Donnerstag, 9. Juli 2015

award von natalia!

ich habe ja schon so einige "award"fragen beantwortet. meine freundin natalia von in the writers closet hat mir aber sehr inspirierende fragen geschickt als sie mir die auszeichnung verliehen hat. nun - schliesslich ist sie eine talentierte schriftstellerin und journalistin! guckt mal bei ihr vorbei, neben fantastischen texten zeigt sie auch sehr schöne ensembles - eine grosse inspiration für alle die weg wollen vom "norm core"....


1. Favorite color of the rainbow.
so ein regenbogen wirkt ja nur als gesamtkunstwerk - deswegen habe ich da keine bevorzugte farbe.

regenbogen über der elbe - aus dem fenster

wilde bunte gartenecke


2. Favorite time of day.
hab ich nicht. die verschiedenen tageszeiten haben für mich alle ihren - eigenen - reiz. hier draussen ist man auch näher dran an den stimmungen der natur und davon lass ich mich dann positiv beeinflussen....

rosa morgennebel am lilienstein - aus dem fenster


3. Three favorite things to do when you don't have to do anything.
lesen, der natur zugucken, in der sonne liegen

babykröte


4. Three favorite TV shows.
wir haben keinen fernseher!

abendliches unterhaltungsprogramm


5. What was your biggest childhood dream?
mein elternhaus zu verlassen - hat geklappt :-)

freiheit


6. What's more inspiring - being in the mountains or by the sea?
ich mag das meer sehr, bin auch eine ziemliche wasserratte - aber in den bergen geht mir das herz auf!

lido

korsika


7. In a difficult situation, who is your hero? (Do you ever think "What would ... do?")
so einen "held" hatte ich nie, scheint mir aber ein gutes konzept zu sein....

wenn schon kein held dann wenigstens ein cape - "letzter flug von tempelhof"



8. If you only had to choose one book to bring with you to a desert isle, what would it be? 
ein buch von agatha christie, am besten "erinnerung an gückliche tage".

auch korsika


9. First thing you do in the morning is ... (OK, of non-embarrassing things :) ) 
schlafzimmerfenster aufmachen und nach dem wetter sehen...

schönes wetter - wie oft wenn hochwasser ist....
(da schwimmt grad der schafstall davon!!!)


10. Are you a ritual person or a spontaneous person?
ich habe meine rituale - obwohl es sind wohl eher routinen - ritual hört sich so absolut und religiös an. ich kann sehr gut spontan sein aber zu viel neues und anderes auf einmal macht mich schwindelig. 

wellengang macht auch mal schwindlig


11. If you had to describe the meaning of life in just one word, it would be ...
shawna hat dazu geschrieben " leben ist was du draus machst" - das kann ich so unterschreiben. da ich an wiedergeburt glaube glaube ich dass wir hier sind um zu lernen und das beste aus unserem jeweiligen aufenthalt zu machen - auf dass wir irgendwann als rosa wölckchen im nirvana aufgehen.

indien - sarnath

indien - varanasi

wie immer stelle ich euch frei euch von diesem frage-antwort-spiel inspirieren zu lassen und vielleicht einen eigenen post zu kreieren oder einfach nur ein/zwei fragen in den kommentaren zu beantworten..........



Kommentare:

  1. Freiheit , Natur , anders sein , anders denken ... das alles finde ich gut. Das muss man für sich selbst entdecken und ausprobieren . Ausgezogen bin ich schon ganz früh ... lag aber eher an meinem Beruf . Fernsehen gucken ... eigentlich nur Mittwochs beim bügeln . Ansonsten hab ich keine Zeit und keine Lust dazu .
    Leben , lebe ich nach Gefühl , bin sehr spontan , mag aber auch das regelmäßige , das erinnert mich an das was ich sonst gerne mal vergessen würde . Nicht mit Absicht , einfach nur weil ich es eigentlich nicht brauche .... ;)))
    Tolle Bilder hast Du gemacht , Ich bin total begeistert .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke heidi!
      auch für deine "antworten" - sehr intuitiv :-)
      xx

      Löschen
  2. Guten Morgen Beate, schöne Einblicke gewährst Du da, schöne Ausblicke hast Du, toll. Oh Gott der Schafstall, huch !!!
    Das mit der pinken Wolke gefällt mir gut, liebe Beate ;)
    Wünsch Dir einen tolle Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. verstehe gar nicht was du an der pinken wolke findest ;-)))
      dankeschön! xxxxxx

      Löschen
  3. Absolutely lovely images and even lovelier answers to all of these questions, dear Beate. I can relate to many of them, including what you dreamed of doing when you grew up. The same rang true for me, too, due to a very difficult, dysfunctional, abuse filled childhood and indeed, I moved out and began my life as an adult at the age of 16. It's wonderful that we were both able to survive and make it on our own, developing into strong, independent, capable women.

