Samstag, 15. Oktober 2016

in den letzten tagen des september #havelexpedition teil 1



in diesem denkwürdig warmem september machten wir uns nochmal auf - kurz vor dem ende des wahrhaft goldenen spätsommers......

freunde kamen mit, katrin und jens, in unserem "zweitboot". für sie war es eine premiere.
und die startete so holprig wie sich das gehört.
bei der anfahrt zur einsatzstelle in rathenow verrann die zeit während das navi uns über die dörfer lotste - die 1,5h verspätung sollten uns bis havelberg anhängen.

nichtsdestotrotz bauten wir fröhlich unsere boote auf - was auch extra lange dauerte weil die eigner aus der übung waren und die neulinge hatten naturgemäss keine ahnung.
der nachmittag war schon ein später als wir die schifflein endlich richtung wasser bugsierten und beluden:



© jac 2016

© jac 2016


um dann endlich in see zu stechen

zum "einpaddeln" hab ich die pärchen erstmal getrennt - so konnten katrin und jens ein gefühl fürs boot bekommen - ohne die verantwortung fürs steuern - und ohne den stress, den das paddeln im zweierboot am anfang auf eine paarbeziehung ausübt. 

rathenow ist klein - sehr schnell waren wir in der natur:


© jac 2016

© jac 2016


viel war nichtmehr übrig vom tag und die anfahrerei und bauerei hatte uns mächtig geschlaucht. und übung im paddeln hatte auch keiner - der letzte bootsausflug der bahnwärter war 2013.

und so war es schon mächtig schattig als wir den biwakplatz göttlin erreichten.
den muss ich sehr loben!
ein schöner strand - bequem zum anlanden. holzbalken für die boote, feuerstelle, grosser gemauerter grill, rustikale sitzgruppe und ein dezent hinter holzbrettern getarntes dixiklo - sauber.
und das alles für lau!




nachdem wir quartier gemacht, jens eine angeknackste sente repariert hatte und das abendessen in hungrigen mägen verschwunden war, fielen wir in schweren schlaf.....
der bald darauf von geschützdonner und maschinengewehrsalven unterbrochen wurde!!!
auf der karte hatte ich gesehen dass es einen truppenübungsplatz in der gegend gab - aber dass die ausgerechnet in dieser nacht manöver abhielten - damit konnte man nicht rechnen.
unglaublich.

dafür war dann der morgen unsagbar friedlich und schön:



© jac 2016

© jac 2016

© jac 2016




die sonne leckte die nebel auf und es wurde ein kolossaler tag!




© jac 2016

© jac 2016



nachdem wir das nadelwehr grütz mittels einer gigantischen schleuse, in der wir uns sehr klein und verletzlich vorkamen, umfahren hatten guckten wir uns diese wasserstaueinrichtung von der talseite mal an. in gebührendem abstand versteht sich.

mittagspause an einem herrlichen strand voller muschelschalen und leerer schneckenhäuser:





wer braucht schon karibik!
nur das badewasser war saukalt - ob das daran lag dass ich keinen badeanzug trug???


die andere hälfte der expedition kommt im nächsten post......





Kommentare:

  1. Mit Badeanzug wäre es Dir noch kälter vorgekommen ... Je kälter das Wasser ist, je kälter die nassen Lappen am Körper ... als gut, dass Du ihn Dir gespart hast. Ist es schöner zum baden.

    Die morgendlichen Bilder sind traumhaft. Das hat Euer Freund schön eingefangen.

    Paddeln als Paarprobe? Ist mir immer ein Rätsel. Mein Mann und ich haben uns beim ersten Mal nach ein paar Beziehungsmonaten auf der Müritz ein Kajak gemietet und sind einfach losgefahren. Entweder man schwingt im Einklang oder nicht ... Wobei es auch jenseits meiner Vorstellungskraft liegt, dass ein gesunder Mensch nicht Paddeln oder nicht Schwimmen kann. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass meine Eltern beide quasi Fische waren.
    Freue mich auf Teil 2!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nichwahr! der jens macht echt prima bilder!
      wir hatten ja auch nie ein problem im boot. aber wenn man viel in paddelrevieren unterwegs ist da erlebt man mehr von fremden ehen als einem lieb ist :-P
      stay tuned! xxxxxx

