Montag, 25. April 2016

kaffeeklatsch


 




die zukünftige trägerin dieses wunderbaren liberty-stoffes kam zur ersten anprobe. mit selbstgebackenem kuchen, eierschecke ohne boden! mmmhh!!
es wurde ein freundlich verplauderter nachmittag mit kaffee und sekt. die anprobe lief wie geschmiert - nach anfänglichen holprigkeiten..... tipp an alle die sich das erste mal was schneidern lassen: der fachmann/die fachfrau ist der/diejenige mit den stecknadeln in der hand! auch wenn am anfang der anprobe das kleidungstück noch wie ein sack an euch zu hängen scheint - einfach stillstehen und zuschauen - und dann staunen :-)




nur den vorhang, den teppich und die kissenhülle habe ich mal neu gekauft - auch schon ewig her. der rest ist zwischen 30 und 100 jahre alt - neudeutsch: vintage. vom flohmarkt, trödler oder geerbt.........







bonuskatze. die original fenster harren ihrer restaurierung.........




Kommentare:

  1. Das sieht alles so hübsch aus, der gedeckte Tisch, wie eine Einladung per Foto :)
    Wird das ein schönes Kleid aus diesem floral bedruckten Stoff? :)

    Liebe Grüße in dein wunderbares Zuhause <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön <3 <3 <3
      genau - ein kleid - und hoffentlich schön ;-)
      xxxxx

      Löschen
  2. ;D "der fachmann/die fachfrau ist der/diejenige mit den stecknadeln in der hand!" Da der Fachmann/die Fachfrau bewaffnet ist, würde ich da auch mucksmäuschenstill stehen. Sicher ist sicher. ;)

    Das klingt nach einem richtig guten Nachmittag und sieht auch so aus. Alles da, inkl. Katze. ;)

    Wünsch dir einen schönen Wochenstart! <3

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt lass die Schneiderin mit den Stecknadeln ans Werk , dann klappt das auch mit der Passform ;) Und was beobachtet die Mieze da ??
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Moin moin liebe Beate, da bin ich wieder:-) Brauchte mal ne Auszeit. Jetzt wühle ich mich gerade durch meine Lieblingsblogs und sehe deine feine Kaffeetafel, gern wäre ich dabei gewesen, so gemütlich und der Kuchen sieht echt lecker aus. Hab noch nie ne echte Eierschecke gegessen. Vielleicht im Juni auf Rügen. Lisbethchen ist ja so groß geworden, Kinder wie die Zeit vergeht... Deinen Post über Pflegecremes kann ich nur unterstreichen. Nichts geht über Lachfalten♥ Hab eine wunderschöne Woche, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. juhu!
      auf rügen wirst´e keine bekommen - da musst du schon nach südost-sachsen fahren :-)
      <3liche grüsse xxxxx

      Löschen
  5. Ach da würde ich auch gern zum Kaffeeklatsch und Anprobe vorbeikommen. Viel schöner als im schnöden Shoppincenter ;)
    Hat sich wer gepiekt?
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum glück gab´s keine verletzten :-)
      <3 xxxxx

      Löschen
  6. Du nähst auch für andere? Großes Fragezeichen? Stoff, Blümchen und Kaffeetisch hinterlassen einen so feinen Eindruck von einem gemütlichen Anprobetermin... Und meine Kaffeekanne grüßt dann mal herzlich zu ihrer Zwillingsschwester bei dir hinüber ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur noch für freunde die das auch zu schätzen wissen!
      grosses ausrufungszeichen! tja - kahla-kult ;-)
      xxxxxx

      Löschen
    2. Mit dem Service frühstücken wir immer noch beim Schwiegervater an der Neiße...:-) Mit frischgelegten Eiern dazu... LG

      Löschen
  7. Was für schöne Bilder. Ich erinnere mich noch sehr gern an all die Anproben mit meiner Oma.Ich fand das immer wunderbar. Vor allem finde ich es toll, dass es jetzt bei dir auch einen Kaffeeklatsch gab so wie meine Blogserie. Solche Leute sind mir grundsätzlich sympathisch. Vor allem, wenn es dann auch noch ein so schön gedeckter Kaffeetisch ist. Und wie Tina schon bemerkte, das Picksen hat ja seinen ganz eigenen Charme...haha....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. passiert mir eigentlich sehr selten dass es piekst - aber die unterwäsche wird gern mal mit angenadelt....
      xxxxx

      Löschen
  8. Your little coffee table looks really cozy. The tablecloth, cups and saucers, coffeepot and little vase of spring flowers: what a wonderful combination. The fabric looks nice to. I'm sure the future wearer of the dress will look absolutely stunning in it. Love, Ann. xxx

