Freitag, 20. Januar 2017

eis



bevor der grosse schnee kam......
an einem windigem, eiskaltem wintermorgen sind wir vom elbtal aufgestiegen - 340 höhenmeter auf 1,5km luftlinie - ca..
am anfang war der weg noch vollkomfort:








das änderte sich - es wurde immer unwegsamer und steiler. aber auf dem kleinen plateau vor dem letztem steilaufschwung konnte mann es schon ahnen - hinter den buchen.....
obwohl ich wusste was kommt - man sah es schon vom küchenfenster aus - fing hier mein herz richtig an zu rasen vor vorfreude!












winterwunderland


















































kletterer!
das schöne am sandstein - sobald die sonne draufscheint (und so er trocken ist) fühlt er sich warm an - da kann man auch mitten im winter ganz wunderbar klettern.






bahnwärter-suchbild!
herrlich ausgesetzter weg - nix für schwindelige.
eine wanderung zum niederknien. das wetter war so unglaublich wie selten! 
aber auch bei jedem anderem wetter und sogar im sommer ist diese, beliebig erweiterbare, runde ein traum.
nur bei den aktuellen schneemassen nicht zu empfehlen - es sei denn man möchte mit seil, steigeisen und pickel für hochalpines gelände trainieren........




loveT. schrieb darüber wie glücklich es sie neuerdings macht, draussen in der natur zu sein - das hat mich besonders gefreut weil es mir schon seit langem so geht! auch wenn beim abstieg die knie schmerzen - ich werde immer wieder da rausgehen - es tut einfach unheimlich gut all diese schönheit ganz nah und ganz bewusst zu erleben!! (und da ist die "orthopädisch" erzwungene langsamkeit sogar von vorteil - jawoll!)
beim abstieg auf halbem wege noch einmal eine aussicht. da unten steht unser auto... rechts oben in der ecke waren wir - da wo´s weiss ist. 
dann gings zum sehr späten mittagessen in eine baude - ich hatte (ausnahmsweise) schnitzel!










Kommentare:

  1. Das ist wirklich rein optisch schon eine sehr, sehr schöne Gegend. Danz anders wie hier, wo die Berge sehr schroff und zackig sind und 100% aus völlig anderem Gestein bestehen. Danke für die zollen Ausblicke. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitteschön! aber die alpen sind schon auch schön :-)
      xxxxxx

      Löschen
  2. Einfach nur traumhaft. Ich liebe gefrorenen Bäume und Gräser.

    Wald, Heide und Moor kenne ich so. Hatten wir Dienstag hier auch. Aber zusammen mit Felsen kenne ich es live nicht. Das hat offenbar noch mehr bizarre Schönheit.

    Danke für die Eindrücke!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - die sandsteine machen schon richtig was her :-)
      xxxxx

      Löschen
  3. unglaublich schön! jedes einzelne bild zeigt die pracht der natur! so einen tag hatten wir letztes jahr einmal im harz, sonne, blauer himmel und dann diese eisverzückung an jedem baum und jedem strauch. ein traumhaftes erlebnis, das man nicht allzu oft bekommt.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt - so eis UND sonne ist wirklich sehr selten!
      schön dass ihr damals im harz unterwegs sein konntet! xxxxx

      Löschen
  4. hallo Frau Bahnwärterin, das sind traumhaft schöne Fotos.
    ganz ganz zauberhaft die gefrorenen Nebelbäume, so schön. Die hatten wir im Dezember auch und jetzt sogar noch Schnee, ich freu mich. Mir gefällt der gefrorene Nebel fast noch besser als der Schnee - ich hoffe, der liest jetzt nicht mit. Aber den mag ich ja auch. Die Natur brauch ich auch regelmäßig,sonst werde ich noch verrückter als ich ohnehin schon bin.
    LG :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Natur brauch ich auch regelmäßig,sonst werde ich noch verrückter als ich ohnehin schon bin.......
      geht mir genauso! :-) xxxx

