Donnerstag, 3. September 2015

kräuterhexe

kraut:

laut wikipedia unter anderem "ursprünglich: eine nützliche pflanze",   "in der pharmazie eine heilpflanze"
und "im englischen ein abwertender ausdruck für deutsche"....
fragt sich für wen das gemeiner ist - pflanzen oder volk.


das friedliche und nützliche grünzeug jedenfalls wird in meinem garten angebaut - und dank der guten selbstgemachten komposterde und des milden klimas gedeiht es prächtig!
so prächtig dass wir nur einen bruchteil davon frisch verzehren können.
deswegen wird ab und zu tabula rasa gemacht mit der gartenschere und die kräutlein komplett abgeerntet um getrocknet zu werden - für den winter, wenn schnee die beete bedeckt.
aber noch ist sommer, noch wächst es mit schöner regelmässigkeit nach und ist doch jedesmal ein kleines wunder!




basilikum!
wenn man die blätter von den stengeln zupft vor dem trocknen dann geht selbiges schneller - in den stengeln ist arg viel wasser und weg müssen sie sowieso - pieken so im essen.



obststiegen mit back- oder packpapier ausgelegt 
(bloss keine zeitung!) 
sind kostengünstig und hilfreich.




estragon!


die erbauer des bahnwärterhauses haben wirklich an alles gedacht - ein kleiner luftiger dachboden über dem anbau.
perfekt um kräuter zu trocknen.



ganz hinten im beet die wildwuchernde minze - hab schon 4 espressodosen voll mit getrockneter nur von diesem jahr!



in der kiste:
ysop, salbei, 3 ringelblumen
davor:
dill
das grosse runde ist kapuzinerkresse. die wird nicht getrocknet sondern ist die salatbeilage fürs mittagessen. ich baue sie statt klassischem salat an - wüchsiger, robuster, die schnecken sind nicht wirklich begeistert. und ich kann immer soviel ernten wie ich gerade brauche - ein ganzer salatkopf ist meist etwas üppig für nur 2 personen. 



dill und salbei 
dachte nicht dass getrockneter dill noch schmeckt, habe letztes jahr mal eine probetrocknung gemacht und siehe da - fast besser als frisch im aroma!
holt mitten im winter den sommer zurück wenn man ihn auf den matjes streut....
nach dem salbei-von-den-stengeln-fummeln war ich ganz bedröselt vom herben honigduft des krautes:


neun stiegen.
und eigentlich sind sie immer belegt mit irgendeinem kraut für tee oder essen.
und wenn man die bodentür im innern des hauses öffnet dann weht einem ein wunderbares aroma entgegen....




Kommentare:

  1. Hach hört sich das heimelig an . Kräuter habe ich auch im Garten . In manchen Jahren hab ich viel in anderen weniger . Und hin und wieder trockne ich ein paar Sträuße im Carport oder im Holzschuppen .
    Das was Du über den Sommer im Winter schreibst denke ich oft ,wenn ich dann Honig oder Marmelade auf mache . Dann hab ich auch einen Moment wieder den Sommer im Kopf . Wo bei ich den Winter mit viel Schnee liebe . Hoffentlich gibt es dieses Jahr Schnee in meinem Garten . Im letzten Winter haben wir nur einen Hauch davon abbekommen . Tolles Häuschen ... hab übrigens ein weiteres Bildchen von Deiner Mieze vermisst *gg
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. winter mit schnee ist ja für mich das allergrösste (siehe blog). und ja - honig ist flüssiger sonnenschein! sei froh dass ich nicht in deiner nähe wohne - würde ständig vorbeikommen um dir ein glas honig abzuschwatzen ;-)
      xxxx

      Löschen
  2. Ah, den Duft kann ich schon von der Beschreibung her riechen, Beate. Wunderbar Deine Kräuter und Dein Trocken-Boden. Ein echtes Schatzkästlein für den Winter mit dem Duft vom Sommer. Und gegen allerlei Malaisen hilft es dann auch noch.
    Eine feine Ernte weiterhin wünscht Dir herzlich, Sieglinde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe sieglinde!
      bin auch beeindruckt wie gut kräutermedizin wirkt bei den alltäglichen zipperlein! xxx

      Löschen
  3. also beate, wenn du dann in moskau bist und mit den leuten dort akzentfrei parlierst und ich auf das haus, den garten, das wasser und die katz aufpasse, dann könnte es passieren, dass sich deine wilden minzstengel etwas reduzieren, denn davon würde ich gerne welche mit ins nordfriesische nehmen . liebe grüße *rumträum*-bel ☼

