden Fall ein Hingucker. Ich mag sie gern, weil sie so filigran aussehen. Damals in der Schule war in Bio irgendein Projekt mit der wilden Möhre angesagt; ich weiß noch, dass ich mich schlapp gelacht habe, als ich den Namen gehört habe - WILDE Möhre ;-)

      Löschen
  2. Lisbeth ist so wunderbar tiefenentspannt :) das sollte man sich wohl auch ein wenig für den Alltag annehmen. Das Bild in der Wiese ist ja auch mal zuckersüß
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ne! das schlingelchen weiss wies geht! xxxxx

      Löschen
  3. Schnecke und Lisbeth einträchtig beieinander. Ich liebe sowas. Was für eine Idylle bei euch. Ist das eine Wanze auf der Möhre? Die gibt es ja in allen Farben und Formen. Herrliche Fotos, Beste. Danke. Ich brauch ein wenig "Runterkommpause " Ich weiss ich hab Urlaub... aber ich bin aufgeregt, weil das Auto HEUTE noch in die Werkstatt muss wegen der Bremsen und wir morgen früh nach England fahren.
    Da kommt mir Deine Idylle sowas von recht :)
    Drück Dich, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooohhhhmmmmm......
      gaanz ruuuhig. :-) schöne reise und gute fahrt! xxxxxx

      Löschen
  4. Deine Fotos haben eine sehr tiefenentspannende und beruhigende Wirkung auf mich!! *g* Sehr, sehr schön.
    OMMMMMMMM.....

    Wie süß die Lisbeth da im Gras ligt.. so goldig! <3 Unser Kater Yoshi ist ein Hauskater und darf nicht nach draussen, aber wie oft habe ich mir für ihn gewünscht, dass er sich mal so richtig auf einer grünen Wiese inkl. Bäumen austoben darf. Ich hatte vor Jahren noch 3 weitere Katzen (hintereinander, nicht gleichzeitig 3) und alle waren Freigänger. Leider sind sie alle 3 (obwohl jahrelang sehr gut funktioniert) nach ihren täglichen Ausflügen nicht mehr zurück gekommen. Das hat mich immer sehr mitgenommen, hab ewig lang getrauert und so tröste ich mich mit dem Gedanken, dass Yoshi zwar keine grüne Wiese hat, aber es sehr gut hat und am Leben ist! :)

    viele liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist leider das risiko. aber da muss ich durch - lisbeth im hause zu halten wäre die reinste quälerei - für sie, für uns und fürs mobiliar :-)
      xxxxx

      Löschen
  5. Lisbeth ist so groß geworden ... sieht sehr entspannt und zufrieden aus. Deine wilde Möhre hätte ich für Riesenbärenklau/Herkulesstaude gehalten ... Aber bei Google habe mich aufklären lassen, was Wilde Möhre ist.

    Einen entspannten Sommertag wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schon die blätter sind sooo verschieden - die kann man gar nicht verwechseln!
      schöne grüsse von lisbeth & mir! xxxxx

      Löschen
  6. Who is that glamourpuss in the garden? Oh it's Beate...and Lisbeth too!
    Loving the lazy snail action :-)
    Xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  7. HUCH! Freu!- Danke schön für deinen Link zur Wilden Möhre! So viel Aufmerksamkeit bin ich ja gar nicht gewohnt - Jetzt werd ich rot...
    Ich fahre morgen erst mal ans Meer,
    liebe Grüße, auch an Lisbeth,
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gern geschehen! :-) viel spass an der see!!! xxxxxx

      Löschen
  8. Die Liesbeth sieht plötzlich so erwachsen aus :-) Ihr Nicht-Angriffspakt mit den Schnecken ist eine gute Idee. Kann man einfach weiter in der Sonne dösen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. is sie auch! wenn man sieht wie sie die mäuse fertigmacht.... puh! in der sonne dösen ist ja immer ´ne prima idee!!! xxxxx

      Löschen
  9. Komisch. Häuserschnecken mag ich gern, die nackten gar nicht. Wilde Möhre. Niemals hätte ich da auf ne Pflanze getippt. Ich hatte ein umtriebiges, wildes, rothaariges Jind vor Augen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dito. ein bekannter aus thüringen betitelte solch kinder tatsächlich mit "wilde möhre"! :-)
      xxxxx

