Donnerstag, 27. Oktober 2016

herbst / anfang und ende zugleich





die letzten kräuter - die ersten stiefmütterchen
oregano für viele heisse suppen und wärmende nudelgerichte, spitzwegerich gegen den husten, den der bahnwärter im winter aus der stadt mitbringt.
die stiefmütterchen habe ich aus samen gezogen die ich von meinen letztjährigen gewann - bin selbst verblüfft dass es funktioniert hat. und so gut! konnte noch eine ganze palette an eine freundin verschenken!
mit gekauften samen habe ich nicht solche erfolge..... 







die hortensien ändern täglich ihre farbe und der topinambur scheint höher als das haus!
die winterroutine mit 1x wöchentlich holzhacken hat angefangen und das leben findet fast nur noch im bahnwärterhaus statt. vorbei die sonnendurchfluteten tage im sommersalon - seid gegrüsst ihr herbst- und winterabende am bullernden ofen mit heissem holundersaft und dicken aufläufen im rohr......










auf den bergen schneit´s schon.





Kommentare:

  1. Danke für die schönen Herbstbilder. Mach es Dir gemütlich drinnen! Heißer Saft und Auflauf klingen schon mal schön dazu.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. Deine Hortensien, Stiefmütterchen und fette Henne haben schon die passenden Herbstfarben , während dein Kräuterkorb noch knackig sommmerlich frisch aussieht.
    Solange noch Blätter an den Bäumen sind und es nicht allzu früh dunkel wird, ist der Herbst mein Freund. Also hoffen wir, dass die Blätter sich noch ein bisschen an den Bäumen festkrallen können, sonst muss ich mit Wäscheklammern nachhelfen.. ;-)
    ^^ und drinnen hab ich mit orangen Kürbissen, Lampionblumen und anderen orangen Blumen versucht, die Wohnung zum Glühen zu bringen und dass, obwohl orange überhaupt nicht meine Farbe ist.
    LG :-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: (wieder mal)
      Lisbethchen würde ganz hervorragend zu der orangen Deko passen mit ihren rötlichen Fellflecken, also her damit ^^
      LG

      Löschen
    2. stell mir grad vor wie du auf der leiter stehst und blätter anklammerst...... :-D
      an kürbissen, blumen, schmetterlingen mag ich orange - an mir auch nicht so - aber um es drinnen gemütlich zu machen ist es eine schöne farbe!
      xxxx

      Löschen
    3. @p.s.: NÜSCHT!!! die bleibt hier! :-)

      Löschen
    4. oh, schade!!

      hihi, das mit der Leiter muss ich mir merken wenn kein Blatt mehr dranhängt ;-)

      Löschen
  3. Jetzt beginnt wieder die Kerzenzeit. Spätestens am Wochenende merken wir es, wenn die Uhren wieder zurück gestellt werden.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Still very colourful and beautiful. I managed to nurse a couple last years' Winter pansies and they've lasted an entire year, I think we'll have to say goodbye very soon now. xxx

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schöner Beitrag, fast schon sinnlich geschrieben. Man möchte direkt ins Haus laufen und sich an den Ofen setzen :)
    Die Bilder sind ein Traum. Wenn man "das" nicht vor der Linse hat, nützt auch die teuerste Kamera nichts.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Hui, der Bastkorb ist aber neu, sticht richtig raus. Nutze ich auch sehr gern, wenn wir Pilze sammeln. Allerdings werden sie zu gern vom Hund zerkaut :-( LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. Dein Post macht mir gute Laune. Und das will was heißen, denn ich mag zwar den Herbst, aber hier ist es seit Tagen grau und bewölkt. Das schlägt dann doch auf die Stimmung. Du "verkaufst" mir allerdings jede Wetterspielart so wunderbar, dass ich sofort Lust auf bullernde Öfen und einen leckeren Auflauf habe. Gemütlichkeit steht bei diesem Wetter echt hoch im Kurs... der Shweinehund ist gerade riiiiiesengroß. *g* Hetz ihm mal Lisbeth auf den faulen Hals. ;D

    Herzlichen Gruß!

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Dein Garten sieht noch nach Somner aus. Bei uns blüht auch noch ziemlich viel. Einzig diese riesenblättrigen Pflanzen deren Namen ich nicht weiß, sind vergammelt. Aber nein diese gammeligen Blätter darf man angeblich nicht wegmachen sonst geht die Pflanze kaputt. Puh nicht schön sag ich Dir ;)
    Da siehts bei Dir herrlich aus. Göga wär neidisch auf Deine Stiefmütterchen ;)
    Grüße in eure Idylle

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein schöner Herbstpost, liebe Frau Bahnwärterin..., und so liebenswerte Details am Hauseingang... Mit "absichtsvollen" Stiefmütterchensaaten hatte ich noch kein Glück, aber mal da mal dort geht im Garten eins auf ;-). Die weißen schmalblättrigen Astern blühen bei mir auch noch wie verrückt... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, Beate, der Spitzwegerich, ohne den huste ich mir im Winter die Lunge kaputt, das ist so ein göttliches Heilkraut :))
    Und so wundervoll, ich kann bald die Aufläufe riechen, heißer Hollundersaft... der Ofen. Ach, ihr habt schon ein kleines Paradies, das ihr euch selbst geschaffen habt.
    Dicken Drücker, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  11. Such a beautiful, lively garden! Pansies look like little friends on your doorstep. I can imagine how happy they make you feel every time you look at them!

    Sending warmest hugs and lots of love to you!!

    AntwortenLöschen
  12. I've got Oregano in my garden too. It's been in a pot for well over 10 years and always comes up again. Well done on raising the Violets (though I must say I prefer the name Stiefmütterchen) from seed. Your garden is still looking quite colourful. Here, even the Hydrangeas (Hortensien) have lost all of their colour long ago. xxx

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön sind Deine selbstgezogenen Stiefmütterchen. Denkst Du an "meine" Wickensamen, bitte!!? Du hattest da ja was in Aussicht gestellt...
    Herbst ist eine schöne Jahreszeit, das finde ich auch. Im Winter im Warmen zu sitzen gibt einem ein sehr behagliches Gefühl und wenn man dann noch von der herbstlichen Ernte zehren kann, umso besser. Winterfest haben wir noch nicht alles gemacht, aber dieses Wochenende ist es dran. Dann kann der November kommen.
    Liebe Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein - hab ich nicht vergessen! allerdings weis ich nicht ob die samen was taugen - es war so feucht dass sie ich sie noternten musste. vll mache ich erstmal eine keimprobe - o.k.?
      ich mache gerade kürbis-kartoffel-sahne-auflauf - sehr behaglich ists grad hier!
      ein schönes weekend für dich! xxxxx

      Löschen
  14. ich geh wirklich sehr gern mit dir durch den garten vom bahnwärterhäuschen! schade, dass es vorläufig erstmal damit vorbei ist.na ja, mit schnee sieht er bestimmt auch schön aus...
    dann wünsch ich dir ein kuscheliges wochenende am ofen mit vielen kerzen und heißem tee (mit oder ohne rum).
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - schneeeee!!!! :-)
      rum is ne prima idee....hicks.......
      xxxxx

      Löschen
  15. Hallo Beate,
    bei dir blüht ja noch so viel.
    Herbstasten mögen meinen Garten leider nicht, sie verschwinden immer wieder.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Hui, Frau BWH, dein Garten ist ja noch richtig "knackig"! Da blüht noch sooo viel...wenn ich da in unseren Garten schaue, der ist total hinüber. Nur der wilde Ahron leuchtet in den schönsten Gelbtönen wenn die Sonne sich drin verfängt. Aber sonst ist er, unser Garten, ganz und gar im Vergehen befindlich. Allerdings hat auch das seinen Reiz, und es gehört sich ja auch so.
    Ohja, der Schnee- der war bei uns auch schon sehr, sehr nahe! Mein Rönochen hat schon seine Winterstiefelchen angekriegt, da lasse ich mich nicht auf die Äste raus. Und ganz ehrlich? Ich freu mich auf den ersten Schnee bis hier runter. Aber erst woll'mer doch noch den wunderbaren Herbst geniessen. Und morgen gibt's unser Kürbis-Pilz-Ragout. Also: Zwiebeln, Knoblauch, Kürbis und ganz viele Champignons (frisch) würfeln und andünsten. Mit Rotwein ablöschen, würzen. Dann getrocknete Steinpilze mit dem zum Aufweichen verwendeten Wasser dazugeben, köcheln lassen. Zum Schluss einen ordentlichen Schluss Rahm reinkippen. Zu Bratkartoffeln und einer guten Handvoll Schnittlauch drüber schmeckt das einfach so umwerfend lecker nach Herbst....wunderbar!!
    Habt ein herrliches WE, kraul mir das Lisbethchen, ganz liebe Grüsse!
    PS: Ich mag Stiefmütterchen (die im Topf! ;oD) sehr gerne, die haben so ein freundliches Gesichtchen. Wie schön, dass es ihnen bei dir scheinbar so gut gefällt!
    PS2: Nicht vergessen: heute dürfen wir eine Stunde länger schlafen! ;oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na die fotos sind nicht gerade von gestern :-)
      wir freuen uns auch auf den schnee - vor allem lisbeth! das wird ein spass!!!
      aller<3lichsten dank für das kürbisrezept!!! klingt fantastisch und die zutaten hab ich im haus - allerdings nur gemischte waldpilze - die allerdings selbst gesammelt und getrocknet.
      und ich schlaf natürlich keine stunde länger :-) ich penn meine 7,5h und dann klingelt mein innerer wecker. aber so´ne extra stunde an einem sonntagmorgen ist was feines.....
      eigentlich müssten die blumen "grossmütterchen" heissen - wegen der freundlichen gesichter mit den "lächelfalten".
      dicken drücker! xxxxxx

      Löschen
    2. Oujaaa, ich freu mich auch schon auf die Gesichtchen meiner April-Mietzchen, wenn die zum 1. Mal durch den Schnee stapfen, *ggg*! Die werden staunen!
      Bitte gern geschehen! Stell mich nachher gleich an Herd und freue mich auf das deftige Mahl. Komm nämlich grad mit knurrendem Magen vom Reiten!
      Hab heute natürlich auch keine Stunde länger geschlafen, weil die Ponys am WE eh' schon 2 Stunden länger auf uns warten müssen morgens. Aber du sagst es: So'n Stündchen mehr macht was her! (und reimt sich sogar, hö-hö!! ;oD)
      Der mit den Grossmütterchen ist gut! Da bleiben wir doch mal dabei, ne?? ;oD
      Habt es schön heute!

      Löschen
  17. Das mit den Samen klappt immer solange, bis Monsanto die Finger mit drin hat.

    AntwortenLöschen
  18. Oh das duftet sicher toll im Bahnwärterhäuschen, wenn ein Auflauf im Ofen brutzelt und dann wird es mit dem Holzofen richtig gemütlich.
    Morgen muss ich noch die letzten Gojis ernten. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen