Mittwoch, 3. Februar 2016

weisskohl mediterran



auf wunsch einer einzelnen dame - hallo fran - hier nun das rezept:




weisskohl mediterran
weisskohl - einen ganzen oder teile je nach familiengrösse - nicht zu fein zerschneiden, strunk weglassen
mit sehr wenig wasser, salz und lorbeerblatt/blätter bissfest garen

in einem separaten topf knoblauch in olivenöl anschwitzen, kreuzkümmel dazu
mit passata aufgiessen
getrocknete mediterrane kräuter dazu - rosmarian, basilikum, estragon, salbei....
rosenpaprika, pfeffer und evtl. etwas gekörnte gemüsebrühe (wer es kräftiger mag)
unter rühren 10 min köcheln lassen 
den kohl dazugeben und nochmals 10 min köcheln lassen oder für mind. eine halbe stunde auf den heissen kachelofen stellen





einfach, gesund, gut auf vorrat zu kochen und sogar vegan! am besten schmeckt polenta dazu - wie die gemacht wird steht auf der maisgriesspackung. tip von mir: einen stich gute butter rantun (hier sind die veganer raus) und statt salz gekörnte gemüsebrühe (gibts auch ohne hefe)!



basil, rosmarin, estragon sind eigene ernte!


Kommentare:

  1. Sieht gut aus. Ist aber ein Spitzkohl, oder? Die mag ich sehr gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diesmal ja - aber es geht auch der gewöhnliche runde!
      xxxxx

      Löschen
    2. Nun wird es das heute Abend bei uns geben und ich frage mich: Warum dünstest Du den Kohl separat? ich würde Kohl und Gewürze in Öl anschwitzen, mit den Tomaten aufgießen und gut ist's. Hat das einen Grund? Schnelle Antwort wäre fein :)

      Löschen
    3. das hatte ich so beim ersten mal gemacht - da hat sich für meinen geschmack der kohl und die passata zu sehr vermatscht und die gewürze kamen nicht so raus. deswegen getrenntes ansetzen probiert - viiieeel besser! xxxxxxx

      Löschen
    4. Danke, dann ist mir das auch 2 Töpfe wert!

      Löschen
  2. Bei uns gibts Schmorkraut nur "zum Schweinern"... und das mag ich sogar... oh wunder.
    Was Du da beschreibst, vor allem von den Gewürzen her, könnte ich mir auch gut vorstellen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. durch die tomaten und gewürze vermisst man die sau nicht wirklich :-)
      xxxx

      Löschen
  3. Danke, du Liebe :-) Klingt lecker und wird in den nächsten Tagen ausprobiert! Selbst geerntete Kräuter habe ich allerdings nicht zu bieten - der braune Daumen lässt grüßen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sag bescheid wie es deiner familie geschmeckt hat!!! xxxx

      Löschen
  4. Sieht lecker aus. Könnte ich wirklich auch mal probieren. Ohne Fleisch ist für mich voll okay ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und kommt ganz ohne komische zusätze aus - das ist gut für´s körperchen!!!
      xxxxx

      Löschen
  5. Oh ja, sieht sehr lecker aus! Und der Spitzkohl ist ja gleich noch aromatischer. Werd ich ganz sicher ausprobieren. Weißkohl mag ich auch besonders gerne, wenn er in der Pfanne so richtig angeschmort ist - macht einen herrlich kräftigen Geschmack.
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sonst hab ich auch immer schmorkohl gemacht - mit einem dicken klecks senf! - aber ich brauchte abwechslung.....
      xxxxx

      Löschen
  6. Herrlich, das krieg ich auch hin.....bei mir muss es einfach und lecker sein UND schnell gehen, alles zu Komplizierte schreckt mich ab! (Und...öhemm...krieg ich auch nicht wirklich hin! ;oD) Ich mag Gerichte, die mich an meine Oma erinnern. Sie hat die leckersten Kohlrouladen überhaupt gekocht, und ich Drösel hab mir nicht das Rezept geholt. Nun ist sie im Himmel, und meine Mutti auch- sie hätte mir da vielleicht weiterhelfen können. Manchmal ist man einfach zu doof......
    Also. Dann werd ich bei Gelegenheit mal Kohl in die Pfanne hauen. Auch wenn ich leider keinen Kachelofen hab, auf dem ich ihn schmoren lassen könnte. Seufzzz.....
    Hab einen feinen Abend, liebe Grüsse!!
    PS: Muss gleich los und die arme Drops vom Tierarzt abholen. Man hat sie dort operiert, damit es keine Drops-Babys geben wird in Zukunft. Arme Maus! Aber dafür darf sie heute bei uns zuhause übernachten. Und Morgen früh geht's wieder zu ihren Freunden im Stall- Winnie, ihr treuer Begleiter, war heute ganz irritiert, als ich das Dropschen in die Transportkiste verfrachtet und mitgenommen habe.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - dann allerbeste genesungswünsche ans drops-kätzchen!!! der lisbeth steht das ja auch noch bevor! ich darf gar nicht dran denken! apropo kachelofen - als ich heut vom ascherausbringen reinkam war sie ins ofenloch gekrochen und puderte sich fröhlich ein! sie ist immer noch ganz staubig! so ein kobold! :-D
      berichte mal wie der kohl bei dir geworden ist! xxxxx

      Löschen
    2. Na klasse- dann wirst du überall noch ein wenig Kohlenstaub finden in der Wohnung in den nächsten Tagen! ;oD Was denen alles einfällt, wenn der Tag lang ist! Das Dropschen ist wieder da, schon einigermassen bei Sinnen. Sie liegt im Transportkäfig (der sehr geräumig ist) in der Ankleide weich auf ein paar Handtüchern und schlummert noch ein wenig. Missi Molly musste eben schon mal schnell den Kopf zur Tür reinstecken und gucken, wer sich da in ihr Zuhause drängelt.....Ist alles gut gegangen soweit, die Narkose sei ein wenig schwierig gewesen, weil die Kleine so aufgeregt war, dass das Medikament nicht so recht angeschlagen hat (scheinbar machen die dann so paradoxe Reaktionen!). Aber sie haben die OP schlussendlich doch gut über die Runden gebracht.
      Ach, wie gut, dass wir jetzt alle Kleinen durch haben mit kastrieren und sterilisieren!
      Einen schönen Abend euch Dreien, herzliche Grüsse!
      ....achja: Ich geb dir Bescheid, wie der Kohl gemundet hat!

      Löschen
  7. I usually hate cabbage (unless its raw and crunchy and in a salad) but this looks lovely, and veggie too! xxx

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns kommt der Kohl einfach mit einbissel Zucker und Butter in die Pfanne ;)) Aber Dein Rezept hört sich auch ziemlich leckerschmecker an, Beate. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich extrem Lecker an :)))Wo bei ich Heute auch was sehr leckeres esse
    allen Essenden Guten Appetit
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  10. Danke für das Rezept, Beate! Polente wollte ich am Wochenende eh machen, jetzt weiß ich, was es dazu gibt.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Eine schöne Idee Weißkohl mal anders zuzubereiten.

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe all diese Kräuter, liebe Beate. Und gerade fein gewürztes Gemüse ist für mich jeden Tag drin. Zum Mittagessen mit Kohlenhydraten und zum Abendessen ohne.
    "Wovon sie besonders schwärmt,wenn es nochmals aufgewärmt..."
    Danke für den Tipp,
    liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  13. I have all of these spices in my kitchen as well...I love rosemary...and I use a lot of spices when I prepare my homemade tomato sauce.

    AntwortenLöschen
  14. So many yums!!! I just adore cabbage. Your meals are always so inviting, classic and delicious looking, dear Beate. Thank you for sharing this belly warming dish with us.

    Big hugs & tons of thanks for all of your wonderful recent blog comments,

    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Beate,
    sowas habe ich ja noch nie gekocht, und es klingt ganz danach, als wenn mir das gut schmecken könnte! Daher besten Dank dafür, ich liebe es nämlich, neue Sachen auszuprobieren, auch beim Kochen :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  16. Witwe Bolte hatte ja auch so was ähnliches am Kopfe wie Dein Stirnband und einen Faible fürs Kraut, ja die guten alten Dinge! Dein Rezept klingt köstlich. Ich liebe Kraut und ich liebe Polenta. Aber heute gibts Couscous bei uns.
    Die süße Frida wird jedoch nur vom süßen Nachtisch (Obstquark) etwas abbekommen.
    Sie ist nun 4,5 Monate alt und isst schon winzige Portiönchen z.B. von Gemüsebrei. Und Polenta wird sie bald mögen.
    Lieben Gruß von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na vielen dank für die witwe bolte ;-)
      couscous ist mein "ich koche nur für mich schnell" und unser biwak-essen unterwegs. dass man ihn nicht ewig kochen muss ist einfach super - ein richtiges nomadenessen!
      da wird die frida ja wachsen und gedeihen wenn ihr sie mit so guten sachen füttert!!! grüüüsseee! xxxx

      Löschen
    2. Oh die Witwe Bolte war natürlich liebevoll-witzig gemeint... aber das hast Du schon richtig verstanden! Ich finde die Stirnbänder ja total cool.
      Ja, unserer Frida kann man wirklich beim Wachsen zusehen. Sie ist eine große Freude!

      Löschen
    3. Ich bin zwar keine Köchin, aber Senf habe ich immer im Haus. Zum Verteilen, wie ihr euch sicher vorstellen könnt ;-) Die Witwe Bolte hat mich auf den Plan gerufen. :))) Und das Foto am Ende ist schön. @ Sieglinde: Freut mich zu hören, dass eure Kleine wächst und munter ist! So soll es sein....LG und Adieu euch beiden!

      Löschen
  17. Uij, also wenn ich nicht so eine treue Leserin deines Blogs wäre, hätte ich heute leider zu tun gehabt ;-) Aber ich wünsche euch beiden guten Appetit! Schönes Wochenende und liebe Grüße Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie sabina - magst du etwa keinen kohl? immer nur austern ist doch aber etwas einseitig ;-)))))
      xxxxxx

      Löschen
  18. Und du weißt eh, wo das dann ab 15. verlinkt gehört, gell ;o))
    Knuddels an alle Bahnwärters :o))))
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/ruckblick-auf-den-januar-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein tolles Rezept. Ich liebe Kohlgerichte & muss das hier mir gleich einmal notieren. Das sieht nämlich wirklich richtig gut aus!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  20. Kann ich das haben? Jetzt? Das sieht so lecker aus und ich hab Hunger :) machst du eigentlich Gemüsebrühepulver selbst? Da hatte ich nun mal viel überlegt ob und wie.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok - komm rüber :-)
      und nein - ich fürchte wenn man zeit, energie und gemüsepreis zusammenrechnet kommt man mit fertigem brühpulver besser. und es gibt da ja mittlerweile schon sehr gute auswahl - bio und ohne hefe, palmöl etc. . wenn der gemüsegarten mal richtig läuft und ich was übrig hab denk ich nochmal drüber nach - aber da würde ich wohl eher fond einwecken - oder eben einfach das gemüse küchenfertig.
      xxxxxx

      Löschen
    2. Fond einwecken wär auch eine gute Idee. Da muss ich mal drüber nachgrübeln.

      Löschen
  21. Das könnte mir auch gefallen, danke für das bestimmt super leckere Rezept!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  22. This looks delicious, Beate! Very much what I grew up with.

    AntwortenLöschen
  23. Sooo lecker, da krieg ich gleich Lust zum Nachkochen... lieben Dank für das feine Rezept :-).
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen