Sonntag, 21. Juni 2020

wir haben den essig vergessen! plus: #white garden






letztens hatten´s wir ja mit schönheitsmittelchen.....

....als ich neulich in der badewanne lag und mir die haare wusch, fiel mir die eine zutat ein, die so simple ist, dass ich glatt vergessen hatte, sie zu erwähnen....




ESSIG

ich habe nämlich welchen ans badewasser gemacht. badezusatz, kristalle, bomben sind mir suspekt - man weiss nie so richtig was drin ist. und da ich mir die haare (mit haarseife) in der wanne wasche (ein abwasch - haha) und eine empfindliche kopfhaut habe (wer hat die nicht dank shampoos seit der frühen kindheit) - also jedenfalls suchte ich nach einer alternative.

denn so ganz ohne gibt es rückstände - seifenrückstände und hautschuppen auf haar, haut und badewanne. 

also in die küche gegangen, die flasche mit essigessenz geschnappt und etwas davon zum bade/haarspülwasser gegossen.





hummelsuchbild



haut&haar mögens sauer!

was soll ich sagen - super! kann ich nur empfehlen. wanne lässt sich leicht ausspülen (spart wasser & putzmittel & zeit), die haut ist glatt und weich und schreit NICHT nach fettauftrag, die haare glänzen und das nächste haarewaschprozedere rückt 1-2 tage nach hinten (ich bin jetzt bei 5-6 tagen ohne), weil die kopfhaut weder juckt noch schuppt noch fettet.
 






welcher essig?

wer geld loswerden muss, kann sich natürlich in italien handgemachten weissen balsamico (roten würde ich nicht empfehlen) in die wanne schütten - und wem langweilig ist, der macht selber apfelessig. 
die bahnwärterin hat weder zuviel zeit noch zuviel geld - also tut´s die essigessenz aus der lebensmittelabteilung.








dosierung

geschmackssache 😆 
im ernst, dass muss jeder selbst rausfinden - wasserhärte, wannengrösse, persönliches gefühl..... die konzentration des essigs spielt auch ´ne rolle. 
wer seine haare unter der dusche wäscht, der stelle sich ein gefäss bereit, mindestens 1l gross - und bloss kein glass/porzellan wg. sicherheit. warmes wasser mit essig darin mischen und nach dem auspühlen des haarwaschmittels über den skalp giessen. oder gleich über den ganzen menschen.


nebenbei - essig desinfiziert. meine ewigen kleinen kratzer aus wald & garten heilen viel besser, nachdem sie im essigbadewasser ein bisschen geprickelt haben!






Kommentare:

  1. Hallo
    Heute brauche ich auch Essig, ich habe Waldhimbeeren gepflückt , wird Himbeeressig .
    Das mit Essig in der Badewanne probiere ich aus, versuch macht kluch.

    AntwortenLöschen
  2. GEFUNDEN!! 😄
    Ohja, Essig. Ein kleines Wundermittel! Ich benutze ihn zwar nicht, um mein Haar zu spülen (erstens dusche ich nur, und zweitens bleibt in so kurzem Haar kaum was hängen, *gg*!), aber ich entkalke damit alles Mögliche, und mit ein paar Zitronen-, Orangen- oder Grapefruitschalen angesetzt taugt er sowieso prima zum putzen. (Geht natürlich auch solo- aber mit Schalen duftet es toll!). Man kann damit auch Schimmel entfernen (so es denn welchen gibt im Haushalt), den Kühlschrank auswischen (ad Desinfektion!), ihn als Wäschespüler benutzen. Oder mit etwas siedendheissem Wasser zusammen dem stinkenden Siphon den Garaus machen. (Das geht übrigens auch mit Soda supergut). Und letzthin, als unsere Geschirrspülmaschine gestorben ist und uns als "letztes Geschenk" eine Ladung Geschirr mit einer grauen Ablagerung hinterlassen hat (das Besteck sah aus wie angeätzt, meine schönen handgetöpferten Teile sah ich schon verloren!) haben wir alles in Essigessenz-Wasser eingelegt- et voilà!
    Kein Mensch braucht diese Chemiekeulen zum Putzen und zur Körperpflege- Omas gute alten Methoden sind viel schonender, günstiger und praktisch immer zur Hand!
    Zauberhaft, dein weisser Garten(anteil)! Solche duftigen, zarten Blüten sind einfach eine Freude fürs Auge....(und was sich an Krabbelndem daran auch erfreut ebenso!)
    Fröhlichen Sonntag weiterhin, herzlichste Hummelzgrüsse und Umärmelung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-DDDD
      wie ungnädig von eurer spü-ma! zum glück gibts essig!!
      für kühlschrank saubermachen ist essig unschlagbar. mache ich schon immer so - stinkenden kühli kenne ich nur vom hörensagen.....
      man kann nur hoffen, dass es kreise zieht, mit alten hausmitteln zu arbeiten!!
      drückerz und grüsse! xxxxxx