    Tons of hugs,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thank you my friend for your warm and lovely and honest words!!! hugs back!!! xxxx

      Löschen
  4. Love your red hat and black and white cape! Superhero! Xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
  5. "Einfach leben mit Verbindungen" geht mir durch den Kopf, wenn ich Deine Zeilen lese und die Bilder sehe.
    Verbindungen bilden die Gleise und die Fenster zum Auf- und Zumachen und nicht zuletzt das virtuelle Medium Internet-Blog.
    Einfachheit erfährt Dein Leben durch das Aufnehmen dessen, was da ist und die Aufmerksamkeit für dich selbst und deine nähere und weitere Umgebung.
    Einfach ist ja große Kunst.
    Einstein sagte mal: "Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
    In diesem Sinne, einfach ein schöner Post und von mir herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sieglinde - das ist ja richtig poetisch!! vielen dank für deine worte!!!
      xxxx

      Löschen
  6. meine liebe beate, mir ist soeben auch das herz aufgegangen, bei deinen antworten und deinen wundervollen fotos dazu. besonders beeindruckt hat mich das bild aus der halle von THF - du warst beim letzten flug dabei? grandios. das hätte ich nicht gekonnt. ich bin doch immer gleich so wehmütig, wenn etwas unwiederbringlich vorbei ist.

    mein größter traum als kind? ich wollte mit 60 nach paris. warum erst mit 60? als ich kind war, waren reisen den western nur als rentner möglich. und ich wollte einmal auf den eiffelturm. und bin so froh, dass ich das schon längst abhaken konnte. unvorstellbar noch weitere 6 jahre zu warten *ggg* liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - sah in unserer kindheit nicht so aus als könne man sich die welt mal ansehen in absehbarer zukunft...
      aber hat ja dann doch noch geklappt!!! xxxx

      Löschen
  7. Hallo Beate,
    das waren mal so ganz andere Fragen, ich habe die Antworten dazu gerne gelesen und natürlich auch gerne Fotos geschaut. Das Schönste ist das mit dem Untertitel "lido" - so schön! Gibt es oft Hochwasser? Wir kennen das hier zum Glück nicht! Nur Eiszeiten - also gesperrte Straßen und Steigen im Winter
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so hohe hochwasser wie das nicht oft, zum glück. aber wenn hier mal winter ist dann ist es auch gleich richtig weil viele strassen sehr steil sind.
      danke für die vielen lieben kommentare! xx

      Löschen
  8. Liebe Beate,
    solche kleinen Erdkröten springinkerln bei uns auch immer wieder mal herum - ab und zu muss ich sie vor Nina und Maxwell retten. Ich hoffe, Lisbeth will nicht mit ihnen spielen bzw. sie verkosten ;o)) Wie geht's der süßen Kleinen? Korsika - schön! Weißt du, wann ich da war? Im Mai 1967, also mit gerade mal 5 Jahren (erst im Herbst wurde ich 6). Dennoch kann ich mich noch an so vieles erinnern: An die Korkeichen und Wasserschildkröten, die ich dort gesehen habe. An die Insel mit der Ziege. Und die Trockenblumen. An die vielen Ameisen im Sand. An meine ersten französischen Wörter. An die Delle, die unser Wohnwagen dort abbekommen hat (weil er an einem Baum streifte). Ans Bootfahren. Ans Große-Steine-Sammeln... undundund. Da möchte ich gerne wieder hin.
    Ganz liebe rostrosige Grüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/mini-bad-outfit-erfrischung.html

    AntwortenLöschen
  9. Hallotschi und danke für deine lieben Zeilen bei mir! Jetzt hast du mich natürlich auf dein dunkeltürkis-limettengrünes Kleid neugierig gemacht!
    Und außerdem habe ich letztens vergessen dir zu schreiben, dass ich deinen Hinweis auf die Doors ("she has a house and garden...on love street") natürlich verstanden habe ;o)
    Alles Liebe nochmal - samt Lisbethkraulern - und was dein Bad betrifft: Yep, das klingt nach keiner lustigen Aktion...
    Traude

    AntwortenLöschen
  10. Firstly, I'm really happy you are a bikini girl too! Secondly, congrats on the award. Natalia asked you interesting questions and it was fun to read them.

    I also don't have a fav time of day. Sometimes I like to get up at 5am, but when I stay up late doing something creative then I'm not a morning person. I guess I don't gave a fav time of the day either.