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein hübsch eingedecktes Tischchen.. man mag sich sofort niederlassen ;)) Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ob ich mal nur was für mich geschneidert bekomme?! Das würde mich glaub auch total aufgeregt sein lassen, wenn jemand absteckt und um mich rum läuft und ich wär zappelig und ungeduldig :)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das klappt sicher! nur stillstehen tust du besser :-)
      danke für die socke! kann man lernen - auch noch als grosses mädchen!
      xxxxx

      Löschen
  11. Hello twin lamp! Your home always looks so artfully relaxed and fabulous, a perfect example of not having to buy new to create a gorgeous interior.
    Lisbeth would feel at home at our house, our ancient wooden windows all need repairing! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. thanx!!!
      if lisbeth wants to travel i´ll send her to you and your two sweet cats :-) xxxxx

      Löschen
  12. Eierschecke ohne Boden...ich staune immer wieder, was es doch für verschiedene Sorten gibt. Letztens war ich mit Ghislana im Momo und es gab Leutewitzer Eierschecke zusätzlich zur Freiberger...die war dick, wie die Dresdner, auch mit Quark, aber oben drauf Eischnee.... Wir haben vor lauter Quatscherei das Foto vergessen....lecker.
    Fachfrau mit Nadeln...da braucht man schon Vertrauen....:-)
    Doppelfenster...erinnert mich sofort an unser Leipziger Häuschen, was nun leider die Kunststoffvariante hat mit den fehlenden grünen Fensterläden.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man einer fachfrau nicht vertraut - wem dann???
      das mit dem fehlenden schecken-foto ist ja ein riesiger faux pas! tss! 2 blogger und keiner machten bild - also neee! ;-)
      xxxxxx

      Löschen
  13. Das sieht auf alle Fälle nach einem tollen Nachmittag aus.
    Und ja, der mit den Nadeln ist der Chef, wer zappelt wird gepiekst.
    Und wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die Klappe halten.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sunny! ich sehe du kennst dich aus - deine mutter war da sicher eine gute lehrerin :-)
      xxxxx

      Löschen
  14. ach sieht das gemütlich aus..
    da möchte man doch gleich Platz nehmen..
    das Kleid wird sicher sehr schön..der Stoff gefällt mir
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Ja, das sieht sehr gemütlich aus - Kaffeehauskultur im roten Salon! Daumen hoch auch für die "Bonuskatze" - du weißt, was wir brauchen!!!
    Ich habe heute die neueste Ausgabe des MAGAZINs aus dem Postkasten geholt und auf dem Titelbild waren: (halt dich fest) Beate und Lisbeth, unverkennbar! Habe ein Foto gemacht, konnte aber bei dir keine E-Mail-Adresse finden...
    Auf dasmagazin.de ist es noch nicht online, aber vielleicht in den nächsten Tagen.
    Sei weiter so, wie du bist: wild und frei und wunderbar!
    Ganz liebe Grüße von
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi - da muss ich doch gleich mal gucken - bei dir und beim magazin und ausserdem mal meine adresse bei dir hinterlassen!
      hier mache ich es meist so - wer meine mail-adr. möchte hinterlässt seine in einem komment, den ich dann nicht veröffentliche. so spart man sich das spam-löschen :-)
      schön von dir zu hören!!! xxxxx

      Löschen
  16. Beate, Du bist wirklich eine Vintage-Queen, wenn ich das so grauenhaft Neudeutsch ausdrücken darf! Es sieht bei Euch soooo gemütlich und geschmackvoll aus, da würde man gerne zum Kaffeeklatsch kommen und sich ein Kleidchen anpassen lassen ;-)

    xxxxx Nadine <33333

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. o.k. - ich setz schon mal kaffee auf - bringst du sachertorte mit?? ;-)
      xxxxxx

      Löschen
    2. ja, bitte eine Melanche ... willst Du die Sachertorte mit oder ohne Schlagobers (Verzeihung: Schachsahne)?

      Löschen
  17. Oh, darf ich mich dazusetzen? Ihr müsst die Eierschecke auch gar nicht essen, das schaffe ich allein *gierig guck* :-) Wie das mit dem Abstecken geht, das weiß ich genau. Wenn ich gezappelt habe, gab es von Frau Mama schon mal einen Piekser. Das waren noch Zeiten... Als Teenie habe ich es gehasst. Heute würde ich sonstwas drum geben.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bitteschön :-)
      ja - so ändern sich die zeiten! und weisste was - ich hätte gern jemanden der mal für mich was näht - weil abstecken an sich selbst geht nur bedingt.....
      xxxxx

      Löschen
  18. Kaffeeklatschen ist was ganz Feines! Einfach nur gemütlich beisammen sitzen, was Leckeres futtern und das Leben geniessen. Müsste ich auch mal wieder machen mit ein paar lieben Frauen. Das vintage Zusammengewürfel an deinem Tischchen mag ich sehr, und das kleine Madamchen, das am Fenster Posten bezogen hat, auch!
    Hast du da eine Zwiebelmusterkanne? Meine Oma hatte das Zwiebelmustergeschirr- ich war als Kind immer ganz besonders angetan davon, und es kam nur zu besonderen Gelegenheiten auf den Tisch. (Am allerliebsten mochte ich das Geschirr, wenn Oma's superdicke, superleckere Schwarzwäldertorte darauf servier wurde. Hachzzz.....!!) Und ich liebte die bunten Kristallweingläser, die sie hatte. 2 davon hab ich geerbt. Sooo schöne Erinnerungen!
    Wie weit ist denn das Kleid inzwischen gediehen? Gibt's Fotos davon? Bin gespannt!
    Hab einen entspannten Abend noch, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - zwiebelmuster aus kahla. vom trödel :-) aber nur diese kanne. ansonsten ja mix´n match mit sammeltassen und so. schwarzwälderkirschtorte hab ich ja ewig nicht gegessen! wird wohl mal wieder zeit.....
      das kleid hab ich heut fertig gemacht bis auf den saum - der muss jetzt anprobiert werden. ob ich sie zu fotos überreden kann weis ich noch nicht. und ich kanns nicht modeln - sie ist sehr zart :-)
      gute nacht! xxxxxx

      Löschen
  19. Ich bin, um ehrlich zu sein, schon seit einiger Zeit ein "stiller" Leser dieses tollen Blogs. Bin besonders von den herrlichen Bildern aus der Sächsischen Schweiz (wir kommen ursprünglich ein bisschen" aus der Ecke", war schon als Kind dort wandern und auch jetzt noch mit großer Begeisterung, wenn immer sich Gelegenheit dazu ergibt(leider nicht soo oft, weil wir nicht mehr so nah wohnen, aber der Papststein ist eines unserer Lieblingsplätzchen...und das dann bei dir im Blog zu entdecken...und die gleiche Begeisterung dafür zu spüren!!!)und von den liebevoll fotografierten Alltäglichkeiten begeistert. Ich bin z.B.auch so ein "Blümchenpflücker" und finde es ganz wunderbar, davon zu lesen. Von all den Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit und den tollen Kleidern mal ganz abgesehen :-)

    Liebe Grüße ins Bahnwärterhäuschen, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo steffi! da freu ich mich ja - über dein "heimliches" lesen und dass du dich jetzt zu einem komment entschlossen hast! und vor allem darüber dass ich eine gleichgesinnte in dir habe was die schönheit "unserer" gegend betrifft :-)
      xxxxx

      Löschen
  20. hach, einfach schön, dort zu sitzen! wenn ich mal komme, bringe ich meinen spezialapfelkuchen mit.
    wird aber noch ein bisschen dauern ;-)!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  21. Hier sieht es gerade ähnlich aus, ich bin nämlich ausgezogen, um ein Haus und die 2 Katzen darin zu hüten und die eine Glückskatze hockt auch den halben Tag am Fenster und guckt nach den Vögelchen à la Katzen-TV :) Gerade läuft sie mir über die Tasten, dabei sollte sie längst schlafen. Na, sie nehmen mich noch nicht ganz voll. Ist der erste Tag heute. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  22. Gorgeous springtime images! That first photo took my breath away. It looks like a classic oil painting. Stunning!

    Tons of hugs,
    ♥ Jessica

    AntwortenLöschen
  23. Die Fachfrau ist die mit den Nadeln in der Hand-wie wahr. Als ich mein gebraucht gekauftes Brautkleid habe ändern lassen, war ich auch dem Weg zur Schneiderin durchaus kritisch, ob sie das wirklich kann. Beim Umziehen (in ihrem Schlafzimmer, wo viele ihrer selbstgenähten Kleidungsstück offen hingen) könnte ich mich schon überzeugen, dass sie wohl weiß, was sie tut. Wusste sie auch. Einfach perfekt. Ich war froh, meine Klappe bezüglich Kritik gehalten zu haben und habe mich nur geärgert, dass ich ihre Adresse vorher nicht gehabt habe. Sie hätte mir mit Sicherheit das perfekte Brautkleid genau nach meinen Wünschen geschneidert.
    Ich selbst habe immer nur für meine Kinder genäht. Für die galt schlicht: bunt, bequem und zum Spielen geeignet. Bei Anproben waren die absolut entspannt.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kein wunder - bei mama :-)
      deinen komment möchte ich gern rot einrahmen! dankeschön! xxxx

      Löschen