      Löschen
  3. Apfelessig und du brauchst keine teuren Hornhautentferner für die Füße, der Darm funktioniert, die Wäsche wird weich, Saure Rinse beim waschen der Haare mit festem Shampoo, etc. und Essigreiniger für den Haushalt und und und
    Mehr braucht es nicht. Somit hab ich den immer im Vorrat Apfelessig sowie Essigessenz.

    Herrlich weiße Blüten.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab ´nen bimsstein :-D
      und ganz entfernt wird die hornhaut eh nicht, nur glattgerubbelt - schliesslich brauche ich die noch, weil ich von april bis oktober barfuss gehe auf meinen ländereien....
      xxxx

      Löschen
  4. Super Tipp, den ich nur unterstreichen kann...
    Essig zum spülen hab ich immer schon genutzt, auch zum Fenster putzen, macht streifenfrei sauber, kostet nur cents und riecht wunderbar frisch wer nichts gegen Essiggeruch hat, der allerdings leicht und schnell verfliegt...auch aus den Haaren wenn man sie g e s p ü l t hat, gibt warmen Glanz, duftet frisch und hält/stimmt länger sauber...
    en wenig Essig ins Wasser im Winter auf die Heizung stellen und aller Dreck und Staub landet ebenfalls darin.
    In der Wäsche duftet es gut wenn man mit Essig spült.
    Ich hab mich oft schon gefragt wozu Wäscheweichspüler taugt....!!!
    eines der ältesten Hausmittelchen überhaupt, zum entkalken, reinigen, duften und die Haut wird wie die Haare schön weich, gerade dann wenn sie so dicht und voll wie deine sind.
    Roten Essig für die Haare hab ich allerdings noch nie versucht, ...könnte man wegen der Farbgebung natürlich auch mal ausprobieren..._))
    Zwar hab ich auch nur eine Dusche, aber man ist ja erfinderisch wie es dein heutiger Post beweist.
    schöne Blümchen aus dem Garten untermalen ihn...

    liebe Grüße.....
    angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. machste dann ein foto deiner rosa haare ;-DDDD
      war mir klar, dass du die wunderwaffe essig kennst!
      xxxx

      Löschen
  5. Ja, das stimmt. Der Nutzen von Essig gehört zu dem Wissen, das droht, in Vergessenheit zu geraten. Lange bevor Cremespülungen ihren Siegeszug antraten, gehörte die Essigspülung zur Haarpflege, um Haar geschmeidig zu machen. Ich habe diesen Tipp meiner Tochter gegeben, als einmal wieder ihre Cremespülung aufgebraucht war, von der sie erstaunliche Mengen aufträgt. Ob sie sich diesen Tipp merkt?
    Ich verwende die Essigspülung nach dem Duschen und Haare waschen. In ein Glas voll lauwarmen Wassers kommt ein kräftiger Schuss Essigessenz, sodass das Wasser einen angenehm säuerlichen Geschmack bekommt.
    Meine Kopfhaut reagiert mittlerweile auch sehr empfindlich auf die allgemein angebotenen "Chemiekeulen". Haarseife kenne ich (noch) nicht. Ich verwende Kernseife oder seit einiger Zeit auch "Universalseife" aus dem 10 l Eimer. Ein kirschengroßer Klecks genügt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hoffen wir´s - bevor ihr kopfhaut bleibenden schaden nimmt durch zuviel cremespülung......
      universalseife klingt interessant - dein haar sieht sehr schön aus. bei haarseifen muss man auch genau die inhaltsstoffe lesen - palmöl, reizende duftstoffe, etc. werden auch da reingemanscht. vor allem in die teuren!
      xxx