    Interesting that you would take a book by Agatha Christie to a desert island. I like her books too and sometimes I even liked the movies and serials based on her novels...but her books are always better than the films.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx girl! if i´m ever at your part of the adria we should meet at a beach in our bikinis :-)
      do you know the poirot movies with peter ustinov? absolutely fabulouse!! of cause ustinov but also style wise! xxxxxx

      Löschen
    2. great idea!
      peter ostinov was a great poirot!!!!

      Löschen
  11. Fun post to read, and so beautiful, with your inspiring words and inspiring pictures! I love that poncho/cape thingy with the red cape, you look fantastic, my love! You know that I adore you. Tons of hugses and love to you!

    ps We don't have a TV as well, no need/desire for it - but I do have a couple of favorite shows (one from the 1970s and two from the 90s), discovered on DVDs by recommendation and via Netflix or Amazon by chance. :) They are my lullaby! Oh and I adore Miss Marple (the 1980s version) and Poirot (David Suchet), don't get me started on cozy mysteries. :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. without your inspiration that post would never have existed!!!
      love peter ustinov as poirot most!!!
      tons of hugs&kisses to you my dear!!! xxxxxx

      Löschen
  12. Ich liebe es ja sehr Award Fragen zu lesen, ist immer so spannend und ich denke manchmal, ja genau so hab ich den Menschen eibgeschätzt hinter diesem Blog und manchmal bin ich komplett überrascht. Aber jedesmal freue ich mich mehr erfahren zu haben :)
    Euer "Fernsehprogramm" sieht toll aus und die Wellen, venedig oder?
    Tolle Fotos.
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. yep - venedig! magst vielleicht selbst mal antworten - so ganz ohne award-nötigung :-)
      xxxx

      Löschen
    2. Sehr gerne, ich sitze schon dran :-)

      Löschen
  13. That was fun to read through, though the combination of English and German got Google very confused. I really enjoyed the pictures too. I am definitely a sea person, though I enjoy my view of the mountains I am not terribly excited to go up them as it is mostly rubble and scrubby trees. I am spoiled to live in the immediate vicinity of both but if I had to do without one it would be mountains.
    What a sweet little toad in that photo. I don't love lying in the sun but I do love being in the garden and surrounded by nature. I am very fortunate that I can live in a flat (house maintenance is too much for me) and yet not be very urban. To have the sea and mountains and trees and gardens and wild animals around me still.

    I spent a few years studying Buddhist philosophy and beliefs. I am not much of a believing person, but I have my own take on reincarnation. I think everything is connected and as such we are never really completely gone, but return to the universe -a sort of molecule mingling I suppose, our molecules being reshaped, reused in other forms. I would happily stay up all night with a friend and a bottle of wine and discuss this. xoxoxo

    AntwortenLöschen
  14. Gorgeous photos, as always, Beate, and I've enjoyed hearing your perspective on Natalia's questions - answered with your typically robust sense of self and honesty! Being able to appreciate all the variety of experience that life offers - from times of day, to colours and landscapes, either routines and spontaneity - that's the way to enjoy life to the full. xx

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Beate,

    schön Antworten hast Du uns gegeben. Ich mag es, ein bisschen Einblick in die Persönlichkeit von Bloggern zu haben, die ich besuche. Schließlich bist Du Gast an meinem Frühstückstische mit meinen Beiträgen!

    Weil ich in letzter Zeit viel Persönliches auf meinem Blog geschrieben habe, veröffentliche ich keinen Artikel dazu, schreibe Dir aber gerne hier ein paar Zeilen.

    Vom Regenbogen mag ich den violetten Bereich am liebsten. Kröten und Frösche finde ich niedlich. Berge sind schön, aber das Meer gewinnt bei mir immer. Ich habe einfach Wasser in den Genen. Deine Elbhochwasserbilder – und auch die anderen Naturbilder – sind absolut beeindruckend. Wie weit ist die Elbe von Eurem Haus entfernt?

    Ich mag den frühen Morgen sehr, wenn ich ausgeschlafen habe. Ich bin weder eine Eule noch eine Nachtigall – ich brauche einfach viel Schlaf. Wenn ich den bekomme, ich die Startzeit morgens fast egal. Sonnenuntergänge mach ich lieber als Sonnenaufgänge. Aber die Luft mag ich morgens viel lieber. Mir geht es morgens meistens besser als abends.

    „ich kann sehr gut spontan sein aber zu viel neues und anderes auf einmal macht mich schwindelig. – das unterschreibe ich sofort.

    EIN Buch zum mitnehmen auf die Insel? Ich nehme den Kindle mit 3G zum Nachtanken mit :) .

    Sonnige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe ines für die antworten! sehr interessant und dass wir ein paar gemeinsamkeiten haben würden war ja klar :-)
      wenn du genau guckst beim regenbogenbild siehst du die elbe zwischen den bäumen & wiesen in ihrem regulärem bett!
      viel schlaf brauch ich auch, mal eine nacht nicht ist nicht schlimm aber wenns dann schlaflos weitergeht fang ich an zu schwächeln....
      xxxxxx

      Löschen
  16. Farben: rot und grün.
    Liebste Tageszeit: kurz nach Sonnenaufgang bzw. kurz vor und nach Sonnenuntergang
    Wenn ich mal nichts zu tun hab: häkeln
    Die Berge gewinnen bei mir, ganz klar ;-)
    Am Morgen sehe ich auch erst mal, wie das Wetter so ist.

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Da schaue ich gern mal vorbei, muß aber ehrlich zugeben, daß ich mit Englisch inzwischen so meine Probleme habe, da ich es anstrengend finde, weil ich es ewig nicht gebraucht habe. Und die Online-Übersetzer sind ja nicht so das Wahre!

    Und wie Du das von "hier draussen und den Stimmungen der Natur" schreibst ... als wir noch den Waldgarten bewohnten, waren wir auch viel mehr "hier draussen" und auf einem Berg. Seinerzeit fing ich häufig Himmelsimpressionen ein. Mit dem Leben innerhalb eines Dorfes gar kein Vergleich! Vermisse ich ein wenig, aber es ist wie es ist. Der Waldgarten wurde zu groß für uns - zu viel Arbeit ... zu wenig Zeit, auch wenn ich mich wiederhole ;-) Ich mag das Meer am liebsten, aber auch die Berge und ich habe gern auf einem Berg gewohnt, bzw. eher einer Anhöhe, die den Anschein hatte, als wohnte man hinterm Deich - also auch fast Meeresstimmung ohne Meer halt ... mit weitem Horizont ...

    Cape und Hut - stehen Dir übrigens wahnsinnig gut! Und auch das lange Haar!

    Das Nirvana ist allerdings für mich keine schöne Vorstellung. Doch da tickt eh jede/r anders.

    Die Welt haben sich allerdings auch hier im Westen lange nicht alle ansehen können. Ist auch eine Frage der Finanzen. Das ist manchen auch erst als Rentner möglich. Verdienen nicht alle so gut! Oder wer Pech im Leben hatte und krank wurde ... Natürlich kein Vergleich mit der ehemaligen DDR. Das stelle ich mir schon schlimm vor, wenn man reisen könnte und nicht darf. ;-)

    Mit viel Neuem habe ich nun wiederum kein Problem, weil es mir schnell langweilig wird - also schwindelig macht mich eher Langeweile, wenn vieles gleich bleibt über gewisse Zeiträume. So höre ich auch kaum "alte" Musik sondern alles Neue, was der Markt so bietet und bin manches Mal begeistert, wenn eine neue Stimme hervorgebracht wird, die mir Gänsehaut zaubert, wie die der Adele!
    Bücher lese ich nur papierne, aber Recherchieren gern auch im PDF-Dokument bzw. E-Book. Zeitung habe ich jedoch nur als ePaper im Abo, da mir das sonst zu viele Papierberge wären. ;-) Ist aber sonst zu anstrengend, auf den Bildschirm zu starren und weniger gut für die Augen.

    Etwas mehr Schlaf könnte ich auch gebrauchen, ist aber öfter nicht machbar. Nach spätestens 6 Stunden bin ich eh wach. Und im Bett rumliegen mag ich nicht bzw. nur bei Krankheit. Den Morgen mag ich aber auch lieber als den Abend, stehe auch lieber früh auf. Nur dann gehe ich so gut wie nie ins Internet. Sonnenuntergänge liebe ich aber auch!

    Wie Du siehst, lese ich ab und zu und das gern auch "alte" Posts - dafür ist schließlich ein Blog-Archiv da - denn sonst könnte man es löschen. Schade, daß es bei den meisten immer nur um aktuelle Posts geht. Sie wissen gar nicht, was ihnen da alles entgeht.

    Liebe Grüße nochmals
    Sara

    AntwortenLöschen
  18. Jetzt mußte ich erst einmal nach dem Nirvana googeln bei Dir ... um diesen Post wiederzufinden. Danke erstmal für Deine Kommentare! An das Nirvana habe ich noch nie geglaubt! Diese Vorstellung aus dem Fernen Osten kann ich leider nicht übernehmen - als Christin glaube ich den biblischen Aussagen.
    Hier ist das ganz gut ausgedrückt

    http://www.kirchenbezirk-geislingen.de/seelsorge-und-mehr-als-sie-glauben/was-kommt-nach-dem-tod/

    Das Abarbeiten der Sünden ist für mich ein Irrglaube, denn niemand auf der Welt ist dazu in der Lage, völlig sündfrei zu leben. Eine kleine Sünde und schon wäre man wieder drin im Rad der Wiedergeburten. Das hat schon manchen in die Irre geführt! Wenn er erkennt, daß ein Abarbeiten zwecklos ist ... Und das halte ich für sehr gefährlich für Geist und Seele sich an solche Vorstellungen zu hängen! Was natürlich nicht heißt, das wir Menschen alles machen können, was wir wollen. Gott schaut in unser Herz und weiß, ob wir etwas mit voller Absicht tun "ohne Rücksicht auf Verluste" oder ob wir es zwar tun, es uns aber reut und wir - zum derzeitigen Zeitpunkt - nur nicht anders können, aber daran arbeiten, es besser zu machen. Die Reue zählt und bei Gott gibt es die Vergebung! Genauso wie es sie unter uns Menschen geben sollte! Wäre ja schlimm, wenn wir wegen jeder Kleinigkeit bestraft würden mit ewigen Wiedergeburten! Eine Mutter straft in dieser Form doch ihre Kinder auch nicht sondern vergibt - immer wieder und immer wieder - aufs Neue! Ganz gleich, was ein Kind auch immer getan hat!
    Wir sind zudem von allem und jedem auf dieser Welt "abhängig" in der Form, daß wir mit allem verbunden sind, auch wenn wir das nicht immer spüren oder glauben wollen und so ist das auch mit der sog. Sünde - wir leben in der "gefallenen" Schöpfung, da führt leider keine Selbsterlösung hinaus - egal wie auch immer wir es drehen und wenden - außer die über Vergebung Jesus Christus.

    Herzlichst
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das mein ich - verstehen dass man nicht die alleinige wahrheit gepachtet hat. auch wenn sie christentum heist :-)

      Löschen
    2. Das ist schon schwierig mit uns Menschen, da hast Du schon Recht! Die letztendliche Wahrheit wird man wohl erst im Sterbeprozeß/Tode schauen, von dorther ist schließlich noch kein Einziger zurückgekehrt, der es uns hätte berichten können. Die alleinige Wahrheit beanspruchen allerdings alle Religionen/Ideologien dieser Welt. Meine Ansicht: Es kann nur eine einzige Geschichte dieser Welt geben, eine einzige Version - genauso wie es nur ein einziges Elternpaar für ein einziges Kind geben kann - und da glaube ich eben an die Schöpfungsgeschichte, wie sie uns die Bibel erzählt., ein Buch übrigens, das noch niemand hat ausrotten können, vermutlich weil der Schöpfer es nicht zulässt.
      Bei Jesus scheiden sich dann die Geister und beim NT. Denn das AT wird ja auch von anderen Religionen anerkannt. - Meine Überzeugungen basieren allerdings schon auf der frühen Kindheit und persönlichen Erfahrungen, über die ich hier nicht schreiben werde. Aus übrigens einem unreligiösen Elternhaus!
      Ansonsten - selbst wer nicht dran glauben würde ... ist es doch eine schöne und humane Vorstellung, was die Vergebung betrifft und das immer wieder Neuanfangen! Denn das ist nichts als Liebe - Vergebung, Neubeginn! Daher verstehe ich nicht, wieso Menschen denken können, man solle selbst für sog. "lässliche Sünden" zu ewigen Wiedergeburten verdonnert werden?? Die Strafe für seine "Sünden" bekommt der Mensch doch eh schon zu Lebzeiten. Sei es durch Krankheit oder Seelenpein. Denn das Gewissen nagt von Tag zu Tag - Du siehst es z.B. bei den ökologischen Dingen .... wenn es einem einmal bewusst geworden ist. Denn wozu sonst sollte man sich damit auseinandersetzen, wenn es einem gleichgültig wäre? Alles sonstige Drumherum sieht wohl kein anderer Mensch, aber wie heißt es so schön, Gott blickt direkt ins Herz (und in die Seele) - nur er weiß, wie es darinnen aussieht und wie der Mensch ob seiner Handlungen leidet (oder auch nicht) und es gern besser machen möchte ... doch das "Fleisch ist manchmal schwach" .... auch ein biblischer Ausspruch ... und nicht nur manchmal .... wenn man sich so umschaut auf der Welt.
      Danke für den Gedankenaustausch!

      Löschen