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Beate, ich liebe Kräuter. Das ist so was Herrliches. Der Duft und der Geschmack. Ich habe ja auch kleine Tiere die sich gern von Kräutern ernähren und ernte auch regelmäßig. Für den Winter trockne ich allerdings nicht... überlege es aber grade :)
    Hab einen schönen Abend , liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist halt wirklich so viel - ohne dass ich es forcieren würde. und es wäre einfach schade solch ein geschenk verkommen zu lassen :-)
      xxxxx

      Löschen
  5. Mmmh ... rieche die frische Minze! Den Estragon kannst du behalten, aber Dill mag ich auch sehr. Warum lässt Du ihn blühen?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die blüten geben noch mal ein besonderes aroma - hab ich von meiner grossmutter - die hat die immer im ganzen in die eingelegten gurken reingetan - sah auch schick aus :-)
      xxx

      Löschen
  6. Mein Mann hat auch ein Kochkräutergärtchen bei meinem Pa hier im Garten. Manches wächst wie der Teufel, anders will nicht so recht. Ich glaub, da müssen wir uns nochmal damit auseinander setzten. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich sach nur: selbergemachter kompost! reinste wunderwaffe :-)
      xxx

      Löschen
  7. Liebe Beate,
    ich bin begeistert von Eurem Kräuter-Trocken-Dachboden! Danke auch für die Idee mit den Obststeigen, das ist sehr schlau und falls ich mich jemals dazu durchringen sollte unsere ebenfalls gut wachsenden Kräuter zu trocknen, dann weiß ich jetzt wie :) Das mit der Kapuzinerkresse ist interessant, vor allem das die Schnecken nicht scharf drauf sind. Dank Dir auch für diesen Tipp. Auf jeden Fall hat Du einen richtig guten Kräutergarten und ich hab jetzt wieder viel von Dir gelernt.
    Liebe Grüße und auch ein schönes weekend für Euch von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. you´r welcome! als kind - in der DDR - hatte ich ein buch: "man muss sich nur zu helfen wissen" - nicht dass ich einen konkreten tip daraus behalten hätte - aber die idee dahinter dass man im alltag mit etwas nachdenken und die eingetretenen pfade verlassen auf gute lösungen kommt hat auf jeden fall gefruchtet :-)

      Löschen
  8. Oh how wonderful. I am quite jealous of your excellent herb crop.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. it´s not so hard to achieve than one would think - and your climate seems me much better for the mediterranean herbs!
      xxxxxx

      Löschen
  9. so cool that you collect and dry herbs. It is great to see that. There are so many herbs that can be used not only for tea but also for spices, all we need is collect and dry them. My grandmother does that too and I do it sometimes....and sometimes I dry ordinary flowers just because I want to keep them or make some kind of dry floral arragements with them.

    AntwortenLöschen
  10. Deeply lovely post and harvest alike, dear Beate. I swear, I could almost smell the earthy, inviting, healing, nourishing scents of those herbs through the computer screen. What a marvelous, life enriching haul you've amassed from Mother Nature this year. I hope that each and every leaf is a pleasure for you and all those you may share them with.

    Tons of hugs & happy weekend wishes,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Bevor ich in den Urlaub gefahren bin wollte niemand meinen Balkonbasilikum in Pflege nehmen und nach Hause konnt ich ihn nimmer fahren, da hab ich schnell in der Micro getrocknet. Ich gebs zu ned umweltschonend, aber ich wollte den lieben Basilikum ned einfach versterben lassen. Nächste Woche muss ich hoffen, dass das Wetter noch zulässt im Garten ein paar Sachen zu ernten und trocknen. Der Winter kommt ja bestimmt schneller als man denkt.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  12. Hi Beate, nice to be back in your garden after almost 2 months! You have the green fingers and can transform a bare place to a lush garden. herbs are well respected here in Greece,too and can be used in many ways. You must be really proud of your hard work and the beautiful results.

    AntwortenLöschen
  13. I love growing herbs in my garden (mostly because they are easy and just do their thing without needing much attention...) How beautiful do your herbs look hung up to dry? Lovely photos! xxx

    AntwortenLöschen
  14. I can almost smell the aroma from here. :) Lovely to see your work in progress. The end of summer is always such a beautiful time in the garden. It reminds me of my years of growing herbs and veggies in pots, as well as my mom's extended garden.

    AntwortenLöschen