      Löschen
  10. Hallo Beate,
    ich hatte jetzt fast schon erwartet, dass die Weinbergschnecke am Ende mit der Katze im Katzenkorb liegt. ;-)
    Die Käfer könnten Rothalsböcke sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach nee - muss nicht sein :-)
      danke für den tip! xxxxx

      Löschen
  11. sehr schöne Bilder
    vor allem die entspannte Lisbeth ;)
    und die Möhre ist ja ein Prachexemplar..
    die Käfer sind auf alle Fälle Bockkäfer
    und der Färbung nach wohl Moschusbockkäfer

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke rosi - jetzt muss ich das los entscheiden lassen wie die krabbeltiere heissen sollen :-)
      xxxxx

      Löschen
  12. I'm loving your look at wildlife, and isn't Lisbeth cute? Our Phoebe, being half long-haired, sometimes brings slugs into the house, which got stuck in her hair. Not very pleasant, really. Hugs! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx ann!
      and - oh no! poor phoebe! give her a cuddle from us! xxxxx

      Löschen
  13. Grün-weiße Ecken mag ich in Gärten besonders gerne :)
    Das Foto mit dir ist großartig, was für eine Perspektive!

    Wünsche dir noch einen schönen Abend, schlaf später süß <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - einfach die kamera auf die erde gestellt weil ich zu faul war das stativ rauszuholen...... :-)
      xxxxx

      Löschen
  14. wie schön! also wieder alles! deine süße katz, der garten, samt wilder riesenmöhre und getier und dann noch der lesetipp. ich war gleich drüben, gefällt mir! danke und liebe grüße, bärbel

    AntwortenLöschen
  15. Die wilde Möhre kenne ich- als Blog. Und da war es auch der Name, der mich neugierig gemacht hat. ;))

    Interessant, was für eine Wirkung Lisbeth auf Schnecken hat...offenbar gar keine. ;D Könnte daran liegen, dass sie wirklich so eine tiefenentspannte Ausstrahlung hat. ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Beate,
    ich als albernes Kerlchen habe mich gerade gekringelt über "Kerbtier" und "Mulmbock", ist das schöön. Und lustig. Könnte glatt von Loriot sein ;)
    Habe tatsächlich noch nie etwas von Kerbtieren gehört. Nun werde ich mich mal auf Wikipedia darüber schlau machen, da ich dort ne echte Wissenslücke habe.
    Schnecken, ha, jaaa, Deine Katze ist so schlau, will sich nicht die Pfötchen beschleimen. Mein Hund früher, rannte immer wie bekloppt um die rum und bellte, da er sooo gerne reinbeißen wollte, aber schon schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Dies war unter anderem an einem stellvertretenden Biss in die Luft mit anschließendem angewiderten Schmatzen und heftigem Kopfschütteln, dass die Ohren nur so flogen, zu erkennen. Völlig balla sah das immer aus.
    Somit ist Dein Katzi einfach nur eine kleine schlaue Majestät. Und bildschön. Ich wünschte, mein Hobbit dürfte raus und so leben, was er ja aufgrund seiner Krankheit nicht darf. Aber er hat es auch nie kennengelernt und scheint hier sehr glücklich zu sein.
    Wilde Möhre ist soooo schööön, die heißt, so glaube ich, auch Queen Anne´s Lace, Klöppelspitze der Königin Anne, das klingt auch schön.
    In diesem Sinne ein wahrhaft königlicher Post, ne?
    Einen lieben Gruß aus dem endlich warmen Hamburg, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau - im englischen "queen anne´s lace" - viiiel vornehmer als wilde möhre - hihi!
      manche hunde sind ein bisschen doof oder? :-) würde katzen nie passieren! lisbeth & ich wünschen deinem hobbit alles gute!! <3
      grüsse von königreich zu königreich! xxxxxx

      Löschen
    2. Queen Anne's lace, was für ein schöner Name! noch nie gehört.
      Ein Kleid aus dieser Spitze wär sicher auch fein.