      Löschen
    2. deshalb les ich so gern deinen Blog, weil man deine Naturliebe durch den Bildschirm spüren kann. "..Mein Herz fing an zu rasen vor Vorfreude.." Ich hätte den ganzen Weg nicht abwarten können, bis ich endlich in den Eisregionen gewesen wäre. :-)

      Löschen
  5. Oh, seid ihr da aber belohnt worden. Und das zu Recht. Wie muss es sich erst angefühlt haben, gerochen, angehört - wenn es schon auf den Bildern so phantastisch rüberkommt.
    Wunderschön :)))
    Danke für´s Mitnehmen. Alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, Winter Wunderland! So wie du, liebe ich den Winter auch. Der Schnee dämpft sogar in der Stadt alle Geräusche, der Stress hat keine Chance wenn alle grauen Häuser und Strassen eingeschneit sind :)
    Danke für den Link, freu mich <3
    Umarmungen zu euch <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  7. Boah, wat schön!!! Bild 32 und das mit der Aussicht aufs Tal sind meine Favoriten. Bereifte Bäume können wir hier auch aber das war es dann auch schon. Keine Hügel, keine Aussicht. Darum zieht es uns wohl regelmäßig ins Gebirge. Ich habe den Bahnwärter gefunden - trotz Tarnfarben. Dein Posing vorm Eiszapfenfelsen macht was her. :-) Die ganz ausgesetzten Stellen sind dann nicnts mehr für mich, weil nicht wirklich schwindelfrei. Seitdem ich meinem Mann Stöcke andrehen konnte, geht auch bei ihm schon mehr, bei ihm ist das noch viel schlimmer. Der kriegt in der Seilbahn Schweißausbrüche, die macht mir aber nichts aus.
    Liebe Grüße aus dem Bananenparadies ;-)
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab mir die höhenangst zum glück schon als kind abtrainiert - wollte auch an die kirschen ran!
      aber es gibt hier ja auch salontiroler-wege :-)
      xxxxx

      Löschen
  8. Traumland in weiß. Aber es muss erst einmal erreicht werden...
    Die Fotos zeigen, dass sich der Aufstieg lohnt und glückliche Wanderer hier unterwegs sind.
    Schön, dass Ihr das so genießen könnt und Euch so daran freuen könnt und wir auch noch etwas davon abbekommen und uns mitfreuen können!
    Habt ein schönes Wochenende mit und in der Natur, das wünscht Euch Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau - von nüscht kommt nüscht :-) an dem tag hätte ich mich wirklich extrem geärgert wenn ich auf der couch geblieben wäre - da durchzuwandern war einfach nur märchenhaft!
      schönes weekend! xxxxxx

      Löschen
  9. Oh wirklich Winterwunderland. Was für schöne Bilder. Du und das Eis. Der Bahnwärter getarnt. Hach so schön. Wenns nicht so kalt wär draußen, brrrr am Tag Minustemperaturen.
    Respekt vor dem Kletterer. Es gibt schon hartgesottene Menschen, nicht nur so Warmduscher wie ich :).
    Danke für die Idylle, guck ich mir gleich nochmal an. Schön im Warmen mit einer leckeren Tasse Tee in der Hand.
    Dicken Wochenenddrücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tina - 3 wochen bootcamp im BWH und du bist begeisterter frischluftfanatiker :-)
      happy weekend & drückerchen! xxxxxx

      Löschen
  10. Wunderschön ist es bei Euch. Allein dieses Blau in Kombination mit dem eingefrorenen Bäumen. Traumhaft. Um den Blick aus dem Küchenfenster beneide ich dich :-)
    Das das die gleiche Elbe ist wie hier, ist kaum zu glauben. Könnte ihr uns nicht ein paar Sandsteinfelsen abgeben? Ihr kriegt dafür ein Stück Deich und einen Sandstrand, ok?
    Im Moment bin ich viel draußen und erkunde gemeinsam mit dem Kinde zugefrorene oder auch nicht zugefrorene Teiche. Manchmal mit nassen Füßen. Aber schön isses :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sandstrand ham´wer selber :-)
      eistesten kling herrlich - seid vorsichtig! du musst ja noch mal herkommen um dass alles mit eigenen augen zu sehen!
      xxxxx

      Löschen
  11. Ein herrlicher Anblick- da soll noch einer behaupten, der Winter sei garstig und kahl! Wenn man sich mit wachen Sinnen durch diesen eisgewordenen Traum bewegt- da passiert so viel Positives mit der Seele! Da holt man sich die Energie und den Elan, um den Alltag anzugehen, der einem oft so sehr fordert.....
    Herzlichen Drücker und ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe hummel!!
      gern würde ich auch mal mit euch da langspazieren!!
      xxxxx

      Löschen
  12. Some of that scenery could almost be around the Grand Canyon of Pennsylvania. Beautiful vistas.