      Löschen
  6. I've known about the vinegar thing for a long time, and have even tried it once. The problem is that the smell of ordinary white vinegar has always made me feel a bit queasy. But if I can postpone the next wash I'm willing to give it another try, perhaps just adding a little to begin with? xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. if you use it just a bit, it does´t smell much - and after drying skin & hair its all gone.......
      xxxx

      Löschen
  7. Klar. Seife ist basisch und hinterlässt on top zusammen mit kalkigem Wasser überall "Kalkseife". Obwohl ich gerne Seifen zum Händewaschen nehme (diverse Gründe) finde ich den Kalkseifenfilm im Handwaschbecken nicht so gut. Von den grauen, schmierigen Ablagerungen im Rohr gar nicht zu reden.
    Essig ist sauer und zieht den PH wert wieder ins neutrale. Obwohl die Haut 5,5 hat, muss das glaub ich gar nicht sein. 7, also neutral, reicht. Die Haare habe ich schon mit Apfelessig gespült, konnte jetzt aber an mir keine Veränderung bei Haare oder Kopfhaut feststellen. Aber ich hatte vorher ja keine "Beschwerden".
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deswegen ist ja essig auch zum putzen ideal........ xxxx

      Löschen
  8. Meine Oma schwörte auch auf Essig. Ich mach manchmal Essigwasser beim Haarewaschen. über den Kopf. Das reguliert. Ganzkörper in der Dusche habe ich es noch nicht verwendet.
    Was für schöne weisse Blüten 😃
    Dicken Drücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  9. I clean the taps on the sink with vinegar but don't think I could stand the smell. My family was in the pickle business and the memory of that smell is too much!

    AntwortenLöschen
  10. Ich nehme Kressi-Gewürz-Essig für die Haare. Ans Badewasser habe ich noch nie gedacht. Aber gute Idee. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, der Essig. Früher gab es bei uns statt teurer Zitronen als Saft ins Wasser einen kleinen Schuß Essig in heißer Sommerzeit. Zum Putzen schon immer verwendet, besonders bei den Fenstern. Und als Heilmittel Essigsauere Tonerde als Umschlag, denn die wird aus der Essigsäure gemacht und ist bei Mensch und Tier wirksam bei Verstauchungen und Insektenstichen, auch ohne große "klinische Nachweise". Jeder Pferdefreund wird die Paste kennen, die zur Abschwellung von Gelenken benutzt wird seit ...ach was weiß ich-Jahren. Und genauso beim Menschen.Bei den Haaren habe ich es noch nicht probiert, das wird nachgeholt.Eigentlich logisch, dass es weniger fettet danach, da ja adstringierend.Liebe Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mach ich heute manchmal noch - ein spritzer essig ins trinkwasser!
      genau - astringierend! für die haut - und die haare legen bei saurem ihre "schuppen" - diese dachschindelartige struktur des einzelnen haares unterm mikroskop - an. deswegen weich und glänzend nach dem essigbad.
      stimmt - essigsaure tonerde - kriegte eine freunding damals gegen ihre akne......
      und sauer macht lustig!!!! xxxxx