      Löschen
  2. Beate, das heißt Du bist da REIN???? Bibber!!!! Echt jetzt???? Und ohne Badeanzug???
    Du, Deine Morgen-nach-dem-Manöver-Bilder sind atemberaubend schön :)
    WAS für ein Abenteuer. Wunderschön. Danke für´s Mitnehmen.
    Dicken Wochenenddrücker von der Méa, die solche "Kurztrips" einfach nur g... findet :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. korrekterweise sinds ja jens´ bilder - da wo "jac" druntersteht.....
      und ja - ich war drin - mit ordentlich kreischen :-) und pudelnackig - besitze gar keinen textilen badeanzug! hihi.
      drücker zurück! xxxxxx

      Löschen
  3. boah, sehr schöne stimmungsvolle Bilder!!
    einen Badeanzug hab ich immer dabei ;-), aber zu kalt ist mir meistens trotzdem ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na EINEN badeanzug hab ich ja auch immer dabei - evakostüm :-) ich geh auch schonmal im november in der ostsee schwimmen wenns mich überkommt! xxxx

      Löschen
    2. wow!! alles unter 18 ° halt ich nicht aus.
      Aber wir haben hier eh kein Meer in der Nähe, so dass mir die Schwimmmbäder bleiben und die brauch ich auch. Ohne Wasser zum Schwimmmen bin ich kein Mensch. Im nächsten Leben oder vielleicht schon im vorigen werd ich sowieso ein Delphin.
      LG :-))

      Löschen
  4. Oh was für schöööne Bilder. Ich konnt nicht widerstehen Deinen post doch zu lesen obwohl ich eigentlich was anderes tun sollte. Hat sich gelohnt :)
    Die Morgenbilder sind atemberaubend, ich liebe die Morgende in der Natur.
    So jetzt aber husch für gefühlt 100 Gäste kochen, puh.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, Drück Dich Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. partyservice????
      live war s ja noch viel toller - mit sound- & duftspur :-)
      danke und dir auch! drückerchen! xxxxx

      Löschen
    2. :) oh ja. tief durchatmen. Schön morgens.
      waren nur 20 Gäste und es war sehr schön

      Löschen
  5. Eine Mehrtagestour würde ich auch gern mal mit unserem Boot machen. Ich kann besser mit dem Stechpaddel umgehen und bewundere dich, dass du auch das Doppelpaddel beherrschst!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was heist auch! stechpaddel hab ich nochnichtmal probiert :-)
      mehrtagestour kann ich nur empfehlen - ab 4 tage hat man das gefühl man ist seit wochen unterwegs....
      xxxx

      Löschen
  6. Tolle Bilder. Das wäre ohne nächtliches Manöver ja auch zuuu idyllisch gewesen. Da bin ich echt froh, dass du nur Bilder und kein Video eingestellt hast. ;D

    Bin gespannt auf Teil 2!

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man guck schon ziemlich verwundert aus dem schlafsack wenn man plötzlich von maschinengewehrsalven geweckt wird - mitten im idyllischen brandenburg wohlgemerkt! wir sind ja nicht den kongo runtergefahren ;-)
      xxxxx

      Löschen
  7. Du bist der Knaller - nackisch ins Wassser - brrr! Deine Bilder muss ich meiner Freundin zeigen, sie kommt ursprünglich aus Havelberg und erzählt mir auch oft so Storys von früher. Tolle Bilder! Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi! grüss deine freundin mal von mir! xxxx

      Löschen
  8. Was für starke Fotos, nicht nur die von Jens! Ich bin absolut keine Wasserratte aber da wäre ich gerne dabei gewesen. Der Biwakplatz ist der Hammer, Manöverlärm mal abgezogen. Ich gehe übrigens nur dann gerne schwimmen, wenn man keinen Badeanzug braucht Ich hasse diese Klebeteile am Körper beim Schwimmen. Darum fahren wir so gerne nach Usedom, da gibt es genügend Plätze für ohne. Toller Ausflug + Bericht, liebe Beate!! Besonders cool finde ich das Foto, wo Ihr Frauen so lässig an der Wand lehnt.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die lobe! :-)
      da muss ich dich direkt mal um tips fragen was die badeplätze auf usedom angeht - war schon ewig nichtmehr da! lieben gruss! xxxxx

      Löschen
  9. Die Bilder vom Morgen, ein Schauspiel! Das ist das Leben, und ihr mittendrin <3
    Hier, es ist ja Samstag, gehen sie schon mit den Kleinsten, im Kinderwagen, Richtung Einkaufszentren. Draussen im Grünen, am Rand der Stadt, ist man alleine :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schlimm oder? und dann wundert man sich dass die kleinen dauernd erkältet sind oder gar chronisch krank....
      geniess deinen menschenleeren wiener stadtwald! xxxxxx

      Löschen
  10. So eine Kanufahrt ist richtig schön und macht Spaß. Das habe ich auch mal mit meinem Sohn gemacht. Drei Tage die Lahn runter. Das war klasse.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für jungs ist das natürlich ein riesenabenteuer! :-)
      xxx

      Löschen
  11. "Die Sonne leckte die Nebel auf" - Du bist eine Poetin!!! Und du warst in meiner alten Heimat - oh wie toll! Die Havel ist wirklich wunderschön, in Grütz waren wir letztes Jahr auch, auf´m Havelradweg.
    Dass 2-er Paddeln nichts für jedes Paar ist, haben wir schnell herausgefunden.(Genauso wie Tandemfahren, es wurde nach der ersten Tour wieder verkauft). Jetzt haben wir zwei Einer-Kajaks und die Welt ist in Ordnung ;-)
    Freue mich schon auf Teil 2 deines Reiseberichtes...
    Liebe Grüße,
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aha - einerkajaks. soso ;-)
      ich freu mich ja immer wenn ich mal nicht paddeln muss da noch jemand im boot sitzt - hihi. und genau - sehr idyllisch deine alte heimat - hat uns gut gefallen! xxxxxx

      Löschen
  12. Na endlich! Ich warte schon den ganzen Sommer auf die Paddeltour! Oder habe ich da was verpasst bisher...?
    Schön habt Ihr das gemacht mit dem Paddelanlernen für Eure Freunde. Bootsaufbauen ist eine Wissenschaft für sich und braucht Übung - oder eben Zeit ;-).
    Die Havel radeln wir gern entlang um Potsdam - immer wieder schön.
    Aber vom Wasser aus natürlich noch mal ganz anders. Freue mich auf Teil 2!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast nichts verpasst - wir habens einfach nicht eher geschafft! und wenn die freunde nicht gesagt hätten sie würden das gern mal ausprobieren.....
      als wir noch öfter unterwegs waren haben wir unser boot in einer gemütlichen viertelstunde aufgebaut! nun ja. xxxxx

      Löschen
  13. Liebe Beate, abgesehen vom Manöverlärm ist das ja ein sehr idyllisches Plätzchen. Und die verwunschenen Morgenbilder sind einfach traumhaft. Zum See bleibt zu sagen: ich habe immer Deinen Badeanzug dabei :D LIEBE GRÜSSE aus Prag! Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh prag! wie schön! wir sind ja so nah dran - eigentlich müsste man mal wieder! alles liebe! xxxxx

      Löschen
  14. Sieht nach einer eindrucksvollen Tour aus. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  15. Was für wundervolle, stimmungsvolle Bilder! Zelten ist ja nicht so meins, mein Rücken kriegt da hysterische Anfälle, und ich selber auch, sobald Schwärme von Mücken im Spiel sind, hömmm.... Aber so direkt in der Natur zu übernachten- das hat bestimmt ganz viel für sich! (Mal ganz abgesehen vom "Die hard"-Background....). Ich würde da einfach einen Wohnwagen vorziehen. Werd halt älter und langsam eine Sissy, *ggg*!
    Hier zeigt sich der Herbst grad von seiner allerschönsten Seite, Sonne pur, Himmel blau, buntes Laub und Kühe auf den Weiden, zurück von der Alp. Ich liebe das, wenn abends beim Einschlafen die Glocken bimmeln. Da fühle ich mich immer wie anno dunnemal, als wir jeden Sommer wochenlang auf der Alp lebten. Was ich ja auch heutzutage gerne wieder tun würde. Einfach das ganze Jahr über. Ach, DAS wäre herrlich...!!
    Habt einen gemütlichen Sonntag noch! Wir haben Ferien, juuuuuchzzzz!!
    Drüücker und herzlichste Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schon wieder ferien? tz. ;-)
      warmduscherin!
      ich schlafe selten so gut wie im zelt! die modernen isomatten sind besser für mein morsches kreuz als jedes hotelbett, mücken treten im nördlichen europa seltenst in unangenehmen mengen auf (wir hatten gar keine weil spät im jahr und abends schon ziemlich kalt), das zelt dünstet nix aus im gegensatz zu den pressspanmöbeln im wohnwagen und ausserdem bekommt man den wohnwagen so schlecht transportiert im faltboot!!!!
      aber die "good morning vietnam" soundschleife hätte es wirklich nicht gebraucht......
      xxxxxx

      Löschen
  16. Yep- wir verteilen unsere 5 Wochen Ferien im Jahr schön akkurat so, dass wir alle 8-10 Wochen wieder ein bisschen was haben. Und jaaa...mea culpa. Ich weiss, was das angeht bin ich wirklich eine Warmduscherin! (Würd auch nicht ins kühle Nass hüpfen um die Jahreszeit wie du!) Aber mein Wohnwagen, der hätte kein bisschen Presspan an sich. Ich hätt nämlich so'nen wirklich wunderbaren, hölzernen, mit Runddach und innen hübsch ausgebaut, aber natürlich nur mit gutem Material, am besten recyceltes. Ist ja so ein ganz grosser Traum von mir. Mal sehn, was draus wird. Aber du hast wohl Recht: Für's Faltboot ist das nix, *ggg*!
    Schönen Aaaabend!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und die ponies müssen ziehen oder wie??? :-) xxxxx

      Löschen
  17. Traumhafte Bilder und bestimmt eine traumhafte Tour. Und ja, Paddeln kann eine Paar-Probe sein. Sollte man vielleicht für viel Geld an junge Paare verkaufen *grins*: Wer das schafft, schafft auch eine Ehe! Also bei uns hat es geklappt ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir hatten schon traumhaftere touren ;-) aber irgendwie ist es immer toll - das draussensein, die natur etc........
      coole geschäftsidee - aber wer will schon die wahrheit erfahren - man macht sich doch gern was vor solange es nur geht ;-P xxxxx

      Löschen
  18. so schön stimmungsvolle bilder! da bekomm ich glatt lust, das nächsten sommer auch mal auszuprobieren, obwohl ich ja lieber am wasser spazierengehe als darauf zu sein! aber idyllisch ist es allemal. allerdings hätte ich wahrscheinlich von dem geballere einen herzinfarkt bekommen!!
    freu mich auf den 2. teil!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so schreckhaft :-) paddeln ist nochmal eine ganz andere qualität, aber auch körperlich anspruchsvoller als es aussieht! xxxxx

      Löschen
  19. I am supposed to work, but instead I went on this trip with you! Wonderful photos, and it's unbelievable that camp place was for free! Shame about the military manoeuvers, though. Hope you still managed to get some sleep. It looked very peaceful and amazingly beautiful in the morning, with the mist veiling the landscape. Looking forward to the next installment. xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) the next night 23km down the river was much more quiet! they build this kind of camps with government/EU money to pull tourists in this rural corner of the woods - there is not much more to make some money today then tourism.
      xxxxx

      Löschen
  20. Wir haben hier bei uns in der Gegend ja die Lahn, Paddeln haben wir für nächstes Jahr auf dem Programm. Vor allem auf die Schleusen freue ich mich auch, weil die jede/r noch selbst öffnen und schließen muss. Das ist dann immer eine große Freude für alle Beteiligten mit Ein- und Aussteigen. LG und gute Woche zu dir! Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich ja jetzt schon gespannt auf die berichterstattung!!! :-)
      xxxx

      Löschen
  21. Ach, die Naturbilder sind wieder traumhaft schön, ich glaube wir sollten auch mal was zusammen unternehmen :-) LG Romy

    AntwortenLöschen
  22. Ha! A place as tranquil as that and you get rudely awoken by machine gun fire, who'd have thought it?
    Wonderful photos, it looks like paradise. I love camping (when it's warm!) xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. first i thought i was dreaming it but then recognized that i was not sleeping anymore..... inside tent and sleeping bag it was really warm! :-)
      xxxxx

      Löschen
  23. Da werden gleich Erinnerungen wach...die Havel sind wir auch schon mal gepaddelt. Grinsen musste ich jetzt bei deiner Bemerkung zur Belastung der Zweierbeziehung im Boot....alleine der Aufbau dieses Bootes ist schon immer eine Herausforderung.
    Ein Naturerlebnis ist es aber meistens...du hast ja herrliche Morgenstimmungs-Fotos mitgebracht.
    Danke für die aufmunternden Worte zum Neuanfang...und Gratulation zum Fotowettbewerb bei Elke. Letztes Jahr habe ich mich auch sehr über die Zwiebeln gefreut, die waren super.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  24. Oh Beate! So much beauty! Pictures are unreal - gorgeous, please tell my admiration to the photographer.

    AntwortenLöschen