    AntwortenLöschen
  13. Schnee und Eis verändern eine Landschaft unglaublich. Manchmal ist der Anblick und Eindruck fast ein bisschen mystisch.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  14. What a wonderful journey to and through winter wonderland. Those photos are truly magical. Puts the icy scenes we saw during our walk today in perspective. I can totally understand why you like walking and climbing up there in every season! Oh, and I spotted the Bahnwärter immediately ;-) Big long-distance hug from Belgium xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huge hug back!! <3
      if someone is open for it - this is a really fairy tale land - full of magic :-)
      xxxxxx

      Löschen
  15. Schööön, liebe Beate! So lasse ich mir Winter auch gefallen! Ich bleibe dann auch nicht drin, siehe meinen Blog! Wir hatten es aber nur an einem einzigen Tag so schön bisher in diesem Winter!

    Arthrosen heilen übrigens durch Bewegung, da gab es mal einen Artikel drüber - "neue" Erkenntnisse (für mich gar nicht so neu!) ich setze hier mal den Link zum Artikel rein - das Archiv ist kostenlos

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-127862133.html

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sara! für all deine komments <3 und für den informativen link! meinen knien gehts es wirklich besser nach "moderater" bewegung - nur die steilen abstiege hier sind grenzwertig.....da muss ich mir immer einen guten weg suchen und stöcke mitnehmen.
      skilauf is prima weil es nicht staucht!
      xxxxx

      Löschen
  16. Einfach phantastisch! Mir fehlen die Worte, liebe Beate, aber die großartigen Fotos sprechen ohnehin für sich.

    Sonnige Grüße aus Wien,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  17. Märchenhaft schön! Das war ja eine Wanderung in zwei unterschiedlichen Welten.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Beate, these photographs are simply INCREDIBLE! The white branches stretching out all the way to the blue sky, while the grounds are still warm, what a sight!

    I also love nature and feel intimately connected to it. Puget Sound, birds, greenery seen from all the windows even when I'm in the house... it's a magical feeling and experience to live in such closeness with nature. I understand you very well. Water heals me, cheers me up, gives me peace - in any weather!

    Love you!

    PS I saved a few pictures from your post - just for my computer, I hope you don't mind. I keep a folder with your photographs - from the day I started working on your interview. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. i feel honored because you´r collecting my humble pics!!
      the reason i make them is: for my friends pleasure!
      your house stands on a gorgeous place indeed - the lush greenery around it and the view to the ocean are just beautiful!
      greetings and hugs and lots of love to you! xxxxx

      Löschen
  19. So schöne Bilder habe ich diesen Winter noch nicht gesehen. GRATULIERE, liebe Beate. Das Bild durch die vereiste Kiefer hindurch mit Ausblick, ist das herrlich!!! Ja, ja die Natur kann eben zaubern, man muss nur den Augenblick erwischen und staunen können.
    HERRLICH und tausend Dank,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  20. Branches carry sparkles, embellished by crystals, calling us to wonderland! Xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  21. Draußen in der Natur sein macht mich immer sehr glücklich. Ich versuche dem also immer auch genügend Raum zu geben, weil es so auch oft das innere Gleichgewicht gleich automatisch wieder mit herstellt.
    Eiskristalle an Blumen, Bäumen und Natur finde ich wie Kunstwerke. Eis auf dem Boden jagt mir immer viel Respekt ein. Außer auf dem zugefrorenen See, da muss ich bei ungefährlicher Dicke dann drauf! :D

    AntwortenLöschen