      Löschen
  17. Wild Carrot should be a rock band!
    Lovely photos of you, Lisbeth and your beautifil garden. xxx

    AntwortenLöschen
  18. Lisbeth und die Schnecke - ein zuckersüßes Bild, liebstige Beate!
    Eigentlich seltsam, dass Katzen kein Interesse an diesen Tieren haben - prinzipiell kann man sie essen (tun ja sogar Menschen) und spielen könnte man auch mit ihnen - Pfötchen drauf und sie ziehen sich ins Haus zurück, muss doch eigentlich lustig sein... Aber Nina und Mäx interessieren sich für Weinbergschnecken auch nicht die Bohne. In letzter Zeit habe ich hier allerdings keine mehr gesehen (im Vorjahr habe ich ja einige ausgesetzt, die ich von einem Gehsteig in Wien gerettet habe) - entweder sie verstecken sich gut, oder sie sie sind weiter gezogen... oder unser Igel frisst Weinbergschnecken lieber als Nacktschnecken ... (von denen hab ich nämlich immer noch eine Menge... trotz Abklaubaktionen ...)
    Hab noch einen schönen Tag im und ums Bahnwärterhaus und kraul mir die Süßkatz!
    Am Frühabend gibt's dann was Neues von mir ... (samt bahnwärterlich inspiriertem Neu-Ankauf von Gebrauchtem...;o))
    Alles Liebe, die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn ich igel wäre würde ich wohl auch lieber die weinbergschnecken fressen :-)
      xxxxx

      Löschen
  19. Katze müsste man sein....leider hatte ich das Glück nicht ;-) LG Romy

    AntwortenLöschen
  20. entspannte katze, nette schnecke und moschusböcke - ich liebe solche posts! und wenn lisbeth darin vorkommt, ganz besonders.
    dass wilde möhren menschengroß werden, ist ja verrückt, hab ich noch nie gesehen!
    liebe grüße in ein schönes wochenende,
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur für dich :-)
      meist sieht man ja wilde möhren auf kargen brachflächen wie bahndämme etc. - aber mit guter gartenerde....
      xxxxx

      Löschen
  21. Schöne Impressionen vom Wilden Leben.
    Die schlaue Lisbeth lässt das schleimige Schneckentier einfach vorbeiziehen und die Wilde Möhre wächst Dir übern Kopf. Dann kannst Du Dich majestätisch einhüllen in die feine Queen Anne's Lace, wie ich oben gelernt habe. Welch feine Bezeichnung. Ja, Volkes Sprache hat manchmal was! So ist Wildes wundersam gezähmt.
    Sonnige Grüße schickt Dir Sieglinde
    (übrigens "blühen" bei mir wieder gelackte rote Camelien!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn die hitzewelle durch ist gehts los!! :-)
      muss noch ein bisschen am rock nähen.......
      alles liebe! xxxxx

      Löschen
  22. Die Katze ist ja allerliebst. Ich liebe Katzen und mag es besonders, wenn sie sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Das färbt auch irgendwie ab und man kommt schneller runter, finde ich.

    Wilde Möhre habe ich vorher noch nie gehört. Zuerst dachte ich, es sei ein Unkraut und war ganz überrascht, dass du von einer Staude schreibst. Na gut, wieder was dazu gelernt ;)

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist eine wildstaude! "unkraut" ist keine kategorie in der ich denke. und ich hab lieber robuste, reichlich blühende wildstauden im garten als teure, empfindliche und murksliche gartencenter-exoten - die auch oft nix zu bieten haben für die heimische insektenwelt - bienen, hummeln, schmetterlinge.
      letztere stieben im moment nur so hoch wenn ich durch meinen garten geh - auch ganz seltene exemplare darunter.....
      die katz lässt grüssen! xxxx

      Löschen
  23. What gorgeous, serene snapshots of summer. The photos of your darling kitty alongside that very cute snail (I've always thought snails were adorable) are just as darling as darling can be. What splendid memories to have captured on camera of the sunny tail end of this year's summer.

    Tons of hugs to you both,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  24. Ja, das ist wahrlich ein Prachtstück der Wilden Möhre. Offenbar braucht sie keinen kargen Boden, denn wir hatten sie in Freiberg anfänglich überall in der Wiese. Da ich nicht gedüngt habe, sind sie nach und nach verschwunden. Aber manchmal gab es auch so ein Monster.
    Der Käfer könnte ein Schwarzspitziger Halsbock sein. Den habe ich gerade gefunden, weil ich auch einen Bockkäfer googeln wollte.
    http://www.insektenbox.de/kaefer/coryfu.htm
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen