Sonntag, 28. Oktober 2018

12tel blick in den vorgarten #oktober





vor und nach dem sturm

war das ein goldener oktober!
unfassbar warm, mild, sonnig und mit phantastischer laubfärbung -
doch dann wechselte es schlagartig (sanfte übergänge sind wohl diesjahr nicht lieferbar) von #indian summer zu einem ausgewachsenen herbststurm mit starkregen - tagelang.
entsprechend sah der garten aus als ich das monatsfoto machte - zerzaust, verregnet.....

aber ich habe auch vorher-bilder - damit ihr noch ein paar blümchen zu sehen bekommt!

oben - nach dem sturm/unten - vorher.

der wilde wein am kellereingang hat kein einziges blatt mehr, aus dem geissbart neben der tür ist sämtliches farbe entwichen, die beetstauden hängen nass herum - in der küche brennt auch tagsüber licht und der kohleeimer steht vor der tür.







der garstige sturm 

hat die rote begonie abgerissen - hab also den topf hereingeholt, damit ich mich wenigstens an der blassrosa noch etwas länger freuen kann - und die blüten der roten in eine schale mit wasser gelegt.
deswegen die innenraum-fotos.
aber passt das nicht sowieso zum herbst - das leben zieht von draussen nach drinnen - der sommersalon verwaist, dafür macht man es sich im haus gemütlich.......










lisbeth

statt zu haaren lässt sie sich ein dickes, flauschiges winterfell wachsen - man kann auch gut die wasserabweisenden grannenhaare sehen - waldkatze eben.







am besten

durchgehalten haben die topf/kübelpflanzen - und die kapuziner & ringelblumen. aber auch die blassblauen bergastern blühen, als gäbe es kein morgen - an den sonnigen tagen brummten sie von all den bienchen, die sich hier eine letzte portion nektar holten.......


gegraben

habe ich auch schon wieder im staudenbeet - der blutweiderich hat einen alten mörtelkübel bekommen - dass sollte ihm auch in einem trockenen sommer die geliebten feuchten füsse bescheren. und steht der kübel doch mal voll nach ergiebigem regen - den weiderich freuts - unten im biberloch (der altarm) steht er auch im wasser während der regenperioden - und findet´s formidable.

der sonnenhut bekam ein freieres plätzchen - zwischen goldruten & astern war es im zu eng. und die selbstgezogenen absenker vom phlox wurden auch im beet plaziert.
ausserdem an jeden freien fleck vergissmeinnicht-sämlinge gesetzt - im hochbeet waren viele der samen der frühjahrsbepflanzung aufgegangen......






















Kommentare:

  1. hach Beate was herrliche schmuck - Gartenbilder ! ich kann mich ja gar nicht entscheiden welches davon ich mir auf den destop banne um noch später was davon zu haben!
    sie sind ja sooo schön...gerade weil sie so wild und ungestüm blühen, da stört jedes Menschen sorgsame Hand...
    - wart - ich muss noch mal hochscrollen!!! -
    und gucken - gucken - gucken -
    der grüne Klee lacht mich an und die wunderschönen blauen Astern sowieso...
    Die Lisbeth - seufz - was hat sie für schönes Winterfell wie sie da durch den Garten auf dich zustreunt...man sieht, es geht ihr saugut!
    gib ihr mal nen Schmecker-Lecker Krauler an Kopf und Bäuchlein...und Gruß von mimi*:-))
    ich glaub ich nehm für meinen Monitor den blühenden Märchenwald voller wildem Gestrüpp in das man sich so schön verkriechen kann, da werden sich Igel und Konsorten aber freuen so gut beschützt zu sein..eine Wonne voller warmer Zweige am Boden und sicher viel Laub für sie!
    du siehst mich ganz begeistrert von deinen schönen Bildern - und wer lugt da aus dem Bahnwärterhaus aus dem Fenster heraus, ist dies amend der BW der da so neugierig guckt was du alles im Garten veranstaltest?
    lacht liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe angel! freu mich dass es dir gefällt!
      ganz so von alleine siehts aber nicht so aus wie´s aussieht - von alleine würde nur gras, brombeeren, ahörner und brennnesseln wachsen.... ein bisschen planung und hin&wieder aufräumen muss schon sein :-D
      xxxxxx

      Löschen
  2. Ihr habt einen Geist- da guckt einer aus dem Küchenfenster!! ;oD
    Einen "geregelten" Jahreszeiten-Ablauf nach guter, alter Manier- den werden wir uns in Zukunft wohl malen müssen. Irgendwie gibts nur noch HauRuck. Bei uns sind heute Morgen früh schon die ersten Autos mit Schnee auf'm Dach zu sehen gewesen! Aber nun, so ist das. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Ich hatte mir gewünscht, dass es nun endlich mal kalt wird. Wunsch erfüllt! Ich lebe richtig auf, geniesse die Bise, die kalt um die Ecken zieht, freue mich über die bunten Laubteppiche am Boden und über den Regen, der soooo dringend nötig war! Natürlich ziehen die schweren Jungs jetzt eine Schnute, weil sie grad nicht mehr auf die Weide dürfen (denn die gerät sonst zum Kartoffelacker, und die Hufeisen verabschieden sich auch, hastdunichtgesehen!). Aber ich hatte vorhin grad eine Geschäftsidee, in welche die Jungs involviert werden, und hab bereits ein Inserat geschaltet....Sie wird für noch mehr Bewegung und Auslauf für sie sorgen- falls sie denn einschlägt! ;oD
    So, wie sich dein Garten "in den letzten Zügen" präsentiert ist er immer noch ganz zauberhaft! Und deine Bemühungen um seine Flora werden sich spätestens im nächsten Frühjahr bezahlt machen......
    Geniesst diesen Sonntag, der zum Einkehren in die eigenen 4 Wände einlädt, frohen Herbst weiterhin!
    Hummelzherzensgrüsse! (speziell auch an das süsse Bethchen, das wollige, winterfellige!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neue geschäftsidee mit pferdchen???
      da bin ich ja gespannt!!
      habs schön gemütlich da bei dir - mit pferdchen & miezchen & herrn hummel! xxxxx

      Löschen
  3. Man merkt es langsam, den Herbst. Aber Du hast wirklich noch viele Blüten im Garten. Ich kann noch Tomaten ernten, aber ich glaube heute ist das dann zu Ende. Es ist richtig eklig draußen, ich verstecke mich heute drin :)
    Gut dass Du nicht alle Verstecke für Igel und Co "platt machst". Man muss auch an solche Dinge denken und nicht alles abschneiden, einsaugen und wegwerfen.
    Schönen Sonntag für euch, dicken Drücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde auch diese kahlen gärten nicht schön - und die natur schneidet ja auch nix ab und kickt es ins all... ;-D z.Z. picken scharen kleiner vögelchen die samen der blumen und die im laub versteckten kerbtierchen - ausserdem sehen die alten stauden so schön aus in raureif & schnee!
      danke & drüüück zurück! xxxx

      Löschen
  4. The changing seasons of your garden show the cycle of life. It is beautiful and sad all at once.

    Thank heavens for pets.

    Suzanne
    http://www.suzannecarillo.com

    AntwortenLöschen
  5. What a difference a storm makes! It has been indeed the mildest October I can remember, but at the back of our minds, we knew it couldn't last. It has turned cold here, but no rain to speak of ... so far! At least you were able to make the most of your garden and its abundance of flowers this year. Now it is time to retreat indoors. Love how you saved the flowers of that red Begonia, and let them shine another day. Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - it could have been worst....
      have a cosy fall in dove cottage! hugs! xxxxx

      Löschen
  6. Du hast völlig recht, Beate. Wir haben ein Jahr der Extreme. Und war es noch vor 2 Wochen wunderschön warm, so ist der Übergang hier auch erstmal sehr kurz ausgefallen. Zum Glück soll es aber morgen bereits wieder trockener und der Jahreszeit angemessen temperiert werden. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man fürchtet sich schon wie´s weitergeht.... xxx

      Löschen
  7. That is the most beautiful glass bowl I have ever seen. At least you are saying goodbye to summer in a beautiful eway.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!
      we live a good hour drive from the bohemian crystal glass hotspots - our parents used to collect it and the fleas are full of it because its total out of fashion.....
      xxxx

      Löschen
  8. What a difference a storm makes! I'm glad to hear that you brought your plants in, a timely reminder for me to do the same with our geraniums, it's been snowing here this weekend! xxx

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich bunt..., und eines Tages komme ich mir diese hellblauen Astern holen, wie schön! Sturm hatten wir noch nicht, aber einen halben Tag Regen die Woche, endlich... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Fotos noch von vor dem Sturm, aber auch die Blüten innen sind toll. Ich mag die Kristallschalenbettung, feine Idee. Muss mal in meinen Schränken suchen, da gibt es noch Prager Hinterlassenschaften. Jetzt haben wir den Sturm und hoffentlich kracht nicht der alte Pflaumenbaum schon ab, ich würde es ihm zutrauen, nachdem Schwester Mirabelle beim letzten mit einem Ächtzen dahin sank. Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  11. Bei Euch blüht es aber immernoch wunderschön üppig. Die Katze ist sooo eine Hübsche!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. sind diese zarten schaumwolken der bergastern nicht zauberhaft? hier haben sie sich auch wieder so toll berappelt (unten trocken, oben haufenweise blüten) und erfreuen mich täglich. auch das noh hellere, kleinblütigere septemberkraut hat sich am bach wieder bewährt. meinen blutweiderich muss ich auch umsetzen. er steht jetzt viel zu trocken. ich hatte ihn letzten herbst, als es dauerregnete und der boden im vorgarten völlig aufgeweicht war, dorthin gepflanzt. dieses jahr war es dort aber wie beton...
    um deine kapuzinerkresse an der hausseite beneide ich dich. hier mögen sie nie so schön wachsen und auch die saat der ringelblumen haben es dieses jahr nicht geschafft, aufzugehen. man sollte halt nicht im juni in urlaub fahren... bei hitze schon gar nicht.
    liebe grüße, hier hat gestern ein heftiger herbststurm die stühle umgeworfen und die gießkannen durch den garten gewirbelt.
    mano

    AntwortenLöschen
  13. Ja, es ist extrem. In Norditalien gab es wieder Überschwemmungen aufgrund der Stürme, und zwei Nächte lang hat der Sturm auch hier gewütet und alles durcheinandergewirbelt. Zum Glück hat es sich nun wieder normalisiert, denn der Regen an sich ist ja durchaus gewünscht! Aber die Extreme sind halt schon beängstigend.
    Deine Bilder sind wunderschön - und ich liebe Deine Begonienblütenschale… so kommt die geknickte Blüte auch noch zum Einsatz! wie passend das letzte Bild zu Halloween - der Geist des Hauses?
    Liebe Grüße! xxxxx

    AntwortenLöschen
  14. Ja, es zieht einen wieder nach drinnen. Obwohl es hier bei uns immer noch recht schön ist und der Regen sich immer noch zurückhält.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. off topic: wollte bei dir das tolle bild kommentieren - ist leider kompliziert und hat trotzdem nicht geklappt.... :-(

      Löschen
  15. Such a beautiful garden, even as Autumn arrives! Love the rich palette of colors and the lush greens.
    xox

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine Herbstpracht bei dir... auch nach dem Sturm!

    AntwortenLöschen
  17. es blüht ja immer noch reichlich bei euch im Garten
    wir hatten ein paar Tage kühl und regnerisch
    inzwischen aber wieder mild und sonnig
    ich muss auch unbedingt etwas im Garten machen
    ehe wirklich Schnee liegt ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. So heartwarming to see your home and garden again! Lisbeth is a beauty, and I spotted someone ;) in the window!

    <3

    AntwortenLöschen