      Löschen
  12. Irgendwie ist mir der "Kosmetikpost" entgangen, hab jetzt nochmal nachgelesen. Genau so isses! Je mehr man Haut und Haar in Ruhe lässt, desto eher erholt sie sich wieder. Ich benutze z.B. reines Mineral-Make-up, also keine Cremes, Fluids, Mousse etc... wenn ich zeitweise was anderes benutze, "dankt" es mir meine Haut mit Unreinheiten/Rötungen. Weniger ist hier echt mehr. Das mit dem Essig ins Badewasser merk ich mir, gute Idee auch gegen die Seifenrückstände! Ja, sauer macht (Haut und Haar und Wäsche) weich. Dass er auch noch desinfiziert, ist ja klasse, spricht dafür, ihn (verdünnt) als "Gesichtswasser" zu benutzen.
    Toll, dass Du allein mit Kokosöl als Pflege auskommst.
    Die Hummeln, Bienen und Käferchen auf den weißen Blüten... so schön! <3
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese *Cremes, Fluids, Mousse etc.*-makeups mit "feuchtigkeit" haben immer meine haut total ausgetrocknet - dann las ich mal bei sunny die sache mit den emulgatoren - dass die auch auf der haut weiter abbinden..... da hatte ich schon auf puder umgestellt. es klingt zwar paradox - aber das trockene puder trocknet nicht aus - im gegenteil - zusammen mit dem kokosfett drunter bindet es feuchtigkeit auf der haut - vorausgesetzt man trinkt genug :-D
      es gibts aufzeichnungen aus dem barock über "waschessige" zum reinigen der haut - von wg. die haben sich nicht gewaschen.... nur weil sie kein vollgefliestes 30m2 bad hatten.
      aber immer verdünnen! sonst brennt´s!
      <3 xxxxx

      Löschen
  13. Danke für den schönen Post mit so schönen Fotos. Ich möchte auch am liebsten den ganzen Tag draußen fotografieren und die schönen Momente festhalten. Das mit der Essigspülung kenne ich auch, haben wir zuhause früher so gemacht , aber irgendwann hat sich das "ausgeschlichen". Ich sollte das wieder einführen. Ich glaube mich auch zu erinnern, daß wir uns die Haare mit Eigelb gewaschen haben....kennst Du das auch?
    Liebe Grüße und 1000Dank für den Tip mit dem Brustabnäher.
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitte gern. :-D
      stimmt - jeden tag neue blumen & blümchen - herrlich.
      eigelb als haarkur kenne ich noch aus "friedenszeiten" - aber ich erinner mich nicht, ob ich´s jemals gemacht hab. nur an bier als festiger und zuckerwasser, wenn´s mal wieder keinen club-haarspray gab ;-DDD
      xxxx

      Löschen
  14. Great idea! I use vinegar for laundering clothes and cleaning glass and it's great for taking the itch out of bites. I've never used it on my hair although I knew that it softened clothes.
    Your photos are gorgeous! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!
      maybe a try next selfcare day? would like to hear how it works for your hair...
      xxxx

      Löschen
  15. Hallo, Essig für die Haare ist wirklich super nehm ich schon seit Jahren. Apfelessig selbst machen ist aber gar nicht zeitaufwändig, den mach ich für meine Haare auch schon lang jeden Herbst selbst aus dem "Abfall" wenn ich die Apfelernte verarbeite. Ich nehme große Gläser ( 2 L) da kommen Schalen und Kerngehäuse rein, mit Wasser auffüllen und mit einem Geschirrtuch abdecken. 7 Tage lang einmal täglich kurz umrühren, dann durch ein Haarsieb schütten und die Flüssigkeit mit dem Tuch abgedeckt nochmal ohne was zu machen 6 Wochen stehen lassen, in Flaschen abfüllen, fertig. Nach dem Apfelmus einkochen stehen halt immer wochenlang mehrere Gläser in der Küche rum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke fürs rezept - aber gläser, die wochenlang in der küche rumstehen würden mich die wand rauftreiben ;-D die ständen hier immer in weg.
      bitte beim näxten anonymen komment wenigsten einen namen hinterlassen - ist irgendwie netter :-D
      xx

      Löschen
  16. I've always known that vinegar added to the final rinse after shampooing makes hair shine! I've used malt vinegar (brown)to do this in the past. I use white vinegar as a softening agent in the washing machine - and it cleans the washing machine.

    I'm so glad that the vinegar addition suits your hair and skin!

    Take care
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brown vinegar is not a good idea animore for you and me ;-D
      thank you! xxxxx

      Löschen
  17. Hebe meinen Arm als Anhängerin der Essigessenz! Weißen Balsamico haben wir auch, aber den nehme ich nicht zum Putzen. Auf die Idee, Essig mit ins Badewasser zu schütten, bin ich noch nicht gekommen, muss ich mir merken! Diese Hautfettrückstände in der Wanne sind echt nervig. Danke für den Tipp :-)
    xoxo

    AntwortenLöschen